Notebookcheck

Schenker Via 14: Leichtgewicht mit Tiger Lake, 1 Watt Display und langer Laufzeit

Das Schenker Via 14 Ultrabook setzt auf ein 1,1 kg leichtes Magnesium-Gehäuse, Intels 11. Core-Generation sowie auf lange Akkulaufzeiten.
Das Schenker Via 14 Ultrabook setzt auf ein 1,1 kg leichtes Magnesium-Gehäuse, Intels 11. Core-Generation sowie auf lange Akkulaufzeiten.
Schenker nähert sich mit dem neuen Via 14 Ultrabook den Vorgaben der Leichtgewichts-Champs im Ultrabook-Segment an. Mit 1,1 kg leichtem Magnesium-Gehäuse, dem neuen Tiger-Lake-Prozessor der 11. Core-Generation und langen Akkulaufzeiten startet das Schenker Via 14 noch im September ab etwa 1.200 Euro.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Leicht, lange Laufzeiten und viel Performance. Der Traum vieler Laptop-User wird dank Intels neuer Tiger Lake CPU-Generation aktuell von sehr vielen Herstellern realisiert. Mehr noch als bei Ice Lake im Vorjahr geht die Industrie geschlossen mit Intel mit und bringt eine Vielzahl neuer Optionen für Leichtgewichts-Notebooks, die dennoch viel Laufzeit und Mega-Performance versprechen.

Ganz vorne mit dabei ist auch Schenker, die mit dem Via 14 noch in diesem Monat ein neues Ultrabook versprechen. Der 14 Zöller setzt auf ein leichtes Magnesium-Chassis mit 322 x 215,9 x 16,5 mm Größe und 1,1 Kilogramm Gewicht, nur wenig mehr als etwa Asus mit dem ZenBook 14 Ultralight und Acer mit dem neuen Swift 5 auf die Waage bringen. Das dünne Gehäuse soll dem MIL-STD 810-Standard entsprechend durchaus widerstandsfähig sein und wird durch ein 150 Gramm Leichtgewicht-Netzteil komplettiert.

Im Inneren steckt der neue Intel Core i7-1165G7 der 11. Generation mit Iris Xe-Grafik, auch eine günstigere Version mit Core i5-1135G7 ist in Entwicklung. An Anschlüssen stehen USB-C mit Thunderbolt 4, DP 1.4 sowie USB 4-Kompatibilität, 2x USB-A, HDMI 2.0b, Audio sowie Micro-SD-Slot zur Verfügung. Dank eines Low-Power-Displays (1 Watt Verbrauch bei 150 cd/m2) soll der 73 Wh-Akku beim Internet-Surfen bis zu 14 Stunden durchhalten. Das Full-HD-IPS-Panel erreicht maximal 300 cd/m2 und deckt den sRGB-Farbraum zu 98 Prozent ab. 

Mit an Bord sind auch zwei PCIe SSD-Slots, ein Kensington-Lock, ein TPM 2.0-Chip sowie optional ein LTE-Modul. 8 GB verlöteter Arbeitsspeicher können um bis zu 32 GB RAM erweitert werden, mit 250 GB Samsung 860 EVO-SSD soll das Schenker Via 14 in Deutschland ab Ende September zum Preis von 1.246,75 Euro etwa bei Bestware konfigurierbar und bei anderen deutschen Händlern verfügbar sein. 

Quelle(n)

Schenker Pressemitteilung sowie Schenker Produktseite

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Schenker Via 14: Leichtgewicht mit Tiger Lake, 1 Watt Display und langer Laufzeit
Autor: Alexander Fagot,  3.09.2020 (Update:  3.09.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.