Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Panasonic Toughbook FZ-S1 Rugged Tablet Test : Optimiert für mobile Mitarbeiter

Passendes Android 10 für Unternehmen. Android 10 bietet eine sauberere und flüssigere UI-Erfahrung als frühere robuste Android Tablets, während sich das helle Hochglanz-Display bei Weitem nicht so körnig zeigt. Allerdings ist das spezielle Zubehör für das FZ-S1 verbindlich, da es nicht mit anderen Toughbook Geräten kompatibel ist.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von DeepL / Ninh Duy), 🇺🇸 🇮🇹
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Ende letzten Monats vorgestellte Toughbook FZ-S1 ist Panasonics neuestes robustes Tablet für kommerzielle oder behördliche Anwendungen, bei denen Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit Vorrang vor extremer Dünnheit und Auflösung haben. Das neue FZ-S1 zeichnet sich dadurch aus, dass es mit Android 10 vorinstalliert ist und als eines der ersten 7-Zoll-Tablets der Enterprise Klasse sowohl das Hoch- als auch das Querformat unterstützt.

Das Panasonic Tablet ist vollgepackt mit Features, die auf der offiziellen Produktseite detailliert beschrieben werden. Bestimmte Online-Kanäle von Drittanbietern bieten das Gerät bereits für rund 1.700 US-Dollar oder mehr an. Da 7-Zoll-Enterprise-Tablets relativ selten sind, vergleichen wir das FZ-S1 mit größeren Modellen sowie mit dem viel älteren Panasonic Toughpad FZ-B2.

Weitere Panasonic Tests:

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Panasonic Toughbook FZ-S1 (Toughbook FZ Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
7.00 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 216 PPI, 10-point capacitive, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm jack, Helligkeitssensor, Sensoren: Ambient light, compass, gyroscope, accelerometer
Netzwerk
Bluetooth 5.1, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.1 x 193 x 131
Akku
20 Wh, 3200 mAh Lithium-Polymer, wechselbar
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Webcam: LED flash
Primary Camera: 13 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
12 Monate Garantie, Lüfterlos, Ruggedized, Wasserdicht
Gewicht
503 g, Netzteil: 100 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

potential competitors in comparison

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
07.2021
Panasonic Toughbook FZ-S1
,
503 g19.1 mm7.00"1280x800
78.1 %
02.2021
Panasonic Toughbook FZ-A3
SD 660, Adreno 512
930 g16.4 mm10.10"1920x1200
82 %
08.2015
Panasonic Toughpad FZ-B2
N2930, HD Graphics (Bay Trail)
590 g27 mm7.00"1280x800
Durabook R11
i5-8250U, UHD Graphics 620
1.2 kg20 mm11.60"1920x1080
10.2020
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
,
499 g10.9 mm8.00"1280x800
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gehäuse

Das Gehäuse ist MIL-STD-810H zertifiziert mit einer Fallhöhe von bis zu 5 Fuß auf Beton. Seine Kanten und Ecken sind jedoch nicht gummiert, wie bei den meisten anderen robusten Tablets und Laptops. Das Gerät ist daher anfälliger für oberflächliche Schrammen und Kratzer.

Das vielleicht markanteste Merkmal des FZ-S1 ist seine Fähigkeit, auf der Rückseite proprietäre Aufsätze für zusätzliche Funktionen wie Akkuverlängerungen, Scanner, Docking-Stationen und mehr zu tragen. Dieses Zubehör ist einzigartig für das FZ-S1 und daher nicht mit anderen Tablets, einschließlich denen von Panasonic, kompatibel.

