Notebookcheck

Test HP Pro Tablet 608 G1 Tablet

Steve Chippy Paine (übersetzt von Martina Osztovits), 19.10.2015

Dockbares Ecosystem. Das HP Pro Tablet 608 G1 richtet sich in erster Linie an Profis, könnte aber auch für Consumer geeignet sein, die nach einer ganz bestimmten ultramobilen PC-Lösung suchen. Es gibt zahlreiche Konfigurationen und eine Fülle von Zubehör.

HP hat die Latte in der 8-Zoll-Windows-Tablet-Kategorie mit der Einführung des HP Pro Tablet 608 G1 definitiv höher gelegt. Seine Spezifikation ähnelt Laptops und inkludiert einen Bildschirm mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 4:3 sowie einem Digitizer und einen Docking Port, der einiges an interessantem Zubehör unterstützt. Für Consumer ist er jedoch nicht nur teure Wahl, sondern anscheinend auch eine, die möglicherweise nicht mehr Leistung als Windows Tablets für unter 200 US-Dollar liefert. Bei einem Preis von 699 US-Dollar für das High-End-Modell muss sorgfältig abgewogen werden. Sogar das Einstiegsmodell ist eine vergleichsweise teure Wahl. Für 429 US-Dollar erhält man nur 2 GB RAM und 32 GB Speicher, und es wird nicht einmal ein USB-C-Adapter mitgeliefert. Wir schauen uns jedoch näher an, welche "Pro"-Features HP noch so viel Wert sein sollen.

Gut (81%) HP Pro Tablet 608 G1 Intel Atom x5-Z8500Intel HD Graphics (Cherry Trail) Tablet - 16/03/2016 - v5
Testgerät zur Verfügung gestellt von HP Deutschland
(download rating image as PNG or SVG)
HP Pro Tablet 608 G1 (Pro Tablet Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Cherry Trail) - 1024 MB, Speichertakt: 400-600 MHz, 10.18.14.4189
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
7.9 Zoll 4:3, 2048x1536 Pixel, IPS, Sharp LQ079L1, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Cherry Trail
Massenspeicher
Hynix HCG8E 64 GB, 64 GB 
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Headset, Card Reader: MicroSD, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungsmesser; eCompass; Gyroskop; Hall-Effekt; Haptik; Näherungssensor (nur WWAN-Modell)
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.0, HP LT4112 Gobi 4G
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.35 x 207 x 137
Akku
21 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: 2 MP, HD (Vorderseite); 8 MP, HD (Rückseite)
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Ladeadapter mit USB-C cable, Lüfterlos
Gewicht
360 g
Preis
500 Euro

 

Gehäuse

Gehäuse von hinten
Gehäuse von hinten
Nahaufnahme: Gehäuse von hinten
Nahaufnahme: Gehäuse von hinten
Vorderseite des Tablets
Vorderseite des Tablets

Der Stil des HP Pro Tablet 608 G1 ist unter 8-Zoll-Windows-Tablets einzigartig. Es handelt sich nicht nur um eines der wenigen 4:3-Tabets, sondern sein Design mit gewinkelten Kanten, Chrome-Umrandung und einem Layout, das auf Querformat ausgelegt ist, verströmt auch eine erstklassige Qualitätsanmutung. Der USB-C-Port und der Docking Port liegen sauber neben der einzigen anderen Schnittstelle, der Buchse für ein Headset. Bei näherer Betrachtung finden sich gut abgedeckte Slots für MicroSD- und SIM-Karte sowie Array-Mikrofone. Es ist schade, dass HP es nicht geschafft hat, diese Qualität auf die beiden nachlässig befestigten Aufkleber an der Rückseite des Gerätes auszudehnen. Einer davon weist auf NFC-Unterstützung hin. Das ist der erste Hinweis darauf, dass sich im Inneren etwas mehr abspielt als bei einem Windows Tablet für Endverbraucher.

