Notebookcheck

Asus ZenBook Flip S UX371 im Test - Kompaktes Convertible mit Tiger Lake und OLED

Tiger Lake trifft auf OLED. Intels Tiger-Lake-Prozessoren sind angekommen und eines der ersten Geräte im Test ist das brandneue Asus ZenBook Flip S. Wir haben das kompakte Convertible mit dem OLED-Display auf Herz und Nieren getestet. Vor allem die Grafikleistung ist gestiegen, doch der OLED-Bildschirm benötigt viel Strom.

Mit dem ZenBook Flip S UX371 bietet Asus eines der ersten Notebooks mit dem brandneuen Tiger-Lake-Chipsatz von Intel, der die Lücke zu AMDs Ryzen-Prozessoren wieder schließen bzw. verkürzen soll. Bei dem Flip S handelt es sich um ein absolutes Premiumgerät, was man auch an den weiteren Ausstattungsmerkmalen wie dem 4K-OLED-Touchscreen oder den Thunderbolt-4-Schnittstellen erkennen kann. Allerdings hat das Ganze auch seinen Preis, denn für unser Testgerät werden knapp 2.500 Euro fällig. Alternativ bietet Asus auch noch das ZenBook Flip S UX363 an, das mit einem stromsparenden Full-HD-Panel (1 Watt) ausgestattet ist und bei 1.799 Euro startet. In Deutschland werden die Modelle ab Ende Oktober verfügbar sein.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Asus ZenBook Flip S UX371 (Zenbook Flip S Serie)
Prozessor
Intel Core i7-1165G7 4 x 2.8 - 4.7 GHz, 51 W PL2 / Short Burst, 25 W PL2 / Sustained, Tiger Lake UP3
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-4266, Dual-Channel, verlötet
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 331 PPI, kapaztiv, Native Unterstützung für die Stifteingabe, SDC4147, OLED, spiegelnd: ja, HDR, 60 Hz
Mainboard
Intel Tiger Lake-UP3 PCH-LP
Massenspeicher
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00, 1024 GB 
, 909 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Tiger Lake-U/Y PCH-LP - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
1 USB 3.1 Gen2, 2 USB 4.0 40 Gbps, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 13.9 x 305 x 211
Akku
67 Wh, 4220 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt-Netzteil, USB-C auf 3,5mm Adapter, Asus Tools, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.234 kg, Netzteil: 222 g
Preis
2500 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
86 %
09.2020
Asus ZenBook Flip S UX371
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.2 kg13.9 mm13.30"3840x2160
86 %
10.2019
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.3 kg13 mm13.40"1920x1200
88 %
12.2019
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg16.9 mm13.30"1920x1080
84 %
07.2020
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
1.2 kg13 mm13.30"1920x1080
88 %
08.2020
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg14.9 mm13.50"2256x1504
87 %
12.2019
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.4 kg15.7 mm14.00"3840x2160

Gehäuse - UX371 mit edlem Alu-Gehäuse

Das ZenBook Flip S ist ein Premium-Convertible, und das wird auch durch das Gehäusedesign widergespiegelt. Die Kombination aus dunklen Oberflächen (Jade Black) und kupferfarbenen Akzenten sieht sehr edel aus. Zudem gibt es auf dem Deckel noch die bekannten konzentrischen Kreise. Allerdings sieht man auf den glatten Oberflächen sehr schnell Fingerabdrücke.

Das Gehäuse besteht aus einer Aluminiumlegierung und ist insgesamt sehr stabil. Die Baseunit ist im Bereich der Tastatur etwas vertieft, was einen längeren Tastenhub ermöglicht. Auf die Stabilität wirkt sich das nicht negativ aus, denn weder Druck noch Verwindungsversuche können Knarzgeräusche provozieren. Auch der Bildschirmdeckel ist sehr stabil, wobei hier auch die zusätzliche Glas-Schicht des Touchscreens hilft.

Bei den Scharnieren setzt Asus auf ein auf ein sogenanntes Ergo-Lift-Design, welche die Baseunit im hinteren Bereich leicht anhebt. Das macht das Tippen komfortabler und verbessert gleichzeitig die Frischluftzufuhr für die Kühlung. Da es sich um ein Convertible handelt, lässt sich der Bildschirm natürlich komplett umklappen und dann beispielsweise als Tablet benutzen.

An den beiden Seiten sind die Bildschirmränder mit 3,9 mm sehr schmal, doch vor allem unterhalb des Displays erwartet den Nutzer ein dicker schwarzer Balken. Hier wäre sicherlich auch noch ausreichend Platz für ein 16:10-Panel vorhanden gewesen.

In unserem Größenvergleich nehmen sich die Konkurrenten nicht viel, lediglich das Acer Spin 5 sticht mit seinem sehr tiefen Gehäuse hervor. Mit einer Bauhöhe von gerade einmal ~14 mm und dem Gewicht von 1,2 kg ist das ZenBook Flip S auf jeden Fall mobil und lässt sich problemlos in den meisten Taschen verstauen.

Größenvergleich

320.3 mm 215.6 mm 15.7 mm 1.4 kg306 mm 194.5 mm 16.9 mm 1.2 kg305 mm 211 mm 13.9 mm 1.2 kg303 mm 203 mm 13 mm 1.2 kg300 mm 235 mm 14.9 mm 1.2 kg296 mm 207 mm 13 mm 1.3 kg

Ausstattung - Flip S mit Thunderbolt 4

Zusammen mit dem neuen Tiger-Lake-Prozessor erhält das ZenBook UX371 auch die neuen Thunderbolt-4-Anschlüsse, die wie schon beim Vorgängerstandard einen USB-C-Stecker verwenden. Jeder der beiden Stecker unterstützt bis zu 40 GBit/s und zudem USB 4. Auf der rechten Seite gibt es zudem noch einen normalen USB-A-Stecker. Etwas ungewöhnlich ist der Verzicht auf einen Klinkenstecker (nur über mitgeliefertem Adapter), ein vollwertiger HDMI-Ausgang (1.4b) wurde hingegen integriert.

