Notebookcheck Logo

Test Apple iPhone 14 Plus Smartphone - Größer, aber auch besser als das iPhone 14?

XXL-Alternative. Das iPhone 14 Plus ist das erste "Nicht-Pro"-Smartphone von Apple mit einem 6,7 Zoll großen Display. Dem iPhone 14 hat die Plus-Version außerdem den deutlich größeren Akku voraus und fährt damit Bestzeiten ein. Ob das iPhone 14 Plus den Aufpreis von 150 Euro gegenüber dem iPhone 14 wert ist, finden wir im Test heraus.
Apple iPhone 14 Plus

Mit dem iPhone 14 Plus will Apple User ansprechen, die Bedarf an einem iPhone mit großem Display haben. Bislang mussten sie dafür zu den teureren Pro-Modellen greifen. Nur hier gab es Geräte mit 6,7 Zoll, während sich das „Standard“-iPhone mit einer 6,1-Zoll-Diagonale begnügen musste.

Das 6,7 Zoll große iPhone 14 Plus mischt nun die Karten neu. So wie das iPhone 13 Mini besetzt es seine eigene Nische, allerdings mit dem genau entgegengesetzten Anspruch. Statt Miniaturisierung geht es jetzt um möglichst viel Platz auf dem Display für die Darstellung von Inhalten.

Das iPhone 14 Plus kann man auch als XXL-Variante des iPhone 14 bezeichnen, denn abgesehen vom größeren Formfaktor sind beide nahezu identisch. Unterschiede gibt es nur beim Display und beim Akku. Mit 2778 x 1284 Pixeln löst das Display des iPhone 14 Plus minimal höher auf als beim iPhone 14 (2532 x 1170 Pixel), was in der Praxis aber wohl niemandem auffallen wird.

Der Hauptvorteil des iPhone 14 Plus gegenüber dem iPhone 14 ist damit die größere Batterie. Der Testkandidat besitzt wie das iPhone 14 Pro Max einen 4323 mAh großen Akku, was es deutlich ausdauernder machen sollte als das iPhone 14 mit seinem 3279-mAh-Energiespeicher.

Apple iPhone 14 Plus (iPhone Serie)
Prozessor
Apple A15 Bionic 6 x 2 - 3.2 GHz
Hauptspeicher
6 GB 
Bildschirm
6.70 Zoll 19.5:9, 2778 x 1284 Pixel 458 PPI, capacitive touchscreen, OLED, HDR (HDR10, Dolby Vision), spiegelnd: ja, HDR, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB NVMe, 128 GB 
, 112 GB verfügbar
Anschlüsse
Audio Anschlüsse: Audio via Lightning port, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor, compass, barometer, face scanner (3D, infrared), UWB
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/), Bluetooth 5.3, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (850, 900, 1700, 1900, 2100 MHz), 4G (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46, 48, 53, 66), 5G (Band n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n25, n26, n28, n30, n38, n40, n41, n48, n53, n66, n70, n77, n78, n79), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.8 x 160.8 x 78.1
Akku
4323 mAh Lithium-Ion, Charging: 20W (Lightning), 15W (MagSafe), 7.5W (Qi)
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iOS 16
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual: 12MP (26 mm, ƒ/1.5, sensor‑shift optical image stabilization, 7‑element lens, 4K video) + 12MP (2x optical zoom, 5x digital zoom, 13 mm, ƒ/2.4, 120°, 5‑element lens)
Secondary Camera: 12 MPix ƒ/1.9, 6‑element lens
Sonstiges
Lautsprecher: stereo speakers (hybrid), Tastatur: virtual keyboard, Lightning-to-USB-C-cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, IP68-certified; 0.98 W/​kg (Head), 0.98 W/​kg (Body), Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
203 g
Preis
1149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88.7 %
10.2022
Apple iPhone 14 Plus
A15, A15 GPU 5-Core
203 g128 GB NVMe6.70"2778x1284
89.2 %
10.2022
Apple iPhone 14
A15, A15 GPU 5-Core
172 g128 GB NVMe6.10"2532x1170
89.2 %
04.2022
Google Pixel 6 Pro
Tensor, Mali-G78 MP20
210 g128 GB UFS 3.1 Flash6.70"3120x1440
89.3 %
10.2022
Motorola Edge 30 Ultra
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
198.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.67"2400x1080
89.4 %
03.2022
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Exynos 2200, Xclipse 920
228 g128 GB UFS 3.1 Flash6.80"3088x1440
87.6 %
02.2022
Xiaomi 12 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
204 g256 GB UFS 3.1 Flash6.73"3200x1440

Gehäuse - Apples leichtestes 6,7-Zoll-Smartphone

Apple bietet das iPhone 14 Plus in fünf Farbvarianten an. Neben Schwarz, Weiß und Rot stehen auch Violett und ein helles Blau zur Auswahl. Mit 7,8 Millimetern ist das Apple-Handy so flach wie das iPhone 14 und wiegt wegen seines größeren Formfaktors rund 30 Gramm mehr. Mit 203 Gramm fühlt es sich dank seines Aluminiumrahmens aber wesentlich leichter an als das 240 Gramm schwere iPhone 14 Pro Max, das ebenfalls eine 6,7-Zoll-Displaydiagonale besitzt, aber auf einen Edelstahlrahmen setzt.

Bei Haptik und Verarbeitung müssen Käufer wie von Apple gewohnt keinerlei Kompromisse eingehen. Das Gehäuse ist exzellent verarbeitet und sehr verwindungssteif. Durch die größere Displayfläche nimmt die Notch beim iPhone 14 Plus weniger Raum ein als beim iPhone 14.

Apples Keramikglas Ceramic Shield schützt Vorder- und Rückseite vor Kratzern und Stößen. Das iPhone 14 Plus ist staub- und wasserdicht nach IP68. Damit soll es laut Apple einen bis zu 30-minütigen Tauchgang in einer Wassertiefe von maximal sechs Metern unbeschadet überstehen.