Das FZ-S1 hat nicht die gummierten Kanten oder Ecken vieler anderer Enterprise Tablets
Das FZ-S1 hat nicht die gummierten Kanten oder Ecken vieler anderer Enterprise Tablets
Die herausnehmbare Batterie ragt auf der Rückseite deutlich hervor
Die herausnehmbare Batterie ragt auf der Rückseite deutlich hervor
Der Rahmen ist fest und biegt sich praktisch nicht, wenn man versucht, seine Kanten zu verdrehen
Der Rahmen ist fest und biegt sich praktisch nicht, wenn man versucht, seine Kanten zu verdrehen
Eine große LED-Anzeige am vorderen Rand blinkt ständig, wenn es neue Benachrichtigungen gibt
Eine große LED-Anzeige am vorderen Rand blinkt ständig, wenn es neue Benachrichtigungen gibt
Die strukturierte Rückseite erleichtert das Greifen des Tablets, und eine Schlaufe kann zum Umwickeln des Handgelenks angebracht werden
Die strukturierte Rückseite erleichtert das Greifen des Tablets, und eine Schlaufe kann zum Umwickeln des Handgelenks angebracht werden
Der Schalter für den Akku ist klein und für Benutzer mit größeren Fingern sehr schwer zu greifen
Der Schalter für den Akku ist klein und für Benutzer mit größeren Fingern sehr schwer zu greifen
Ein Kreuzschlitzschraubendreher ist erforderlich, um Anbauteile im laufenden Betrieb auszutauschen
Ein Kreuzschlitzschraubendreher ist erforderlich, um Anbauteile im laufenden Betrieb auszutauschen
298 mm 192 mm 20 mm 1.2 kg272 mm 196 mm 16.4 mm 930 g227.1 mm 146.6 mm 10.9 mm 499 g203 mm 132 mm 27 mm 590 g193 mm 131 mm 19.1 mm 503 g

Anschlüsse

An integrierten Anschlüsse gibt es nur einen einzigen USB-C-Anschluss neben einer 3,5-mm-Kopfhörerbuchse. Der USB-C-Anschluss unterstützt Video-out, wodurch es möglich ist, externe Monitore an das FZ-S1 anzuschließen.

Oben: Handgelenkband-Schlaufe
Oben: Handgelenkband-Schlaufe
Unten: Stifte für optionales Zubehör
Unten: Stifte für optionales Zubehör
Links: USB-C 3.0 (On-the-Go, Laden, DisplayPort), Lautstärkeregler, Power-Taste
Links: USB-C 3.0 (On-the-Go, Laden, DisplayPort), Lautstärkeregler, Power-Taste
Rechts: 3,5-mm-Kopfhörer
Rechts: 3,5-mm-Kopfhörer

Kommunikation

2x2 Wi-Fi 5 kommt standardmäßig mit optionaler Sierra AirPrime EM7511 4G LTE Unterstützung. Die Übertragungsraten sind nur etwa halb so hoch wie bei den meisten anderen Wi-Fi-5-Geräten.

Für den Zugriff auf die optionalen Nano-SIM-Steckplätze muss zuerst der Akku entfernt werden
Für den Zugriff auf die optionalen Nano-SIM-Steckplätze muss zuerst der Akku entfernt werden
Leerer M.2-Steckplatz für WAN-Unterstützung. Leider scheint die Funktion bei unserer WAN-losen Konfiguration deaktiviert zu sein
Leerer M.2-Steckplatz für WAN-Unterstützung. Leider scheint die Funktion bei unserer WAN-losen Konfiguration deaktiviert zu sein
Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Panasonic Toughbook FZ-A3
 
607 MBit/s ∼100% +92%
Durabook R11
Intel Wireless-AC 9260
389 (317min - 438max) MBit/s ∼64% +23%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
316 MBit/s ∼52%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
802.11 a/b/g/n/ac
315 MBit/s ∼52% 0%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durabook R11
Intel Wireless-AC 9260
592 (333min - 683max) MBit/s ∼100% +72%
Panasonic Toughbook FZ-A3
 
388 MBit/s ∼66% +12%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
345 MBit/s ∼58%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
802.11 a/b/g/n/ac
310 MBit/s ∼52% -10%

Webcam

Die vordere 5-Megapixel- und die hintere 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus sind scharf mit minimaler Körnigkeit oder Rauschproblemen. Die Farben sind jedoch ungenau und standardmäßig sehr warm.

