Notebookcheck Logo

Test Motorola Edge 30 Ultra - Das erste Smartphone mit 200-MPix-Kamera

Endlich wieder Highend. Motorola zündet mit dem Edge 30 Ultra ein potenzielles Schnäppchen im Highend-Segment: 200-MP-Triple-Kamera, schnelles SoC, starker Akku, gute Update-Versorgung und das alles für unter 900 Euro. Was kann da schon schief gehen?

Lange gab es kein Highend-Smartphone mehr aus dem Hause Motorola. Doch bereits im Vorjahr hat der einstige Branchenriese mit dem Edge 20 Pro ein starkes Budget-Flagship im Sortiment gehabt, welches dieses Jahr im Edge 30 Pro seinen Nachfolger fand.

Mit dem Ultra-Modell geht Motorola einen Schritt weiter und hebt diese Serie durch ein besseres Display und leistungsfähigere Kameras endgültig ins Highend-Segment. Vor allem der neue 200-MPix-Sensor der Hauptkamera steht dabei im Fokus.

Mit rund 900 Euro ist es aber dennoch wesentlich günstiger als die meisten Konkurrenten. Ob es einen Haken gibt oder einfach nur ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt, klärt dieser Test.

Motorola Edge 30 Ultra (Edge Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 8 x 1.8 - 3.2 GHz, Cortex-X2 / A710 / A510 (Kryo) Waipio
Hauptspeicher
12 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
6.67 Zoll 20:9, 2400 x 1080 Pixel 393 PPI, capacitive, pOLED, 3D-curved, Corning Gorilla Glas 5, HDR10+, spiegelnd: ja, HDR, 144 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 237 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Proximity, digital Compass, Accelerometer, Orientation, Rotation, G-Sensor, OTG
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (Band 1, 2, 4, 5, 8), LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 32, 34, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 48, 66), 5G-Sub6 (Band 1, 2, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41, 66, 77, 78), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.39 x 161.76 x 73.5
Akku
4610 mAh Lithium-Ion, 125W-TurboPower-Charging, 50W Wireless Charging, 10W Wireless PowerShare
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 200 MPix (Samsung HP1, 1/1.22", 0.64 µm, f/1.9, OIS) + 50 MPix (Samsung JN1, Ultra wide/Macro, 114°, 1/2.76", 0.64 µm, f/2.2) + 12 MPix (Sony IMX663, 2x Tele, 1/2.93", 1.22 µm, f/1.6); 8k-Video; Camera2-API-Level: Level 3
Secondary Camera: 60 MPix (OmniVision OV60A, Quad-Pixel, 0.61 µm, f/2.2); 4k-Video
Sonstiges
Lautsprecher: Dual, Tastatur: Onscreen, 125W-Charger, Clear-Case, USB-C-Cabel, Quick-Start-Guide, SIM-Tool, Display-Protection-Cover, My UX, ThinkShield for Mobile, 12 Monate Garantie, Head-SAR: 0.89 W/kg, Body-SAR: 1.26 W/kg; GNSS: GPS (L1, L5), Glonass (L1), Galileo (E1, E5a), BeiDou (B1, B2a, B1C); DRM Widevine L1, Lüfterlos
Gewicht
198.5 g, Netzteil: 193 g
Preis
900 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89.3 %
10.2022
Motorola Edge 30 Ultra
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
198.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.67"2400x1080
89.4 %
03.2022
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Exynos 2200, Xclipse 920
228 g128 GB UFS 3.1 Flash6.80"3088x1440
88.8 %
09.2022
Xiaomi 12S Ultra
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
225 g256 GB UFS 3.1 Flash6.73"3200x1440
87.7 %
08.2022
Sony Xperia 1 IV
SD 8 Gen 1, Adreno 730
185 g256 GB UFS 3.1 Flash6.50"3840x1644
88.6 %
07.2022
Honor Magic4 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
215 g256 GB UFS 3.1 Flash6.81"2848x1312
88.5 %
09.2022
Vivo X80 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
215 g256 GB UFS 3.1 Flash6.78"3200x1440

Gehäuse - Schlanker Riese mit mattem Glas auf der Rückseite

Mit seinem 6,67 Zoll großem Display zählt das Motorola Edge 30 Ultra nicht zu den kleinsten Vertretern, ist jedoch sehr schlank. Nicht zuletzt durch seine abgerundeten Längskanten wird dieser Eindruck noch verstärkt und das Smartphone liegt angenehm in der Hand. Außerdem bleibt es unterhalb von 200 Gramm. Selbst das Vivo X80 Pro wiegt 16 Gramm mehr, das iPhone 14 Pro Max sogar satte 41 Gramm.