Die europäische Version des iPhone 14 Plus bietet einen Einschub für eine Nano-SIM-Karte. Parallel dazu kann man das Smartphone auch mit einer eSIM ausstatten. Bei den US-Modellen setzt Apple dagegen ganz auf Dual-eSIMs, denn der physische SIM-Slot entfällt hier komplett.

Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus

Größenvergleich

163.9 mm 75.9 mm 8.9 mm 210 g163.6 mm 74.6 mm 8.66 mm 204 g163.3 mm 77.9 mm 8.9 mm 228 g161.76 mm 73.5 mm 8.39 mm 198.5 g160.8 mm 78.1 mm 7.8 mm 203 g146.7 mm 71.5 mm 7.8 mm 172 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung - Gleicher Startpreis wie das iPhone 13 Pro

Das iPhone 14 Plus gibt es in drei Speichervarianten. Mit 128 GB NVMe-Speicher kostet es 1149 Euro, wenn man es direkt bei Apple kauft. Für die Variante mit 256 GB Speicher ruft der Hersteller 1279 Euro auf und für das 512-GB-Topmodell 1539 Euro.

Damit bewegt sich das iPhone 14 Plus in Preisregionen, in denen bislang nur die Pro-Modelle angesiedelt waren. Das iPhone 13 Pro, das Apple im Gegensatz zum iPhone 13 mittlerweile nicht mehr zum Kauf anbietet, startete 2021 ebenfalls bei einem Einstiegspreis von 1149 Euro.

Die Ausstattung des iPhone 14 Plus umfasst neben NFC, MagSafe und UWB auch Bluetooth 5.3. Wie alle iPhone-14-Modelle nutzt es zum Aufladen und für Datentransfers weiterhin Apples proprietären Lightning-Anschluss, der mit maximal 480 MBit/s ein mit USB 2.0 vergleichbares Tempo erreicht.

links: Benachrichtigungsschieber, Lautstärketasten, SIM-Slot
links: Benachrichtigungsschieber, Lautstärketasten, SIM-Slot
rechts: Standby-Taste
rechts: Standby-Taste
Kopfseite: Keine Anschlüsse
Kopfseite: Keine Anschlüsse
Fußseite: Mikrofon, Lightning-Port, Lautsprecher
Fußseite: Mikrofon, Lightning-Port, Lautsprecher

Software - iOS 16 für das Apple-Handy

Mit jeder neuen iPhone-Generation erscheint auch eine neue Version von Apple iOS. Auf dem iPhone 14 Plus läuft iOS 16, das Neuerungen wie einen personalisierbaren Sperrbildschirm, eine erweiterte Fokus-Funktion und das nachträgliche Bearbeiten von versendeten Nachrichten bietet. Mit dem Update auf iOS 16.1 hält außerdem die geteilte Fotomediathek Einzug, in der Familienmitglieder und Freunde ihre Fotos gemeinsam verwalten können. Alle Features von iOS 16 listet Apple hier auf.

Die spannendsten Funktionen von iOS 16, das Dynamic Island und das Always-On-Display, sind den Pro-Modellen vorbehalten.

Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus

Kommunikation und GNSS - WiFi 6 und automatischer Notruf

Das iPhone 14 Plus zeichnet sich durch eine sehr breite Frequenzabdeckung aus, sodass es praktisch an keinem Ort Empfangsprobleme geben dürfte. Die US-Modelle können aber noch mehr, denn bei ihnen sind zusätzlich noch der schnelle 5G-mmWave-Standard sowie die Notruffunktion via Satellit an Bord. Letztere steht bislang nur in den USA und Kanada zur Verfügung, soll Gerüchten zufolge Ende des Jahres aber auch in anderen Ländern starten, darunter auch in Deutschland.

Serienmäßig immer mit dabei ist die Unfallerkennung. Diese Funktion erfasst Beschleunigungskräfte und kann bei einem Unfall automatisch die Rettungskräfte verständigen.

Im WLAN kommuniziert das iPhone 14 Plus über WiFi 6 mit 2 Antennen und erreicht an unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 gute Übertragungsraten. Obwohl es exakt die gleiche WiFi-Ausstattung besitzt wie das iPhone 14, ist der 6,7-Zöller im Test etwas langsamer unterwegs als sein kleines Schwestermodell. Zudem laufen die Datentransfers nicht ganz so stabil ab.

Networking
iperf3 receive AXE11000
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
1736 (874min - 1780max) MBit/s +141%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1465 (1307min - 1536max) MBit/s +103%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
881 (446min - 922max) MBit/s +22%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
746 (642min - 765max) MBit/s +4%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
720 (599min - 752max) MBit/s
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
716 (539min - 791max) MBit/s -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (34.8 - 1875, n=192, der letzten 2 Jahre)
683 MBit/s -5%
iperf3 transmit AXE11000
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
1710 (876min - 1774max) MBit/s +117%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1214 (516min - 1524max) MBit/s +54%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
894 (834min - 918max) MBit/s +13%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
839 (531min - 913max) MBit/s +6%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
789 (533min - 898max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (40.5 - 1810, n=193, der letzten 2 Jahre)
710 MBit/s -10%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
521 (311min - 704max) MBit/s -34%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1704 (852min - 1767max) MBit/s
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1657 (1379min - 1781max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (229 - 1894, n=60, der letzten 2 Jahre)
1524 MBit/s
iperf3 receive AXE11000 6GHz
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1702 (1642min - 1735max) MBit/s
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1522 (1278min - 1606max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (668 - 1844, n=60, der letzten 2 Jahre)
1362 MBit/s
04590135180225270315360405450495540585630675720765810855Tooltip
Apple iPhone 14 Plus; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø720 (599-752)
Apple iPhone 14 Plus; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø789 (533-898)

Mit Hilfe der Satelliten-Netzwerke GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou bestimmt das iPhone 14 Plus seinen aktuellen Standort. Sowohl in Innenräumen als auch unter freiem Himmel läuft der Satfix sehr schnell ab und ist jeweils auf rund 3 Meter genau.