ColorChecker
39.6 ∆E
31.7 ∆E
34.3 ∆E
34.1 ∆E
31.3 ∆E
27.9 ∆E
41.4 ∆E
36.3 ∆E
33.7 ∆E
29.9 ∆E
18.6 ∆E
28.3 ∆E
39.6 ∆E
28.7 ∆E
31.4 ∆E
14.8 ∆E
26.2 ∆E
26.9 ∆E
2.3 ∆E
11.8 ∆E
23.3 ∆E
28.2 ∆E
26.1 ∆E
12 ∆E
ColorChecker Panasonic Toughbook FZ-S1: 27.43 ∆E min: 2.33 - max: 41.36 ∆E

Garantie

Eine einjährige eingeschränkte Herstellergarantie wird standardmäßig mitgeliefert anstelle der drei- bis fünfjährigen Basisgarantie, die bei professionellen Geräten üblich ist.

Display

Im Gegensatz zu den meisten Displays mit Gorilla-Glas-Schutz verwendet das FZ-S1 stattdessen Dragontrail Glas. Die Bildqualität ist knackig und fast ohne Körnigkeitsprobleme, anders als bei einigen robusten Laptops wie dem Durabook S14I. Der Nachteil ist jedoch die erhöhte Blendwirkung durch das glänzende Overlay.

Das Kontrastverhältnis ist mit etwa 700:1 anständig und die maximale Helligkeit ist immer noch viel heller als bei den meisten normalen Consumer-Tablets. In der Tat zeigen unsere unabhängigen Messungen eine maximale Helligkeit von fast 700 nits im Vergleich zur Herstellerangabe von 500 nits. Für ein noch helleres Display sollten Nutzer vielleicht das größere Panasonic FZ-A3.

Es ist erwähnenswert, dass sich der Startbildschirm sowohl im Hoch- als auch im Querformat drehen lässt, was bei anderen Enterprise-Tablets nicht immer der Fall ist.

Scharfes, glänzendes Subpixel-Array. Unansehnliche Fingerabdrücke sammeln sich schnell auf dem glänzenden Overlay
Scharfes, glänzendes Subpixel-Array. Unansehnliche Fingerabdrücke sammeln sich schnell auf dem glänzenden Overlay
Mittelschweres, ungleichmäßiges Backlight Bleeding wenn auf maximaler Helligkeit
Mittelschweres, ungleichmäßiges Backlight Bleeding wenn auf maximaler Helligkeit
Das Dragontrail Glas geht nicht von Kante zu Kante, um das Risiko von Rissen bei einem Sturz zu verringern
Das Dragontrail Glas geht nicht von Kante zu Kante, um das Risiko von Rissen bei einem Sturz zu verringern
Der Regenmodus und der Handschuhmodus ermöglichen die Steuerung des Touchscreens, wenn keine idealen Bedingungen herrschen. Die Reaktionsfähigkeit und die Multi-Touch-Funktionen werden jedoch negativ beeinträchtigt
Der Regenmodus und der Handschuhmodus ermöglichen die Steuerung des Touchscreens, wenn keine idealen Bedingungen herrschen. Die Reaktionsfähigkeit und die Multi-Touch-Funktionen werden jedoch negativ beeinträchtigt
632.1
cd/m²
635.2
cd/m²
638.6
cd/m²
592.1
cd/m²
697.3
cd/m²
637.4
cd/m²
596
cd/m²
664.2
cd/m²
644.1
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 697.3 cd/m² Durchschnitt: 637.4 cd/m² Minimum: 12 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 697.3 cd/m²
Kontrast: 758:1 (Schwarzwert: 0.92 cd/m²)
ΔE Color 5.79 | 0.59-29.43 Ø5.5
ΔE Greyscale 5.4 | 0.64-98 Ø5.7
Gamma: 2.18
Panasonic Toughbook FZ-S1
IPS, 7.00, 1280x800
Panasonic Toughbook FZ-A3
IPS, 10.10, 1920x1200
Panasonic Toughpad FZ-B2
IPS, 7.00, 1280x800
Durabook R11
BOE5F9, IPS, 11.60, 1920x1080
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
IPS, 8.00, 1280x800
Display
Display P3 Coverage
59.34
sRGB Coverage
82.87
AdobeRGB 1998 Coverage
60.04
Response Times
-40%
30%
-1%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
33.2 ?(16.4, 16.8)
54 ?(27, 27)
-63%
26 ?(14, 12)
22%
33.6 ?(17.2, 16.4)
-1%
Response Time Black / White *
29.2 ?(16.4, 12.8)
34 ?(17, 17)
-16%
18.4 ?(10, 8.4)
37%
29.6 ?(18, 11.6)
-1%
PWM Frequency
193.8 ?(100)
198.4 ?(99)
Bildschirm
22%
-27%
-19%
10%
Helligkeit Bildmitte
697.3
1078
55%
540
-23%
584.2
-16%
350
-50%
Brightness
637
1060
66%
498
-22%
560
-12%
353
-45%
Brightness Distribution
85
77
-9%
85
0%
79
-7%
92
8%
Schwarzwert *
0.92
0.68
26%
0.32
65%
0.52
43%
0.21
77%
Kontrast
758
1585
109%
1688
123%
1123
48%
1667
120%
DeltaE Colorchecker *
5.79
5.94
-3%
23.34
-303%
9.29
-60%
5.68
2%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.29
12.54
-35%
14.43
-55%
10.51
-13%
DeltaE Graustufen *
5.4
7.2
-33%
6.82
-26%
10.6
-96%
6.3
-17%
Gamma
2.18 101%
2.17 101%
2.21 100%
2.41 91%
2.12 104%
CCT
5736 113%
6530 100%
6334 103%
6230 104%
7390 88%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.72
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
53.4
Color Space (Percent of sRGB)
82.2
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-9% / 10%
-27% / -27%
6% / -10%
5% / 8%

