Notebookcheck

Panasonic Toughbook FZ-A3 Tablet im Test: Wenn Dünnes auf Robustes trifft

Hart im Nehmen. Obwohl das Toughbook FZ-A3 so konstruiert ist, dass es Stürzen und industriellen Umgebungen standhält, ist es leichter und kleiner als wir ursprünglich erwartet hatten. Es ist bisher eines der wenigen robusten Tablets, das sowohl über ein hell strahlendes 800-Nit-Display als auch über das Versprechen kommender Android-Updates verfügt.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von DeepL), 🇺🇸 🇮🇹 ...

Das Toughbook FZ-A3 ist ein robustes Tablet von Panasonic, das für Profis entwickelt wurde. Sein vielleicht bemerkenswertestes Merkmal ist, dass es mit Android 9.0 Pie ausgeliefert wird, während die meisten anderen robusten Tablets in der Regel mit älteren und veralteten Android-Versionen geliefert werden. Weitere Informationen über das ToughBook FZ-A3 finden Sie in der Pressemitteilung und auf der offiziellen Produktseite.

Weitere Tests zu Geräten von Panasonic:

Toughbook FZ-A3 Spezifikationen (Quelle: Panasonic)
Toughbook FZ-A3 Spezifikationen (Quelle: Panasonic)
Toughbook FZ-A3 Spezifikationen (Quelle: Panasonic)
Toughbook FZ-A3 Spezifikationen (Quelle: Panasonic)
Panasonic Toughbook FZ-A3
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 660 8 x 2.2 GHz, Kryo 260
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
10.10 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel 224 PPI, 10-point capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer
Netzwerk
Bluetooth 5.0, Sierra Wireless AirPrime EM7511, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.4 x 272 x 196
Akku
24 Wh, 3100 mAh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 5 MPix
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Gadget, 36 Monate Garantie, Lüfterlos, Ruggedized, Wasserdicht
Gewicht
930 g, Netzteil: 350 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

"Schlank" und "robust" passen normalerweise nicht zusammen, aber das Toughbook FZ-A3 schafft es irgendwie, beide Rollen gerecht zu werden, ohne übermäßig dick oder sperrig zu sein. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Panasonic Gadget-Zubehörteil angebracht wird, und dann etwa von der Rückseite absteht.

Uns gefällt, dass das Tablet acht mechanische Tasten auf der Vorderseite des Geräts integriert, anstatt sich auf Touchscreen-Tasten zu verlassen, wie sie etwa beim Durabook R11 zu finden sind. Fünf dieser Tasten sind von den Entwicklern für jede unternehmensspezifische Software oder Anwendung programmierbar. 

Das Toughbook FZ-A3 wiegt mit angebrachtem Strichcode-Leser etwa 930 g. Die beiden herausnehmbaren Batterien wiegen jeweils 65 g.
Das Toughbook FZ-A3 wiegt mit angebrachtem Strichcode-Leser etwa 930 g. Die beiden herausnehmbaren Batterien wiegen jeweils 65 g.
Stabiles Gehäuse
Stabiles Gehäuse
Der Touchscreen ist ein Fingerabdruckmagnet
Der Touchscreen ist ein Fingerabdruckmagnet
Strichcode-Leseegerät
Strichcode-Leseegerät
Die Hilfstasten an den Rändern des Bildschirms sind programmierbar
Die Hilfstasten an den Rändern des Bildschirms sind programmierbar
Zusätzliches Zubehör wird an der Rückseite des Tablets befestigt
Zusätzliches Zubehör wird an der Rückseite des Tablets befestigt
Das Gehäuse entspricht den Richtlinien MIL-STD-810H und IEC 60529
Das Gehäuse entspricht den Richtlinien MIL-STD-810H und IEC 60529
312 mm 203 mm 24 mm 1.8 kg298 mm 192 mm 20 mm 1.2 kg280.8 mm 195.2 mm 22 mm 1.3 kg272 mm 196 mm 16.4 mm 930 g247.6 mm 178.5 mm 5.9 mm 471 g243.5 mm 170.2 mm 9.9 mm 653 g

Anschlüsse

Ärgerlicherweise können die Klappe und das AC-Kabel den Zugang zu den anderen Ports blockieren
Ärgerlicherweise können die Klappe und das AC-Kabel den Zugang zu den anderen Ports blockieren

Alle Öffnungen an den Rändern sind zum zusätzlichen Schutz mit Klappen abgedeckt. Diese Gummiklappen können jedoch lästig sein, wie auf dem Bild rechts zu sehen ist.