Auch im Praxiseinsatz zeigt das Apple-Handy, dass es sich gut für Navigationsaufgaben eignet. Unsere Fahrradrunde zeichnet das iPhone 14 Plus praktisch genauso exakt auf wie die Fitness-Smartwatch Garmin Venu 2, die zum direkten Vergleich mitfährt.

Apple iPhone 14 Plus: Zusammenfassung
Apple iPhone 14 Plus: Zusammenfassung
Apple iPhone 14 Plus: Brücke
Apple iPhone 14 Plus: Brücke
Apple iPhone 14 Plus: Wendepunkt
Apple iPhone 14 Plus: Wendepunkt
Garmin Venu 2: Zusammenfassung
Garmin Venu 2: Zusammenfassung
Garmin Venu 2: Brücke
Garmin Venu 2: Brücke
Garmin Venu 2: Wendepunkt
Garmin Venu 2: Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Im Test liefert das iPhone 14 Plus eine gute Sprachqualität ab und überträgt Stimmen auch in lauteren Umgebungen klar und deutlich. Umgebungsgeräusche sind zwar teilweise noch wahrnehmbar, werden insgesamt aber recht schnell und zuverlässig herausgefiltert. Im Freisprechmodus bleibt die Verständlichkeit hoch, allerdings klingt unsere Stimme für die Gegenseite etwas zu leise, wenn wir nicht direkt in die Mikrofone sprechen.

Das iPhone 14 Plus unterstützt VoLTE und Anrufe über WLAN. Parallel zu einer Nano-SIM-Karte kann man auch eine eSIM aktivieren. Bei den US-Modellen fehlt das SIM-Fach, sodass ein Dual-SIM-Betrieb ausschließlich über eSIMs möglich ist. 

Kameras - Dual-Kamera mit iPhone-Pro-Genen

Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Selfiekamera

Beim Dual-Kamera-Setup der iPhone-14-Modelle hat sich auf den ersten Blick wenig gegenüber dem iPhone 13 geändert. Die 12-MP-Hauptkamera bekam allerdings ein größeres Upgrade verpasst, denn sie ist nun die Gleiche wie beim iPhone 13 Pro. Die Pixelgröße steigt damit von 1,7 auf 1,9 µm. Zusätzlich garantiert die von f/1.6 auf f/1.5 verringerte Blendenstufe eine höhere Lichtausbeute.

Apple hat auch der Selfiekamera ein Update spendiert. Sie fängt ebenfalls mehr Licht ein als die Frontkamera des iPhone 13 (f/1.9 gegenüber f/2.2). Zudem besitzt sie nun einen Autofokus, der speziell Aufnahmen aus kurzer Distanz noch schärfer wirken lässt.

Die mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattete Hauptkamera des iPhone 14 Plus nimmt hervorragende Fotos auf, die sich durch natürliche Farben, viel Dynamik und einen hohen Detailgrad auszeichnen.

Bei guten Lichtverhältnissen unterscheiden sich die Aufnahmen praktisch nicht von denen des iPhone 13. Unter Lowlight-Bedingungen merkt man aber sofort eine Verbesserung, was an der Apple Photonic Engine liegt. Durch diese Bildverbesserungsfunktion zeigen die vom iPhone 14 Plus geschossenen Fotos auch bei wenig Restlicht noch viele Details und satte Farben. Die 12-MP-Ultraweitwinkelkamera muss ohne Bildstabilisierung auskommen und liefert solide Ergebnisse, kommt in punkto Bildqualität aber nicht ganz an die Hauptkamera heran.

Kleine Verbesserungen gegenüber der Vorgängergeneration gibt es auch bei den Videoaufnahmen. Der vormals nur bis maximal Full-HD verfügbare Kinomodus funktioniert jetzt auch in 4K bei 24 und 30 Bildern pro Sekunde. Ganz neu hinzugekommen ist der Actionmodus, der mit der Hauptkamera oder der Ultraweitwinkelkamera aufgenommene Videos elektronisch stabilisiert. Das funktioniert in der Praxis erstaunlich gut, macht aus dem iPhone allerdings keinen vollwertigen GoPro-Ersatz, weil die Actionmodus-Videos recht körnig aussehen.

Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Ultraweitwinkelkamera
Aufnahme mit der Ultraweitwinkelkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Tageslicht-Aufnahme 1Tageslicht-Aufnahme 2UltraweitwinkelLowlight-Aufnahme

Im Testlabor stellt die Hauptkamera unter Beweis, dass sie Farben unter optimalen Lichtverhältnissen ziemlich exakt ablichten kann. Bei mittleren Graustufen sowie einigen Grün- und Blautönen zeigt das iPhone 14 Plus allerdings etwas größere Abweichungen vom Soll. Dafür bleibt die Farbpräzision auch bei 1 Lux Restlicht hoch. Den Testchart kann die Hauptkamera dann jedoch nicht mehr scharf darstellen.