Ein metallischer Rahmen verleiht dem HP Pro 608 G1 eine starke, robuste Anmutung, doch diese entsteht auch dadurch, dass es sich um ein ziemlich klobiges Tablet handelt. Mit einer Bauhöhe von 8,4 mm ist es über 2 mm dicker als etwa ein iPad Mini 4, und das Gewicht von 420 Gramm ist auch eher im schwereren Bereich. Es ist jedoch mit anderen Windows Tablets für Profis, etwa dem Lenovo Thinkpad 8, vergleichbar. Wichtig ist schlussendlich, welche inneren Werte es liefert. Doch dazu etwas später.

neben dem Lenovo Thinkpad 8
Ladeadapter mit fixiertem Kabel
Die Rückseite des Tablets ist versiegelt.

Ausstattung

Einen HDMI-Port suchen Sie vergeblich, und auch den versteckten MicroSD-Slot könnten Sie verfehlen. Zudem gibt es nur einen USB-Port, was einige verwirren und sogar verärgern könnte, denn es handelt sich um einen USB-C-Port, der nur USB 3.0 (nicht USB 3.1 mit Stromversorgung) und Aufladen unterstützt. Außerdem wird nicht einmal ein Adapterkabel mitgeliefert. Wenn Sie nicht zu den ersten Anwendern der USB-C-Szene gehören, werden Sie davon vielleicht genauso überrascht sein wie wir, als wir unsere Testdateien auf das Tablet übertragen wollten. In Anbetracht dessen, dass für fast alle 8-Zoll-Windows-Tablets ein Adapterkabel benötigt wird, ist dies nicht ganz so schlecht, wie es erscheinen mag. Dennoch ist er ärgerlich, dass HP dieses relativ billige Zubehör nicht mitliefert.

Abgesehen von USB-C erhalten Sie einen 10-Pin-Docking-Port, an den genau das Zubehör angeschlossen werden kann, welches das Klientel benötigt, an das sich HP mit diesem Tablet richtet.

USB-C-Port
USB-C-Port
Headset-Buchse
Headset-Buchse
links: Docking, MicroSD, SIM-Karte
links: Docking, MicroSD, SIM-Karte
rechts: Stromversorgung und Lautstärkeregelung
rechts: Stromversorgung und Lautstärkeregelung

Es stehen vier (mobile) Docking- und Gehäuse-Lösungen für Privatanwender im Zubehörbereich zur Auswahl: eine Business-Docking-Station, zwei Tastatur-Typen, eine Schutzhülle, ein Smart Cover und ein strapazierfähiges Gehäuse, und wir vermuten, dass andere Lösungen auf Projektbasis verfügbar sind. Wir wissen nicht, welche Protokolle über den Docking Port verwendet werden, doch USB-3.0 wäre die Mindestanforderung.

Bluetooth-Tastatur-Gehäuse
Bluetooth-Tastatur-Gehäuse
Lösung für Privatanwender
Lösung für Privatanwender
Lösung für Privatanwender
Lösung für Privatanwender

Kommunikation

Es ist ein hochwertiges Intel Dual Band Wireless-AC 7265 Modul, das 802.11ac, WiDi und Bluetooth sowie Dual-Band als auch Dual-Channels unterstützt, verbaut. NFC und drei Mobilfunk-Optionen (abhängig vom Land) decken alle Verbindungsmöglichkeiten ab. Die Mobilfunkmodems inkludieren auch GPS.

Sicherheit

Obwohl HP keine vPro-Option für das Pro 608 G1 anbietet, gibt es ein TPM-Modul und mit der Windows-Pro-Version die Bitlocker Disk Encryption.

Eingabegeräte

Touchscreen

Der hochauflösende Touchscreen hat eine Anti-Schmutz-Beschichtung und einen Digitizer Layer für die Stifteingabe. Den Digitizer konnten wir im Rahmen unseres Tests nicht prüfen. Die Windows 8/10 Store Apps sind alle gut für Bildschirme mit hohem dpi optimiert; wir hatten keine Probleme mit der Touchsteuerung. Das 4:3-Format eignet sich im Querformat auch für das Tippen mit dem Daumen, und die an den Seiten befindlichen Lautsprecher helfen als Haltepunkte bei einhändigen Touch-Eingaben im Querformat. Wie man an den Ergebnissen weiter unten ablesen kann, ist der Kontrast sehr gut, was auch für die Verwendung als Touchscreen hilfreich ist.

