Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Samsung Galaxy S22+ Smartphone - Die große Version des Galaxy S22

Größerer Nutzen. Das Plus im Produktnamen deutet schon an, dass man hier mehr bekommt und das Samsung Galaxy S22+ liefert wie bestellt. Es bietet alle Ausstattungsmerkmale, die schon das sehr gute Galaxy S22 auszeichnen, legt aber besonders bei Display und Akku noch eine Schippe drauf.

Samsung stellt seine Flaggschiff-Smartphones der Galaxy-S-Serie traditionell breit auf, damit sich eine möglichst große Käuferschicht davon angesprochen fühlt. Im Jahr 2022 ist das nicht anders. An der Spitze steht das 6,8 Zoll große Topmodell Galaxy S22 Ultra, das die besten Elemente der Galaxy-S- sowie der Galaxy-Note-Serie in einem Gerät vereint. Den günstigsten Einstieg in Samsungs neue S-Klasse markiert wiederum das Galaxy S22, das mit 6,1 Zoll so handlich ist wie das Apple iPhone 13, aber mit dem Exynos 2200 auf das gleiche SoC setzt wie das Galaxy S22 Ultra.

Als dritter im Bunde vervollständigt das Galaxy S22+ das aktuelle Galaxy-S-Lineup. Leistungsmäßig spielt es in der gleichen Liga wie seine beiden Schwestermodelle, weil abermals das gleiche SoC zum Einsatz kommt. In puncto Ausstattung und Preis liegt es aber deutlich näher am Galaxy S22 als am Galaxy S22 Ultra.

Samsung Galaxy S22+ (Galaxy S Serie)
Prozessor
Samsung Exynos 2200 8 x 1.8 - 2.8 GHz, Exynos X2 / Cortex-A710 / A510
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR5
Bildschirm
6.60 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 390 PPI, capacitive, AMOLED, FHD+, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 3.1 Flash, 128 GB 
, 98.4 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, Barometer, Fingerprint Sensor, Gyro Sensor, Geomagnetic Sensor, Hall Sensor, Proximity Sensor, UWB, DRM Widevine L1, Camera2 API Full, Wi-Fi Direct, Samsung Smart Switch, Samsung DeX
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, 2G (850, 900, 1.800, 1.900 MHz), 3G (B1, B2, B4, B5, B8), 4G (B1, B2, B3, B4, B5, B7, B8, B12, B13, B17, B18, B19, B20, B25, B26, B28, B32, B38, B39, B40, B41, B41, B66), 5G (N1, N2, N3, N5, N7, N8, N12, N20, N25, N28, N38, N40, N41, N66, N75, N77, N78), Dual-SIM (Nano-SIM), eSIM, Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.6 x 157.4 x 75.8
Akku
4500 mAh Lithium-Ion
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (f/1.8, OIS, FOV 85°) + 12MP Ultra Wide camera (f/2.2, FOV 120°) + 10MP Telephoto camera (3x optical zoom, OIS, f/2.4, FOV 36°); videos up to [email protected]
Secondary Camera: 10 MPix f/2.2, FOV 80°
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo speakers, Tastatur: virtual, USB cable, SIM tool, Quick start guide, Warranty Information, One UI 4.1, 24 Monate Garantie, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
196 g
Preis
1049 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88.7 %
05.2022
Samsung Galaxy S22+
Exynos 2200, Xclipse 920
196 g128 GB UFS 3.1 Flash6.60"2340x1080
90.4 %
10.2021
Apple iPhone 13 Pro Max
A15, A15 GPU 5-Core
238 g128 GB NVMe6.70"2778x1284
87.9 %
04.2022
OnePlus 10 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
200.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
89 %
03.2022
Oppo Find X5 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
221 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
89.4 %
02.2021
Samsung Galaxy S21+
Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14
200 g128 GB UFS 3.1 Flash6.70"2400x1080
87.4 %
02.2022
Xiaomi 12 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
204 g256 GB UFS 3.1 Flash6.73"3200x1440

Gehäuse - Hochwertiges Glas-Chassis mit Aluminiumrahmen

Das Galaxy S22+ setzt auf ein rahmenloses und durchgehend flaches Design mit abgerundeten Ecken, womit es dem Apple iPhone 13 Pro Max sehr ähnlich sieht. Das Galaxy S22 verwendet abgesehen vom kleineren Formfaktor exakt das gleiche Gehäuse. das IP68-zertifiziert ist. Laut Spezifikation ist es damit staubdicht und übersteht einen 30-minütigen Tauchgang in bis zu 1,5 Meter tiefem Süßwasser, ohne Schaden zu nehmen.

Auf der Vorder- und Rückseite wird das Galaxy S22+ von Gorilla Glas Victus+ geschützt. Verbindendes Element ist ein Rahmen aus so genanntem Armor Aluminium, der die Festigkeit zusätzlich erhöhen soll und das Smartphone auch tatsächlich äußerst widerstandsfähig gegen jegliche Versuche macht, es einzudrücken oder zu verdrehen. Alles in allem sieht das Samsung Galaxy S22+ sehr hochwertig aus und fühlt sich in der Hand gehalten auch genauso an.

Das auffälligste Designelement auf der Rückseite ist die Triple-Kamera, die einige Millimeter aus dem Gehäuse hervorsteht und auf zwei Seiten vom Metallrahmen, der Display und Backcover verbindet, umschlossen wird. Das matte Oberflächenfinish des Backcovers passt gut zum „cleanen“ Look der Vorderseite und macht das Smartphone zudem recht unempfindlich gegen Fingerabdrücke.