Die Verarbeitungsqualität weiß zu überzeugen. Die Vorderseite wird von Corning Gorilla Glas 5 geschützt, während auf der Rückseite ein nicht näher spezifiziertes mattes Glas zum Einsatz kommt, welches absolut unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken ist. Der schlanke Aluminiumrahmen sorgt für einen robusten Eindruck, die Spaltmaße zwischen Glas und Alu sind gleichmäßig und enganliegend. Verwindungsversuche lässt das Edge 30 Ultra ohne einen Mucks über sich ergehen.

Der SIM-Slot an der Kinnseite schließt nahezu bündig mit dem Rahmen ab und versenkt sich schätzungsweise einen My tiefer. Das Motorola-Smartphone ist gemäß IP52 gegen das Eindringen von Staub in schädigen Mengen sowie gegen fallendes Tropfwasser geschützt, es ist also weder staub- noch wasserdicht. Das Edge 30 Ultra ist in den Farbvarianten Interstellar Black und Starlight White verfügbar.

Größenvergleich

164.57 mm 75.3 mm 9.1 mm 215 g165 mm 71 mm 8.2 mm 185 g163.6 mm 74.7 mm 9.15 mm 215 g163.2 mm 75 mm 9.1 mm 225 g163.3 mm 77.9 mm 8.9 mm 228 g161.76 mm 73.5 mm 8.39 mm 198.5 g

Ausstattung - USB 3.2 im Motorola Edge 30 Ultra

Das Motorola Edge 30 Ultra besitzt einen USB-3.2-Port (Gen. 1), welcher hohe Datenraten von bis zu 5 GBit/s sowie kabelgebundene Bildübertragung erlaubt. Durch OTG können externe Speichermedien oder Peripheriegeräte an das Smartphone angeschlossen werden oder es kann für andere Geräte als PowerBank dienen.

Ein microSD-Slot ist nicht vorhanden, genauso wenig wie eine Audioklinke, ein Radio-Empfänger oder ein IR-Blaster. In Deutschland ist lediglich eine Speicherausstattung mit 12 GB RAM und 256 GB internen Speicher erhältlich. Abgerundet wird die Ausstattung mit Bluetooth 5.2 und NFC.

Kopfseite: Mikrofon
Kopfseite: Mikrofon
linke Seite
linke Seite
rechts: Lautstärke, Power
rechts: Lautstärke, Power
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, SIM
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, SIM

Software - Edge 30 Ultra mit Android 12 und drei Updates

Das Motorola Edge 30 Ultra wird mit Android 12 und My UX ausgeliefert. Die Benutzeroberfläche verzichtet auf große Design-Änderungen spendiert dem System jedoch ein paar Software-Erweiterungen wie die zweifache Hackbewegung zum Aktivieren der Taschenlampe, schnelle Screenshots mit drei Fingern oder die Spielehilfsmittel Gametools.

Motorola will außerdem drei große Android-Updates und vier Jahre lang Sicherheitspatches für das Edge 30 Ultra verteilen. Letztere sind zum Zeitpunkt des Tests auf dem Stand vom 1. September 2022 und damit topaktuell.

Kommunikation und GNSS - 5G-Sub6 und flottes WLAN im Moto-Handy

Das Motorola Edge 30 Ultra gelangt mit einer breiten Frequenzbandunterstützung ins mobile Internet und beherrscht alle aktuellen Standards, ausgenommen ist hier lediglich 5G-mmWave.