* ... kleinere Werte sind besser

X-Rite-Colorimeter-Messungen zeigen, dass die Farbtemperatur etwas zu warm ist. Graustufen- und Farbgenauigkeit gegen sRGB sind durchschnittlich mit DeltaE-Werten von 5,4 bzw. 5,79. Natürlich ist die Farbgenauigkeit kein großes Thema, wenn man die betreffende Kategorie betrachtet.

Graustufen
Graustufen
Sättigungs-Sweeps
Sättigungs-Sweeps
ColorChecker
ColorChecker

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.4 ms steigend
↘ 12.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 70 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
33.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.4 ms steigend
↘ 16.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 29 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17025 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Blendung ist in den meisten Szenarien fast unvermeidlich, selbst wenn das Gerät im Schatten steht, wie die Bilder unten zeigen. Für ein angenehmeres Seherlebnis sollten Sie die Helligkeit auf Maximum stellen und direktes Sonnenlicht nach Möglichkeit vermeiden.

Im Freien unter Sonnenlicht
Im Freien unter Sonnenlicht
Im Freien unter Schatten
Im Freien unter Schatten
Im Freien unter Sonnenlicht
Im Freien unter Sonnenlicht
Große IPS-Betrachtungswinkel. Farben und Kontrast verschlechtern sich bei extremen Winkeln
Große IPS-Betrachtungswinkel. Farben und Kontrast verschlechtern sich bei extremen Winkeln

Performance

Der Octa-Core Qualcomm Snapdragon 660 ist auch im FZ-A3 zu finden und sorgt für ein ähnliches Leistungsniveau zwischen beiden Geräten. Die Grafikleistung ist etwa halb so hoch wie die des Snapdragon 750, aber immer noch ausreichend für relativ flüssiges Scrollen auf der Benutzeroberfläche und Surfen im Internet. Die meisten Anwendungen brauchen ein paar Sekunden, um zu starten, daher ist das Erlebnis im Vergleich zu Flaggschiff-Consumer-Tablets nicht so unmittelbar.

Wir hoffen, dass wir bei zukünftigen Modellen höhere native Bildwiederholraten und Abtastraten sehen werden, um die Reaktionsfähigkeit noch weiter zu steigern.