Display

CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen

Der Bildschirm mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln ist scharf, hell und überdurchschnittlich für die 8-Zoll-Windows-8-Kategorie. In die "Pro"-Kategorie bringt es sogar etwas Neues. Das Lenovo Thinkpad 8 löst nur mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf. Es ist schwierig zu bewerten, wie groß der Vorteil der höheren Auflösung wirklich ist, zumal man den Einfluss auf Leistung und Akkulaufzeit bedenken muss.

Es handelt sich um einen glänzenden Bildschirm, der auch einen Digitizer Layer für Stifteingabe (nicht mitgeliefert) aufweist und eine 10-Punkt-Eingabe unterstützt. Stabile Blickwinkel und hohe Helligkeit sind für Szenarios wie Einzelhandel oder Transport, wo die Lichtbedingungen extrem sein können, hilfreich.

In der Grafik unten können Sie unsere Testergebnisse ablesen: Die durchschnittliche maximale Helligkeit war 377 cd/m², wobei das Maximum von 406 cd/m² in der linken oberen Ecke gemessen wurde. Man beachte, dass im Akkubetrieb im zentralen Bereich nur 316 cd/m² erreicht werden. Zudem sollte man berücksichtigen, dass die hohen Helligkeitsstufen einen großen Einfluss auf die Akkulaufzeit haben können.

406
cd/m²
385
cd/m²
364
cd/m²
387
cd/m²
388
cd/m²
364
cd/m²
372
cd/m²
379
cd/m²
348
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 406 cd/m² Durchschnitt: 377 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 316 cd/m²
Kontrast: 792:1 (Schwarzwert: 0.49 cd/m²)
ΔE Greyscale 4.79 | - Ø
Gamma: 2.25

Die Schwarzwerte waren nicht außergewöhnlich niedrig, doch aufgrund der hohen Helligkeit ergibt sich ein Kontrastverhältnis von 792:1, was nicht schlecht ist. Das durchschnittliche Weiß-Level von 7.493 ist eher im blauen Bereich des Spektrums. Ein direkter Vergleich mit dem Surface Pro 3 bestätigt dies. Für das Auge ähneln sich die Farben im gleichen Direktvergleich.

Im Außeneinsatz gibt es einigen Spielraum für eine gute Nutzung, man sollte sich jedoch vor dem glänzenden Bildschirm in Acht nehmen. Trotz gutem Kontrast und maximaler Helligkeit reflektiert der Bildschirm in hellen Umgebungen zu stark.

bewölkt, teilweise schattig
bewölkt, teilweise schattig
bewölkt, starke Reflexion
bewölkt, starke Reflexion
bewölkt, Spiegelung des Himmels
bewölkt, Spiegelung des Himmels

Die Blickwinkel dieses IPS-Bildschirms sind sehr gut, wie im Bild unten zu sehen ist.

Leistung

Der Intel Atom X5 Z8500 Prozessor wurde speziell für Tablets in einem 14-nm -Prozess designt und beinhaltet eine GPU und Video-Codec-Hardware. Er unterstützt Turbo Boost bis zu 2,24 GHz (ein CPU-Kern). Die GPU der 8. Generation taktet zwischen 200 und 600 MHz, was auch vom thermischen Spielraum abhängt. Verglichen mit dem Intel-Atom-Prozessor der vorherigen Generation ist die Leistung pro Takt ähnlich, doch die verbesserte GPU kann für Gaming und andere 3D-Grafikoperationen hilfreich sein. Die CPU unterstützt bis zu 8 GB RAM, ist hier jedoch mit 4 GB kombiniert.