Auch im WLAN schlägt sich das Smartphone tadellos und unterstützt sogar Wi-Fi 6E. Die Datenübertragungsraten sind mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GE-ATX11000 sowohl hoch als auch weitestgehend stabil. Die Schwankungen im 6-GHz-Netz werden im Alltag jedoch kaum spürbar sein.

Networking
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
881 (min: 446) MBit/s ∼64%
iperf3 transmit AXE11000
839 (min: 531) MBit/s ∼53%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1657 (min: 1379) MBit/s ∼95%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1522 (min: 1278) MBit/s ∼89%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
716 (min: 539) MBit/s ∼52%
iperf3 transmit AXE11000
521 (min: 311) MBit/s ∼33%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1704 (min: 852) MBit/s ∼97%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1702 (min: 1642) MBit/s ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
948 (min: 929) MBit/s ∼69%
iperf3 transmit AXE11000
941 (min: 880) MBit/s ∼59%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
1226 (min: 590) MBit/s ∼89%
iperf3 transmit AXE11000
1590 (min: 1449) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1748 (min: 870) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1459 (min: 723) MBit/s ∼86%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
1369 (min: 720) MBit/s ∼99%
iperf3 transmit AXE11000
1499 (min: 1195) MBit/s ∼94%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
1383 (min: 1126) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1328 (min: 378) MBit/s ∼84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
iperf3 receive AXE11000
604 (min: 44.3) MBit/s ∼44%
iperf3 transmit AXE11000
651 (min: 57.7) MBit/s ∼41%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1407 (min: 853) MBit/s ∼80%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1284 (min: 598) MBit/s ∼75%
09018027036045054063072081090099010801170126013501440153016201710Tooltip
Motorola Edge 30 Ultra Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1657 (1379-1781)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1676 (852-1767)
Motorola Edge 30 Ultra Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1520 (1278-1606)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1694 (1642-1735)
Motorola Edge 30 Ultra Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø865 (446-922)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø715 (539-791)
Motorola Edge 30 Ultra Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø839 (531-913)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø510 (311-704)
GPS Test: im Gebäude
im Gebäude
GPS Test: im Freien
im Freien
GPSTest: unterstützte GNSS
GNSS

Für die Ortung nutzt das Motorola Edge 30 Ultra alle gängigen Satellitennetzwerke mit bis zu drei Frequenzbändern. Der Satfix gelingt so selbst in Gebäuden sehr schnell und präzise.

Auf einer kleinen Radtour muss sich das Smartphone dem Vergleich mit der Garmin Venu 2 stellen. Die aufgezeichnete Gesamtstrecke liegt dabei gerade mal 90 Meter weit auseinander und der detaillierte Streckenverlauf weiß zu überzeugen.

GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das Motorola Edge 30 Ultra kann auf drei Mikrofone zurückgreifen und liefert ans Ohr gehalten in ruhigen Umgebungen eine glasklare Gesprächsqualität. Gespräche im Hintergrund werden zuverlässig herausgefiltert, es kann jedoch bei der Stimme des Nutzers gelegentlich zu kleinen Störungen kommen. Bei lauten Umgebungsgeräuschen verschlimmern sich diese Störungen, die eigentliche Ursache ist aber nicht zu hören. Der Lautsprecher-Modus ist richtig gut, solange die Distanz zum Smartphone nicht zu groß ist. Etwa zwei Meter vom Smartphone entfernt, ist der Sprecher nur noch sehr leise zu vernehmen.

Das Edge 30 Ultra beherrscht VoLTE und WLAN-Anrufe. Es kann zwei Nano-SIM-Karten aufnehmen, unterstützt jedoch kein eSIM.

Kameras - Vollwertige Triple-Kamera mit 200 MPix

Selfie mit dem Motorola Edge 30 Ultra
Selfie mit dem Motorola Edge 30 Ultra

Das Motorola Edge 30 Ultra wirft mit großen Megapixelzahlen geradezu so um sich und kommt mit allen Kameras zusammen auf satte 322 MPix. Davon entfallen allein auf die Frontkamera 60 MPix. Aufgenommene Selfie mit dieser werden jedoch auf 15,1 MPix verkleinert, benötigen dann aber immer noch über 7 MB im Speicher. Die Qualität kann allerdings selbst bei wenig Licht überzeugen und der voreingestellte Beautymodus arbeitet recht dezent. Videos können in Ultra HD mit 30 FPS aufgezeichnet werden.