ColorChecker
18.5 ∆E
16.4 ∆E
17.7 ∆E
18.6 ∆E
13.9 ∆E
11.5 ∆E
15.6 ∆E
12.7 ∆E
13.5 ∆E
7.2 ∆E
13.5 ∆E
13.9 ∆E
8.2 ∆E
17.2 ∆E
14 ∆E
10.7 ∆E
13.4 ∆E
15.6 ∆E
7.8 ∆E
10.7 ∆E
16.7 ∆E
16.1 ∆E
9.3 ∆E
4.9 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 14 Plus: 13.23 ∆E min: 4.9 - max: 18.59 ∆E
ColorChecker
18.4 ∆E
11.7 ∆E
17.8 ∆E
18.2 ∆E
22 ∆E
18.3 ∆E
13 ∆E
14.6 ∆E
15.7 ∆E
18.8 ∆E
11.8 ∆E
19.2 ∆E
15.6 ∆E
16.1 ∆E
15.8 ∆E
8.4 ∆E
21.1 ∆E
23.4 ∆E
10.8 ∆E
13.1 ∆E
15.4 ∆E
22.5 ∆E
20.5 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 14 Plus: 16.47 ∆E min: 8.37 - max: 23.44 ∆E

Zubehör und Garantie - 24 Monate Garantie und erweiteres AppleCare+

In der flachen Verpackung des iPhone 14 Plus liegen neben dem Smartphone auch ein USB-Kabel (USB-C auf Lightning), ein SIM-Werkzeug, ein Apple-Aufkleber, eine Kurzanleitung sowie Garantiehinweise. Apple bietet in seinem Webshop jede Menge Zubehör-Artikel an, darunter Schutzhüllen, Netzteile und Kopfhörer.

Apple gibt 24 Monate Garantie für iPhones, die im EU-Raum gekauft werden. Erweitern kann man den Garantieumfang über das Versicherungspaket AppleCare+, wahlweise mit einem Monatsabo unbegrenzter Laufzeit oder einer einmaligen Zahlung für 2 Jahre. AppleCare+ deckt unabhängig von der Zahlungsweise eine unbegrenzte Anzahl von Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung ab.

Eingabegeräte & Bedienung - XXL-Display mit 60 Hz

Das iPhone 14 Plus lässt sich sehr exakt und schnell bedienen. Durch seinen 60-Hz-Bildschirm fühlt sich die Steuerung allerdings nicht so geschmeidig an wie bei den Pro-Modellen, die bis zu 120 Hz schaffen. Dieses Manko teilt sich das Apple-Handy zwar mit dem iPhone 14, hat ihm dafür aber die größere Darstellung von Symbolen und Texten voraus. Gerade für Vielnutzer kann dieses Plus an Übersicht ein Vorteil sein. Durch das XXL-Display bleibt die Einhandbedienung trotz des ab Werk aktivierten Einhandmodus allerdings schwierig (Abwärtsstreichen am unteren Bildschirmrand).

Einen Fingerabdrucksensor besitzt das iPhone 14 Plus nicht. Die einzige biometrische Authentifizierungsmethode bleibt damit die Gesichtserkennung über Face ID. Durch ihre 3D-Kamera arbeitet sie sehr zuverlässig und gilt als ziemlich fälschungssicher. Der in der Kamera integrierte Infrarotsensor erlaubt es, das Smartphone auch im Dunkeln mittels Face ID zu entsperren.

Tastatur hoch
Tastatur hoch
Tastatur quer
Tastatur quer

Display - 800 Nits helles OLED-Panel mit HDR10 und Dolby Vision

Subpixel
Subpixel

Das 6,7 Zoll große Super Retina XDR OLED-Display des iPhone 14 Plus stellt 2778 x 1284 Pixel dar und arbeitet mit einer festen Bildwiederholfrequenz von 60 Hz. Gegenüber dem iPhone 14 (2532 x 1170 Pixel) ist die Pixeldichte minimal niedriger, was aber nichts an der sehr scharfen Darstellung ändert. HDR10 und Dolby Vision werden unterstützt.

Bei reinweißem Hintergrund und aktiviertem Umgebungslichtsensor messen wir eine Helligkeit von durchschnittlich 800,1 cd/m², was praktisch punktgenau der Herstellerangabe entspricht.

Zur Regelung der Bildschirmhelligkeit setzt das iPhone 14 Plus mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auf DC Dimming. Genau lässt sich das nicht sagen, da Apple keine Angaben dazu macht, welche Displaysteuerung zum Einsatz kommt. Wir stellen jedenfalls fest, dass das Display in allen von uns gemessenen Helligkeitsstufen mit konstanten 59 Hz flimmert. Im Gegensatz zur Helligkeitsteuerung über PWM (Pulsweitenmodulation), die sich typischerweise durch stark schwankende Frequenzen auszeichnet, ist das konstante Displayflimmern des iPhone 14 Plus für die meisten User viel weniger anstrengend und dürfte damit auch empfindliche Anwender nicht stören.

808
cd/m²
798
cd/m²
811
cd/m²
790
cd/m²
797
cd/m²
804
cd/m²
792
cd/m²
799
cd/m²
802
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 811 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 800.1 cd/m² Minimum: 11.3 cd/m²
Ausleuchtung: 97 %
Helligkeit Akku: 797 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.97 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 2.3 | 0.57-98 Ø5.2
99.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.531
Apple iPhone 14 Plus
OLED, 2778x1284, 6.7"
Apple iPhone 14
OLED, 2532x1170, 6.1"
Google Pixel 6 Pro
LTPO-OLED, 3120x1440, 6.7"
Motorola Edge 30 Ultra
pOLED, 2400x1080, 6.7"
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Dynamic AMOLED, 3088x1440, 6.8"
Xiaomi 12 Pro
AMOLED, 3200x1440, 6.7"
Bildschirm
-12%
3%
0%
13%
-5%
Helligkeit Bildmitte
797
835
5%
794
0%
1020
28%
1077
35%
959
20%
Brightness
800
841
5%
801
0%
1020
28%
1093
37%
977
22%
Brightness Distribution
97
97
0%
97
0%
96
-1%
97
0%
96
-1%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
0.97
1.05
-8%
0.9
7%
1
-3%
1.2
-24%
1.1
-13%
Colorchecker dE 2000 max. *
1.76
2.81
-60%
2.2
-25%
2.8
-59%
2
-14%
3.1
-76%
Delta E Graustufen *
2.3
2.6
-13%
1.5
35%
2.1
9%
1.3
43%
1.9
17%
Gamma
2.531 87%
2.034 108%
2.23 99%
2.29 96%
2.37 93%
2.22 99%
CCT
6492 100%
6616 98%
6654 98%
6502 100%
6526 100%
6498 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 59 Hz

Das Display flackert mit 59 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 59 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17551 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

0% Helligkeit
0% Helligkeit
25% Helligkeit
25% Helligkeit
50% Helligkeit
50% Helligkeit
75% Helligkeit
75% Helligkeit
100% Helligkeit
100% Helligkeit

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die Bildschirmfarben passt das iPhone 14 Plus mittels True Tone an und sorgt damit auch bei wechselndem Umgebungslicht für eine einheitliche Darstellung. Da True Tone die Farben aber permanent verändert, müssen wir das Anzeige-Feature für die Messung mit CalMan ausschalten. Auch ohne True Tone liefert das Display eine hervorragende Bildqualität ab.