Geekbench 5.3 / OpenCL Score 5.3
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
4566 Points ∼100% +644%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
4464 Points ∼98% +627%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
1304 Points ∼29% +112%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
1237 Points ∼27% +101%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
1233 Points ∼27% +101%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
614 Points ∼13%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
376 Points ∼8% -39%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
261 Points ∼6% -57%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
41 fps ∼100% +310%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
40 fps ∼98% +300%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
40 fps ∼98% +300%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
12 fps ∼29% +20%
realme 6
Mediatek Helio G90T
11 fps ∼27% +10%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
11 fps ∼27% +10%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
11 fps ∼27% +10%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
10 fps ∼24%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
9.2 fps ∼22% -8%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
6.5 fps ∼16% -35%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
6.3 fps ∼15% -37%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
5.3 fps ∼13% -47%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
4.5 fps ∼11% -55%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
30 fps ∼100% +809%
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
28 fps ∼93% +748%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
27 fps ∼90% +718%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
7.6 fps ∼25% +130%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
7 fps ∼23% +112%
realme 6
Mediatek Helio G90T
6.9 fps ∼23% +109%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
3.3 fps ∼11%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
3.2 fps ∼11% -3%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
3.1 fps ∼10% -6%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
2.8 fps ∼9% -15%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
2.6 fps ∼9% -21%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
2 fps ∼7% -39%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
1.4 fps ∼5% -58%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
58 fps ∼100% +287%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
57 fps ∼98% +280%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
53.5 fps ∼92% +257%
realme 6
Mediatek Helio G90T
18 fps ∼31% +20%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
18 fps ∼31% +20%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
17 fps ∼29% +13%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
15 fps ∼26% 0%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
15 fps ∼26%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
13 fps ∼22% -13%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
12 fps ∼21% -20%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
11 fps ∼19% -27%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
8.4 fps ∼14% -44%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
7.1 fps ∼12% -53%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
85 fps ∼100% +866%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
67 fps ∼79% +661%
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
57 fps ∼67% +548%
realme 6
Mediatek Helio G90T
20 fps ∼24% +127%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
20 fps ∼24% +127%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
19 fps ∼22% +116%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
8.8 fps ∼10%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
8.7 fps ∼10% -1%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
8.6 fps ∼10% -2%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
8 fps ∼9% -9%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
7.7 fps ∼9% -12%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
6 fps ∼7% -32%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
4 fps ∼5% -55%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
8947 Points ∼100% +525%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
7294 Points ∼82% +409%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
2927 Points ∼33% +104%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
2743 Points ∼31% +92%
realme 6
Mediatek Helio G90T
2568 Points ∼29% +79%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
1432 Points ∼16%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
1431 Points ∼16% 0%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1416 Points ∼16% -1%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
1176 Points ∼13% -18%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
1114 Points ∼12% -22%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
849 Points ∼9% -41%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
469 Points ∼5% -67%
Doogee X95 Pro
Mediatek Helio A20 MT6761D
257 Points ∼3% -82%
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
0 Points ∼0% -100%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
11999 Points ∼100% +854%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
11824 Points ∼99% +840%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
2802 Points ∼23% +123%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
2642 Points ∼22% +110%
realme 6
Mediatek Helio G90T
2433 Points ∼20% +93%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
1259 Points ∼10% 0%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
1258 Points ∼10%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1254 Points ∼10% 0%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
1081 Points ∼9% -14%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
964 Points ∼8% -23%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
731 Points ∼6% -42%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
408 Points ∼3% -68%
Doogee X95 Pro
Mediatek Helio A20 MT6761D
214 Points ∼2% -83%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
4733 Points ∼100% +71%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
3466 Points ∼73% +25%
realme 6
Mediatek Helio G90T
3188 Points ∼67% +15%
realme 8 Pro
Qualcomm Snapdragon 720G
3164 Points ∼67% +14%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
3115 Points ∼66% +12%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
2771 Points ∼59%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
2734 Points ∼58% -1%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
2584 Points ∼55% -7%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
2448 Points ∼52% -12%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
2164 Points ∼46% -22%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
1953 Points ∼41% -30%
Nokia 2.4
Mediatek Helio P22 MT6762
981 Points ∼21% -65%
Doogee X95 Pro
Mediatek Helio A20 MT6761D
834 Points ∼18% -70%
WebXPRT 3 /
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic
191 Points ∼100% +275%
Durabook R11
Intel Core i5-8250U
164 Points ∼86% +222%
OnePlus 9
Qualcomm Snapdragon 888 5G
119 Points ∼62% +133%
Oppo Find X3 Neo
Qualcomm Snapdragon 865
118 Points ∼62% +131%
Samsung Galaxy A52 5G
Qualcomm Snapdragon 750G 5G
82 Points ∼43% +61%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
52 Points ∼27% +2%
Motorola Moto G30
Qualcomm Snapdragon 662
51 Points ∼27% 0%
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
51 Points ∼27%
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 
47 Points ∼25% -8%
realme 6
Mediatek Helio G90T
46 Points ∼24% -10%
Infinix Hot 10S
Mediatek Helio G85
43 Points ∼23% -16%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460
42 Points ∼22% -18%
Doogee X95 Pro
Mediatek Helio A20 MT6761D
27 Points ∼14% -47%
PCMark for Android / Work 3.0
Panasonic Toughbook FZ-S1
 