Der USB-C-Anschluss kann zum Aufladen des Tablets verwendet werden, was bedeutet, dass Sie das proprietäre Netzteil nicht überallhin mitnehmen müssen. Darüber hinaus ist der USB-C-Anschluss auch für Video-Out geeignet.

Rechts: 3,5-mm-Audioanschluss, Stiftmulde
Rechts: 3,5-mm-Audioanschluss, Stiftmulde
Unten: Port-Replikator zur Befestigung von Panasonic-Zubehör
Unten: Port-Replikator zur Befestigung von Panasonic-Zubehör
Oben: Abnehmbarer Barcode-Leser
Oben: Abnehmbarer Barcode-Leser
Links: Netzadapter, USB 2.0 Typ-A, USB 3.0 Typ-C (OTG, BC 1.2)
Links: Netzadapter, USB 2.0 Typ-A, USB 3.0 Typ-C (OTG, BC 1.2)

Kommunikation

Wir sind in der Lage, eine durchschnittliche WLAN-Senderate von 607 Mbit/s aufzuzeichnen, wenn wir mit unserem Netgear-RAX200-Router verbunden sind, während die Empfangsraten mit 388 Mbit/s langsamer sind. 3G und 4G werden über das integrierte Sierra-EM7511-Modul unterstützt. NFC, GPS und Bluetooth 5 werden ebenfalls unterstützt.

AirPrime M2M WAN-Modul
AirPrime M2M WAN-Modul
Nano-SIM-Steckplätze
Nano-SIM-Steckplätze
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xploretech XSLATE L10
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
664 MBit/s ∼100% +71%
Apple iPad Pro 11 2020
802.11 a/b/g/n/ac/ax
609 (572min - 622max) MBit/s ∼92% +57%
Durabook R11
Intel Wireless-AC 9260
592 (333min - 683max) MBit/s ∼89% +53%
Panasonic Toughbook FZ-A3
 
388 MBit/s ∼58%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
802.11 a/b/g/n/ac
348 (334min - 353max) MBit/s ∼52% -10%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad Pro 11 2020
802.11 a/b/g/n/ac/ax
828 (752min - 864max) MBit/s ∼100% +36%
Panasonic Toughbook FZ-A3
 
607 MBit/s ∼73%
Durabook R11
Intel Wireless-AC 9260
389 (317min - 438max) MBit/s ∼47% -36%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
802.11 a/b/g/n/ac
329 (319min - 335max) MBit/s ∼40% -46%
Xploretech XSLATE L10
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
325 MBit/s ∼39% -46%

Webcam

Die hintere 8-MP- und die vordere 5-MP-Kamera sind besser als die typischen Laptop-Webkameras, insbesondere in Bezug auf die Anzahl der Roh-Megapixel, die für mehr Klarheit sorgen. Dennoch ist es schade, dass sie unter all den üblichen Nachteilen einer typischen Verbraucher-Webcam leiden, einschließlich schlechter Qualität bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Der rückwärtige LED-Blitz mildert dies bei Nahaufnahmen etwas ab.

ColorChecker
16 ∆E
15.3 ∆E
15 ∆E
12.2 ∆E
16.8 ∆E
14.7 ∆E
13.7 ∆E
11.4 ∆E
16.8 ∆E
6.6 ∆E
8.2 ∆E
12.8 ∆E
3.3 ∆E
6.4 ∆E
13.1 ∆E
5.1 ∆E
12.1 ∆E
7.3 ∆E
2.6 ∆E
6 ∆E
4 ∆E
6.5 ∆E
9.2 ∆E
11.4 ∆E
ColorChecker Panasonic Toughbook FZ-A3: 10.26 ∆E min: 2.6 - max: 16.77 ∆E

Wartung

Panasonic rät davon ab, den Strichcode-Scanner oder ein fix angeschlossenes geordertes Gadget zu entfernen. 