Links: HDMI 1.4, 2x USB-C (Thunderbolt 4)
Links: HDMI 1.4, 2x USB-C (Thunderbolt 4)
Rechts: Power-Button, USB-A (3.2 Gen.2)
Rechts: Power-Button, USB-A (3.2 Gen.2)

Kommunikation - ZenBook mit schnellem Wi-Fi 6

Um kabellose Netzwerke zu nutzen verbaut Asus ein WLAN-Modul von Intel. Die Intel AX201 unterstützt den schnellen Wi-Fi-6-Standard (inklusive Bluetooth 5.0) und erreicht mit einem passenden Router sehr hohe Übertragungsraten. Bei unserem Test mit dem Netgear Router Nighthawk RAX120 konnten wir sowohl beim Empfangen als auch Senden von Daten Werte von rund 1,2 GBit/s ermitteln. Während des Tests konnten wir auch keine Empfangsprobleme erkennen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Wi-Fi 6 AX201
1236 (721min - 1325max) MBit/s ∼100%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=122)
1220 MBit/s ∼99% -1%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Wi-Fi 6 AX201
857 (782min - 887max) MBit/s ∼69% -31%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
850 (729min - 1030max) MBit/s ∼69% -31%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
640 MBit/s ∼52% -48%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (28.7 - 1470, n=182)
570 MBit/s ∼46% -54%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
1384 (1306min - 1419max) MBit/s ∼100% +21%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Wi-Fi 6 AX201
1142 (883min - 1327max) MBit/s ∼83%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=122)
1084 MBit/s ∼78% -5%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Wi-Fi 6 AX201
625 (543min - 707max) MBit/s ∼45% -45%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (36.4 - 1411, n=182)
562 MBit/s ∼41% -51%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
356 MBit/s ∼26% -69%
05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1235 (721-1325)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1141 (883-1327)

Webcam

Die HD-Webcam erzeugt vergleichsweise kräftige Bilder, die allerdings nicht besonders detailreich sind. Für einfache Videoanrufe oder -konferenzen reicht das verbaute Modul aber sicherlich aus.

ColorChecker
10.6 ∆E
16.8 ∆E
16.2 ∆E
11.7 ∆E
16.6 ∆E
13.9 ∆E
14 ∆E
16.6 ∆E
16.6 ∆E
5.2 ∆E
13.8 ∆E
11.4 ∆E
5.9 ∆E
8.5 ∆E
18.7 ∆E
5.9 ∆E
16.9 ∆E
12.4 ∆E
2.3 ∆E
11.4 ∆E
11.4 ∆E
5.4 ∆E
5.4 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Asus ZenBook Flip S UX371: 11.7 ∆E min: 2.33 - max: 18.72 ∆E

Zubehör

Im Lieferumfang unseres Testgerätes befinden sich nur das 65-Watt-Netzteil und der Adapter für den 3,5-mm-Audioanschluss. Optional bietet Asus aber auch Versionen an, die zusätzlich noch mit einer Schutzhülle und dem Eingabestift Asus Pen 2.0 (SA201, 4.096 Druckstufen) ausgestattet sind. Diese gibt es aber auch einzeln zu kaufen.

Wartung

Die untere Abdeckung ist mit mehreren T5-Schrauben und zusätzlichen Kunststoffclips gesichert. Nach dem Entfernen lässt sich der Lüfter reinigen und auch die SSD kann man austauschen, doch das war es auch schon. Alle anderen Bauteile wie der Arbeitsspeicher oder das WLAN-Modul sind auf das Mainboard aufgelötet.

Innerer Aufbau ZenBook Flip S UX371
Innerer Aufbau ZenBook Flip S UX371

Eingabegeräte - ScreenPad 2.0 und gute Tastatur

Tastatur

Asus nutzt die gesamte Breite der Baseunit für die Tastatur aus, allerdings muss man sich erst einmal an das Layout gewöhnen. Die Höhe der einzelnen Tasten ist etwas reduziert, es gibt Sondertasten auf der rechten Seite und die Pfeiltasten haben sind ziemlich klein. Unser Testgerät ist ein US-Modell mit englischer Eingabe, bei deutschen Modellen kommt natürlich eine Tastatur mit QWERTZ-Anordnung zum Einsatz.

Die einzelnen Tasten sind sehr fest verbaut und weisen einen Hub von 1,4 mm auf, was insgesamt zu einem überaus ordentlichen Tippgefühl führt. Der Anschlag ist sehr präzise und lediglich die größeren Tasten, wie beispielsweise die Leertaste oder Enter, erzeugen ein etwas lauteres Anschlagsgeräusch. Insgesamt lassen sich auch längere Texte sehr komfortabel verfassen. Die Tastatur bietet zudem eine weiße Hintergrundbeleuchtung mit drei Intensitätsstufen.

Eingabegeräte
Eingabegeräte
Tastaturbeleuchtung und ScreenPad aktiv
Tastaturbeleuchtung und ScreenPad aktiv

Touchpad

Das Touchpad unterhalb der Tastatur ist mit 13 x 6,8 cm sehr breit und bietet damit ausreichend Platz für Zeigerbewegungen sowie Gesten. Die glatte Oberfläche bietet sehr gute Gleiteigenschaften und lässt sich zudem herunterdrücken, was aber zu einem recht lauten Klickgeräusch führt. Asus verbaut hier ein sogenanntes ScreenPad 2.0, denn mit einem Klick in die obere rechte Ecke lässt sich ein Nummernblock aktivieren. Die Eingabe von Zahlen klappt gut und auch Zeigerbewegungen werden gut umgesetzt, doch es gibt Schwierigkeiten beim Antippen (Tap to Click). Wer oft Zahlen eingibt wird sich über das Feature aber sicherlich freuen.

Display - 4K-OLED-Touchscreen

Subpixel-Anordnung mit Touch-Layer
Subpixel-Anordnung mit Touch-Layer

Bei dem Display geht Asus in die Vollen und verbaut einen 4K-OLED-Touchscreen (16:9, 3.840 x 2.160 Pixel), der mit seiner hohen Pixeldichte von 331 DPI ein extrem scharfes Bild produziert. Zudem wirken die Farben des OLED-Panels sehr kräftig und plastisch, und 4K-Videos sehen einfach sehr gut aus, vor allem HDR-Inhalte.

Bei der Helligkeit gibt Asus bis zu 500 cd/m² an, was allerdings nur erreicht wird, wenn Teile des Bildes helle Flächen darstellen. Wir haben das mit der APL50-Messung überprüft (gleichmäßige Verteilung von hellen und dunklen Bildinhalten) und können die 500 cd/m² bestätigen. Bei einem vollkommen weißen Bild (was bei unserer normalen Messung zum Einsatz kommt), liegt die Helligkeit aber nur zwischen 360-400 cd/m². Vermutlich wäre der Stromverbrauch sonst noch einmal deutlich höher.

Dank des extrem niedrigen Schwarzwertes ist das Kontrastverhältnis extrem hoch und es gibt technologiebedingt auch keinerlei Screen-Bleeding. Allerdings kommt PWM ab einer Helligkeit von 70 % oder weniger zum Einsatz. Die Frequenz liegt bei 60 Hz. Wer Probleme mit OLED-Panels hat (oftmals bei Smartphones) sollte den OLED-Bildschirm auf jeden Fall meiden.