6514 Points ∼100%

Speichergeräte

Die Übertragungsraten müssen in dieser Kategorie nicht überragend sein. Die Schreibraten von kleinen 4K-Dateien sind jedoch spürbar langsam, selbst im Vergleich zu günstigen Android Smartphones. Wenn Sie vorhaben, eine größere Anzahl von sehr kleinen Dateien auf das FZ-S1 zu übertragen, dann stellen Sie sich darauf ein, eine Weile zu warten.

Das Verschieben von einem GB Bildern von unserer UHS-II-MicroSD-Karte auf das Tablet dauert etwa 16 Sekunden. Wie die optionalen Nano-SIM-Steckplätze ist auch der MicroSD-Steckplatz unter dem Akkufach versteckt.

Panasonic Toughbook FZ-S1
, , 64 GB eMMC Flash
Panasonic Toughbook FZ-A3
Adreno 512, SD 660, 64 GB eMMC Flash
Panasonic Toughpad FZ-B2
HD Graphics (Bay Trail), N2930
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
, , 64 GB eMMC Flash
AndroBench 3-5
17%
-62%
32%
Sequential Write 256KB SDCard
42.34
61.26
45%
Sequential Read 256KB SDCard
64.63
84.63
31%
Random Write 4KB
13.72
16.97
24%
3.81
-72%
28.44
107%
Random Read 4KB
85.04
83.43
-2%
18
-79%
84.26
-1%
Sequential Write 256KB
194.84
203.67
5%
98.58
-49%
238.24
22%
Sequential Read 256KB
291.45
287.64
-1%
148.91
-49%
292.36
0%

Emissionen

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen scheinen immer entlang der linken Kante, die dem USB-C-Anschluss am nächsten ist, wärmer zu sein. Bei hoher Prozessorauslastung kann der Hotspot bis zu 49 °C warm werden, während es auf der anderen Seite nur 28 °C sind. Das ist ein signifikanter Temperaturunterschied, der glücklicherweise nur dann zum Tragen kommt, wenn das Gerät über längere Zeit belastet wird.

System im Leerlauf (Front)
System im Leerlauf (Front)
System im Leerlauf (Rückseite)
System im Leerlauf (Rückseite)
CPU-Stresstest (Vorderseite)
CPU-Stresstest (Vorderseite)
CPU-Stresstest (Rückseite)
CPU-Stresstest (Rückseite)
Max. Last
 48.2 °C31.2 °C27.2 °C 
 44 °C31.4 °C27.2 °C 
 38.8 °C30.6 °C27 °C 
Maximal: 48.2 °C
Durchschnitt: 34 °C
27.8 °C31.8 °C46.2 °C
27.8 °C30.4 °C43.4 °C
28.6 °C32 °C39 °C
Maximal: 46.2 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
Raumtemperatur 20 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.5 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.5 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.5 °C.

Lautsprecher

Der Lautsprecher ist nur monaural statt stereo, aber wir schätzen die Tatsache, dass er oberhalb des Bildschirms positioniert und direkt auf den Benutzer gerichtet ist. Im Vergleich dazu können die Lautsprecher bei anderen Tablets stattdessen an den Rändern positioniert sein.