Samsung bietet das Galaxy S22+ im „Phantom Black“ unseres Testgerätes sowie in den Gehäusefarben „Phantom White“, „Green“ und „Pink Gold“ an. Dazu kommen die nur im Samsung-Shop erhältlichen Farbvarianten „Graphite“, „Cream“, „Violet“ und „Sky Blue“.

Größenvergleich

163.6 mm 74.6 mm 8.66 mm 204 g163.7 mm 73.9 mm 8.5 mm 221 g163 mm 73.9 mm 8.6 mm 200.5 g161.5 mm 75.6 mm 7.8 mm 200 g160.8 mm 78.1 mm 7.7 mm 238 g157.4 mm 75.8 mm 7.6 mm 196 g

Ausstattung - 8 GB RAM und bis zu 256 GB Speicher im Galaxy S22+

Samsung bietet das Galaxy S22+ in zwei Speichervarianten an. Mit 8 GB LPDDR5-RAM und 128 GB UFS-3.1-Speicher kostet das Smartphone 1049 Euro, während für die Version mit 8/256 GB offiziell 1099 Euro verlangt werden. Erweitern kann man den internen Speicher mangels microSD-Slot nicht.

Der USB-C-Port des Galaxy S22+ arbeitet mit USB 3.2 Gen.1-Tempo und erreicht im Test Datenraten um die 300 MByte/s. Mit einem Adapter lässt er sich auch als Audioport verwenden. Zudem unterstützt er USB-OTB und kann zum Anschluss von Peripheriegeräten genutzt werden.

links: keine Anschlüsse
links: keine Anschlüsse
rechts: Funktionstaste, Lautstärkewippe
rechts: Funktionstaste, Lautstärkewippe
oben:Mikrofon, an der Displaykante sitzender Lautsprecher
oben:Mikrofon, an der Displaykante sitzender Lautsprecher
unten: Dual-SIM, Mikrofon, USB-C 3.1 Gen.1, Lautsprecher
unten: Dual-SIM, Mikrofon, USB-C 3.1 Gen.1, Lautsprecher

Software - OS-Updates bis Android 16

Auf dem Galaxy S22+ laufen Android 12 und Samsungs hauseigene Benutzeroberfläche OneUI 4.1. Zum Testzeitpunkt (Mitte April) waren die Android-Sicherheitspatches auf dem Stand vom 01. April und damit topaktuell.

OS und vorinstallierte Apps reduzieren den freien Speicherplatz bei unserem 128-GB-Testgerät auf rund 98 GB. Das ROM enthält nur wenige Drittanbieter-Apps, darunter zum Beispiel Facebook und Spotify sowie eine Handvoll Microsoft-Tools. Bis auf OneDrive, das sich bestenfalls deaktivieren lässt, kann man aber alle Drittanbieter-Apps deinstallieren.

Besonders interessant für Käufer: Das Galaxy S22+ soll bis zu vier Android-OS-Upgrades und fünf Jahre Sicherheitspatches erhalten, also voraussichtlich auch noch in den Genuss von Android 16 kommen. Bei der S21-Serie war es mit Ausnahme der Enterprise-Edition jeweils ein Jahr weniger.

Kommunikation und GNSS - UWB-Chip und WiFi 6E

Das Samsung Galaxy S22+ unterstützt eine breite Palette an Mobilfunkfrequenzen inklusive 17 5G-Bändern, sodass man überall guten Empfang haben sollte. Vom Galaxy S22 unterscheidet es sich hinsichtlich seiner Kommunikationstalente, zu denen auch Bluetooth 5.2 und NFC gehören, in zwei Punkten: Das Galaxy S22+ besitzt einen Ultrabreitband-Chip (UWB) und bietet WiFi 6E statt WiFi 6.

Mit unserem WiFi-6E-kompatiblen Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erzielt das Galaxy S22+ sehr hohe Transferraten mit Spitzenwerten von über 1500 MBit/s. Im WiFi-6-Betrieb bleibt der Datendurchsatz stabil und hoch, reduziert sich im Vergleich zu WiFi 6E aber deutlich.

Networking
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1465 (1307min - 1536max) MBit/s ∼100% +77%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
944 (859min - 952max) MBit/s ∼64% +14%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
826 (765min - 881max) MBit/s ∼56%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
820 (799min - 837max) MBit/s ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72.5 - 1736, n=36, der letzten 2 Jahre)
704 MBit/s ∼48% -15%
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1214 (516min - 1524max) MBit/s ∼100% +35%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
899 (432min - 966max) MBit/s ∼74%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
893 (835min - 941max) MBit/s ∼74% -1%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
890 (433min - 934max) MBit/s ∼73% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78.3 - 1710, n=36, der letzten 2 Jahre)
716 MBit/s ∼59% -20%
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1346 - 1704, n=3, der letzten 2 Jahre)
1486 MBit/s ∼100% +10%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1346 (696min - 1430max) MBit/s ∼91%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1565 - 1751, n=3, der letzten 2 Jahre)
1673 MBit/s ∼100% +7%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1565 (777min - 1666max) MBit/s ∼94%
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 Netgear AX12
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
875 (836min - 889max) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
747 (650min - 862max) MBit/s ∼85%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
600 (305min - 657max) MBit/s ∼69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.59 - 1395, n=232, der letzten 2 Jahre)
482 MBit/s ∼55%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 Netgear AX12
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
855 (827min - 886max) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
854 (804min - 879max) MBit/s ∼100%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
718 (707min - 724max) MBit/s ∼84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (15.5 - 1348, n=232, der letzten 2 Jahre)
471 MBit/s ∼55%
08517025534042551059568076585093510201105119012751360144515301615Tooltip
; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E; iperf 3.1.3: Ø1323 (696-1430)
; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E; iperf 3.1.3: Ø1538 (777-1666)
; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø825 (765-881)
; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø885 (432-966)
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien

Zur Navigation nutzt das Galaxy S22+ die Satellitendienste GPS (B1, B5), Glonass (B1), Beidou (B1, B2a), Galileo (B1, B5a) und QZSS. Innerhalb von Gebäuden bestimmt es damit unseren Standort auf bis zu 5 Meter genau, im Freien auf bis zu 3 Meter.