Strichcode-Lesegerät mit noch angeschlossenem Flachbandkabel
Strichcode-Lesegerät mit noch angeschlossenem Flachbandkabel

Zubehör und Garantie

Im Lieferumfang enthalten sind ein passiver Stylus-Stift, eine Handschleife, ein Benutzerhandbuch und ein Netzteil. Optionales Zubehör, das an den proprietären Gadget-Anschluss angeschlossen wird, wie unser Barcode-Scanner, ist ebenfalls bei Panasonic erhältlich. Eine dreijährige Herstellergarantie ist Standard.

Display

Die Anzeige sollte das Highlight eines jeden Tablets sein, und dies gilt auch für das Toughbook FZ-A3. Im Gegensatz zu den meisten anderen robusten Tablets ist der Bildschirm hier spiegelnd ausgeführt und sorgt für gestochen scharfe Texte und Bilder, die viel näher an das heranreichen, was Sie auf einem iPad oder einem anderen Verbrauchertablet sehen würden. Die helle 1000-Nit-Hintergrundbeleuchtung und das hohe Kontrastverhältnis von etwa 1500:1 ist eine ungewöhnliche Kombination in dieser Kategorie.

Leider verwendet das Display Pulsweitenmodulation. Wir sind in der Lage, PWM auf allen Helligkeitsstufen einschließlich der maximalen Einstellung zu erkennen. Wenn Ihre Augen empfindlich auf hochfrequentes Flimmern reagieren, könnte dies eine Einschränkung darstellen.

Offiziell wird in den Spezifikationen ein 800-Nit-Display angegeben, obwohl unser Messgerät durchschnittlich sogar 1060 nits misst.

Der 16:10 1200p Touchscreen ist gestochen scharf und besser als für seine Kategorie erwartet
Der 16:10 1200p Touchscreen ist gestochen scharf und besser als für seine Kategorie erwartet
Eine Erhöhung der Helligkeit kann ungewünschte Spiegelungen reduzieren
Eine Erhöhung der Helligkeit kann ungewünschte Spiegelungen reduzieren
Subpixel-Array
Subpixel-Array
Display-Bleeding entlang der Kanten und Ecken
Display-Bleeding entlang der Kanten und Ecken
1151.6
cd/m²
1158.1
cd/m²
1112.2
cd/m²
1088.6
cd/m²
1078
cd/m²
1076.6
cd/m²
982.7
cd/m²
998
cd/m²
896
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 1158.1 cd/m² Durchschnitt: 1060.2 cd/m² Minimum: 11 cd/m²
Ausleuchtung: 77 %
Helligkeit Akku: 1078 cd/m²
Kontrast: 1585:1 (Schwarzwert: 0.68 cd/m²)
ΔE Color 5.94 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 7.2 | 0.64-98 Ø5.9
Gamma: 2.17
Panasonic Toughbook FZ-A3
IPS, 10.10, 1920x1200
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
TFT, 10.10, 1920x1200
Xploretech XSLATE L10
IPS, 10.10, 1920x1200
Durabook R11
BOE5F9, IPS, 11.60, 1920x1080
Dell Latitude 12 Rugged Tablet
Sharp SHP1417 LQ116K1, TN, 11.60, 1366x768
Apple iPad Pro 11 2020
Liquid Retina Display, IPS, 11.00, 2388x1668
Response Times
10529%
28%
33%
204%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
54 (27, 27)
55.2 (25.2, 30)
-2%
32.8 (17.6, 15.2)
39%
26 (14, 12)
52%
52 (25, 27)
4%
Response Time Black / White *
34 (17, 17)
23.2 (7.6, 15.6)
32%
20 (10.8, 9.2)
41%
18.4 (10, 8.4)
46%
24 (9, 15)
29%
PWM Frequency
193.8 (100)
61350 (36)
31556%
200 (99)
3%
198.4 (99)
2%
1316
579%
Bildschirm
7%
-15%
-27%
-30%
28%
Helligkeit Bildmitte
1078
601
-44%
1145.9
6%
584.2
-46%
632
-41%
617
-43%
Brightness
1060
554
-48%
1090
3%
560
-47%
613
-42%
585
-45%
Brightness Distribution
77
87
13%
88
14%
79
3%
90
17%
84
9%
Schwarzwert *
0.68
0.67
1%
1.13
-66%
0.52
24%
0.47
31%
0.36
47%
Kontrast
1585
897
-43%
1014
-36%
1123
-29%
1345
-15%
1714
8%
DeltaE Colorchecker *
5.94
2.2
63%
5.14
13%
9.29
-56%
11.22
-89%
0.94
84%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
12.54
5.5
56%
23.66
-89%
14.43
-15%
1.87
85%
DeltaE Graustufen *
7.2
3.2
56%
4.4
39%
10.6
-47%
12.19
-69%
1.4
81%
Gamma
2.17 101%
2.26 97%
2.25 98%
2.41 91%
3.4 65%
2.156 102%
CCT
6530 100%
7129 91%
6847 95%
6230 104%
1256 518%
6733 97%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5.06
4.72
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
42.8
53.4
35
Color Space (Percent of sRGB)
67.2
82.2
54
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
5268% / 2876%
7% / -3%
3% / -10%
-30% / -30%
116% / 76%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbtemperatur liegt bei einem hohen durchschnittlichen Graustufen-DeltaE-Wert von 7,2 eher im kühlen Bereich. Die Farbgenauigkeit ist ziemlich gut, aber es hätte noch besser sein können, wenn die Farbtemperatur wärmer gewesen wäre.