CPUZ CPU
CPUZ CPU
CPU Z Speicher
CPU Z Speicher
CPUZ Mainboard
CPUZ Mainboard
CPUZ CPU Cache
CPUZ CPU Cache

Prozessor

Wir haben den Atom X5 Z8500 Prozessor einer Reihe von Tests unterzogen, die CPU-Last, synthetische GPU-Tests und einige Spiele umfassten. Insgesamt sieht es danach aus, als hätte der X5 zu wenig thermischen Spielraum, die volle Leistung dieser Plattform bereitstellen zu können. Der Grund könnte in den zahlreichen Modulen (LTE, GPS, NFC und ein großer Akku in diesem Modell) liegen oder eine bewusste Entscheidung von HP sein, um ein im Betrieb kühleres System mit etwas längerer Akkulaufzeit zu erreichen.

In unseren Cinebench Tests unten können Sie ablesen, dass die Single-Core-Leistung innerhalb der gesamten Auswahl gleich ist, doch bei den Multi-CPU-Ergebnissen gibt es große Abweichungen. Das HP Pro Tablet 608 G1 schneidet viel schlechter als das Surface Pro 3 ab, übertrifft jedoch das HP Elitepad 1000 G2 mit Z3795 in den GPU-Tests, obwohl das CPU-Ergebnis schlechter ist.

Während des Cinebench-OpenGL-Tests beobachteten wir den GPU-Takt, dieser erreichte nicht das Maximum von 600 Mhz. Das zeigt, dass der Prozessor schnell zu warm für Turbo Boost wird.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
37 Points ∼19%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
38 Points ∼19% +3%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
37 Points ∼19% 0%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
37 Points ∼19% 0%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
36 Points ∼18% -3%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
95 Points ∼4%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
134 Points ∼6% +41%
Lenovo Thinkpad Tablet 10 2nd Gen
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, SanDisk SEM128
98 Points ∼5% +3%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
131 Points ∼6% +38%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
134 Points ∼6% +41%
Cinebench R10 Shading 32Bit
1192
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2947
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.18 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
8.4 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.44 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
37 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
95 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
9.66 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe

Systemleistung

In unserem PCMark 7 Test erreichte das HP einen Score von nur 2.382. Es ist enttäuschend, dass es ältere Tablets der Baytrail Generation nicht schlagen kann. Das könnte an einer Kombination aus thermischen Problemen und, wie unten gezeigt, einem langsamen Laufwerk liegen.

PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
2382 Points ∼30%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
3029 Points ∼38% +27%
Lenovo ThinkPad 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, SanDisk SEM64G
2560 Points ∼32% +7%
Dell Venue 11 Pro 5130
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, Samsung MCG8GC
2665 Points ∼33% +12%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
2653 Points ∼33% +11%
PCMark 7 Score
2382 Punkte
Hilfe
CrystalDiskMark
CrystalDiskMark

Massspeicher

Wir testeten den 64 GB eMMC Speicher mit CrystalDiskMark 3. Obwohl die maximale Lesegeschwindigkeit akzeptabel ist, trifft dies auf die 4K-Schreibgeschwindigkeit, einem wichtigen Indikator für mögliche Probleme in der Praxis, nicht zu. Ein Ergebnis von 10 MB/s bei diesem Test wäre gut, doch 4 MB/s ähneln einigen der schlechten Ergebnisse der vorigen Windows-8-Tablet-Generation, etwa dem Dell Venue 8 Pro. Das ASUS Transformer Book T100HA mit dem gleichen Intel Atom X5 Prozessor hat einen schnelleren eMMC-Speicher, wie unser erst kürzlich durchgeführter Test zeigt.

CrystalDiskMark 3.0
Write 4k (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
4.694 MB/s ∼2%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
8.888 MB/s ∼3% +89%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
11.19 MB/s ∼4% +138%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
9.52 MB/s ∼4% +103%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
11.21 MB/s ∼4% +139%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
10.52 MB/s ∼4% +124%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
17.59 MB/s ∼7% +275%
Read 4k (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
13.66 MB/s ∼4%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
8.043 MB/s ∼3% -41%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
10.14 MB/s ∼3% -26%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
12.64 MB/s ∼4% -7%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
12.51 MB/s ∼4% -8%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
12.03 MB/s ∼4% -12%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
14.98 MB/s ∼5% +10%
Write Seq (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
54.43 MB/s ∼2%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
40.15 MB/s ∼1% -26%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
50.31 MB/s ∼2% -8%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
47.99 MB/s ∼2% -12%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
47.41 MB/s ∼2% -13%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
43.77 MB/s ∼2% -20%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
87.64 MB/s ∼3% +61%
Read Seq (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
149.9 MB/s ∼4%
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 32 GB eMMC Flash
53.82 MB/s ∼2% -64%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
86.57 MB/s ∼2% -42%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
149.3 MB/s ∼4% 0%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
113.4 MB/s ∼3% -24%
Dell Venue 11 Pro 5130-9356
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 64 GB SSD
111.9 MB/s ∼3% -25%
Asus Transformer Book T100HA-C4-GR
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Samsung CGND3R eMMC
139.2 MB/s ∼4% -7%