Auch der Praxistest zeigt, dass das Galaxy S22+ präzise Positionsdaten liefert und sich sehr gut für Navigationsaufgaben eignet. Auf einer rund 5 Kilometer langen Fahrradstrecke verortet uns das Smartphone im Prinzip genauso gut wie das Profi-Navi Garmin Venu 2. Lediglich bei dichterer Bebauung liegt das Galaxy S22+ nicht ganz auf Ideallinie, was im Alltag aber nicht auffallen wird.

Zusammenfassung
Zusammenfassung
Seeumrundung
Seeumrundung
Wendepunkt
Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das Galaxy S22+ punktet mit sehr guter Sprachqualität. Stimmen klingen natürlich und sind auch in lauteren Umgebungen noch gut zu verstehen. Mit aktiviertem Lautsprecher schleicht sich in unsere Testanrufe zwar hin und wieder ein leichtes Hallen ein, doch die Verständlichkeit bleibt hoch.

Neben VoLTE unterstützt das Galaxy S22+ auch WLAN-Anrufe. Statt einer zweiten SIM-Karte kann man auch eine eSIM aktivieren.

Kameras - Gute Triple-Kamera mit OIS

Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera

Das Galaxy S22+ und das Galaxy S22 teilen sich die gleiche Triple-Kamera. Ihr Setup besteht aus einer 50 MP Weitwinkelkamera mit optischen Bildstabilisator (OIS), einer 12 MP Ultraweitwinkelkamera und einer 10 MP Teleobjektivkamera mit OIS und 3-fachem optischen Zoom. Die 10 MP Frontkamera ist über eine kleine runde Aussparung ins Display integriert und macht ausgewogene Selfies.

User, die sich nicht mit Aufnahmeparametern wie Blende, Belichtung und Weißabgleich auseinandersetzen wollen, bekommen mit dem Galaxy S22+ das richtige Smartphone. Im „Pro“-Modus der Kamerasoftware hat man natürlich die Möglichkeit, selbst an allen wichtigen Aufnahme-Stellschrauben zu drehen. Der Standardmodus „Foto“, der die besten Szenen-Einstellungen automatisch wählt, produziert aber mindestens genauso gute Aufnahmen. Die gefallen durch natürlich wirkende Farben und hohe Kontraste und zeigen viele Details. Samsung-typisch neigt die Kamera-Software aber mitunter dazu, Aufnahmen zu übersättigen.

Nachtaufnahmen sind oftmals die Achillesferse von Smartphones. Erfreulicherweise gilt das nicht für das Galaxy S22+. Seine Hauptkamera schießt auch noch bei wenig Restlicht vergleichsweise gute und erstaunlich detailreiche Aufnahmen. Die Telekamera holt Motive mit einem 3-fachen optischen Zoom näher zu sich heran, was in Kombination mit der optischen Bildstabilisierung ebenfalls gute Bilder ergibt. Der Digitalzoom bietet eine bis zu 30-fache Vergrößerung. Im Gegensatz zur Haupt- und Telekamera fällt die Ultraweitwinkelkamera des Galaxy S22+ ab, denn mit ihren an den Bildrändern recht unscharfen und verrauschten Fotos ist sie nur Durchschnitt.

Videos nimmt das Galaxy S22+ mit bis zu 8K bei 24 Bildern pro Sekunde auf. Wer bei der Aufnahme auch die Tele- und Ultraweitwinkelkamera nutzen will, muss sich auf 4K bei 30 FPS beschränken, wird aber mit einer guten Bildqualität entschädigt. Wie das Galaxy S22 kann das Galaxy S22+ auch Videos in HDR10+ aufzeichnen, was bis maximal 4K bei 30 Bildern pro Sekunde funktioniert.

Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Ultraweitwinkelkamera
Aufnahme mit der Ultraweitwinkelkamera

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Tageslicht-Aufnahme 1Tageslicht-Aufnahme 25-facher ZoomUltraweitwinkelLowlight-Aufnahme

Im Testlabor nehmen wir die Hauptkamera nochmal genau unter die Lupe. Die Referenzfarben trifft sie mit Ausnahme von dunkleren Grün- und Brauntönen sehr genau. Den Testchart wird selbst bei 1 Lux Beleuchtungsstärke noch vollständig dargestellt, allerdings nur ziemlich unscharf.

ColorChecker
10.1 ∆E
5 ∆E
5.3 ∆E
14.2 ∆E
3.8 ∆E
2.6 ∆E
2.8 ∆E
4.9 ∆E
5.8 ∆E
6.7 ∆E
4.2 ∆E
7.2 ∆E
4.5 ∆E
9.2 ∆E
7.1 ∆E
2.8 ∆E
3.3 ∆E
8.1 ∆E
5.2 ∆E
1.4 ∆E
5.4 ∆E
6.9 ∆E
6.1 ∆E
5.3 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy S22+: 5.74 ∆E min: 1.36 - max: 14.23 ∆E
ColorChecker
20.6 ∆E
26.6 ∆E
24.8 ∆E
26.3 ∆E
27 ∆E
38.4 ∆E
28.5 ∆E
19.7 ∆E
17.2 ∆E
23.4 ∆E
30.1 ∆E
34.3 ∆E
19.1 ∆E
29 ∆E
12.9 ∆E
22.1 ∆E
21.2 ∆E
32.1 ∆E
23.8 ∆E
25.6 ∆E
30.8 ∆E
27.9 ∆E
21.6 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy S22+: 24.83 ∆E min: 12.85 - max: 38.42 ∆E

Zubehör und Garantie - Optionales 45-Watt-Netzteil

Der flachen Verpackung sieht man es bereits von außen an: Ein Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang des Galaxy S22+. Mitgeliefert werden lediglich ein USB-Kabel (Typ C auf A), ein SIM-Werkzeug sowie eine Kurzanleitung sowie Faltblättchen mit Garantiehinweisen. Den optionalen 45-Watt-Schnellladedapter bietet Samsung in seinem Online-Shop an. Dort kann sich unter anderem auch mit drahtlosen Ladepads, Schutzhüllen und Kopfhörern eindecken.

