Notebookcheck Logo

Test Huawei MatePad 11.5 - Produktives Tablet zum kleinen Preis

Harmony-Tablet. Das Huawei MatePad 11.5 besitzt ein großes IPS-Display und kann auf einen modernen Snapdragon 7 mit reichlich Speicher zurückgreifen. Huawei offeriert sowohl einen Stift als auch ein Keyboard-Cover. Auf Google-Dienste muss verzichtet werden, doch das stört bei einem produktiven Tablet eher weniger.
(Foto: Daniel Schmidt)

Das Huawei MatePad 11.5 ist der etwas größere und günstigere Pendant zum MatePad 11. Es bietet, wie der Name bereits vermuten lässt, ein 11,5 Zoll großes Display, welches Eingaben mit einem aktiven Eingabestift unterstützt. Der interne Speicher beläuft sich in beiden Modellen auf 128 GB, der Nutzer hat jedoch die Wahl, ob er 6 oder 8 GB RAM wünscht. Die Basis-Version kostet 299 Euro (UVP), während für das größere Modell 429 Euro fällig werden, das Keyboard-Cover ist bei letzterem aber direkt im Lieferumfang enthalten.

Huawei MatePad 11.5 (MatePad Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 8 x 1.8 - 2.4 GHz, Cortex-A710 / A510
Hauptspeicher
6 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
11.50 Zoll 3:2, 2200 x 1440 Pixel 229 PPI, capacitive, multi touch, 10 points, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 2.2 Flash, 128 GB 
, 108.37 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: USB-C, Helligkeitssensor, Sensoren: Hall, Accelerometer, Orientation, OTG, Connector for keyboard
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.85 x 260.88 x 176.82
Akku
7700 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 13 MPix (f/1.8, AF), Camera2-API-Level: Full
Secondary Camera: 8 MPix (f/2.2, FF)
Sonstiges
Tastatur: Onscreen, 18W-Charger, USB-Cabel, Harmony OS 3.1, 24 Monate Garantie, DRM Widevine L1; Bluetooth-Audio-Codecs: SBC, AAC, LDAC, Lüfterlos
Gewicht
499 g, Netzteil: 71 g
Preis
299 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
86.5 %
09.2023
Huawei MatePad 11.5
SD 7 Gen 1, Adreno 644
499 g6.85 mm11.50"2200x1440
82.4 %
04.2023
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Helio G99, Mali-G57 MP2
520 g7.4 mm11.50"2000x1200
81 %
02.2022
Samsung Galaxy Tab A8 2022
T618, Mali-G52 MP2
508 g6.9 mm10.50"1920x1200
84.6 %
12.2022
Xiaomi Redmi Pad
Helio G99, Mali-G57 MP2
445 g7.05 mm10.61"2000x1200

Gehäuse - MatePad 11.5 hüllt sich in Aluminium

Das Huawei MatePad 11.5 ist ausschließlich in der Farbvariante Grau erhältlich und besteht aus einem matten Aluminium-Unibody. Das Tablet ist angenehm schlank, nicht zu schwer und vermittelt in den Händen einen hochwertigen Eindruck.

Das MatePad präsentiert sich sehr gut verarbeitet, denn die wenigen Spaltmaße sind enganliegend und gleichmäßig. Bei Verwindungsversuchen knarzt es nur minimal und das Panel ist absolut unempfindlich gegenüber Druck. Das Display-Oberflächen-Verhältnis beläuft sich auf 85 Prozent, ebenfalls ein recht guter Wert.

Der Akku des MatePad 11.5 ist fest ins Gehäuse integriert und kann vom Nutzer nicht gewechselt werden. Einen speziellen Schutz gegen das Eindringen von Staub oder Wasser kann das Huawei-Tablet nicht vorweisen.

 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)

Größenvergleich

269 mm 169 mm 7.4 mm 520 g260.88 mm 176.82 mm 6.85 mm 499 g250.38 mm 157.98 mm 7.05 mm 445 g246.8 mm 161.9 mm 6.9 mm 508 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g

Ausstattung - Huawei-Tablet ohne Überraschungen

Das MatePad 11.5 besitzt eine grundsolide Ausstattung für seine Preisklasse, verzichtet jedoch auf eine Audioklinke, eine optionale Speichererweiterung mittels microSD-Karte und NFC.

Der USB-2.0-Anschluss unterstützt keine kabelgebundene Bildausgabe und zeigt im Kopiertest mit 37,1 MB/s ein vergleichsweise ordentliches Arbeitstempo. Außerdem unterstützt die Schnittstelle OTG, sodass sich an ihr problemlos externe Eingabe-, Audio- oder Speichergeräte anschließen lassen. Für externe Speichermedien werden auch die Dateisysteme exFAT und NTFS unterstützt.