361
cd/m²
361
cd/m²
375
cd/m²
371
cd/m²
365
cd/m²
382
cd/m²
371
cd/m²
371
cd/m²
395
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
SDC4147
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 395 cd/m² Durchschnitt: 372.4 cd/m² Minimum: 4.3 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 363 cd/m²
Kontrast: 12167:1 (Schwarzwert: 0.03 cd/m²)
ΔE Color 7.6 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 4.1
ΔE Greyscale 5.4 | 0.64-98 Ø5.9
100% sRGB (Argyll 3D) 92% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 1.6
Asus ZenBook Flip S UX371
SDC4147, OLED, 3840x2160, 13.30
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Sharp LQ134N1, IPS, 1920x1200, 13.40
HP Spectre x360 13-aw0013dx
AU Optronics AUO5E2D, IPS, 1920x1080, 13.30
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
BOE087A, IPS, 1920x1080, 13.30
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
BOE08BC, IPS, 2256x1504, 13.50
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
BOE HF NV140QUM-N54, IPS, 3840x2160, 14.00
Response Times
292%
-2077%
-1482%
-1000%
-1496%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
2 (1, 1)
47.6 (23.2, 24.4)
-2280%
60.8 (26, 34.8)
-2940%
44 (19, 15)
-2100%
49 (22, 27)
-2350%
44.4 (22.4, 22)
-2120%
Response Time Black / White *
2.8 (1.4, 1.4)
29.2 (16, 13.2)
-943%
36.8 (15.6, 21.2)
-1214%
27 (15, 12)
-864%
28 (16, 12)
-900%
27.2 (15.6, 11.6)
-871%
PWM Frequency
59.52 (70)
2500 (25)
4100%
208 (90)
249%
Bildschirm
-88%
-81%
-153%
-69%
-88%
Helligkeit Bildmitte
365
549.8
51%
447.4
23%
473
30%
454
24%
501.7
37%
Brightness
372
520
40%
420
13%
434
17%
426
15%
501
35%
Brightness Distribution
91
86
-5%
85
-7%
86
-5%
91
0%
82
-10%
Schwarzwert *
0.03
0.39
-1200%
0.31
-933%
0.39
-1200%
0.33
-1000%
0.32
-967%
Kontrast
12167
1410
-88%
1443
-88%
1213
-90%
1376
-89%
1568
-87%
DeltaE Colorchecker *
7.6
2.12
72%
4.23
44%
5.18
32%
1.27
83%
5.48
28%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
12.9
3.66
72%
9.34
28%
10.01
22%
2.42
81%
10.03
22%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.1
1.37
67%
1.32
68%
0.78
81%
2.22
46%
DeltaE Graustufen *
5.4
2.6
52%
6.1
-13%
7.04
-30%
1.07
80%
8.1
-50%
Gamma
1.6 138%
2.3 96%
2.11 104%
2.35 94%
2.39 92%
2.07 106%
CCT
6327 103%
6884 94%
6136 106%
6753 96%
6530 100%
6730 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
92
65.4
-29%
64.8
-30%
65
-29%
74.1
-19%
Color Space (Percent of sRGB)
100
99.7
0%
98.9
-1%
100
0%
100
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
102% / -7%
-1079% / -388%
-818% / -419%
-535% / -268%
-792% / -304%

* ... kleinere Werte sind besser

CalMAN Graustufen (Zielfarbraum P3)
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum P3)

Asus bewirbt die vollständige P3-Abdeckung, weshalb unsere Messungen (CalMAN + X-Rite i1 Pro 2 Spektralfotometer) auch mit diesem Zielfarbraum entstanden sind. Zu unserer Überraschung gibt es aber große Abweichungen, sowohl bei den Graustufen als auch den Farben. Zumindest gibt es aber keinen sichtbaren Farbstich.

CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum P3)

Mit unserer Kalibrierung bekommen wir die Graustufen in den Griff, doch die vergleichsweise hohen Farbabweichungen bleiben. Trotz der hohen Farbabdeckung (P3 zu 98,6 %) eignet sich das Panel somit kaum für die Bearbeitung von Videos oder Bildern, denn die Farbabweichungen sind einfach zu hoch und verfälschen die Ergebnisse.

vs. sRGB: 100 % (3D-Schnittmenge Argyll)
vs. sRGB: 100 % (3D-Schnittmenge Argyll)
vs. AdobeRGB: 92 % (3D-Schnittmenge Argyll)
vs. AdobeRGB: 92 % (3D-Schnittmenge Argyll)
vs. P3: 98,6 % (2D-Schnittmenge CalMAN)
vs. P3: 98,6 % (2D-Schnittmenge CalMAN)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
2.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.4 ms steigend
↘ 1.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1 ms steigend
↘ 1 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 59.52 Hz ≤ 70 % Helligkeit

Das Display flackert mit 59.52 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 70 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 59.52 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9653 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Der Touchscreen des ZenBook spiegelt sehr recht stark, zumindest in Innenräumen reicht die Helligkeit normalerweise aber aus, um Reflexionen zu kompensieren. Im Freien hingegen muss man definitiv darauf achten, Reflexionen von hellen Flächen oder Lichtquellen zu vermeiden.

Die Blickwinkel des OLED-Bildschirms sind prinzipiell exzellent, denn auch bei sehr weiten Winkeln ist das Bild sehr stabil, ohne dass es zu einem Kontrastabfall kommt. Allerdings gibt es bei horizontalen Verschiebungen einen kleinen Bereich, in dem das Bild einen sichtbaren Grün/Blau-Schimmer aufweist, der mit der Kamera allerdings kaum zu erfassen ist.

In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Tiger Lake und NVMe-SSD

Die vorinstallierte Asus-Software bietet drei verschiedene Leistungseinstellungen, die Auswirkungen auf den Energieverbrauch des Prozessors und damit auch auf die Lautstärke des Lüfters haben. Die einzelnen Modi haben wir in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet. Allerdings scheinen die Einstellungen noch nicht ganz ausgereift zu sein, denn der Lüfter bleibt in allen drei Modi sehr zurückhaltend und die höheren TDP-Einstellungen können kaum genutzt werden. Wenn wir hingegen den voreingestellten Windows Energieplan von Asus Empfohlen auf Ausbalanciert ändern, wird der Lüfter zwar deutlich lauter, dafür sind die PowerLimits aber insgesamt niedriger (maximal 30/19,5W) und auch die Leistung ist dementsprechend niedriger. Für unsere Tests und auch die Bewertung haben wir die Voreinstellung (Leistungsprofil Asus Empfohlen + Standard-Lüftermodus) verwendet. In einigen Kategorien zeigen wir zudem die Werte, wenn man die anderen Lüfterprofile nutzt.

Lüftermodus MyAsus-App
Lüftereinstellung PowerLimits Netzbetrieb Powerlimits Akkubetrieb
Flüstermodus 25/15 Watt 25/15 Watt
Standardmodus 51/25 Watt 51/15 Watt
Leistungsmodus 51/35 Watt nur im Netzbetrieb verfügbar

Prozessor

In unserem Testgerät des ZenBook Flip S steckt der brandneue Tiger-Lake-Prozessor Core i7-1165G7 von Intel. Es handelt sich nach wie vor um einen Quad-Core-Chip (10 nm+) mit einem Basistakt von 2,8 GHz. Der Turbo für einen Kern liegt aber bei enorm hohen 4,7 GHz und alle vier Kerne gleichzeitig können maximal 4,1 GHz erreichen. Für weitere technische Informationen verweisen wir auf unsere Techniksektion.