Farbtreue (True Tone deaktiviert)
Farbtreue (True Tone deaktiviert)
Graustufen (True Tone deaktiviert)
Graustufen (True Tone deaktiviert)
Farbsättigung (True Tone deaktiviert)
Farbsättigung (True Tone deaktiviert)
Farbraum (sRGB, True Tone deaktiviert)
Farbraum (sRGB, True Tone deaktiviert)
Farbraum (AdobeRGB, True Tone deaktiviert)
Farbraum (AdobeRGB, True Tone deaktiviert)
Farbraum (DCI P3, True Tone deaktiviert)
Farbraum (DCI P3, True Tone deaktiviert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 11 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 14 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Das iPhone 14 Plus lässt sich durch sein leuchtstarkes und blickwinkelstabiles Display gut im Freien verwenden. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann man Inhalte noch gut vom Bildschirm ablesen, auch wenn das aufgrund der Spiegelungen mitunter etwas schwierig ist. Gar keine Darstellungsprobleme gibt es, wenn man sich ein schattiges Plätzchen sucht.

Außeneinsatz (in der Herbstsonne)
Außeneinsatz (in der Herbstsonne)
Außeneinsatz (im Schatten)
Außeneinsatz (im Schatten)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - 5-Kern-GPU aus dem iPhone 13 Pro

Im iPhone 14 Plus steckt anders als bei den Pro-Modellen nicht der neue Apple A16 Bionic, sondern der A15 Bionic, das SoC aus der iPhone-13-Generation. Etwas mehr Rechenpower gibt es trotzdem. Der A15 Bionic des iPhone 14 Plus ist der Gleiche wie im iPhone 13 Pro. Statt einer 4-Kern-GPU gibt es deshalb eine 5-Kern-GPU. Das iPhone 14 ist genauso ausgestattet.

Bei den synthetischen Benchmarks gehört das iPhone 14 Plus zusammen mit dem iPhone 14 zu den derzeit schnellsten Smartphones. Es braucht schon ein Oberklasse-Handy vom Kaliber eines Xiaomi 12 Pro (Snapdragon 8 Gen 1) oder eines Motorola Edge 30 Ultra (Snapdragon 8+ Gen 1), um die Apple-Riege bei AnTuTu v9 zu schlagen.

Durch seinen zusätzlichen GPU-Kern absolviert das iPhone 14 Plus die Grafik-Benchmarks genauso schnell wie das iPhone 13 Pro. Bei den Onscreen-Tests von GFXBench ist die Konkurrenz nur deshalb schneller, weil das Apple-Handy nicht mehr als 60 Hz ausgeben kann. Insgesamt kommt das Motorola Edge 30 Ultra dem iPhone 14 Plus bei der Grafikleistung noch am nächsten, muss dazu mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 allerdings schon den derzeit schnellsten Android-SoC auffahren. Bei den Browser-Benchmarks hilft allerdings auch das nicht mehr, denn hier kann derzeit kein Android-Smartphone etwas gegen Apple ausrichten.