Im Fokus steht der 200-MPix-Sensor der Hauptkamera des Edge 30 Ultra von Samsung, welcher 16 einzelne Pixel zu einem Super-Pixel mit einer Größe von 2,56 µm zusammenfasst. Ausgegeben werden dann 12,6 MPix große Bilddateien. Wer die Fotos in voller Größe aufnehmen möchte, muss auf die meisten Bildverbesserungsalgorithmen verzichten und bei einer Aufnahme rund 2,5 Sekunden mehr Geduld aufbringen, bis diese im Kasten ist. Das Ergebnis nimmt dann rund 32 MB vom Speicher ein. Das Moto-Smartphone besitzt zwar auch einen Pro-Modus, welcher RAW-Aufnahmen erlaubt, jedoch sind diese dann wieder auf 12,6 MPix (ca. 26 MB) beschränkt.

Die Aufnahmequalität kann überzeugen, wenn auch die Bilder zum Rand hin leicht unscharf werden. Der Weißabgleich ist zudem etwas kühl gehalten. Details werden fein nachgezeichnet, ohne es mit dem Nachschärfen zu übertreiben. Etwas mehr Dynamik wäre aber wünschenswert gewesen.

Umso erfreulicher ist es, dass die beiden zusätzlichen Linsen nicht nur schmuckes Beiwerk sind. Der Ultraweitwinkel dient gleichzeitig als Makroobjektiv und liefert durch seine hohe Auflösung eine gute Tiefenschärfe. Auch hier kommt Pixel-Binning zum Einsatz, sodass von den ursprünglichen 50 MPix nur 12,6 MPix übrigbleiben. Die dritte Optik ist eine zweifache optische Vergrößerung, was in dieser Preisklasse leider nicht mehr obligatorisch ist, verzichtet jedoch auf einen eigenen OIS. Der digitale Zoom reicht bis zu einer 16-fachen Vergrößerung.

In puncto Video hat das Motorola-Smartphone einiges zu bieten und zeichnet diese bestenfalls in 8k mit 30 FPS auf, wer sich mit Ultra HD begnügt, dem stehen auch 60 FPS zur Verfügung. Als Seitenverhältnis kann 16:9 oder der volle Screen genutzt werden, was mit 20:9 ein ungewöhnliches Videoformat darstellt. Wer Videos in HDR10+ aufzeichnen möchte, wird auf 4k/30 FPS beschränkt. Zeitlupen sind in Full HD mit bis zu 960 FPS möglich. Die gebotene Qualität ist gut, jedoch vermissen wir beim Filmen mehr Flexibilität, zumindest 24 FPS sollten möglich sein, von PAL-Formaten oder 21:9 ganz zu schweigen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen haben wir die Hauptkamera des Motorola Edge 30 Ultra näher untersucht. Der Testchart zeichnet sich in der Bildmitte durch einen sehr hohen Detailgrad aus, selbst kleinste Schriften bleiben leserlich, wenn auch sich kleine Aberrationen stellenweise einschleichen. Zum Randbereich nimmt die Schärfe ab, jedoch nicht in einem übermäßigen Maße.

Der Weißabgleich gelingt hier sehr gut, doch ein paar wenige Farben, Dunkelbraun und Dunkelgrün, zeigen hohe Abweichungen vom Soll.

ColorChecker
16.8 ∆E
6 ∆E
11.3 ∆E
18.1 ∆E
7.2 ∆E
4.7 ∆E
6.7 ∆E
9.1 ∆E
9.6 ∆E
5.4 ∆E
5.4 ∆E
5 ∆E
10.7 ∆E
11.5 ∆E
11.7 ∆E
2.6 ∆E
5.1 ∆E
10.8 ∆E
5.6 ∆E
2.4 ∆E
6.3 ∆E
10.2 ∆E
2.4 ∆E
4.6 ∆E
ColorChecker Motorola Edge 30 Ultra: 7.88 ∆E min: 2.37 - max: 18.07 ∆E
ColorChecker
25.5 ∆E
38.7 ∆E
32.5 ∆E
34.3 ∆E
36.8 ∆E
51 ∆E
37.3 ∆E
28.7 ∆E
26.8 ∆E
23.9 ∆E
48.3 ∆E
51.4 ∆E
28 ∆E
39.6 ∆E
25.1 ∆E
42.3 ∆E
33.1 ∆E
40.7 ∆E
45.4 ∆E
47 ∆E
42.9 ∆E
34 ∆E
23 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Motorola Edge 30 Ultra: 35.39 ∆E min: 12.89 - max: 51.38 ∆E