Über die TDP-Konfiguration haben wir gerade schon gesprochen, doch selbst im Leistungsmodus kann das ZenBook die hohen Werte nur für einige Sekunden aufrechterhalten. Das führt zu einem hohen ersten Ergebnis, doch danach gibt es einen deutlichen Abfall und der Chip pendelt sich sehr schnell bei einem Verbrauch von nur noch 15 Watt ein. Daher ist das durchschnittliche Ergebnis der Cinebench-Schleife aller drei Lüftermodi hier auch sehr ähnlich, was man auch schön an dem nachfolgenden Diagramm sieht. Zum Vergleich: Der gleiche Tiger-Lake-Prozessor im etwas größeren ZenBook 14 UX425 pendelt sich bei rund 650 Punkten ein.

050100150200250300350400450500550600650700750800Tooltip
; Performance Mode: Ø530 (502.41-808.1)
; Standard Mode: Ø525 (492.36-749.48)
; Silent Mode: Ø478 (358.13-605.84)

Bei der Single-Core-Leistung schneidet das Flip S sehr gut ab, denn hier spielen die reduzierten TDP-Werte keine Rolle und der Chip kann von dem hohen Turbo profitieren. In den Multi-Core-Benchmarks fällt der Chip aber zurück und liegt oftmals auch hinter den Vorgänger-CPUs. Im Akkubetrieb ist die CPU-Leistung rund 20 % geringer.

Für alltägliche Aufgaben reicht die Leistung damit immer noch locker aus, doch gerade im Leistungsmodus hätten wir uns gewünscht, dass man die Leistung des neuen Tiger-Lake-Chips besser ausnutzen kann, auch wenn es dann zu einem lauteren Lüftergeräusch kommen würde (dazu später noch mehr).

Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (480 - 583, n=7)
548 Points ∼100% +14%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
543 Points ∼99% +13%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
480 Points ∼88%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
465 Points ∼85% -3%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
461 Points ∼84% -4%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
452 Points ∼82% -6%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
450 Points ∼82% -6%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
417 Points ∼76% -13%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
377 Points ∼69% -21%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (78 - 519, n=56)
375 Points ∼68% -22%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
2829 Points ∼100% +120%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
2024 Points ∼72% +58%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1285 - 2530, n=7)
1941 Points ∼69% +51%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
1728 Points ∼61% +34%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
1655 Points ∼59% +29%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
1590 Points ∼56% +24%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
1568 Points ∼55% +22%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (200 - 2829, n=56)
1292 Points ∼46% +1%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
1285 Points ∼45%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
1210 Points ∼43% -6%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (210 - 228, n=7)
217 Points ∼100% +2%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
214 Points ∼99% 0%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
213 Points ∼98%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
182 Points ∼84% -15%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
181 Points ∼83% -15%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
178.12 Points ∼82% -16%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
178 Points ∼82% -16%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
174 Points ∼80% -18%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
164.58 Points ∼76% -23%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19 - 213, n=345)
112 Points ∼52% -47%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
1049 (803.97min - 1049.04max) Points ∼100% +30%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
830 Points ∼79% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (606 - 1027, n=9)
818 Points ∼78% +1%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
810 (629.83min - 862.05max) Points ∼77% 0%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
808.1 Points ∼77%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
749.48 Points ∼71% -7%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
605.84 Points ∼58% -25%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
749 Points ∼71% -7%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
662 (649.58min - 662max) Points ∼63% -18%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
643 Points ∼61% -20%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
573 (415.92min - 573.64max) Points ∼55% -29%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33 - 1049, n=356)
346 Points ∼33% -57%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (447 - 5811, n=47)
1345 Seconds * ∼100% -40%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
1074.5 Seconds * ∼80% -12%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
958 Seconds * ∼71%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
721.7 Seconds * ∼54% +25%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
694 Seconds * ∼52% +28%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
679 Seconds * ∼50% +29%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (518 - 958, n=6)
673 Seconds * ∼50% +30%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
447 Seconds * ∼33% +53%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (4651 - 5326, n=6)
5112 MIPS ∼100% +10%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
5096 MIPS ∼100% +10%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
4651 MIPS ∼91%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
4434 MIPS ∼87% -5%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
4422 MIPS ∼87% -5%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
4415 MIPS ∼86% -5%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
4125 MIPS ∼81% -11%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1307 - 5167, n=46)
4001 MIPS ∼78% -14%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
31114 MIPS ∼100% +100%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
22898 MIPS ∼74% +47%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (15556 - 26819, n=6)
21800 MIPS ∼70% +40%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
21036 MIPS ∼68% +35%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
18831 MIPS ∼61% +21%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3541 - 31114, n=47)
16026 MIPS ∼52% +3%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
15556 MIPS ∼50%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
12865 MIPS ∼41% -17%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
1566 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1523 - 1586, n=7)
1560 Points ∼100% 0%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
1523 Points ∼97% -3%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
1277 Points ∼82% -18%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
1274 Points ∼81% -19%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
1157 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (233 - 1566, n=33)
1041 Points ∼66% -34%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (5441 - 5926, n=7)
5688 Points ∼100% +5%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
5456 Points ∼96% 0%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
5443 Points ∼96% 0%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
5441 Points ∼96%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
4250 Points ∼75% -22%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
3979 Points ∼70% -27%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (770 - 5443, n=33)
3564 Points ∼63% -34%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
8.81 fps ∼100% +129%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7
6.38 fps ∼72% +66%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (3.84 - 7.58, n=6)
5.86 fps ∼67% +53%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
5.34 fps ∼61% +39%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.58 - 8.81, n=47)
4.05 fps ∼46% +5%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
3.84 fps ∼44%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
3.41 fps ∼39% -11%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (46.9 - 238, n=27)
83.8 s * ∼100% -48%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
59.79 s * ∼71% -5%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
57 s * ∼68% -1%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
56.7 s * ∼68%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
54.57 s * ∼65% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (45.8 - 56.7, n=6)
49.2 s * ∼59% +13%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
47.9 s * ∼57% +16%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (0.611 - 2.74, n=28)
0.972 sec * ∼100% -50%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Core i5-1035G4
0.745 sec * ∼77% -15%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7
0.649 sec * ∼67%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
0.611 sec * ∼63% +6%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7
0.593 sec * ∼61% +9%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (0.554 - 0.649, n=6)
0.587 sec * ∼60% +10%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Shading 32Bit
15732
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
7815
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
15248
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.16 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
5.26 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
54.24 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
808.1 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
213 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
92.49 fps
Hilfe

System Performance

Im synthetischen PCMark 10 schneidet das Testgerät sehr gut ab und das spiegelt auch unsere Eindrücke aus der Praxis wider: Dank dem modernen Prozessor und der schnellen NVMe-SSD ist das ZenBook Flip S ein überaus reaktionsschnelles System. Im Auslieferungszustand hatten wir noch mit einigen Blue-Screens zu kämpfen, doch seit dem BIOS-Update auf Version 204 gab es keine Probleme mehr.

PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4083 - 5165, n=5)
4687 Points ∼100% +15%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4083 Points ∼87%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
3998 Points ∼85% -2%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3902 Points ∼83% -4%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3684 Points ∼79% -10%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
3667 Points ∼78% -10%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (605 - 5161, n=137)
2689 Points ∼57% -34%
Productivity
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
7179 Points ∼100% +9%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
7051 Points ∼98% +7%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
6989 Points ∼97% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (6560 - 6852, n=5)
6723 Points ∼94% +2%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
6560 Points ∼91%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
5763 Points ∼80% -12%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1121 - 7945, n=139)
5520 Points ∼77% -16%
Essentials
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (9585 - 10522, n=5)
9969 Points ∼100% +1%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
9902 Points ∼99% 0%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
9874 Points ∼99%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
9678 Points ∼97% -2%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
9664 Points ∼97% -2%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
9233 Points ∼93% -6%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2489 - 10546, n=139)
7341 Points ∼74% -26%
Score
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4601 - 5158, n=5)
4870 Points ∼100% +6%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
4677 Points ∼96% +2%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
4633 Points ∼95% +1%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4601 Points ∼94%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4522 Points ∼93% -2%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4158 Points ∼85% -10%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (872 - 5214, n=140)
3379 Points ∼69% -27%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5227 Points ∼100% +115%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
5086 Points ∼97% +109%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
4382 Points ∼84% +80%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1007 - 5366, n=261)
3825 Points ∼73% +57%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (2435 - 3169, n=4)
2941 Points ∼56% +21%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
2723 Points ∼52% +12%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
2435 Points ∼47%
Home Score Accelerated v2
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4092 - 5364, n=4)
4535 Points ∼100% +11%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4275 Points ∼94% +4%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4092 Points ∼90%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
3982 Points ∼88% -3%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3911 Points ∼86% -4%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3448 Points ∼76% -16%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (741 - 4741, n=311)
2878 Points ∼63% -30%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4092 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
7092 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
2435 Punkte
PCMark 10 Score
4601 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Asus ZenBook 14 UX425EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
1030 μs * ∼100% -176%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
937.7 μs * ∼91% -151%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
676.4 μs * ∼66% -81%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
588.6 μs * ∼57% -58%
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
373 μs * ∼36%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher - Flip S mit PCIe-SSD oder Optane-Speicher

Die M.2-2280-SSD kann getauscht werden.
Die M.2-2280-SSD kann getauscht werden.

Asus setzt auf schnelle PCIe-SSD im M.2-2280-Formfaktor. Es gibt Modelle mit klassischen PCIe-SSDs oder auch Intels Optane-Speicher. Unser Testgerät verwendet eine "normale" PCIe-SSD mit einer Kapazität von 1 TB (909 GB frei nach der ersten Inbetriebnahme), die von Western Digital stammt. Das Laufwerk schneidet auch in den synthetischen Tests gut ab.

Asus ZenBook Flip S UX371
WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Durchschnittliche WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-3%
9%
23%
21%
18%
16%
Write 4K
133.44
106.7
-20%
112.6
-16%
157.9
18%
168.39
26%
128.6
-4%
137 (108 - 186, n=6)
3%
Read 4K
36.52
49.94
37%
131
259%
48.37
32%
55
51%
45.25
24%
44 (36.5 - 50.7, n=6)
20%
Write Seq
1901.44
1223
-36%
458.9
-76%
2196
15%
1949
3%
2097 (1790 - 2874, n=6)
10%
Read Seq
2026.94
1801
-11%
1355
-33%
2064
2%
2359
16%
1982 (1615 - 2469, n=6)
-2%
Write 4K Q32T1
317.8
325.3
2%
341.3
7%
457
44%
476.09
50%
445
40%
436 (318 - 570, n=6)
37%
Read 4K Q32T1
299.06
550.5
84%
320.6
7%
513.5
72%
505.84
69%
404.5
35%
427 (299 - 579, n=6)
43%
Write Seq Q32T1
2601.7
1224
-53%
1219
-53%
2354
-10%
1491.5
-43%
3019
16%
3005 (2602 - 3102, n=6)
16%
Read Seq Q32T1
3142.3
2350
-25%
2462
-22%
3557
13%
2356.6
-25%
3564
13%
3245 (2872 - 3413, n=6)
3%
Write 4K Q8T8
930.25
Read 4K Q8T8
963.21
AS SSD
-214%
-71%
-6%
-11%
-13%
18%
Copy Game MB/s
926.53
764.49
993.1
1432.52
1082 (677 - 1625, n=3)
Copy Program MB/s
560.31
465.81
552.95
571.84
576 (429 - 791, n=3)
Copy ISO MB/s
1292.6
764.36
1573.57
2161.2
2249 (1611 - 2589, n=3)
Score Total
3274
2583
-21%
1448
-56%
2653
-19%
2700
-18%
3467
6%
4558 (3274 - 5673, n=6)
39%
Score Write
1650
388
-76%
618
-63%
1214
-26%
1016
-38%
1748
6%
2370 (1650 - 3011, n=6)
44%
Score Read
1107
1472
33%
552
-50%
963
-13%
1126
2%
1154
4%
1470 (1107 - 2055, n=6)
33%
Access Time Write *
0.028
0.625
-2132%
0.138
-393%
0.026
7%
0.028
-0%
0.086
-207%
0.0365 (0.026 - 0.068, n=6)
-30%
Access Time Read *
0.068
0.069
-1%
0.067
1%
0.072
-6%
0.069
-1%
0.036
47%
0.0567 (0.05 - 0.068, n=6)
17%
4K-64 Write
1345.35
208.96
-84%
469.49
-65%
865.08
-36%
729.12
-46%
1477.81
10%
2064 (1345 - 2797, n=6)
53%
4K-64 Read
789.33
1252.59
59%
371.77
-53%
646.62
-18%
869.14
10%
877.74
11%
1177 (789 - 1712, n=6)
49%
4K Write
152.02
67.02
-56%
117.97
-22%
148.43
-2%
140.72
-7%
130.31
-14%
135 (101 - 165, n=6)
-11%
4K Read
45.44
39.7
-13%
76.03
67%
52.7
16%
49.82
10%
55.24
22%
44.6 (41.2 - 48.6, n=6)
-2%
Seq Write
1527
1125.2
-26%
310.11
-80%
2000.34
31%
1462
-4%
1401.2
-8%
1703 (928 - 2620, n=6)
12%
Seq Read
2726
1801.35
-34%
1039.06
-62%
2637.35
-3%
2071
-24%
2212.99
-19%
2486 (1886 - 2979, n=6)
-9%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-109% / -125%
-31% / -37%
9% / 6%
5% / 1%
3% / 0%
17% / 17%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3142.3 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2601.7 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 299.06 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 317.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2026.94 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1901.44 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 36.52 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 133.44 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0400800120016002000240028003200Tooltip
: Ø2782 (1275.7-3402.42)