Geekbench 5.5
Single-Core
Apple iPhone 14 Plus
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
1732 Points
Apple iPhone 14
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
1732 Points 0%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
  (1590 - 1755, n=9)
1723 Points -1%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1328 Points -23%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1192 Points -31%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1154 Points -33%
Google Pixel 6 Pro
Google Tensor, Mali-G78 MP20, 12288
1057 Points -39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (126 - 2138, n=193, der letzten 2 Jahre)
938 Points -46%
Multi-Core
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
  (4559 - 4914, n=9)
4755 Points +1%
Apple iPhone 14
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
4733 Points +1%
Apple iPhone 14 Plus
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
4692 Points
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4251 Points -9%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3738 Points -20%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3560 Points -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=193, der letzten 2 Jahre)
3124 Points -33%
Google Pixel 6 Pro
Google Tensor, Mali-G78 MP20, 12288
2941 Points -37%
Antutu v9 - Total Score
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1073804 Points +29%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
962824 Points +16%
Apple iPhone 14 Plus
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
832548 Points
Apple iPhone 14
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
829792 Points 0%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
  (722973 - 832548, n=8)
788523 Points -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (99654 - 1650926, n=132, der letzten 2 Jahre)
780468 Points -6%
Google Pixel 6 Pro
Google Tensor, Mali-G78 MP20, 12288
720905 Points -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
704479 Points -15%
CrossMark - Overall
Apple iPhone 14 Plus
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
1190 Points
Apple iPhone 14
Apple A15 Bionic, A15 GPU 5-Core, 6144
1180 Points -1%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
  (1132 - 1190, n=5)
1156 Points -3%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1103 Points -7%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
942 Points -21%
Google Pixel 6 Pro
Google Tensor, Mali-G78 MP20, 12288
906 Points -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=155, der letzten 2 Jahre)
856 Points -28%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
811 Points -32%
3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
2803 Points
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
2776 Points -1%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2768 Points -1%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2513 Points -10%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
1998 Points -29%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1916 Points -32%
3DMark / Wild Life Extreme
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
3005 Points +2%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
2946 Points
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2796 Points -5%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2609 Points -11%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
2044 Points -31%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
1973 Points -33%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
11779 Points +2%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
11543 Points
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10982 Points -5%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10384 Points -10%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7288 Points -37%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
7057 Points -39%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
144 fps +141%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
121 fps +102%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
118 fps +97%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
101 fps +69%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.9 fps 0%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.8 fps
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
456 fps +4%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
446.6 fps +2%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
438.1 fps
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
425 fps -3%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
302 fps -31%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
125 fps -71%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
144 fps +141%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
117 fps +96%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
108 fps +81%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
65 fps +9%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.9 fps 0%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.8 fps
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
253 fps +1%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
251 fps 0%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
250 fps
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
237 fps -5%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
187 fps -25%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
89 fps -64%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps +99%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
87 fps +45%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
71 fps +19%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.9 fps 0%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.8 fps
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps -30%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
179 fps +5%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
172.4 fps +1%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
171.2 fps
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
169 fps -1%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
127 fps -26%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
65 fps -62%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
89 fps +50%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.9 fps +1%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.4 fps
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
39 fps -34%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
36 fps -39%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps -49%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
105.2 fps +2%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
103.2 fps
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
103 fps 0%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
71 fps -31%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps -34%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
48 fps -53%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
68 fps +38%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
57.6 fps +17%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
49.4 fps
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
32 fps -35%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps -37%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
27 fps -45%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
52 fps +30%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
40.1 fps
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
38.2 fps -5%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
34 fps -15%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps -25%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps -25%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
104 fps +74%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
60 fps 0%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
59.8 fps
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps -26%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
43 fps -28%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps -30%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
122.2 fps
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps -3%
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
111.1 fps -9%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
92 fps -25%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
69 fps -44%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps -44%
Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 14 (Safari 16)
189.85 Points 0%
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
189.278 Points
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (173.5 - 189.9, n=8)
182.1 Points -4%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
117.894 Points -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=160, der letzten 2 Jahre)
112.8 Points -40%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
96.8 Points -49%
Google Pixel 6 Pro (Chrome 100)
91.7 Points -52%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
84.1 Points -56%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
347 runs/min
Apple iPhone 14 (Safari 16)
341 runs/min -2%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (228 - 347, n=8)
266 runs/min -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=145, der letzten 2 Jahre)
118.8 runs/min -66%
Google Pixel 6 Pro (Chrome 100)
111 runs/min -68%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
108 runs/min -69%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
99.2 runs/min -71%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
73.5 runs/min -79%
WebXPRT 4 - Overall
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (188 - 189, n=3)
188.3 Points 0%
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
188 Points
Apple iPhone 14 (Safari 16)
188 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 212, n=153, der letzten 2 Jahre)
104.6 Points -44%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
101 Points -46%
WebXPRT 3 - Overall
Apple iPhone 14 (Safari 16)
279 Points +1%
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
277 Points
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (219 - 279, n=8)
254 Points -8%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
145 Points -48%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 304, n=101, der letzten 2 Jahre)
141.1 Points -49%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
124 Points -55%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
119 Points -57%
Google Pixel 6 Pro (Chrome 100)
105 Points -62%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 14 (Safari 16)
65726 Points +2%
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
64255 Points
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (57143 - 65969, n=8)
63305 Points -1%
Google Pixel 6 Pro (Chrome 100)
44034 Points -31%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
37098 Points -42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=203, der letzten 2 Jahre)
34378 Points -46%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
34055 Points -47%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
29750 Points -54%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=160, der letzten 2 Jahre)
1546 ms * -205%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
1330 ms * -162%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
1259 ms * -148%
Motorola Edge 30 Ultra (Chrome 105)
1104 ms * -118%
Google Pixel 6 Pro (Chrome 100)
915 ms * -80%
Apple iPhone 14 Plus (Safari 16)
507.3 ms *
Apple iPhone 14 (Safari 16)
496.4 ms * +2%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (414 - 507, n=8)
456 ms * +10%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Starkes Gaming-Smartphone

Durch seine enorme Rechenpower bringt das iPhone 14 Plus aktuelle Spiele ohne große Mühe flüssig zum Laufen, auch wenn die höchste Detailstufe gewählt sind. Beispielweise läuft PUBG Mobile selbst im maximal auswählbaren „Ultra HD/Maximum“-Setting butterweich. Auch für künftige Games-Generationen muss man deshalb keine Performance-Engpässe befürchten.

Gaming-Benchmarks können wir an dieser Stelle leider nicht präsentieren, da iOS 16 von unserer Test-App Gamebench noch nicht unterstützt wird.

Armajet
Armajet
PUBG Mobile
PUBG Mobile

Emissionen - Verminderte Leistung unter Dauerlast

Temperatur

Im Betrieb wird das iPhone 14 Plus mit durchschnittlich 36,2 °C nicht mehr als handwarm. Fordert man das Smartphone über einen längeren Zeitraum, können die Temperaturen punktuell die 40-°C-Marke überschreiten. Unter Dauerlast kommt es zudem zum Throttling, wie die Wild-Life-Benchmarks von 3DMark zeigen.

Schon nach den ersten Durchläufen fällt die Performance bei beiden Wild Life-Testszenarien ab. Am Ende summieren sich die Leistungsverluste jeweils auf mehr als 30 Prozent. Interessanterweise schneidet das iPhone 14 beim Stresstest eindeutig besser ab, obwohl es das gleiche SoC besitzt und theoretisch auch weniger Platz für Kühlmechanismen bietet. Überbewerten sollte man das allerdings nicht, da auch ein gedrosseltes iPhone 14 Plus immer noch Performance im Überfluss bietet.