Graustufen
Graustufen
Saturation Sweeps
Saturation Sweeps
ColorChecker
ColorChecker

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 87 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
54 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27 ms steigend
↘ 27 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 87 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 193.8 Hz ≤ 100 % Helligkeit

Das Display flackert mit 193.8 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 100 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 193.8 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9721 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Die Sicht im Freien ist bei direkter Sonneneinstrahlung gut und im Schatten noch besser. Stellen Sie den Bildschirm auf seine maximale Helligkeit ein, um die unvermeidliche Spiegelung durch den Hochglanzbildschirm und Fingerabdrücke zu reduzieren.

Leistung

Prozessor

Die Roh-CPU-Leistung liegt nach synthetischen Benchmarks etwa zwischen der des Mittelklasse-Snapdragon 665 und des Snapdragon 670. Solche Benchmarks dürften jedoch für die meisten zukünftigen Benutzer wenig Bedeutung haben. Subjektiv gesehen ist die Systemleistung die meiste Zeit glatt, mit einigen gelegentlichen Frame-Drops beim Wechsel zwischen Anwendungen oder beim Blättern durch Webseiten.

Geekbench 5.3
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
4707 Points ∼100% +261%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
3427 Points ∼73% +163%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
3076 Points ∼65% +136%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
2893 Points ∼61% +122%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1429 Points ∼30% +10%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1304 Points ∼28%
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
1127 Points ∼100% +235%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
919 Points ∼82% +174%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
909 Points ∼81% +171%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
759 Points ∼67% +126%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
336 Points ∼30%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
333 Points ∼30% -1%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
3793 Points ∼100% +60%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
3763 Points ∼99% +59%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
3658 Points ∼96% +54%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
2369 Points ∼62%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
2365 Points ∼62% 0%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
2250 Points ∼59% -5%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
2175 Points ∼57% -8%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
2122 Points ∼56% -10%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
Points ∼0% -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
8321 Points ∼100% +625%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
8294 Points ∼100% +623%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4156 Points ∼50% +262%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1425 Points ∼17% +24%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1147 Points ∼14%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
898 Points ∼11% -22%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
789 Points ∼9% -31%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
404 Points ∼5% -65%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
Points ∼0% -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
6590 Points ∼100% +408%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
6543 Points ∼99% +405%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4036 Points ∼61% +211%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1563 Points ∼24% +21%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1296 Points ∼20%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
1036 Points ∼16% -20%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
926 Points ∼14% -29%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
493 Points ∼7% -62%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
Points ∼0% -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
5532 Points ∼100% +114%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
5401 Points ∼98% +109%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4756 Points ∼86% +84%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
2615 Points ∼47% +1%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
2584 Points ∼47%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
2337 Points ∼42% -10%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
2298 Points ∼42% -11%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
1786 Points ∼32% -31%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
1621 Points ∼29% -37%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
1372 Points ∼25% -47%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
939 Points ∼17% -64%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
776 Points ∼14% -70%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
9542 Points ∼100% +661%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
9467 Points ∼99% +655%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4356 Points ∼46% +247%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1612 Points ∼17% +29%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1254 Points ∼13%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
1108 Points ∼12% -12%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
980 Points ∼10% -22%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
855 Points ∼9% -32%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
418 Points ∼4% -67%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
413 Points ∼4% -67%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
253 Points ∼3% -80%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
136 Points ∼1% -89%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
8154 Points ∼100% +476%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
8153 Points ∼100% +476%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4467 Points ∼55% +215%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1762 Points ∼22% +24%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1416 Points ∼17%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
1157 Points ∼14% -18%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
1134 Points ∼14% -20%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
977 Points ∼12% -31%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
501 Points ∼6% -65%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
498 Points ∼6% -65%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
302 Points ∼4% -79%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
167 Points ∼2% -88%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
5209 Points ∼100% +95%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
4879 Points ∼94% +83%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4096 Points ∼79% +53%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
2671 Points ∼51%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
2582 Points ∼50% -3%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
2408 Points ∼46% -10%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
2335 Points ∼45% -13%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
1834 Points ∼35% -31%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