Zubehör und Garantie - Garantiezeit ist verlängerbar

Die dicke Box des Motorola Edge 30 Ultra lässt bereits erahnen, dass sich etwas mehr als nur ein Smartphone darin befindet. Im Lieferumfang enthalten ist ein 125-Watt-Ladegerät, ein USB-C-Kabel, ein SIM-Werkzeug, eine transparente Silikonschutzhülle, eine mehrsprachige Kurzanleitung sowie ein weiteres Heftchen mit Garantiebestimmungen und Sicherheitshinweisen. Positiv an dieser Stelle hervorzuheben ist, dass keinerlei Kunststoff für die Verpackung verwendet wird.

Die Garantie beläuft sich auf 24 Monate. Beim Kauf kann diese um ein Jahr (+60 Euro) erweitert werden und optional kann das Smartphone für bis zu zwei Jahre (bis zu 135 Euro) gegen Unfälle versichert werden. Dabei sind sowohl Displaybruch als auch Wasserschäden abgedeckt und maximal zwei Schadensfälle werden ohne Zusatzkosten abgewickelt.

Eingabegeräte & Bedienung - Optischer Fingerprint im Edge 30 Ultra

Der kapazitive Touchscreen wird bereits mit einer Displayschutzfolie ausgeliefert, diese ist sauber aufgetragen, deckt jedoch nicht das gesamte Frontglas ab. Die Gleiteigenschaften sind zwar gut, jedoch nicht so überzeugen wie auf der Glasoberfläche. Auf Eingaben reagiert der Touchscreen dennoch sehr schnell und präzise, was sicherlich auch auf die recht hohe Abtastrate von 360 Hz zurückzuführen ist.

Für die biometrische Sicherheit sorgt ein optischer Fingerabdruckscanner im Display, welcher im Test sehr zuverlässig die gespeicherten Gliedmaßen erkennt und schnell entsperrt. Alternativ oder zusätzlich kann eine Gesichtserkennung über die Frontkamera genutzt werden, welche jedoch weniger sicher ist.

Das Edge 30 Ultra beherrscht eine Vielzahl von Gesten sowie einen Einhandmodus, welcher genauso funktioniert wie beim iPhone.

Display - Helles OLED mit bis zu 144 Hz

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das große 6,67 Zoll (16,94 cm) messende pOLED-Display des Motorola Edge 30 Ultra arbeitet mit Full HD+ und einer Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz. Letztere wird jedoch nur erreicht, wenn diese fix in den Einstellungen aktiviert wird. Wird der automatische Modus gewählt, variiert das System die Bildwiederholfrequenz zwischen 60, 90 und 120 Hz.

Die Helligkeit des Panels ist bei einer reinweißen Darstellung mit über 1.000 cd/m² sehr gut. Bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL18) werden bis zu 1.322 cd/m² in der Bildschirmmitte erreicht. Dadurch ist auch eine brillante Darstellung von HDR-Inhalten gesichert. Das Edge 30 Ultra unterstützt diesbezüglich die Standards HLG, HDR10 sowie HDR10+. Bei einer manuellen Steuerung stehen bis zu 501 cd/m² zur Verfügung.

Das pOLED des Smartphones zeigt das typische Flackern. Bei minimaler Leuchtkraft schwankt dies ziemlich unruhig zwischen 180 und 720 Hz. Wer darauf empfindlich reagiert, der kann auf den DC-Dimming-Modus zurückgreifen, welcher bei geringer Panelhelligkeit mit stabilen 90 Hz arbeitet, oberhalb von 69 Prozent der Displayluminanz lässt sich nur noch eine Frequenz in Höhe der Bildwiederholrate messen. Temporal Dithering können wir nichtfeststellen. Dafür haben wir das Display mit einem Mikroskop und einem 240-FPS-Slow-Motion-Video betrachtet (dunkles Grau, bei voller Helligkeit).