Auf das Samsung Galaxy S22+ gibt es 24 Monate Garantie. Erweitern kann man sie über das Versicherungspaket Samsung Care+, das einmalig 149 Euro kostet und für jeden Schadensfall eine Selbstbeteiligung von 59 Euro vorsieht.

Eingabegeräte & Bedienung - Ultraschall-Fingerabdrucksensor und 2D-Gesichtsscan

Das Samsung Galaxy S22+ lässt sich sehr flüssig bedienen und präsentiert sich im Test so, als würde es von keiner Aufgabe wirklich gefordert werden können. Apps starten schnell, das Umschalten zwischen geöffneten Anwendungen vollzieht sich ohne spürbare Verzögerung und der präzise adaptive Touchscreen macht die Bedienung sehr flüssig. Lediglich beim Hochfahren des Smartphones muss man einen kurzen Augenblick warten, bis die Benutzeroberfläche fertig geladen ist, was aber nur wenige Sekunden dauert.

Zur Authentifizierung kann man den Ultraschall-Fingerabdrucksensor nutzen, der sich unter dem Display versteckt und das Smartphone schnell und zuverlässig entsperrt. Die zweite biometrische Erkennungsmethode ist die 2D-Gesichtserkennung. Die ist zwar nicht ganz so sicher wie der Fingerabdrucksensor, erzielt bei guten Lichtverhältnissen dafür aber eine genauso hohe Trefferquote.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hoch
Tastatur hoch

Display - 120 Hz AMOLED-Panel mit 1500 cd/m²

Subpixel
Subpixel

Das 6,6 Zoll große AMOLED-Display des Galaxy S22+ löst mit 2340 x 1080 Pixeln auf und passt seine Bildwiederholrate in den Standardeinstellungen dynamisch im Bereich von 10 bis 120 Hz an. Nominell erzielt es die gleiche hohe Leuchtstärke wie das Galaxy S22 Ultra, nämlich bis zu 1750 Nits. im Test kommt der AMOLED-Bildschirm mit 1500 cd/m² zwar nicht an die Herstellerangabe heran, erzielt damit aber immer noch eine beeindruckend hohe Leuchtstärke.

Ohne Helligkeitssensor leuchtet das Display mit maximal 419 cd/m², während es mit aktivierter Option „Zusätzliche Helligkeit“ noch 714 cd/m² sind. In der niedrigsten Helligkeitseinstellung messen wir 1,69 cd/m² beziehungsweise 0,33 cd/m², wenn man in den Android-Einstellungen unter „Eingabehilfe“ und „Verbesserungen der Sichtbarkeit“ die „Extra-Dimmung“ einschaltet.

Das für OLED-Panels typische PWM-Flackern bei der Helligkeitsanpassung beobachten wir auch beim Galaxy S22+. Je nach Helligkeitsstufe arbeitet es aber mit konstanten 120 oder 240 Hz, sodass auch sensible Personen nicht davon gestört werden dürften.

1095
cd/m²
1085
cd/m²
1106
cd/m²
1094
cd/m²
1090
cd/m²
1107
cd/m²
1101
cd/m²
1091
cd/m²
1101
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 1107 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1096.7 cd/m² Minimum: 0.33 cd/m²
Ausleuchtung: 98 %
Helligkeit Akku: 1090 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.5 | 0.59-29.43 Ø5.4
ΔE Greyscale 2.3 | 0.64-98 Ø5.6
98.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.04
Samsung Galaxy S22+
AMOLED, 2340x1080, 6.60
Apple iPhone 13 Pro Max
OLED, 2778x1284, 6.70
OnePlus 10 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
Oppo Find X5 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
Samsung Galaxy S21+
Dynamic AMOLED 2X, 2400x1080, 6.70
Xiaomi 12 Pro
AMOLED, 3200x1440, 6.73
Bildschirm
30%
17%
15%
2%
11%
Helligkeit Bildmitte
1090
1049
-4%
793
-27%
746
-32%
814
-25%
959
-12%
Brightness
1097
1060
-3%
776
-29%
744
-32%
814
-26%
977
-11%
Brightness Distribution
98
98
0%
95
-3%
97
-1%
97
-1%
96
-2%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
2.5
0.78
69%
0.79
68%
0.9
64%
2
20%
1.1
56%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.8
1.72
55%
1.93
49%
1.6
58%
3.6
5%
3.1
18%
Delta E Graustufen *
2.3
0.8
65%
1.3
43%
1.6
30%
1.4
39%
1.9
17%
Gamma
2.04 108%
2.181 101%
2.223 99%
2.23 99%
2.12 104%
2.22 99%
CCT
6492 100%
6559 99%
6624 98%
6499 100%
6568 99%
6498 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 240 Hz

Das Display flackert mit 240 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 240 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21941 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Helligkeit
min.
25 % Helligkeit
25 %
50 % Helligkeit
50 %
75 % Helligkeit
75 %
maximale manuelle Helligkeit mit Boost
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

In den Anzeigeeinstellungen stehen die Bildmodi „Lebendig“ (voreingestellt) und „Natürlich“ zur Auswahl. Mit letzterem liefert das Galaxy S22+ die beste Bildqualität ab. Mit Delta-E-Werten von jeweils kleiner als 3 bewegen sich die Farbabweichungen bei Farben und Graustufen dann genauso im Idealbereich wie die Farbtemperatur und die RGB-Balance.