1654 Points ∼32% -38%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
1586 Points ∼30% -41%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
903 Points ∼17% -66%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
729 Points ∼14% -73%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
8432 Points ∼100% +610%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
8288 Points ∼98% +598%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4425 Points ∼52% +273%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1484 Points ∼18% +25%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1187 Points ∼14%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
995 Points ∼12% -16%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
967 Points ∼11% -19%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
809 Points ∼10% -32%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
364 Points ∼4% -69%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
363 Points ∼4% -69%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
233 Points ∼3% -80%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
139 Points ∼2% -88%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
7305 Points ∼100% +440%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
7174 Points ∼98% +430%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
4334 Points ∼59% +220%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
1639 Points ∼22% +21%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
1354 Points ∼19%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
1114 Points ∼15% -18%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
1092 Points ∼15% -19%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
945 Points ∼13% -30%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
442 Points ∼6% -67%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
439 Points ∼6% -68%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
279 Points ∼4% -79%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
169 Points ∼2% -88%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
31 fps ∼100% +485%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
28 fps ∼90% +428%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
13 fps ∼42% +145%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
7 fps ∼23% +32%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
5.3 fps ∼17%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
4.4 fps ∼14% -17%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
2.9 fps ∼9% -45%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
2.3 fps ∼7% -57%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
2 fps ∼6% -62%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
fps ∼0% -100%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
20 fps ∼100% +525%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
20 fps ∼100% +525%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
17 fps ∼85% +431%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
4.5 fps ∼23% +41%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
3.5 fps ∼18% +9%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
3.2 fps ∼16%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
2.8 fps ∼14% -12%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
1.2 fps ∼6% -62%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
0.85 fps ∼4% -73%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
fps ∼0% -100%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
48 fps ∼100% +471%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
44 fps ∼92% +424%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
17 fps ∼35% +102%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
10 fps ∼21% +19%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
8.4 fps ∼18%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
7.2 fps ∼15% -14%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
5.4 fps ∼11% -36%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
4.6 fps ∼10% -45%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
3.5 fps ∼7% -58%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
fps ∼0% -100%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
54 fps ∼100% +521%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
54 fps ∼100% +521%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
41 fps ∼76% +371%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
12 fps ∼22% +38%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
8.7 fps ∼16%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
8.1 fps ∼15% -7%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
6 fps ∼11% -31%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
3.6 fps ∼7% -59%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
2.3 fps ∼4% -74%
Trekstor Surftab Theatre S11
MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
fps ∼0% -100%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
274.4 Points ∼100% +425%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
103.45 Points ∼38% +98%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
101.24 Points ∼37% +94%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
79.083 Points ∼29% +51%
Xploretech XSLATE L10
Intel Pentium N4200
76 Points ∼28% +45%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
54.398 Points ∼20% +4%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
52.295 Points ∼19%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
50.33 Points ∼18% -4%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
44.435 Points ∼16% -15%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
30.352 Points ∼11% -42%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
26.439 Points ∼10% -49%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
25.645 Points ∼9% -51%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
22.556 Points ∼8% -57%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
42372 Points ∼100% +335%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
21048 Points ∼50% +116%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
19885 Points ∼47% +104%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
15745 Points ∼37% +62%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
10245 Points ∼24% +5%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
9749 Points ∼23%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
9405 Points ∼22% -4%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
8756 Points ∼21% -10%
Alldocube M8 T801
MediaTek Helio X27 MT6797X
5909 Points ∼14% -39%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
4817 Points ∼11% -51%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
4378 Points ∼10% -55%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
3943 Points ∼9% -60%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
141 Points ∼100% +171%
OnePlus 8
Qualcomm Snapdragon 865
99 Points ∼70% +90%
Nubia RedMagic 5G
Qualcomm Snapdragon 865
99 Points ∼70% +90%
Huawei MatePad Pro 10.8
HiSilicon Kirin 990
97 Points ∼69% +87%
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
Qualcomm Snapdragon 670
53 Points ∼38% +2%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665
52 Points ∼37% 0%
Panasonic Toughbook FZ-A3
Qualcomm Snapdragon 660
52 Points ∼37%
Nokia 6.2
Qualcomm Snapdragon 636
46 Points ∼33% -12%
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
Qualcomm Snapdragon 439
37 Points ∼26% -29%
Lenovo Tab M8 HD
Mediatek Helio A22 MT6762M
34 Points ∼24% -35%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450
31 Points ∼22% -40%