Max. Last
 35.5 °C35.8 °C34.2 °C 
 37.1 °C36.6 °C34.6 °C 
 37.8 °C40.7 °C35.2 °C 
Maximal: 40.7 °C
Durchschnitt: 36.4 °C
32.5 °C37.8 °C31.5 °C
33 °C39 °C34.7 °C
33.6 °C43.1 °C39 °C
Maximal: 43.1 °C
Durchschnitt: 36 °C
Netzteil (max.)  42.1 °C | Raumtemperatur 19.2 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
84.1 % +28%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
65.6 %
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
59.6 % -9%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
58.5 % -11%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
47.2 % -28%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
43.4 % -34%
Wild Life Extreme Stress Test
Apple iPhone 14
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
75.5 % +14%
Apple iPhone 14 Plus
A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe
66.1 %
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
63.1 % -5%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
61.8 % -7%
Google Pixel 6 Pro
Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash
44 % -33%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% -100%
051015202530354045505560Tooltip
Apple iPhone 14 Plus A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Extreme Stress Test; 0.0.0.0: Ø12.9 (11.5-17.4)
Apple iPhone 14 A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Extreme Stress Test; 0.0.0.0: Ø14 (13.2-17.5)
Google Pixel 6 Pro Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø7.56 (5.37-12.2)
Motorola Edge 30 Ultra Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø13 (10.6-16.7)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.8.1: Ø9.2 (7.76-12.6)
Apple iPhone 14 Plus A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø44 (37.8-57.7)
Apple iPhone 14 A15 GPU 5-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø49.9 (48.4-57.6)
Google Pixel 6 Pro Mali-G78 MP20, Tensor, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø27.6 (17.4-40.2)
Motorola Edge 30 Ultra Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 1.1.0.2: Ø44.1 (36.4-61.1)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø32.2 (25.9-44.2)
Xiaomi 12 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø37.8 (27.4-58)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø32.3 (26.8-43.4)
Xiaomi 12 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø49.5 (34.8-61.7)
Apple iPhone 14 Plus
Apple iPhone 14 Plus

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des iPhone 14 Plus setzen sich aus einem Lautsprecher an der Unterseite und einem Ohrhörer oberhalb der Notch zusammen, der als Hybrid-Lautsprecher dient. Die beiden 79,8 dB(A) lauten Klangmembranen produzieren einen Smartphone-typischen Sound, bei dem Mitten und Höhen dominieren, Bässe aber Mangelware sind.

Einen besseren Klang bekommt, wer externe Audiogeräte am Apple-Handy anschließt. Kabelgebunden klappt das per Lightning-Adapter, während drahtlose Verbindungen über Bluetooth 5.3 laufen. Weil das iPhone nichts mit aptX anfangen kann, sollte das externe Audiogerät den AAC-Codec unterstützen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.537.22537.136.23134.430.94032.133.35038.9356327.334.18020.227.910021.135.112518.442.816016.948.720011.848.925013.851.231512.554.740012.558.950012.661.663011.362.680012.365100011.866.512501267.6160010.469.120008.868.725009.470.531509.869.9400010.668.350001163.6630011.767.1800012.468.3100001369.11250013.861.41600014.558SPL23.679.8N0.546.6median 12.3median 63.6Delta1.57.33533.93030.921.926.822.832.334.842.524.331.623.23327.831.514.733.720.950.221.250.717.55513.46114.164.113.167.511.571.413.175.511.780.511.879.21380.212.180.612.180.812.380.412.577.41378.113.272.71367.213.768.813.569.314.266.425.190.20.779.8median 13.1median 71.41.511.2hearing rangehide median Pink NoiseApple iPhone 14 PlusSamsung Galaxy S22 Ultra 5G
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPhone 14 Plus Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (90.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 15% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 37% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit - Sehr ausdauerndes Smartphone

Energieaufnahme

Das iPhone 14 Plus zeichnet sich durch einen energiesparenden Betrieb aus, den die Vergleichsgeräte in Summe aber mindestens genauso gut hinbekommen. Gegenüber dem iPhone 14 verlangt der Testkandidat nach etwas mehr Strom, was aber in erster Linie am größeren Display liegen dürfte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1.1 / 1.4 Watt
Last midlight 6.5 / 9.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iPhone 14 Plus
4323 mAh
Apple iPhone 14
3279 mAh
Google Pixel 6 Pro
5003 mAh
Motorola Edge 30 Ultra
4610 mAh
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
5000 mAh
Xiaomi 12 Pro
4600 mAh
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
19%
6%
1%
9%
-3%
2%
-11%
Idle min *
0.7
0.6
14%
0.7
-0%
0.74
-6%
0.58
17%
0.94
-34%
Idle avg *
1.1
0.8
27%
1
9%
1.84
-67%
0.71
35%
1.24
-13%
1.303 ?(0.8 - 2.2, n=8)
-18%
Idle max *
1.4
1
29%
1.04
26%
1.86
-33%
1.16
17%
1.34
4%
1.748 ?(1 - 4.2, n=8)
-25%
Last avg *
6.5
5.4
17%
6.87
-6%
2.75
58%
7.07
-9%
5.7
12%
4.85 ?(2.65 - 6.7, n=8)
25%
Last max *
9.8
9.2
6%
9.87
-1%
4.54
54%
11.32
-16%
8.12
17%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

012345678910Tooltip
Apple iPhone 14 Plus Apple A15 Bionic; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø4.64 (0.793-9.78)
Apple iPhone 13 Apple A15 Bionic; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø4.54 (0.574-10.7)
Apple iPhone 14 Plus Apple A15 Bionic; Idle 150cd/m2: Ø0.841 (0.675-1.355)
Apple iPhone 13 Apple A15 Bionic; Idle 150cd/m2: Ø0.709 (0.637-1.368)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456789Tooltip
Apple iPhone 14 Plus Apple A15 Bionic; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø8.55 (7.49-9.12)
Apple iPhone 13 Apple A15 Bionic; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø7.76 (4.8-9.44)
Apple iPhone 14 Plus Apple A15 Bionic; Idle 150cd/m2: Ø0.841 (0.675-1.355)
Apple iPhone 13 Apple A15 Bionic; Idle 150cd/m2: Ø0.709 (0.637-1.368)

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist eine der wenigen Gelegenheiten für das iPhone 14 Plus, sich vom iPhone 14 abzuheben. Sein 4323 mAh großer Akku verhilft dem 6,7-Zöller zu hervorragenden Laufzeiten, an die derzeit kaum ein anderes Smartphone herankommt. Beim simulierten Websurfen sind sehr gute 18 Stunden drin, beim Abspielen eines Videos sogar über 25 Stunden. Für Vielnutzer macht sich das iPhone 14 Plus damit sehr interessant.