GPU-Leistung

Die Intel HD Graphics wurde in den Atom-X5- und Atom-X7-Prozessoren auf die achte Generation aktualisiert. Diese sorgt für einen Leistungsschub gegenüber der Baytrail-T-Vorgängerplattform. Das Surface 3 ist beispielhaft für die neuen Prozessoren und liefert beeindruckende 3DMark11 Ergebnisse. Mögliche thermische Beschränkungen des HP Pro Tablet 608 G1 hatten wir bereits erwähnt, unser 3DMark11 Ergebnis spiegelt diese wider. Das Surface 3 erreicht einen Score von 562, wohingegen das HP 608 G1 Tablet nur 347 schafft.

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP Pro Tablet 608 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8500, Hynix HCG8E 64 GB
347 Points ∼1%
Microsoft Surface 3
HD Graphics (Cherry Trail), Z8700, 128 GB eMMC Flash
562 Points ∼2% +62%
Dell Venue 8 Pro 3845
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 32 GB eMMC Flash
200 Points ∼1% -42%
Lenovo Miix 2 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
212 Points ∼1% -39%
3DMark 06 Standard
2877 Punkte
3DMark 11 Performance
347 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
9657 Punkte
Hilfe
Drift Mania Street Outlaws Lite. Nicht flüssig.
Drift Mania Street Outlaws Lite. Nicht flüssig.

Gaming-Leistung

Da wir keinen USB-C-auf-USB-OTG-Adapter für den Anschluss einer Tastatur hatten (und zudem auch keine Bluetooth-Tastatur zur Hand), war es etwas schwierig, Desktop-PC-Gaming am HP Pro Tablet 608 G1 zu testen. Probleme mit Throttling aufgrund von Wärmeentwicklung haben aber bestimmt auch hier einen Einfluss. Daher war es vielleicht eine Fügung, dass wir diese auslassen mussten. Stattdessen führten wir einige Windows 8 Store Games aus, um für Gelegenheitsspieler zu testen, ob diese flüssig laufen. Zudem testeten wir Videobearbeitung und Rendering.

School Bus Driving Sim 3D konnten wir nicht prüfen, da der Touchscreen nicht gut genug reagierte. Auf einem Surface Pro 3 war es spielbar. Bei Drift Mania Street Outlaws Lite war die Grafik durchwegs nicht flüssig genug, und der rechte untere Bereich (Querformat) wurde sehr unangenehm warm. Bei anderen Windows Tablets konnten wir viel bessere Ergebnisse beobachten. Daher können wir das HP keinesfalls für Gaming empfehlen. Doch auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass Sie mit Ihrem HP Pro Tablet 608 G1 Computerspiele spielen, so zeigen diese Ergebnisse jene Hitze- und Leistungsprobleme deutlich, die jede CPU- und GPU-intensive Anwendung beeinflussen können.