Farbtreue (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Bildschirmmodus Natürlich, Zielfarbraum sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.153 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.5785 ms steigend
↘ 0.5745 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8.548 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.274 ms steigend
↘ 4.274 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.692 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 11 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37 ms).

Mit seinem leuchtstarken Bildschirm eignet sich das Galaxy S22+ bestens für den Außeneinsatz. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung bleiben Inhalte sehr gut erkennbar und im Schatten gibt es dann abgesehen vom spiegelnden Display keinerlei Einschränkungen mehr bei der Lesbarkeit.

Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (im Schatten)
Außeneinsatz (im Schatten)

Die Blickwinkelstabilität des AMOLED-Panels ist sehr hoch. Bei sehr flachen Seitenansichten kann die Helligkeit zwar etwas abnehmen und dabei mit einer leichten grünlichen oder bläulichen Verfärbung des Bildes einhergehen, was beides aber nicht weiter stört.

Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - High-End-SoC mit Luft nach oben

Neben dem Galaxy S22+ setzen auch das Galaxy S22 und das Galaxy S22 Ultra auf den Exynos 2200 und damit das gleiche High-End-SoC. Der Achtkern-Prozessor gehört zwar zu den aktuell schnellsten Smartphone-CPUs, doch für die höchsten Weihen reicht es trotzdem nicht ganz. Konkurrenten wie der Snapdragon 8 Gen 1 oder der Apple A15 Bionic sind nochmal ein Stück schneller unterwegs.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
1742 Points ∼100% +54%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1257 Points ∼72% +11%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1211 Points ∼70% +7%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1192 Points ∼68% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (1133 - 1154, n=3)
1144 Points ∼66% +1%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1133 Points ∼65%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
1100 Points ∼63% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1755, n=261, der letzten 2 Jahre)
654 Points ∼38% -42%
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
4914 Points ∼100% +37%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3738 Points ∼76% +4%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3599 Points ∼73%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (3474 - 3599, n=3)
3544 Points ∼72% -2%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3521 Points ∼72% -2%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3488 Points ∼71% -3%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
3364 Points ∼68% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4914, n=261, der letzten 2 Jahre)
2152 Points ∼44% -40%
Antutu v9 - Total Score
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1011412 Points ∼100% +19%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
962824 Points ∼95% +13%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
856953 Points ∼85% +1%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
850401 Points ∼84%
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
800222 Points ∼79% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (704479 - 850401, n=3)
789542 Points ∼78% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (111952 - 1041980, n=103, der letzten 2 Jahre)
549502 Points ∼54% -35%
PCMark for Android - Work 3.0
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
14998 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (12579 - 14998, n=3)
13882 Points ∼93% -7%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
13827 Points ∼92% -8%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
13131 Points ∼88% -12%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
12144 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 18567, n=134, der letzten 2 Jahre)
10135 Points ∼68% -32%
CrossMark - Overall
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1169 Points ∼100% +4%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1129 Points ∼97%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (942 - 1129, n=3)
1009 Points ∼86% -11%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
956 Points ∼82% -15%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
811 Points ∼69% -28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (226 - 1169, n=45, der letzten 2 Jahre)
748 Points ∼64% -34%
BaseMark OS II
Overall
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
8124 Points ∼100% +13%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
7186 Points ∼88%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (6319 - 7186, n=3)
6832 Points ∼84% -5%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6799 Points ∼84% -5%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6584 Points ∼81% -8%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
6144 Points ∼76% -15%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6007 Points ∼74% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (895 - 8124, n=179, der letzten 2 Jahre)
4156 Points ∼51% -42%
System
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
19657 Points ∼100% +73%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
11373 Points ∼58%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (10464 - 11373, n=3)
11016 Points ∼56% -3%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
10492 Points ∼53% -8%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10340 Points ∼53% -9%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10006 Points ∼51% -12%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9934 Points ∼51% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1542 - 19657, n=179, der letzten 2 Jahre)
7375 Points ∼38% -35%
Memory
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6844 Points ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6523 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (6212 - 6844, n=3)
6490 Points ∼95% -5%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
6246 Points ∼91% -9%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5437 Points ∼79% -21%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5125 Points ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1012 - 9044, n=179, der letzten 2 Jahre)
4800 Points ∼70% -30%
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
3612 Points ∼53% -47%
Graphics
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
25642 Points ∼100% +47%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
21944 Points ∼86% +26%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
21678 Points ∼85% +24%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17475 Points ∼68%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (17104 - 17475, n=3)
17283 Points ∼67% -1%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
15216 Points ∼59% -13%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
14636 Points ∼57% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (478 - 25642, n=179, der letzten 2 Jahre)
7063 Points ∼28% -60%
Web
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
2392 Points ∼100% +22%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1960 Points ∼82%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (1434 - 1960, n=3)
1773 Points ∼74% -10%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1669 Points ∼70% -15%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1527 Points ∼64% -22%
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
1486 Points ∼62% -24%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1444 Points ∼60% -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (718 - 2392, n=179, der letzten 2 Jahre)
1377 Points ∼58% -30%
AImark - Score v2.x
Samsung Galaxy S21+
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 8192
226728 Points ∼100% +3486%
Apple iPhone 13 Pro Max
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
107460 Points ∼47% +1600%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
72572 Points ∼32% +1048%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4293 - 286905, n=121, der letzten 2 Jahre)
63547 Points ∼28% +905%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (6217 - 6487, n=3)
6342 Points ∼3% 0%
Samsung Galaxy S22+
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6323 Points ∼3%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6121 Points ∼3% -3%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5982 Points ∼3% -5%