Die maximale Lautstärke ist etwas lauter als bei den meisten Laptops. Der Hersteller wirbt mit einem 94-dB-Lautsprecher, während unser eigenes Mikrofon 84 dB(A) misst, wenn es 15 cm vom Gerät entfernt ist.

Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Die Basswiedergabe ist gering, aber die Lautstärke ist sehr laut und ohne Rauschen
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Die Basswiedergabe ist gering, aber die Lautstärke ist sehr laut und ohne Rauschen
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.634.134.62531.531.431.53127.929.427.94025.127.225.15024.722.524.76325.427.725.48029.730.229.710027.525.727.51253328.63316041.618.741.620045.518.845.525050.117.450.13155216.85240051.916.251.950058.713.458.763061.412.861.480068.512.968.5100066.511.766.512506811.568160070.611.670.6200066.511.866.5250064.912.464.9315068.812.168.8400073.411.873.4500080.111.880.1630077.111.677.1800070.312.470.3100006514.9651250062.213.162.21600056.71356.7SPL84.525.184.5N54.70.754.7median 64.9median 12.9median 64.9Delta8.52.98.535.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoisePanasonic Toughbook FZ-S1Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Panasonic Toughbook FZ-S1 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 53% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 45% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 47% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energie-Management

Leistungsaufnahme

Der Leerlauf auf der minimalen Helligkeitsstufe verbraucht im Schnitt nur 2 W, während die Erhöhung der Helligkeitsstufe auf das Maximum 2 W mehr zieht. Unter ähnlichen Bedingungen verbraucht das Tablet etwa die Hälfte des größeren und helleren 10,1-Zoll-FZ-A3. Insgesamt ist die Leistungsaufnahme sehr ähnlich wie beim älteren Toughpad FZ-B2 und bietet gleichzeitig eine deutlich höhere Leistung pro Watt.

Der CPU-Stresstest wurde bei der 10-s-Marke eingeleitet. Der Verbrauch stieg etwa eine Minute lang auf 9,9 W an, bevor er zwischen 8 und 9 W pendelte
Der CPU-Stresstest wurde bei der 10-s-Marke eingeleitet. Der Verbrauch stieg etwa eine Minute lang auf 9,9 W an, bevor er zwischen 8 und 9 W pendelte
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.26 / 0.27 Watt
Idledarkmidlight 2 / 4 / 4.2 Watt
Last midlight 6.7 / 9.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Panasonic Toughbook FZ-S1
64 GB eMMC Flash, IPS, 1280x800, 7.00
Panasonic Toughbook FZ-A3
SD 660, Adreno 512, 64 GB eMMC Flash, IPS, 1920x1200, 10.10
Panasonic Toughpad FZ-B2
N2930, HD Graphics (Bay Trail), , IPS, 1280x800, 7.00
Durabook R11
i5-8250U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS4180S3128GJ, IPS, 1920x1080, 11.60
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
64 GB eMMC Flash, IPS, 1280x800, 8.00
Stromverbrauch
-80%
-18%
-291%
43%
Idle min *
2
2.9
-45%
3.7
-85%
6.1
-205%
1.1
45%
Idle avg *
4
8.6
-115%
4.2
-5%
11.7
-193%
2.2
45%
Idle max *
4.2
8.9
-112%
4.3
-2%
11.9
-183%
2.2
48%
Last avg *
6.7
9.4
-40%
6.9
-3%
37.7
-463%
3.6
46%
Last max *
9.9
18.5
-87%
9.3
6%
50.5
-410%
6.7
32%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Laufzeiten des austauschbaren 20-Wh-Akkus sind mit 16,5 Stunden realer Wlan-Nutzung vor dem automatischen Herunterfahren sehr lang. Panasonic hat eine praktische "Warm Swap"-Funktion, welche die Android Software und alle laufenden Anwendungen während des Akkuwechsels aussetzt, um einen kompletten Neustart zu vermeiden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
16h 32min
Panasonic Toughbook FZ-S1
20 Wh
Panasonic Toughbook FZ-A3
SD 660, Adreno 512, 24 Wh
Panasonic Toughpad FZ-B2
N2930, HD Graphics (Bay Trail), 24 Wh
Durabook R11
i5-8250U, UHD Graphics 620, 43 Wh
Acer Enduro T1 ET108-11A A9001
 Wh
Akkulaufzeit
-54%
-70%
-66%
-6%
Idle
WLAN
992
455
-54%
300
-70%
340
-66%
936
-6%
Last