Massenspeicher

Das Tablet ist mit 64 GB eMMC 5.1-Speicher und einem MicroSD-Erweiterungssteckplatz ausgestattet. Die Übertragungsraten sind vergleichbar mit den verbraucherorientierten Samsung Galaxy und Lenovo Yoga-Tablets.

MicroSD-Steckplatz unter dem Batteriefach verborgen
MicroSD-Steckplatz unter dem Batteriefach verborgen
Panasonic Toughbook FZ-A3
64 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
64 GB eMMC Flash
Lenovo Tab M8 HD
32 GB eMMC Flash
Huawei MatePad Pro 10.8
256 GB UFS 3.0 Flash
Lenovo Yoga Smart Tab YT-X705F
64 GB eMMC Flash
Trekstor Surftab Theatre S11
32 GB eMMC Flash
Alldocube M8 T801
32 GB eMMC Flash
AndroBench 3-5
-2%
-11%
375%
1%
-27%
-54%
Sequential Write 256KB SDCard
61.26
60.64
-1%
64.25
5%
71.72
17%
65.44
7%
61.89
1%
Sequential Read 256KB SDCard
84.63
75.94
-10%
83.83
-1%
82.42
-3%
86.54
2%
86.59
2%
Random Write 4KB
16.97
18.75
10%
15.84
-7%
262.42
1446%
16.76
-1%
15.98
-6%
10.01
-41%
Random Read 4KB
83.43
71.18
-15%
77.44
-7%
224.61
169%
64.84
-22%
28.93
-65%
19.5
-77%
Sequential Write 256KB
203.67
207.53
2%
79.55
-61%
398.96
96%
238.93
17%
107.55
-47%
103.02
-49%
Sequential Read 256KB
287.64
294.52
2%
297.09
3%
1788.66
522%
295.63
3%
158.81
-45%
142.8
-50%

Emissionen

Temperatur

Netzadapter nach mehr als einstündigem Betrieb unter hoher Last
Netzadapter nach mehr als einstündigem Betrieb unter hoher Last

Die Hot Spots befinden sich näher an der linken oberen Seite des Tablets, wie die Temperaturkarten unten zeigen, wahrscheinlich weil der Prozessor und weitere leistungsrelevante Bauteile hier positioniert sind. Im schlimmsten Fall kann dieser Bereich etwa 38 °C erreichen, wenn extreme Verarbeitungslasten über eine Stunde lang laufen. Die Oberflächen werden allerdings niemals unangenehm warm.

Max. Last
 37.6 °C32.4 °C28.2 °C 
 35.4 °C33 °C29.4 °C 
 33.4 °C32.2 °C30.4 °C 
Maximal: 37.6 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
23.4 °C27.4 °C34.2 °C
25 °C29.8 °C36.4 °C
26.4 °C27.2 °C29.4 °C
Maximal: 36.4 °C
Durchschnitt: 28.8 °C
Netzteil (max.)  28 °C | Raumtemperatur 22.4 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.5 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.5 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.5 °C.
System idle (vorne)
System idle (vorne)
System idle (hinten)
System idle (hinten)
High processing stress (vorne)
High processing stress (vorne)
High processing stress (hinten)
High processing stress (hinten)