Grafikkarte

GPU-Z Intel Xe Graphics G7
GPU-Z Intel Xe Graphics G7

Das Highlight der neuen Tiger-Lake-Prozessoren ist sicherlich die integrierte Grafikkarte, die deutlich mehr Leistung bietet als zuvor. Die iGPU hört auf die Bezeichnung Intel Xe Graphics G7 und bietet 96 Recheneinheiten bei einem maximalen Takt von 1.300 MHz. Weitere technische Information zur iGPU gibt es hier.

Die drei Lüftermodi haben bei der iGPU einen größeren Einfluss, zumindest, wenn man den Flüstermodus auswählt. Dann bricht die Leistung nämlich spürbar ein (siehe Tabelle). Zwischen dem Standard- und Leistungsmodus gibt es hingegen nur einen minimalen Unterschied mit dem Vorteil für den Standardmodus. Hier zeigt sich erneut, dass die Einstellungen noch Optimierungsbedarf aufweisen. Allerdings bleibt die Leistung bei stärkerer Belastung auch hier nicht stabil. Den Fire-Strike-Stresstest besteht das Testgerät zwar, beim anspruchsvolleren Time-Spy-Stresstest gibt es aber einen Leistungsabfall von 20 %.

3DMark Fire Strike
Lüftereinstellung Score Graphics Physics
Flüstermodus 1595 2586 4469
Standardmodus 4115 5107 9166
Leistungsmodus 4015 4950 8829
Akkubetrieb Standard 3607 4151 8794

Die neue iGPU kann sich zwar vor den alten Iris-Plus-iGPUs platzieren, doch das ZenBook 14 UX425 (~30 % schneller) zeigt erneut, dass in dem Chip eigentlich deutlich mehr Leistung steckt. In den synthetischen Tests liegt das Flip S aber noch vor der dedizierten GeForce MX250 und der integrierten AMD Radeon RX Vega 7.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (5018 - 7006, n=7)
6567 Points ∼100% +31%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6563 Points ∼100% +31%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5018 Points ∼76%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
4927 Points ∼75% -2%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4630 Points ∼71% -8%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4594 Points ∼70% -8%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4560 Points ∼69% -9%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4512 Points ∼69% -10%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3585 Points ∼55% -29%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
3258 Points ∼50% -35%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (173 - 17421, n=369)
1537 Points ∼23% -69%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (1089 - 1618, n=11)
1431 Points ∼100% +31%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1401 Points ∼98% +29%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1089 Points ∼76%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
903 Points ∼63% -17%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
886 Points ∼62% -19%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
833 Points ∼58% -24%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
825 Points ∼58% -24%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
791 Points ∼55% -27%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
685 Points ∼48% -37%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
652 Points ∼46% -40%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (85 - 5126, n=65)
652 Points ∼46% -40%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4170 - 5774, n=10)
5211 Points ∼100% +2%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5139 Points ∼99% +1%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5107 Points ∼98%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
3144 Points ∼60% -38%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
3036 Points ∼58% -41%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2973 Points ∼57% -42%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
2945 Points ∼57% -42%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2874 Points ∼55% -44%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2504 Points ∼48% -51%
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
2041 Points ∼39% -60%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (132 - 13158, n=275)
1232 Points ∼24% -76%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (23053 - 38040, n=5)
30209 Points ∼100%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
27289 Points ∼90%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
21630 Points ∼72%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
20445 Points ∼68%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
18881 Points ∼63%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
17712 Points ∼59%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
16268 Points ∼54%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
15287 Points ∼51%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1023 - 38419, n=321)
7611 Points ∼25%
3DMark 11 Performance
4885 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
66515 Punkte
3DMark Fire Strike Score
4115 Punkte
3DMark Time Spy Score
1192 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Prinzipiell eignet sich die neue Intel Xe Graphics G7 auch zum Spielen, doch erneut kommt es schnell zu einem Leistungseinbruch. Das sieht man auch bei unserer Witcher-3-Schleife (Medium Preset), wo die anfänglichen ~30 FPS schnell auf ~20 FPS fallen, womit der Titel kaum noch spielbar wird. Bei der Gaming-Leistung fällt das Testgerät auch hinter die Vorgängermodelle zurück, hier sollte Asus definitiv noch einmal Hand anlegen.

The Witcher 3
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (10.6 - 35.9, n=6)
28.3 fps ∼100% +167%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
25.4 (22min - 29max) fps ∼90% +140%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
19.4 (16min - 24max) fps ∼69% +83%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (4.2 - 64.4, n=37)
17.2 fps ∼61% +62%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
17 fps ∼60% +60%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
10.6 fps ∼37%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (21.4 - 65.2, n=6)
50.5 fps ∼100% +136%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
41 (37min - 45max) fps ∼81% +92%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
34.4 fps ∼68% +61%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
33 (30min - 36max) fps ∼65% +54%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3.7 - 111, n=37)
28.6 fps ∼57% +34%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
21.4 (14min, 19.05P1 - 30max) fps ∼42%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (32.5 - 101, n=6)
80.4 fps ∼100% +147%
Asus ZenBook 14 UX425EA
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
74.4 (38min - 89max) fps ∼93% +129%
Asus ZenBook 14 UX434FL-DB77
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
59.5 (54min - 72max) fps ∼74% +83%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
54.9 fps ∼68% +69%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (4.69 - 145, n=63)
33.2 fps ∼41% +2%
Asus ZenBook Flip S UX371
Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
32.5 fps ∼40%
05101520253035Tooltip
Asus ZenBook Flip S UX371 Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00: Ø21.4 (14-30)
min. mittel hoch max.4K
The Witcher 3 (2015) 32.5 21.4 10.6 fps
Dota 2 Reborn (2015) 72.9 55.3 37.8 34.1 16.2 fps
X-Plane 11.11 (2018) 33 24.5 21.8 12.1 fps
Far Cry 5 (2018) 28 17 16 14 fps
F1 2020 (2020) 51 28 22 15 fps

Emissionen - ZenBook bleibt leise, wird aber warm

Geräuschemissionen

Im inneren arbeitet ein einzelner Lüfter.
Im inneren arbeitet ein einzelner Lüfter.