Die im Exynos 2200 eingesetzte Grafikeinheit Xclipse 920 gehört zweifellos zu den schnellsten ihrer Zunft, erreicht aber nicht die Rechenpower der Adreno 730- und Apple Bionic A15-GPUs, die im Snapdragon 8 Gen 1 beziehungsweise dem Apple A15 Bionic zum Einsatz kommen.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
2817 Points ∼100% +46%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2568 Points ∼91% +33%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2523 Points ∼90% +30%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2513 Points ∼89% +30%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1935 Points ∼69%
3DMark / Wild Life Extreme
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
3080 Points ∼100% +40%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2637 Points ∼86% +20%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2609 Points ∼85% +18%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2575 Points ∼84% +17%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
2202 Points ∼71%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
11688 Points ∼100% +48%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10384 Points ∼89% +32%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10282 Points ∼88% +30%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10175 Points ∼87% +29%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7890 Points ∼68%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
6010 Points ∼51% -24%
3DMark / Wild Life Score
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10034 Points ∼100% +30%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9927 Points ∼99% +29%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9826 Points ∼98% +27%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
9680 Points ∼96% +26%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7710 Points ∼77%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
5668 Points ∼56% -26%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
4150 Points ∼100% +6%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
4137 Points ∼100% +6%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
3998 Points ∼96% +2%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
3909 Points ∼94%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
3902 Points ∼94% 0%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
1902 Points ∼46% -51%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
19283 Points ∼100% +31%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
18090 Points ∼94% +23%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
16202 Points ∼84% +10%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
14680 Points ∼76%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
13950 Points ∼72% -5%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
10913 Points ∼57% -26%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10323 Points ∼100% +13%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10005 Points ∼97% +10%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9149 Points ∼89% 0%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
9105 Points ∼88%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
8001 Points ∼78% -12%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
5782 Points ∼56% -36%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
12123 Points ∼100% +8%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
11411 Points ∼94% +2%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
11221 Points ∼93%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10958 Points ∼90% -2%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
7718 Points ∼64% -31%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
25285 Points ∼100% +6%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
25242 Points ∼100% +5%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
23949 Points ∼95%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
20842 Points ∼82% -13%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
9794 Points ∼39% -59%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
4296 Points ∼100% +10%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
4120 Points ∼96% +5%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
3923 Points ∼91%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
3922 Points ∼91% 0%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
121 fps ∼100% +2%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼98% 0%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼98%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
60 fps ∼50% -50%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
425 fps ∼100% +33%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
409.6 fps ∼96% +28%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
380 fps ∼89% +19%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
368 fps ∼87% +15%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
320 fps ∼75%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
242 fps ∼57% -24%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼100%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
117 fps ∼98% -2%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
60 fps ∼50% -50%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
251 fps ∼100% +17%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
227.9 fps ∼91% +6%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
214 fps ∼85%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
204 fps ∼81% -5%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
181 fps ∼72% -15%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
161 fps ∼64% -25%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
114 fps ∼100%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
103 fps ∼90% -10%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
87 fps ∼76% -24%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
60 fps ∼53% -47%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼53% -47%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
56 fps ∼49% -51%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
169 fps ∼100% +30%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
144 fps ∼85% +11%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
131 fps ∼78% +1%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
130 fps ∼77%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
111 fps ∼66% -15%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
107 fps ∼63% -18%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
73 fps ∼100%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼82% -18%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps ∼77% -23%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
53.2 fps ∼73% -27%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
39 fps ∼53% -47%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
36 fps ∼49% -51%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
92.9 fps ∼100% +29%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
72 fps ∼78%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
71 fps ∼76% -1%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
71 fps ∼76% -1%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
63 fps ∼68% -12%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
62 fps ∼67% -14%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
57 fps ∼100% +6%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
54.8 fps ∼96% +1%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
54 fps ∼95%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼77% -19%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
36 fps ∼63% -33%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
27 fps ∼47% -50%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
43 fps ∼100% +39%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
40 fps ∼93% +29%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
37.9 fps ∼88% +22%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
34 fps ∼79% +10%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps ∼72%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
27 fps ∼63% -13%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
67 fps ∼100%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
64 fps ∼96% -4%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼90% -10%
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.1 fps ∼88% -12%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
53 fps ∼79% -21%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼66% -34%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
108 fps ∼100% +80%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
101 fps ∼94% +68%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
94 fps ∼87% +57%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
92 fps ∼85% +53%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
64 fps ∼59% +7%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼56%