Lautsprecher

Ein Lautsprecher in der Nähe der linken unteren Ecke liefert Mono-Audio. Natürlich fehlt der Bass, aber die maximale Lautstärke ist mit etwa 90 dB(A) ausreichend laut, auch für ungünstige Umgebungen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2039.538.439.52535.634.335.63128.526.828.54030.129.230.1503224.532633324338030.123.430.110031.420.931.41253618.53616042.317.142.320045.817.945.825053.616.353.631555.918.855.940069.115.569.150073.414.373.46307313.17380070.912.470.9100071.61271.6125073.112.273.1160073.812.373.820007512.775250076.912.676.9315081.312.981.3400085.713.185.7500079.813.579.8630070.913.670.9800065.913.765.91000065.913.665.91250067.713.467.71600065.212.565.2SPL90.225.490.2N75.80.775.8median 70.9median 13.5median 70.9Delta8.81.58.835.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoisePanasonic Toughbook FZ-A3Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Panasonic Toughbook FZ-A3 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (90.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 41% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 52% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 31% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieverbrauch

Der Leerlauf auf dem Startbildschirm erfordert nur 3 W bei der minimalen Helligkeitseinstellung und bis zu 9 W bei der höchsten Helligkeitseinstellung. Wir sind in der Lage, eine maximale Leistungsaufnahme von 18,5 W während extremer Verarbeitungslasten zu messen.

Wir haben darüber hinaus ein unerwünschtes Verhalten an unserem Gerät festgestellt: Auch im Standby-Modus verbrauchte das Tablet etwa 3,6 W, selbst wenn die Batterien voll aufgeladen sind. Die meisten Tablets und Laptops würden im Bereitschafts- oder Schlafmodus nur 1 W bis 2 W verbrauchen.

Die maximale CPU-Auslastung beginnt bei der 10s-Marke. Der Verbrauch steigt für einige Sekunden auf 14,4 W, bevor er leicht auf etwa 12 W fällt.
Die maximale CPU-Auslastung beginnt bei der 10s-Marke. Der Verbrauch steigt für einige Sekunden auf 14,4 W, bevor er leicht auf etwa 12 W fällt.
Maximale Helligkeit beginnt bei 10s Marke von einem minimalen Helligkeitszustand aus. Das superhelle Display zieht zusätzlich 6 W
Maximale Helligkeit beginnt bei 10s Marke von einem minimalen Helligkeitszustand aus. Das superhelle Display zieht zusätzlich 6 W
Seltsamerweise ist der Stromverbrauch im Standby-Modus sehr hoch
Seltsamerweise ist der Stromverbrauch im Standby-Modus sehr hoch
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.45 / 3.6 Watt
Idledarkmidlight 2.9 / 8.6 / 8.9 Watt
Last midlight 9.4 / 18.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Panasonic Toughbook FZ-A3
SD 660, Adreno 512, 64 GB eMMC Flash, IPS, 1920x1200, 10.10
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
SD 670, Adreno 616, 64 GB eMMC Flash, TFT, 1920x1200, 10.10
Xploretech XSLATE L10
Pentium N4200, HD Graphics 505, SanDisk SD8SN8U256G1122, IPS, 1920x1200, 10.10
Durabook R11
i5-8250U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS4180S3128GJ, IPS, 1920x1080, 11.60
Dell Latitude 12 Rugged Tablet
5Y71, HD Graphics 5300, Liteon L8H-128V2G M.2 2280, TN, 1366x768, 11.60
Stromverbrauch
49%
-32%
-131%
-21%
Idle min *
2.9
1.34
54%
3.7
-28%
6.1
-110%
3.8
-31%
Idle avg *
8.6
4.43
48%
10.7
-24%
11.7
-36%
9.3
-8%
Idle max *
8.9
4.52
49%
11
-24%
11.9
-34%
9.7
-9%
Last avg *
9.4
5.91
37%
17.8
-89%
37.7
-301%
16.3
-73%
Last max *
18.5
7.91
57%
17.9
3%
50.5
-173%
15.9
14%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Zwei identische und herausnehmbare Li-Ionen-Akkupacks mit je 12 Wh sind im Lieferumfang enthalten. Die Akkus unterstützen Hot-Swap, also einen Tausch bei eingeschaltetem Gerät. Rechnen Sie bei einer Helligkeit von 150 nits mit etwa 7,5 Stunden möglicher WLAN-Nutzung im realen Einsatz. Natürlich wird die Laufzeit kürzer sein, wenn die Helligkeit höher eingestellt wird.

Die Ladegeschwindigkeit ist trotz der geringen Akkukapazität recht langsam. Das Aufladen von leer auf voll wird rund drei Stunden dauern.