Pro

+ USB-C-Anschluss unterstützt externe Monitore
+ heller und scharfer Hochglanz-Touchscreen
+ reibungslose Systemleistung
+ vielseitige Docking-Optionen
+ laute Freisprecheinrichtung

Contra

- basisgarantie von einem Jahr statt drei oder fünf Jahren
- empfindlichkeit des Touchscreens leidet im Regen- oder Handschuhmodus
- kein integrierter USB-A Portsnur ein USB-C-Anschluss
- Backlight Bleeding könnte verbessert werden
- farben der Kamera sind zu warm

Fazit

Unter Test: Panasonic Toughbook FZ-S1. Testgerät zur Verfügung gestellt von Panasonic
Unter Test: Panasonic Toughbook FZ-S1. Testgerät zur Verfügung gestellt von Panasonic

Als eigenständiges 7-Zoll-Tablet fühlt sich das Toughbook FZ-S1 dünner und leichter an, als wir zunächst erwartet hatten. Durch die gewölbte Rückseite liegt es tatsächlich besser in der Hand als die meisten anderen Tablets, während die moderne Android-10-Software eine flüssigere und sauberere Benutzererfahrung bietet, die einem Consumer-Gerät nicht unähnlich ist. Wir schätzen auch den Wechsel zu USB-C und dass das Display nicht unter den gleichen Flimmerproblemen leidet, die wir beim FZ-A3 beobachteten.

Die Basiseigenschaften wie Tragbarkeit und Leistung sind lobenswert. Ein paar Änderungen und Ergänzungen, die es näher an das FZ-A3 bringt, hätten das FZ-S1 noch besser gemacht.

Es gibt immer noch eine Menge, was wir am FZ-S1 gerne verbessert sähen, besonders nachdem wir das größere FZ-A3 erlebt haben. Erstens ist der Akku des FZ-S1 für Benutzer mit größeren Händen schwer zu wechseln. Die Verriegelungen und Griffe sind viel zu klein, so dass wir ständig mit den Fingern darüber rutschen mussten. Zweitens ist es schade, dass das angeschlossene Zubehör nicht mit anderen Panasonic-Toughbook-Geräten kompatibel ist. Eine universelle Kompatibilität des Zubehörs über verschiedene Toughbook Modelle hinweg würde ein besseres Gefühl des Zusammenhalts innerhalb der Produktfamilie vermitteln. Drittens würden wir gerne programmierbare Tasten sehen, ähnlich wie beim FZ-A3, um eine zusätzliche Ebene der Individualisierung zu schaffen. Und schließlich klingen der Handschuh- oder der Regenmodus auf dem Papier großartig, aber der Touchscreen registriert oft keine Benutzereingaben, wenn der jeweilige Modus aktiv ist. Ein integrierter Eingabestift und/oder eine Aussparung würden die Benutzerfreundlichkeit des FZ-S1 deutlich verbessern, besonders wenn es auf präzise Eingaben ankommt.

Preis und Verfügbarkeit

Unternehmen können Angebote und Preise direkt bei Panasonic anfordern.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Allen Ngo
Autor des Originals: Allen Ngo - Lead Editor U.S. - 4662 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2011
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik und erhielt vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und die neuesten Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.
Ninh Duy
Übersetzer: Ninh Duy - Editorial Assistant - 201485 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2008
Meine Hauptaufgabe als Redaktionsassistent ist die Pflege der Bibliothekssektion, in der Rezensionen aus anderen Publikationen und Kanälen gesammelt werden. Außerdem kümmere ich mich um Übersetzungen aus dem Englischen ins Französische, Italienische, Spanische, Portugiesische und Niederländische.
Kontakt: Facebook
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Panasonic Toughbook FZ-S1 Rugged Tablet Test : Optimiert für mobile Mitarbeiter
Autor: Allen Ngo,  4.07.2021 (Update:  6.07.2021)