Notebookcheck Logo

Samsung Smartphone-Chef: Bis 2025 verkaufen wir mehr Galaxy Z Foldables als Galaxy S Smartphones

Samsung Smartphone-Chef: Bis 2025 verkaufen wir mehr Galaxy Z Foldables als Galaxy S Smartphones.
Samsung Smartphone-Chef: Bis 2025 verkaufen wir mehr Galaxy Z Foldables als Galaxy S Smartphones.
Samsungs Chef der Mobilsparte Tae-Moon Rho ist sich sicher, dass der Branchenriese aus Korea mit seinen faltbaren Smartphones, wie den neu vorgestellten Falthandys Galaxy Z Flip4 und Z Fold4, weiter auf der Erfolgsstraße sein wird. TM Roh rechnet damit, dass Samsung bis 2025 sogar mehr Foldables verkaufen wird, als Galaxy S Serie-Smartphones.

Bisher ist die Galaxy S Smartphone Serie, zu der die aktuell neuesten Handys Galaxy S22 Ultra, S22 Plus und Galaxy S22 gehören, für Samsungs Mobilsparte die wichtigste Umsatzstütze im Premium-Smartphone-Segment. Das könnte sich jedoch in den nächsten Jahren grundlegend ändern, wie der Chef von Samsungs Mobile eXperience Unit, Tae-Moon Roh (TM Roh), jüngst gegenüber Medien erklärt hat.

Der President und Head von Samsung Mobile eXperience ist überzeugt, dass die Auslieferungen der faltbaren Galaxy Z Smartphone-Serie in drei Jahren die beliebte und für das Branchenschwergewicht wichtige Galaxy S-Serie überholen werden. Die aktuellen Marktbedingungen hätten laut TM Moon zu einem Einbruch bei den Verkaufszahlen von Premium-Smartphones geführt, aber mit dem neuen Formfaktor der Foldables will Samsung den Markt wiederbeleben.

Neue Foldable-Generation: Samsung Galaxy Z Fold4 und Z Flip4.
Neue Foldable-Generation: Samsung Galaxy Z Fold4 und Z Flip4.

TM Roh wird wörtlich zitiert, dass faltbare Geräte bis zum Jahr 2025 mehr als 50 Prozent der gesamten Premium-Smartphone-Lieferungen von Samsung ausmachen werden. Für TM Roh steht außer Zweifel, dass Foldables der neue Standard für Smartphones sein werden. Ob der Top-Manager von Samsung mit seiner Einschätzung richtig liegt, wird sich zeigen. Ob Samsung, in seinem mittlerweile vierten Anlauf, mit seinen Foldables endlich der Durchbruch gelingt, bleibt vor allem angesichts des hohen Preises der Premium-Foldables und der Sparsamkeit auf Seiten der Konsumenten wegen Inflationsängsten ungewiss.

Samsungs Chef der Mobilsparte Tae-Moon Rho stellte im Februar 2022 die neue Galaxy S-Klasse vor.
Samsungs Chef der Mobilsparte Tae-Moon Rho stellte im Februar 2022 die neue Galaxy S-Klasse vor.

Marktanalysten bedienen zwar reißerische Schlagzeilen, dass das Segment der Falthandys rasant wächst, allerdings ist das auch wegen der zuvor sehr niedrigen Absatzzahlen für zusammenklappbare Smartphones auch nichts außergewöhnliches. Wer quasi von Null anfängt, wächst eben. Dazu kommt, dass die Foldables-Hersteller inzwischen die gröbsten Kinderkrankheiten der Klapphandys ausgebügelt und ihren Falt-Smartphones inzwischen auch echten Mehrwert mitgeben, für den vor allem Business-Kunden gerne zahlen.

Insgesamt soll Samsung von seiner Vorgängergeneration Galaxy Z Flip3 und Z Fold3 insgesamt 7,1 Millionen Foldables bis zum Ende des vergangenen Jahres verkauft haben. Davon sollen rund 4,6 Millionen Geräte auf die günstigere Galaxy Z Flip3 Serie entfallen. Damit machen Z Flip und Z Fold bislang zusammen nur 2,6 Prozent der insgesamt mehr als 271 Millionen Smartphones von Samsung im Jahr 2021 aus. Die Analysten von Counterpoint prognostizieren, dass Samsung 2022 von Z Flip4 und Z Fold4 zusammen bis zu 9 Millionen verkaufen könnte.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Samsung Smartphone-Chef: Bis 2025 verkaufen wir mehr Galaxy Z Foldables als Galaxy S Smartphones
Autor: Alena Matta, 13.08.2022 (Update: 13.08.2022)