Zwei Batterien unterstützen Hot-Swap
Zwei Batterien unterstützen Hot-Swap
Kleines (~10 x 4,2 x 2,8 cm) 65-W-Netzteil
Kleines (~10 x 4,2 x 2,8 cm) 65-W-Netzteil
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
7h 35min
Panasonic Toughbook FZ-A3
SD 660, Adreno 512, 24 Wh
Samsung Galaxy Tab Active Pro T545
SD 670, Adreno 616, 28.88 Wh
Xploretech XSLATE L10
Pentium N4200, HD Graphics 505, 36 Wh
Durabook R11
i5-8250U, UHD Graphics 620, 43 Wh
Dell Latitude 12 Rugged Tablet
5Y71, HD Graphics 5300, 56 Wh
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic, A12Z Bionic GPU, 28.65 Wh
Akkulaufzeit
118%
-5%
-25%
4%
98%
Idle
2693
2001
WLAN
455
990
118%
431
-5%
340
-25%
471
4%
902
98%
Last
388
156
197

Pro

+ spiegelnde Anzeige ist kontraststark und scharf
+ relativ dünn und leicht für ein robustes Tablet
+ Unterstützung für USB-C-Ladung und Video-Ausgang
+ 8 MP- und 5 MP-Kameras
+ NFC-, GPS-, Bluetooth-Unterstützung
+ heller 1000-Nit-Touchscreen
+ abnehmbares 4G M2M-Modul
+ zwei Nano-SIM-Steckplätze
+ Android 9.0 Kuchen
+ MicroSD-Steckplatz
+ Hot-Swap fähig

Contra

- Gelegentliche Ruckler beim Navigieren oder Scrollen
- Pulsweitenmodulation zur Helligkeitsregelung
- mäßige Helligkeitsverteilung
- MicroSD-Steckplatz ist schwer zugänglich
- Farbtemperatur ist etwas zu kühl
- Strichcode-Leser ist sperrig
- langsame Ladegeschwindigkeit
- hoher Stromverbrauch im Standby-Modus

Fazit

Im Test: Panasonic Toughbook FZ-A3. Testgerät von Panasonic zur Verfügung gestellt
Im Test: Panasonic Toughbook FZ-A3. Testgerät von Panasonic zur Verfügung gestellt

Das Toughbook FZ-A3 hat eine Reihe von Vorteilen, die es von den meisten anderen robusten Tablets unterscheidet. Am bemerkenswertesten ist das spiegelnde Display, das knackige und kräftige Farben liefern kann. Es kommt der Farbbrillanz eines Samsung-Galaxy-Tablets oder eines Apple iPads nahe, ist aber doppelt so hell, um eine bessere Ablesbarkeit im Freien zu gewährleisten. Wenn Sie ein leichtes, robustes Tablet zur Darstellung von bunten Inhalten benötigen, könnte das FZ-A3 ihre Anforderungen erfüllen.

Der Hauptnachteil, auf den man achten sollte, ist, dass die Hintergrundbeleuchtung des Displays bei allen Einstellungen Pulsweitenmodulation zur Helligkeitssteuerung verwendet. Dies wird die meisten Benutzer nicht stören, aber diejenigen, die empfindlich auf Bildschirmflimmern reagieren, können Augenschmerzen bekommen, wenn sie das Tablet über einen längeren Zeitraum verwenden. Hinzu kommt, dass eine Beeinträchtigung aufgrund der Siegelungen häufiger auftritt als bei matten Tablets.

Die Android-9.0-Software und der USB-C-Anschluss verleihen dem Toughbook FZ-A3 mehr potenzielle Funktionen und Vielseitigkeit als den meisten anderen Tablets der robusten Kategorie.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Panasonic Toughbook FZ-A3 Tablet im Test: Wenn Dünnes auf Robustes trifft
Autor: Allen Ngo, 26.02.2021 (Update: 12.03.2021)
Allen Ngo
Autor des Originals: Allen Ngo - US Editor in Chief - 4455 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2011
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.
J. Simon Leitner
Übersetzer: J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @SimLeitner - 728 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2005
Seit Commodore C64 und Atari 1040ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich ab 2006 als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Es folgte der Aufbau eines international agierenden Online-Mediums welches mittlerweile in 14 Sprachen publiziert. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität und Umwelttechnik, gilt mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.