Leistung bei der Videobearbeitung

Um ein realistisches Lastszenario für CPU und GPU zu testen, starteten wir PowerDirector 12 und erzeugten eine 4-teilige Bearbeitung eines Full-HD H.264 24 fps 10 Mbps Videos mit Überblendungen und 5 Test-Overlays als Simulation eines sehr grundlegenden Videobearbeitungsszenarios. Der Bearbeitungsprozess selbst war, sogar unter Verwendung von Fingern, leicht, und es traten keine Speicherprobleme und kein Ruckeln bei der Vorschau auf, obwohl diese nicht wirklich mit der Qualität von Core-Systemen vergleichbar war. Allerdings war der Rendering-Prozess ziemlich langsam. Überblendungen und Titel (die nicht durch den Intel Quick Sync Encoder beschleunigt wurden) brauchten etwa 20 Sekunden für eine Sekunde auf der Verarbeitungs-Zeitachse, doch Rendering eines normalen Videos wurde in zirka 150 % der Echtzeit (langsamer) erledigt. Beobachtet man die CPU- und die GPU-Last, scheint es, als ob die GPU überhaupt nicht auf bis zu 600 Mhz beschleunigen kann. Zudem wird die Rückseite des Gerätes sehr heiß.

Temperatur & Geräuschemissionen

Das HP Pro Tablet 608 G1 ist ein lüfter- und lautloses Gerät. Das heißt, dass das thermische Design außergewöhnlich sein muss, damit das Gerät die volle Leistung liefern und gleichzeitig kühl bleiben kann. In unseren Leistungstests zeigten sich einige Throttling-Probleme, und in unseren Temperaturtests sieht man, dass das Tablet unter extremer Last sehr warm werden kann. 51,7 Grad Celsius ist fast zu heiß für eine komfortable Verwendung im Hochformat, da die Hände dabei genau dort zu liegen kommen, was zu einer zusätzlichen Erwärmung führt. Für ein Produkt für den Pro-Markt mit einem "Pro"-Preis ist das unserer Meinung nach überhaupt nicht akzeptabel.

Max. Last
 45.8 °C46.4 °C38.5 °C 
 40.1 °C39.9 °C36.6 °C 
 39 °C37.3 °C35.8 °C 
Maximal: 46.4 °C
Durchschnitt: 39.9 °C
37.1 °C49.5 °C51.7 °C
36.8 °C40.8 °C40 °C
35.8 °C38.1 °C39.2 °C
Maximal: 51.7 °C
Durchschnitt: 41 °C
Netzteil (max.)  51.5 °C | Raumtemperatur 23.8 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Die Lautsprecherqualität ist akzeptabel, doch nicht ganz so gut, wie wir es uns aufgrund des relativ großen Lautsprechergrills erwartet hätten. Dieser dient eindeutig nur der Show.

Energieverwaltung

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist im Netzbetrieb wie von einem via USB angeschlossenen Gerät zu erwarten. Die Kunden können jedoch optional Powerbänke oder alternative USB-C-Stecker verwenden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 1.6 Watt
Idledarkmidlight 3.2 / 4.6 / 5 Watt
Last midlight 10.2 / 14.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Vorsichtige Analysen der Akkuverwendung zeigten, dass das HP Pro Tablet 608 G1 sehr effizient arbeitet. Im Idle-Akkutest (min. Helligkeit, Flugmodus) benötigte es nur 2,3 W und erreichte mit dem 21-Wh-Akku über 9 Stunden. Der realitätsnähere Web-Surf-Test mit einer Bildschirmhelligkeit von 150 cd/m² lieferte fast 5 Stunden. Während dies verglichen mit Consumer Tablets wie dem Samsung Galaxy Tab S2 8.0 (über 7 Stunden bei niedrigerem Gewicht) nicht gut ist, handelt es sich für ein Windows Gerät um einen guten Wert. Wir testeten Web-Surfen mittels Script und dem Internet Explorer (Desktop). Daher könnte es sein, dass die Windows 8 Metro Version des Internet Explorer (oder Edge auf Windows 10) effizienter ist.

In einem Video-Wiedergabe-Test benötigte die Full-HD-Version von Big Buck Bunny, einem 10 Mbps H.264 Video, nur 3,3 Watt. Insgesamt beträgt die Akkulaufzeit bei Videowiedergabe über 6 Stunden.

