Notebookcheck

Smartphone-Verkäufe: Xiaomi überholt Huawei durch COVID-19 & fehlende Google-Services

Mit Smartphones wie dem Mi Note 10 konnte Xiaomi seinen Marktanteil weiter ausbauen. (Bild: Xiaomi)
Mit Smartphones wie dem Mi Note 10 konnte Xiaomi seinen Marktanteil weiter ausbauen. (Bild: Xiaomi)
Huawei konnte die vergangenen Jahre stets deutlich mehr Smartphones verkaufen als Xiaomi. Durch die Einbrüche aufgrund des Coronavirus und die fehlenden Google-Services konnte Xiaomi den Giganten aus China jetzt aber überholen und in der weltweiten Smartphone-Rangordnung auf Platz drei vorrücken.
Hannes Brecher,

Den Daten von Strategy Analytics zufolge sind die weltweiten Smartphone-Verkäufe durch den Ausbruch des Coronavirus im Februar 2020 extrem stark eingebrochen. Manche Smartphone-Hersteller waren aber stärker betroffen als andere. Während Huawei trotz der US-Sanktionen im Jahr 2019 noch 240,5 Millionen Smartphones absetzen konnte und sich somit auf Platz zwei hinter Samsung, aber noch vor Apple einreihen konnte, wurden die Verkäufe des gebeutelten Unternehmens im Februar 2020 durch den Coronavirus noch stärker beeinträchtigt als bei den meisten Konkurrenten.

Im Vergleich zum vorherigen Monat sind die Absätze von 12,2 Millionen Stück auf "nur" 5,5 Millionen gefallen – damit landet der Technologiegigant hinter Xiaomi, der statt 10 Millionen immerhin noch 6 Millionen Smartphones verkaufen konnte. Samsung wurde wohl auch durch den Launch der Galaxy S20-Familie (ab 899 Euro auf Amazon) etwas weniger stark getroffen, während Apple von 16 Millionen Smartphones im Januar auf nur knapp 10 Millionen im Februar gefallen ist.

Der massive Einbruch von Huawei dürfte auf die enorme Abhängigkeit vom chinesischen Markt zurückzuführen sein. Während die Hardware wie etwa beim Huawei P30 Pro (ca. 555 Euro auf Amazon) durchaus auch am westlichen Markt konkurrenzfähig wäre, so sind die europäischen sowie der amerikanischen Märkte deutlich stärker von der Unterstützung von Google-Services abhängig. 

2019 GesamtDezember 2019Januar 2020Februar 2020
Samsung295,1 Mio.20,3 Mio.20,1 Mio.18,2 Mio.
Apple197,4 Mio.25,6 Mio.16,0 Mio.10,2 Mio.
Xiaomi124,8 Mio.11,5 Mio.10,0 Mio.6,0 Mio.
Huawei240,5 Mio.14,2 Mio.12,2 Mio.5,5 Mio.
Oppo115,1 Mio.10,4 Mio.8,1 Mio.4,0 Mio.
Vivo106,5 Mio.9,1 Mio.7,3 Mio.3,6 Mio.

 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Smartphone-Verkäufe: Xiaomi überholt Huawei durch COVID-19 & fehlende Google-Services
Autor: Hannes Brecher, 23.03.2020 (Update: 23.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.