1004
cd/m²
1022
cd/m²
1037
cd/m²
1004
cd/m²
1020
cd/m²
1035
cd/m²
1001
cd/m²
1018
cd/m²
1039
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 1039 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1020 cd/m² Minimum: 4.5 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 1020 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1 | 0.59-29.43 Ø5.2
ΔE Greyscale 2.1 | 0.57-98 Ø5.5
96.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.29
Motorola Edge 30 Ultra
pOLED, 2400x1080, 6.67
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Dynamic AMOLED, 3088x1440, 6.80
Xiaomi 12S Ultra
OLED, 3200x1440, 6.73
Sony Xperia 1 IV
OLED, 3840x1644, 6.50
Honor Magic4 Pro
OLED, 2848x1312, 6.81
Vivo X80 Pro
AMOLED, 3200x1440, 6.78
Bildschirm
10%
-7%
6%
-50%
11%
Helligkeit Bildmitte
1020
1077
6%
831
-19%
890
-13%
956
-6%
938
-8%
Brightness
1020
1093
7%
807
-21%
897
-12%
959
-6%
947
-7%
Brightness Distribution
96
97
1%
91
-5%
97
1%
94
-2%
97
1%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
1
1.2
-20%
1.03
-3%
0.9
10%
2.4
-140%
0.9
10%
Colorchecker dE 2000 max. *
2.8
2
29%
3.06
-9%
2.4
14%
5.2
-86%
1.9
32%
Delta E Graustufen *
2.1
1.3
38%
1.8
14%
1.4
33%
3.3
-57%
1.3
38%
Gamma
2.29 96%
2.37 93%
2.233 99%
2.21 100%
2.26 97%
2.2 100%
CCT
6502 100%
6526 100%
6396 102%
6320 103%
6804 96%
6518 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 720 Hz

Das Display flackert mit 720 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 720 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19590 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die natürlichste Farbdarstellung wird auf dem Display des Motorola Edge 30 Ultra erreicht, wenn das Farbprofil Natürlich gewählt wird. Dies zeichnet sich durch eine sanfte Sättigung und akkurate Farben aus, lediglich der Weißabgleich ist nicht optimal und zeigt einen zarten Grünstich, der im Alltag jedoch nicht stört.

Graustufen (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
0.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.4105 ms steigend
↘ 0.3895 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (22.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
0.95 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.472 ms steigend
↘ 0.4795 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (35.9 ms).

Im Freien hinterlässt das Motorola Edge 30 Ultra einen sehr guten Eindruck. Durch die großen Leuchtkraftreserven bleibt es auch an hellen Tagen gut ablesbar, zumal der Umgebungslichtsensor schnell auf starke Sonneneinstrahlung reagiert.

in der Herbstsonne
in der Herbstsonne
im Schatten
im Schatten

Die Blickwinkelstabilität des Motorola-Smartphones gefällt uns richtig gut. Es kommt bei keiner Ausrichtung zu Farbverfälschungen und selbst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln nimmt die Helligkeit nur leicht ab und die Darstellung präsentiert sich kühler.

Blickwinkelstabilität des Motorola Edge 30 Ultra
Blickwinkelstabilität des Motorola Edge 30 Ultra

Leistung - Kraftvoller Snapdragon 8+ Gen 1 im Moto-Handy

Das Motorola Edge 30 Ultra wird vom Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 angetrieben, welchem 12 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. In den Benchmarks liegt das SoC auf dem erwarteten Niveau.

Im AnTuTu erreicht das Moto-Smartphone sogar ein siebenstelliges Ergebnis und setzt sich an die Spitze des Vergleichsfeldes. Im PCMark und Basemark OS II erreicht es ebenfalls die Spitzenposition und muss sich nur im CrossMark bezüglich Systemleistung dem Xiaomi 12S Ultra geschlagen geben.