Bei der Browser-Performance liefert das Samsung Galaxy S22+ eine sehr solide Leistung ab. Wie alle anderen Android-Smartphones sieht es aber gegen das in seiner eigenen Liga spielende Apple iPhone 13 Pro Max kein Land.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
181.8 Points ∼100% +69%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
107.364 Points ∼59%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
103 Points ∼57% -4%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
101.23 Points ∼56% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (96.4 - 107.4, n=3)
100.2 Points ∼55% -7%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
84.1 Points ∼46% -22%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
66.3 Points ∼36% -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.4 - 182.6, n=176, der letzten 2 Jahre)
60.4 Points ∼33% -44%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
402.9 Points ∼100% +197%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
172.8 Points ∼43% +27%
OnePlus 10 Pro
158.342 Points ∼39% +17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (118.9 - 200, n=3)
151.5 Points ∼38% +12%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
147.5 Points ∼37% +9%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
135.54 Points ∼34%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
117.8 Points ∼29% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 414, n=183, der letzten 2 Jahre)
111.9 Points ∼28% -17%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
242 runs/min ∼100% +130%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
129.3 runs/min ∼53% +23%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (105 - 111, n=3)
108 runs/min ∼45% +3%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
105 runs/min ∼43%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
104 runs/min ∼43% -1%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
85.8 runs/min ∼35% -18%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
73.5 runs/min ∼30% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9 - 244, n=161, der letzten 2 Jahre)
59.6 runs/min ∼25% -43%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
248 Points ∼100% +62%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
193 Points ∼78% +26%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
153 Points ∼62%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (124 - 153, n=3)
142 Points ∼57% -7%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
133 Points ∼54% -13%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
119 Points ∼48% -22%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
102 Points ∼41% -33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (20 - 265, n=187, der letzten 2 Jahre)
90.2 Points ∼36% -41%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
63831 Points ∼100% +44%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
49343 Points ∼77% +11%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
44398 Points ∼70%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (34055 - 44398, n=3)
39148 Points ∼61% -12%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
38407 Points ∼60% -13%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
29750 Points ∼47% -33%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
28247 Points ∼44% -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3526 - 65969, n=192, der letzten 2 Jahre)
22392 Points ∼35% -50%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (414 - 15230, n=193, der letzten 2 Jahre)
3270 ms * ∼100% -110%
Samsung Galaxy S21+ (Chrome 88.0.4324.152)
1744 ms * ∼53% -12%
Samsung Galaxy S22+ (Chrome 100.0.4896.127)
1557.9 ms * ∼48%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (1259 - 1566, n=3)
1461 ms * ∼45% +6%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
1330 ms * ∼41% +15%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
1125 ms * ∼34% +28%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
823.5 ms * ∼25% +47%
Apple iPhone 13 Pro Max (Safari 15)
414.8 ms * ∼13% +73%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Leistung des UFS-3.1-Speichers bewegt sich auf einem hohen Niveau. Sieht man vom Oppo Find X5 Pro ab, ist seine sequenzielle Lesegeschwindigkeit zwar nicht ganz so hoch wie bei den Vergleichsgeräten. Im Alltag spürt man aber nichts davon, denn Apps starten sehr schnell.

Samsung Galaxy S22+OnePlus 10 ProOppo Find X5 ProSamsung Galaxy S21+Xiaomi 12 ProDurchschnittliche 128 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
1%
-23%
0%
26%
-19%
-50%
Sequential Read 256KB
1629.99
1602.12
-2%
1410
-13%
1623
0%
1620
-1%
1567 ?(1030 - 1898, n=34)
-4%
900 ?(45.6 - 2037, n=258, der letzten 2 Jahre)
-45%
Sequential Write 256KB
1001.67
1253.34
25%
894
-11%
1037
4%
1465
46%
752 ?(233 - 1095, n=34)
-25%
437 ?(11.9 - 1465, n=258, der letzten 2 Jahre)
-56%
Random Read 4KB
306.7
284.34
-7%
183.7
-40%
309.6
1%
324.9
6%
232 ?(126.2 - 322, n=34)
-24%
160 ?(13.5 - 325, n=258, der letzten 2 Jahre)
-48%
Random Write 4KB
297.67
264.45
-11%
210.4
-29%
283.3
-5%
448.9
51%
232 ?(121.4 - 323, n=34)
-22%
152.2 ?(221 - 449, n=259, der letzten 2 Jahre)
-49%

Spiele - Viele Potenzial für hohe Frameraten

Die Leistungsfähigkeit des Exynos 2200 und seines Grafikchips Xclipse 920 reicht locker aus, um aktuelle Spiele flüssig darzustellen. Mit wie vielen Frames pro Sekunde das geschieht, hängt aber in erster Linie vom jeweiligen Game ab. Der AMOLED-Bildschirm des Galaxy S22+ schafft bis zu 120 Bilder pro Sekunde und kann diesen Vorteil bei Armajet auch voll ausspielen. Beim zweiten Test-Game PUBG Mobile sind dagegen nur maximal 30 FPS möglich, obwohl es natürlich noch viel Luft noch oben gibt. Dafür fällt die Framerate aber auch praktisch nie unter die 30-FPS-Marke.

Die Frameraten ermitteln wir mit unserem Test-Tool Gamebench.

Armajet
Armajet
PUBG Mobile
PUBG Mobile
0102030405060708090100110120Tooltip
; Armajet; 1.61.6: Ø102.7 (75-120)
; PUBG Mobile; 1.9.0: Ø29.8 (26-31)

Emissionen - Schwache Kühlung bremst den Exynos 2200

Temperatur

Im Betrieb wird das Galaxy S22+ maximal 35,3 °C warm und fasst sich damit immer angenehm an. Intern muss das Smartphone dazu aber die Wärmeentwicklung des Exynos 2200-SoC mittels Throttling im Zaum halten. Das passiert unter Last recht schnell, wie die Wild Life Stress Tests von 3DMark zeigen. Schon kurz nach dem Start fallen die Benchmark-Punktzahlen und liegen im Worst Case 58% unter dem besten Ergebnis.