Alle Akkulaufzeiten wurden auf einem Windows 8 Build ausgeführt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 02min
Surfen über WLAN
4h 53min
Surfen über WLAN v1.3
4h 53min
Big Buck Bunny H.264 1080p
6h 12min
HP Pro Tablet 608 G1Lenovo ThinkPad 8Lenovo Miix 3 8HP ElitePad 1000 G2Microsoft Surface 3
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
293
437
49%
Akkulaufzeit
15%
20%
41%
49%
Idle
542
607
12%
846
56%
828
53%
H.264
372
444
19%
WLAN (alt)
293
345
18%
353
20%
437
49%
425
45%
WLAN
293
437
49%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
15% / 15%
20% / 20%
41% / 41%
49% / 49%

Pro

+ hochwertige Verarbeitung
+ hochwertiger Bildschirm
+ optional LTE
+ Sensoren inkludieren NFC
+ gutes WiFi im Nahbereich
+ Docking-Anschluss und Zubehörprogramm

Contra

- wird unter Last laut
- durchschnittliche Leistung unter Last
- eMMC SSD mit durchschnittlicher Leistung
- kein USB-C-Adapter
- WiFi-Qualität fällt bei kurzen Distanzen

Fazit

HP Pro Tablet 608 G1
HP Pro Tablet 608 G1

Für solch ein teures Tablet waren wir von den Leistungsergebnissen etwas enttäuscht. Möglicherweise geht dies jedoch in Ordnung, da das HP Pro Tablet 608 G1 nicht darauf ausgerichtet ist. Hätten wir ein Stift- oder Tastaturgehäuse erhalten, hätten wir mehr Augenmerk auf die beabsichtigten Verwendungsszenarios legen können. Dennoch hoffen wir, dass unser Testbericht umfassend genug war, um Ihnen bei der Entscheidung, ob dieses Windows Tablet Ihren Anforderungen entspricht, zu helfen.

Die Verarbeitung wirkt sehr gut, und es gibt eine gute Auswahl an Modulen, beispielsweise NFC, die den Preis rechtfertigen. Definitiv richtet sich das HP nicht an Endverbraucher, doch es könnte einige Reisende geben, die den Kauf dieses Tablets in Kombination mit dem Tastatur-Gehäuse für extrem leichte Arbeit ohne Stromanschluss rechtfertigen können.

Der großartige Bildschirm, die starke Akkulaufzeit und die gute Auswahl an Zubehör, Windows Pro, 4 GB RAM und gute Kommunikationsoptionen werden im vertikalen Markt, wofür das Tablet designt wurde, hoch geschätzt.

HP sollte einen USB-C-zu-USB-3.0-Adapter/OTG-Kabel zu dem Pro 608 G1 mitliefern. Zudem würde es Sinn machen, wenn das Paket einen Pen umfassen würde, da ein Digitzer Layer bereits am Tablet vorhanden ist, und Window 10 erweiterte Unterstützung für Pens liefert. Während Geschäftskunden Großaufträge erteilen werden und damit Rabatte erhalten, werden Verbesserungen des Pakets für Profis, die nur ein einziges kaufen wollen, benötigt.

Im 8-Zoll-Windows-Tablet-Markt gibt es nicht viele Alternativen, vor allem da das Lenovo Thinkpad 8 inzwischen schwer erhältlich ist. Das im Gespräch befindliche Dell Venue 8 Pro 5000 und das unlängst angekündigte HP Envy 8 Note könnten eine Erwägung wert sein. Abhängig vom Zubehör könnten diese jedoch nicht dieselbe Zielgruppe haben wie das HP Pro Tablet 608 G1. 

HP Pro Tablet 608 G1 - 16.03.2016 v5
Steve Chippy Paine

Gehäuse
82%
Tastatur
0 / 80 → 
Pointing Device
83%
Konnektivität
39 / 65 → 59%
Gewicht
85 / 88 → 94%
Akkulaufzeit
89%
Display
82%
Leistung Spiele
35 / 68 → 51%
Leistung Anwendungen
43 / 76 → 57%
Temperatur
83%
Lautstärke
100%
Audio
31 / 91 → 34%
Kamera
46 / 85 → 54%
Durchschnitt
67%
81%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP Pro Tablet 608 G1 Tablet
Autor: Steve Chippy Paine (Update: 22.10.2015)