Wie wir Eingangs schon erwähnt haben, bleibt der Lüfter sehr leise, wenn man das voreingestellte Windows-Energieprofil Asus Empfohlen verwendet. Wenn man das Profil Ausbalanciert auswählt, wird der Lüfter mit knapp 40 dB(A) unter Last zwar deutlich lauter, durch die niedrigeren TDP-Limits gibt es aber keine Mehrleistung (nur niedrigere Temperaturen). Wir gehen aber davon aus, dass Asus diese Einstellungen noch optimieren wird, damit man bei der Lüftereinstellung Leistung auch wirklich die maximale Leistung bekommt.

Im derzeitigen Zustand (BIOS 204) kann man auch unter Last nur ein leises Rauschen (30,9 dB(A)) hören; in einer normalen Arbeitsumgebung fällt das Convertible damit kaum auf. Wenn man es noch ruhiger möchte, empfiehlt sich der Flüstermodus. Dann ist das Gerät praktisch unhörbar. Sonstige elektronische Geräusche konnten wir nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
29 / 29 / 29 dB(A)
Last
30.9 / 30.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM-1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29 dB(A)
Asus ZenBook Flip S UX371
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Geräuschentwicklung
-10%
-2%
-9%
4%
-9%
aus / Umgebung *
29
28.1
3%
28.5
2%
30.7
-6%
26.9
7%
28.5
2%
Idle min *
29
28.1
3%
28.5
2%
30.7
-6%
26.9
7%
28.5
2%
Idle avg *
29
28.1
3%
28.5
2%
30.7
-6%
26.9
7%
28.5
2%
Idle max *
29
28.1
3%
28.5
2%
30.7
-6%
27.8
4%
29
-0%
Last avg *
30.9
31.7
-3%
28.5
8%
34.8
-13%
30.5
1%
33
-7%
Witcher 3 ultra *
30.9
43.4
-40%
35.3
-14%
34.5
-12%
40.7
-32%
Last max *
30.9
43.4
-40%
35.3
-14%
34.5
-12%
32.4
-5%
39.5
-28%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.427.927.42527.825.425.83129.528.930.64026.127.628.25029.632.728.36324.325.124.58024.222.923.510026.628.1271252322.52216022.722.822.120021.922.32325021.922.22231522.520.622.340020.419.820.65002019.419.963020.318.820.280019.61820.3100019.417.319.6125020.216.820.1160019.716.719.3200019.216.219.225002015.519.4315017.915.617.5400017.215.517.3500016.915.616.8630016.115.616800015.815.615.81000015.615.515.61250015.515.315.51600015.215.115.3SPL30.92930.8N1.51.21.5median 19.7median 16.8median 19.6Delta2.12.42.2hearing rangehide median Fan NoiseAsus ZenBook Flip S UX371

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Wie wir bereits gesehen haben reduziert sich die Leistung des Tiger-Lake-Prozessors bei durchgehender Belastung ziemlich schnell, dennoch kommt es durch die geringe Lüfterdrehzahl zu relativ hohen Oberflächentemperaturen. Unter Last messen wir im hinteren Bereich der Unterseite mehr als 50 °C. Auf den Oberschenkeln sollte man das Convertible in diesem Fall also nicht unbedingt abstellen. Bei alltäglichen Aufgaben gibt es aber keine Probleme.

Im Laufe des Stresstest pendelt sich der Stromverbrauch des Prozessors bei 15 Watt ein, was sich die CPU und die iGPU teilen müssen. Die vier Prozessorkerne takten in diesem Fall nur noch mit etwas mehr als 1 Ghz und die Grafikkarte mit 230 MHz.

Max. Last
 42.2 °C41.8 °C37.9 °C 
 37 °C37.6 °C32.4 °C 
 32.6 °C29 °C28.2 °C 
Maximal: 42.2 °C
Durchschnitt: 35.4 °C
42 °C50.1 °C48.2 °C
36.3 °C44.7 °C42.6 °C
30.4 °C34.5 °C34.9 °C
Maximal: 50.1 °C
Durchschnitt: 40.4 °C
Netzteil (max.)  35.7 °C | Raumtemperatur 20.6 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 50.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(±) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 35.9 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.6 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.8 °C (-3.8 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher - Sound by harman/kardon

Die beiden Stereo-Lautsprecher sitzen an der vorderen kante der Unterseite und strahlen den Klang auch nach unten ab. Im Idealfall wird dieser dann zum Anwender reflektiert, beispielsweise, wenn das Gerät auf einem Tisch steht. Die Qualität der Lautsprecher gefällt uns sehr gut, denn er wirkt sehr voluminös und es gibt sogar einen leichten Stereoeffekt. Die maximale Lautstärke könnte zwar etwas höher sein und auch der Bass fehlt, doch das ist nicht weiter überraschend bei einem derart kompakten Gerät. Unsere Messungen bestätigt den guten Eindruck. 

Kopfhörer oder externe Lautsprecher können nur über einen Adapter (USB-C auf Klinke, beiliegend) verwendet werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2027.929.12525.426.33128.927.34027.627.65032.729.56325.1258022.923.810028.130.412522.537.216022.845.120022.349.425022.252.831520.653.440019.855.850019.456.763018.859.68001861.6100017.360.2125016.861.2160016.763.1200016.262250015.562.7315015.658.5400015.560.9500015.662.6630015.662.9800015.659.81000015.558.21250015.354.81600015.149SPL2973.1N1.232.4median 16.8median 58.5Delta2.45.24144.438.239.33838.136.238.936.837.338.537.236.336.934.945.933.453.533.359.832.361.331.661.530.665.429.96629.663.229.269.728.873.228.27427.670.227.569.827.670.227.265.72756.72761.32762.526.966.426.867.126.87126.66626.761.439.980.73.851.2median 27.6median 65.723.1hearing rangehide median Pink NoiseAsus ZenBook Flip S UX371Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus ZenBook Flip S UX371 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13.8% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 8% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 11% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 86% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.74 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 7.8% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 93% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 8% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - OLED-Panel benötigt viel Strom

Energieaufnahme

65-Watt-Steckernetzteil
65-Watt-Steckernetzteil

Das 4K-OLED-Panel erhöht den Stromverbrauch deutlich. Im Leerlauf sehen wir bei der maximalen Helligkeit mehr als 10 Watt, was für ein schlankes Convertible mit einem U-Series-Prozessor schon vergleichsweise viel ist. Wenn man dann noch die Tastaturbeleuchtung verwendet, erhöht sich der Wert noch um 1 (Stufe 1/3) bis maximal 2,7 Watt (Stufe 3/3). Im Stresstest sehen wir maximal 64,7 Watt, allerdings nur für eine kurze Zeit. Analog zum Stromverbrauch des Prozessors reduziert sich die Energieaufnahme zunächst auf ~34 Watt und dann auf 26 Watt. Das beiliegende 65-Watt-Netzteil ist daher vollkommen ausreichend.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.38 / 0.52 Watt
Idledarkmidlight 6.1 / 10.6 / 13.8 Watt
Last midlight 32.2 / 64.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Asus ZenBook Flip S UX371
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00, OLED, 3840x2160, 13.30
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G, IPS, 1920x1200, 13.40
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H), IPS, 1920x1080, 13.30
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB, IPS, 2256x1504, 13.50
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, IPS, 3840x2160, 14.00
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
 