Max. Last
 34.7 °C35.2 °C32.4 °C 
 35.1 °C35.3 °C33 °C 
 34.8 °C33.4 °C31.6 °C 
Maximal: 35.3 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
31.4 °C33.7 °C33.2 °C
30.1 °C33.1 °C34.3 °C
29.8 °C31.4 °C34.4 °C
Maximal: 34.4 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.1 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.8 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
80.1 (44.5min) % ∼100% +38%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
69.3 (41.6min) % ∼87% +19%
Samsung Galaxy S21+
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
65.8 (3805min) % ∼82% +13%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62.7 (37.2min) % ∼78% +8%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
58.2 (27.4min) % ∼73%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
47.2 (27.4min) % ∼59% -19%
Wild Life Extreme Stress Test
Apple iPhone 13 Pro Max
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
77 (12.3min) % ∼100% +26%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
73.1 (11.3min) % ∼95% +20%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62.7 (9.64min) % ∼81% +3%
Samsung Galaxy S22+
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
60.9 (8.06min) % ∼79%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% ∼0% -100%
051015202530354045505560Tooltip
Samsung Galaxy S22+ Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø9.11 (8.06-13.3)
Apple iPhone 13 Pro Max A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Extreme Stress Test; 0.0.0.0: Ø13.1 (12.3-16)
Samsung Galaxy S22+ Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø31.4 (27.4-47.1)
Apple iPhone 13 Pro Max A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø47 (44.5-55.5)
Xiaomi 12 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø37.8 (27.4-58)
Xiaomi 12 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø49.5 (34.8-61.7)

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher des Galaxy S22+ können bis zu 91,3 dB(A) laut spielen und liefern ein recht ausgewogenes Klangbild ab, aus dem Basstöne aber kaum herauszuhören sind.

Über einen USB-C-Adapter lassen sich kabelgebundene Kopfhörer oder Lautsprecher anschließen. Für die drahtlose Anbindung stehen die Bluetooth-Codecs AAC, aptX, LDAC und SBC zur Auswahl.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.434.3252836.53132.636.34027.731.2503441.3632736.58023.635.910022.338.312517.739.516016.151.620012.850.925013.156.331512604009635001167.963010.770.980010.374.3100010.977.1125012.179160011.879.620001281.5250011.881.7315011.983.3400012.980.8500013.378.6630013.472.7800013.578.61000013.671.41250014.868.91600014.164SPL24.691.3N0.686.3median 12.8median 71.4Delta1.110.634.738.935.637.933.93333.436.733.73728.930.322.925.721.532.421.441.716.248.613.850.112.253.510.754.58.658.410.461.911.962.913.365.710.266.99.269.59.269.99.771.310.770.812.669.114.267.215.358.314.663.615.767.416.571.815.86516.455.525.280.20.647.3median 13.3median 63.62.76.6hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy S22+Apple iPhone 13 Pro Max
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy S22+ Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 88% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 32% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPhone 13 Pro Max Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 19% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Etwas mehr Ausdauer als der Vorgänger

Energieaufnahme

Das Galaxy S22+ gibt sich bei der Leistungsaufnahme unauffällig. Der Stromverbrauch steigt unter Last allerdings deutlich an und liegt dann auch höher als bei den Vergleichsgeräten.

Der 4500 mAh große Akku des Galaxy S22+ lässt sich mit bis zu 45 Watt aufladen. Um ein passendes Netzteil muss man sich selbst kümmern, weil Samsung dem Smartphone keines beilegt. Das Galaxy S22 Ultra bietet die gleiche Ladeleistung wie das Galaxy S22+, besitzt aber einen größeren Akku (5000 mAh). Am anderen Ende des aktuellen Galaxy-S-Lineups steht das Galaxy S22 mit einem 3700-mAh-Akku und einer Ladeleistung von 25 Watt.

Wireless Charging unterstützt das Galaxy S22+ mit 15 Watt. Mit der Funktion Wireless PowerShare kann es andere kompatible Galaxy-Geräte kabellos aufladen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.02 / 0.13 Watt
Idledarkmidlight 0.71 / 1.1 / 1.19 Watt
Last midlight 7.74 / 9.64 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Samsung Galaxy S22+
4500 mAh
Apple iPhone 13 Pro Max
4352 mAh
OnePlus 10 Pro
5000 mAh
Oppo Find X5 Pro
5000 mAh
Samsung Galaxy S21+
4800 mAh
Xiaomi 12 Pro
4600 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
10%
-8%
-8%
-3%
-3%
4%
-16%
Idle min *
0.71
0.6
15%
0.7
1%
1.24
-75%
0.74
-4%
0.94
-32%
0.66 ?(0.58 - 0.71, n=3)
7%
0.915 ?(0.12 - 2.5, n=203, der letzten 2 Jahre)
-29%
Idle avg *
1.1
1.5
-36%
1.1
-0%
1.39
-26%
1.27
-15%
1.24
-13%
1 ?(0.71 - 1.19, n=3)
9%
1.698 ?(0.65 - 3.6, n=203, der letzten 2 Jahre)
-54%
Idle max *
1.19
1.6
-34%
1.7
-43%
1.42
-19%
1.33
-12%
1.34
-13%
1.203 ?(1.16 - 1.26, n=3)
-1%
1.925 ?(0.69 - 4, n=203, der letzten 2 Jahre)
-62%
Last avg *
7.74
3.5
55%
6.4
17%
3.58
54%
6.32
18%
5.7
26%
7.26 ?(6.97 - 7.74, n=3)
6%
4.47 ?(2.1 - 7.74, n=203, der letzten 2 Jahre)
42%
Last max *
9.64
4.8
50%
11.3
-17%
6.99
27%
9.61
-0%
8.12
16%
9.94 ?(8.85 - 11.3, n=3)
-3%
7.34 ?(3.56 - 11.9, n=203, der letzten 2 Jahre)
24%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456789101112131415Tooltip
Samsung Galaxy S22+ Samsung Exynos 2200: Ø7.01 (1.002-15.6)
Apple iPhone 13 Pro Max Apple A15 Bionic: Ø4.63 (0.728-10.5)
Xiaomi 12 Pro Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1: Ø6.81 (1.309-12.9)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

01234567891011121314