Überraschend schwach fallen jedoch die KI-Benchmarks aus, dort hätten wir sowohl im AImark als auch Procyon bessere Ergebnisse erwartet.

Geekbench 5.4
Single-Core
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1328 Points ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1325 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (930 - 1356, n=14)
1292 Points ∼97% -3%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1237 Points ∼93% -7%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1234 Points ∼93% -7%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1226 Points ∼92% -8%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1154 Points ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1885, n=264, der letzten 2 Jahre)
736 Points ∼55% -45%
Multi-Core
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4399 Points ∼100% +3%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4251 Points ∼97%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (3987 - 4436, n=14)
4218 Points ∼96% -1%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3685 Points ∼84% -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3560 Points ∼81% -16%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3489 Points ∼79% -18%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
3377 Points ∼77% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 5538, n=264, der letzten 2 Jahre)
2370 Points ∼54% -44%
Antutu v9 - Total Score
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1073804 Points ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1057309 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (846323 - 1119358, n=13)
1024648 Points ∼95% -5%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
944782 Points ∼88% -12%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
940036 Points ∼88% -12%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
704479 Points ∼66% -34%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
692924 Points ∼65% -35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (111952 - 1119358, n=159, der letzten 2 Jahre)
582839 Points ∼54% -46%
PCMark for Android - Work 3.0
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
17340 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (11029 - 17727, n=13)
14935 Points ∼86% -14%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
14283 Points ∼82% -18%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
14267 Points ∼82% -18%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
13983 Points ∼81% -19%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
12579 Points ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 19200, n=213, der letzten 2 Jahre)
10352 Points ∼60% -40%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10140 Points ∼58% -42%
CrossMark - Overall
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1165 Points ∼100% +6%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1103 Points ∼95%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1079 Points ∼93% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (806 - 1178, n=13)
1046 Points ∼90% -5%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
990 Points ∼85% -10%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
942 Points ∼81% -15%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
879 Points ∼75% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (226 - 1332, n=96, der letzten 2 Jahre)
772 Points ∼66% -30%
BaseMark OS II
Overall
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
8164 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (6423 - 8753, n=13)
7736 Points ∼95% -5%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
7567 Points ∼93% -7%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
7277 Points ∼89% -11%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
7085 Points ∼87% -13%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
7068 Points ∼87% -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6319 Points ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 8753, n=179, der letzten 2 Jahre)
4625 Points ∼57% -43%
System
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
13412 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (10047 - 13563, n=13)
12129 Points ∼90% -10%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
11338 Points ∼85% -15%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
10990 Points ∼82% -18%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
10464 Points ∼78% -22%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
10047 Points ∼75% -25%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9765 Points ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2083 - 19657, n=179, der letzten 2 Jahre)
8168 Points ∼61% -39%
Memory
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
8777 Points ∼100%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
7806 Points ∼89% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (6124 - 9017, n=13)
7787 Points ∼89% -11%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
7492 Points ∼85% -15%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
7293 Points ∼83% -17%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
6352 Points ∼72% -28%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6212 Points ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 11617, n=179, der letzten 2 Jahre)
5204 Points ∼59% -41%
Graphics
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
21947 Points ∼100% +14%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
21737 Points ∼99% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (16742 - 26660, n=13)
21343 Points ∼97% +11%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
20288 Points ∼92% +5%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
20093 Points ∼92% +4%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
19247 Points ∼88%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17104 Points ∼78% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 26660, n=179, der letzten 2 Jahre)
8925 Points ∼41% -54%
Web
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1960 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (1559 - 2006, n=13)
1813 Points ∼93% -7%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1783 Points ∼91% -9%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1758 Points ∼90% -10%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1728 Points ∼88% -12%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1698 Points ∼87% -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1434 Points ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2392, n=179, der letzten 2 Jahre)
1407 Points ∼72% -28%
UL Procyon AI Inference - Overall Score
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
81854 Points ∼100% +462%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
81722 Points ∼100% +461%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
80599 Points ∼98% +453%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
74725 Points ∼91% +413%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (3291 - 84787, n=12)
61653 Points ∼75% +323%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=97, der letzten 2 Jahre)
23194 Points ∼28% +59%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
14572 Points ∼18%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
10841 Points ∼13% -26%
AImark - Score v2.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1043 - 286905, n=155, der letzten 2 Jahre)
52108 Points ∼100% +764%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
7448 Points ∼14% +23%
Honor Magic4 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
6602 Points ∼13% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (1043 - 7865, n=11)
6385 Points ∼12% +6%
Vivo X80 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6355 Points ∼12% +5%
Sony Xperia 1 IV
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6273 Points ∼12% +4%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6217 Points ∼12% +3%
Motorola Edge 30 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
6034 Points ∼12%