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Stromverbrauch
16%
24%
19%
35%
-18%
18%
30%
Idle min *
6.1
2.6
57%
3.9
36%
3.3
46%
2.8
54%
5.6
8%
4.58 (3.5 - 6.1, n=4)
25%
4.55 (1 - 23, n=419)
25%
Idle avg *
10.6
5.3
50%
6.3
41%
8.9
16%
5.4
49%
10.5
1%
7.33 (5.9 - 10.6, n=4)
31%
7.7 (1.3 - 32.3, n=419)
27%
Idle max *
13.8
7
49%
6.8
51%
10.4
25%
7.6
45%
12
13%
8.65 (6.3 - 13.8, n=4)
37%
9.22 (1.8 - 61, n=419)
33%
Last avg *
32.2
43.1
-34%
32.6
-1%
40
-24%
36.6
-14%
53.3
-66%
36.2 (29.6 - 43.2, n=4)
-12%
27.4 (1.4 - 94, n=417)
15%
Witcher 3 ultra *
28.3
43.1
-52%
25.6
10%
28
1%
46.9
-66%
Last max *
64.7
49
24%
59
9%
32
51%
37
43%
64.6
-0%
59.4 (47.5 - 67.7, n=4)
8%
33.7 (6.8 - 118, n=418)
48%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Asus gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden für das ZenBook Flip S an (67 Wh), allerdings gilt dieser Wert nur für das stromsparende Full-HD-Panel (UX363). Unser Testgerät mit dem 4K-OLED-Bildschirm benötigt aber deutlich mehr Strom, was sich deutlich auf die Laufzeiten auswirkt. Im Videotest ermitteln wir noch knappe 9 Stunden, doch im WLAN-Test mit einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m² sind es nur 6:44 Stunden. Wenn man im WLAN-Test die maximale Helligkeit nutzt, fällt der Wert auf gerade einmal knappe 5 Stunden.

Hier sind die Konkurrenten besser aufgestellt und wenn man viel mobil arbeiten möchte, ist das ZenBook Flip S mit dem normalen Full-HD-Panel sicherlich die bessere Wahl.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 85)
6h 44min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 85)
4h 52min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 42min
Last (volle Helligkeit)
2h 50min
Asus ZenBook Flip S UX371
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, 67 Wh
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 51 Wh
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 60 Wh
Samsung Galaxy Book Flex 13.3
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 69.7 Wh
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 55 Wh
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 60 Wh
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
Akkulaufzeit
33%
21%
0%
22%
8%
-3%
Idle
2223
693
1301
809 (117 - 2892, n=310)
H.264
522
627
20%
464 (206 - 1070, n=128)
-11%
WLAN
404
537
33%
594
47%
431
7%
645
60%
436
8%
470 (153 - 1141, n=294)
16%
Last
170
160
-6%
158
-7%
148
-13%
145 (49 - 677, n=311)
-15%

Pro

+ hochwertiges und stabiles Metall-Gehäuse
+ sehr gute Eingabegeräte
+ 4K-OLED-Display erzeugt sehr gutes subjektives Bild
+ gute Lautsprecher
+ hohe Alltagsleistung
+ Thunderbolt 4 (USB-C) & Wi-Fi 6

Contra

- schlechte Optimierung der Lüfterprofile
- schlechte Turbo-Boost-Ausnutzung
- geringe Spieleleistung
- keine 3,5-mm-Audioausgang
- kurze Akkulaufzeiten beim OLED-Modell

Fazit - Premium-Convertible mit Schwachpunkten

Im Test: Asus ZenBook Flip S UX371. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.
Im Test: Asus ZenBook Flip S UX371. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.

Mit dem ZenBook Flip S UX371 bietet Asus ein Premium-Gerät an. Für rund 2.500 Euro bekommt man dafür jede Menge Features, angefangen beim sehr hochwertigen und stabilen Gehäuse, dem brandneuen Tiger-Lake-Prozessor und auch den sehr guten Eingabegeräten. Zudem gibt es einen 4K-OLED-Touchscreen, der subjektiv ein wirklich tolles Bild erzeugt, aufgrund der hohen Farbabweichungen ist das Panel aber nicht geeignet für die Bearbeitung von Bildern/Videos. Zudem nutzt das Panel PWM-Regulierung. Die beiden Stereolautsprecher hinterlassen ebenfalls einen guten Eindruck, und mit Thunderbolt 4/Wi-Fi 6 ist man für die Zukunft bestens gerüstet.

Die Implementierung des neuen Tiger-Lake-Prozessors hinterlässt einen gemischten Eindruck und bietet definitiv noch Optimierungspotenzial. Ein leiser Lüfter in Verbindung mit einer geringeren Leistung ist im Alltag für viele Nutzer sicherlich ein sehr guter Kompromiss und auch die verschiedenen Lüftermodi sind ein guter Ansatz, doch der Leistungsmodus bietet einfach keinen Leistungsvorteil. Mit einem anderen Windows-Energieprofil kann man zwar die Drehzahl des Lüfters erhöhen, doch aufgrund von geringen TDP-Limits gibt es keinen Leistungsvorteil.

Leise Lüfter, aber wenig Leistung: Das ZenBook Flip S kann die Leistung des neuen Tiger-Lake-Prozessors nicht ausnutzen. Der OLED-Bildschirm erzeugt zwar ein tolles subjektives Bild, benötigt aber sehr viel Strom und schränkt damit die Akkulaufzeiten ein.

Ein weiteres Problem ist der hohe Energiebedarf des 4K-OLED-Panels. In der Praxis dürfte bei maximal 7-8 Stunden Schluss sein, bei höherer Helligkeit sogar noch deutlich früher. Dieses Problem kennen wir aber auch von anderen Geräten mit OLED-Bildschirmen, für den mobilen Einsatz ist das optionale 1080p-Panel im Zenbook Flip daher die bessere Wahl.

Asus ZenBook Flip S UX371 - 30.09.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
86 / 98 → 88%
Tastatur
86%
Pointing Device
91%
Konnektivität
54 / 75 → 73%
Gewicht
72 / 20-75 → 95%
Akkulaufzeit
75%
Display
83%
Leistung Spiele
52 / 78 → 66%
Leistung Anwendungen
86 / 85 → 100%
Temperatur
87%
Lautstärke
98%
Audio
73 / 91 → 80%
Kamera
31 / 85 → 36%
Durchschnitt
75%
86%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!