Weil das iPhone 14 Plus eine maximale Ladeleistung von 20 Watt unterstützt, dauert es allerdings auch recht lange, den Akku wieder aufzuladen. Mit dem 20-Watt-Netzteil von Apple vergehen im Test 2:03 Stunden, bis die leere Batterie wieder bei 100% steht. Über MagSafe beträgt die Ladeleistung bis zu 15 Watt, während drahtlos per Qi-Charging bis zu 7,5 Watt möglich sind.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
55h 24min
WiFi Websurfing
18h 05min
Big Buck Bunny H.264 1080p
25h 20min
Last (volle Helligkeit)
5h 25min
Apple iPhone 14 Plus
4323 mAh
Apple iPhone 14
3279 mAh
Google Pixel 6 Pro
5003 mAh
Motorola Edge 30 Ultra
4610 mAh
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
5000 mAh
Xiaomi 12 Pro
4600 mAh
Akkulaufzeit
-14%
-39%
-19%
-17%
-28%
Idle
3324
2689
-19%
2206
-34%
1973
-41%
2036
-39%
H.264
1520
1266
-17%
1188
-22%
1078
-29%
788
-48%
WLAN
1085
1010
-7%
667
-39%
872
-20%
844
-22%
766
-29%
Last
325
289
-11%
323
-1%
410
26%
337
4%

Pro

+ Hervorragendes OLED-Display
+ Staubdicht und wasserdicht
+ Schnelles WLAN
+ Breite Frequenzausstattung
+ Sehr gute Kamera
+ Sehr hohe Leistung
+ Sehr gute Akkulaufzeiten

Contra

- Nur ein 60-Hz-Display
- Ladeleistung maximal 20 Watt
- Keine Makrolinse
- Breite Notch

Fazit zum Apple iPhone 14 Plus

Im Test: Apple iPhone 14 Plus
Im Test: Apple iPhone 14 Plus

Weil das Apple iPhone 14 Plus sehr viel mit dem iPhone 14 gemeinsam hat, kann man auch fast das gleiche Fazit ziehen. Auch das iPhone 14 Plus ist ein sehr gutes Smartphone, das bei Design, Verarbeitung, Display, Kamera, Akkulaufzeit und Leistung zu den absoluten Top-Geräten gehört. Gleichzeitig ist es auch das erste „Standard“-iPhone, das eine 6,7-Zoll-Diagonale bietet.

Der Größenvorteil gegenüber dem iPhone 14 mit seinen 6,1-Zoll-Display macht sich im Alltag deutlich bemerkbar. Die Akkulaufzeit ist um einiges länger und der 6,7-Zoll-Bildschirm macht das Surfen und Chatten sowie auch jeden Handgriff in den iOS-Einstellungen übersichtlicher und komfortabler.

Das Apple iPhone 14 Plus ist ein sehr gutes Smartphone mit exzellenter Akkulaufzeit, bietet letztlich aber zu wenig für den aufgerufenen Kaufpreis.

Damit bleibt die Frage, für wen sich das iPhone 14 Plus eigentlich eignet. Der Startpreis von 1149 Euro dürfte jedenfalls so manchen Käufer abschrecken, auch wenn der Aufpreis gegenüber dem iPhone 14 mit 150 Euro angesichts des größeren Displays noch einigermaßen moderat ausfällt. Spätestens hier macht sich Apple aber selbst Konkurrenz, denn für das verlangte Geld wird letztlich zu wenig geboten.

Der Hauptkonkurrent für das iPhone 14 Plus dürfte das ebenfalls 6,7 Zoll große iPhone 13 Pro Max sein. Das kostet in etwa dasselbe, bietet aber die deutlich bessere Ausstattung: Ein 120-Hz-Display, eine zusätzliche Telelinse und ein Edelstahl-Rahmen sind alles Ausstattungsmerkmale, die dem iPhone 14 Plus fehlen. Alles, was das iPhone 13 Pro Max kann, beherrscht auch das iPhone 14 Pro Max, bietet zusätzlich Extras wie das Dynamic Island und das Always-On-Display, kostet allerdings mindestens 300 Euro mehr als der Testkandidat.

Alternativen zum Apple iPhone 14 Plus sind neben dem iPhone 13 Pro und dem iPhone 14 Pro Max zum Beispiel auch das Samsung Galaxy S22 Ultra und das Xiaomi 12 Pro.

Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 14 Plus kostet bei Apple 1149 Euro in der 128-GB-Variante. Für die Modelle mit 256 GB und 512 GB ruft der Hersteller 1279 Euro respektive 1539 Euro auf. Bei Online-Händlern wie Amazon gibt es das Smartphone zum Testzeitpunkt je nach Farbvariante teilweise schon etwas günstiger.

Apple iPhone 14 Plus - 25.10.2022 v7 (old)
Manuel Masiero

Gehäuse
90%
Tastatur
67 / 75 → 90%
Pointing Device
95%
Konnektivität
48 / 70 → 69%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
93%
Display
90%
Leistung Spiele
72 / 64 → 100%
Leistung Anwendungen
91 / 86 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
80 / 90 → 89%
Kamera
80%
Durchschnitt
83%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPhone 14 Plus Smartphone - Größer, aber auch besser als das iPhone 14?
Autor: Manuel Masiero, 26.10.2022 (Update: 28.05.2024)