Die Adreno 730 des Edge 30 Ultra überzeugt mit einer sehr hohen Leistung und liefert sich mit dem Xiaomi 12S Ultra ein Kopf-an-Kopf-Rennen in den Benchmarks. Doch spätestens in den Onscreen-Tests zieht das Motorola an den Xiaomi vorbei, da dieses mit seiner QHD-Plus-Auflösung mehr Pixel zu berechnen hat.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2899 Points ∼100% +5%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2768 Points ∼95%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2585 Points ∼89% -7%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2456 Points ∼85% -11%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2038 Points ∼70% -26%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1916 Points ∼66% -31%
3DMark / Wild Life Extreme
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2873 Points ∼100% +3%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2796 Points ∼97%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2639 Points ∼92% -6%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2567 Points ∼89% -8%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2073 Points ∼72% -26%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
2044 Points ∼71% -27%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
11073 Points ∼100% +1%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10982 Points ∼99%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10317 Points ∼93% -6%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10151 Points ∼92% -8%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
7932 Points ∼72% -28%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7288 Points ∼66% -34%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
144 fps ∼100%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼83% -17%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼83% -17%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
118 fps ∼82% -18%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
90 fps ∼63% -37%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼42% -58%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
456 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
445 fps ∼98% -2%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
439 fps ∼96% -4%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
303 fps ∼66% -34%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
302 fps ∼66% -34%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
267 fps ∼59% -41%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
144 fps ∼100%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
115 fps ∼80% -20%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
108 fps ∼75% -25%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
108 fps ∼75% -25%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
84 fps ∼58% -42%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼42% -58%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
247 fps ∼100% +4%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
237 fps ∼96%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
187 fps ∼76% -21%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
182 fps ∼74% -23%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
167 fps ∼68% -30%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
147 fps ∼60% -38%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼100%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
101 fps ∼85% -15%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
101 fps ∼85% -15%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
71 fps ∼60% -40%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
189 fps ∼100% +6%
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
179 fps ∼95%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
151 fps ∼80% -16%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
127 fps ∼67% -29%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
112 fps ∼59% -37%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
99 fps ∼52% -45%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
89 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
79 fps ∼89% -11%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
58 fps ∼65% -35%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
49 fps ∼55% -45%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
48 fps ∼54% -46%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
39 fps ∼44% -56%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
103 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps ∼95% -5%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
97 fps ∼94% -6%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps ∼66% -34%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
66 fps ∼64% -36%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
50 fps ∼49% -51%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
68 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62 fps ∼91% -9%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
52 fps ∼76% -24%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
51 fps ∼75% -25%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
45 fps ∼66% -34%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps ∼46% -54%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
52 fps ∼100%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
46 fps ∼88% -12%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼85% -15%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
34 fps ∼65% -35%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps ∼58% -42%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
29 fps ∼56% -44%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
104 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps ∼94% -6%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
67 fps ∼64% -36%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼58% -42%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
57 fps ∼55% -45%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps ∼40% -60%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼100%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
115 fps ∼97% -3%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
113 fps ∼95% -5%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
87 fps ∼73% -27%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
73 fps ∼61% -39%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps ∼57% -43%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Motorola Edge 30 Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
23 fps ∼100%
Honor Magic4 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
22 fps ∼96% -4%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
21 fps ∼91% -9%
Vivo X80 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
15 fps ∼65% -35%
Sony Xperia 1 IV
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
14 fps ∼61% -39%

Basemark GPUScore