Oberkante (Querformat): Lautstärke, Mikrofone (Foto: Daniel Schmidt)
Oberkante (Querformat): Lautstärke, Mikrofone
links (Querformat): Lautsprecher, Power (Foto: Daniel Schmidt)
links (Querformat): Lautsprecher, Power
rechts (Querformat): Lautsprecher, USB, Lautsprecher (Foto: Daniel Schmidt)
rechts (Querformat): Lautsprecher, USB, Lautsprecher
Unterkante (Querformat): Keyboard-Connector (Foto: Daniel Schmidt)
Unterkante (Querformat): Keyboard-Connector

Software - MatePad mit Harmony OS 3.1

Das Huawei MatePad 11.5 arbeitet mit dem Betriebssystem Harmony OS 3.1, welches auf Open-Android 12 basiert. Google-Dienste oder die dazugehörigen Apps sind auf dem Tablet nicht zu finden, stattdessen setzt Huawei auf seine eigene AppGallery. Apps, welche nicht darin enthalten sind, lassen sich über Petal Search im Internet suchen und entsprechende Webseiten installieren. Dennoch bleiben Lücken, die nicht geschlossen werden können und die Installation über Petal Search ist für technisch weniger versierte Nutzer auch nicht unbedingt einfach.

Erfreulich ist, dass Huawei dem Tablet dennoch eine DRM-Zertifizierung spendiert, sodass entsprechend geschützte Inhalte in HD dargestellt werden können. Das hat mit Netflix zusammen zwar gut funktioniert, bei Disney+ bemängelte die App jedoch die fehlende Google-Dienste und verweigerte den Dienst. Mediatheken und TV-Anbieter, die auch über den Browser ausgeführt werden können, sind davon nicht betroffen.

Praktisch fürs Arbeiten sind die Möglichkeiten zwei Apps nebeneinander anzuzeigen und Inhalte direkt per Drag and Drop zwischen ihnen zu verschieben. Außerdem können Apps auch in einem beweglichen sowie skalierbaren Fenster ausgeführt werden. Ersteres funktioniert jedoch nur mit entsprechend optimierten Apps.

Kommunikation - Mit flottem Wi-Fi 6, aber ohne GNSS

Das Huawei MatePad 11.5 setzt auf flottes Wi-Fi 6 (IEEE-802.11 a/b/g/n/ac/ax), was in dieser Preisklasse (noch) nicht üblich ist. Entsprechend hoch fallen die Datenraten des Tablets aus, welche im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Asus ROG GT-AXE11000 jedoch nicht immer stabil bleiben. Da diese aber auch nicht zu stark einbrechen, wird dies im Alltag kaum auffallen und Huawei wird diesbezüglich sicherlich mit einem der kommenden Updates nachbessern.

Die beiden Mikrofone und die Frontkamera hinterlassen bei einem Videoanruf einen guten Eindruck. In einer ruhigen Umgebung sind wir gut zu verstehen und werden klar dargestellt.

Eine LTE- oder gar 5G-Option gibt es für das MatePad 11.5 nicht und auch auf eine Satellitenortung muss verzichtet werden.

Networking
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
846 (min: 507) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
792 (min: 376) MBit/s ∼100%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
409 (min: 366) MBit/s ∼48%
iperf3 transmit AXE11000
493 (min: 433) MBit/s ∼62%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
iperf3 receive AXE11000
325 (min: 163) MBit/s ∼38%
iperf3 transmit AXE11000
349 (min: 178) MBit/s ∼44%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
367 (min: 358) MBit/s ∼43%
iperf3 transmit AXE11000
369 (min: 179) MBit/s ∼47%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950Tooltip
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1, Qualcomm Adreno 644; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø846 (507-927)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 receive AXE11000: Ø408 (366-434)
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1, Qualcomm Adreno 644; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø792 (376-968)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 transmit AXE11000: Ø493 (433-516)

Solide Kameras mit Ultra-HD-Video

Selfie mit dem MatePad 11.5
Selfie mit dem MatePad 11.5

Die Frontkamera arbeitet mit 8 MPix und kann lediglich auf einen Fixfokus zurückgreifen, liefert aber dafür recht brauchbare Ergebnisse, sofern genügend Licht vorhanden ist. Für Videotelefonie in Full HD ist sie gut geeignet.

Die Hauptkamera setzt auf einen Sensor mit 13 MPix und hat einen Autofokus. Für gelegentliche Schnappschüsse oder zur Dokumentation ist die Optik gut geeignet. Darüber hinaus wird die Luft aber schnell dünn, denn selbst ein zweifacher Zoom sieht schon nicht mehr ansprechend aus und auch bei wenig Licht stößt die Kamera schnell an ihre Grenzen.

Videos werden bestenfalls in Ultra HD aufgezeichnet, Full HD oder 720p stehen aber ebenfalls zur Wahl. Alle Auflösungen besitzen ein Seitenverhältnis von 16:9 und eine fixe Bildrate von 30 FPS.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkamera5-facher ZoomLow-Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen zeigt die Hauptkamera des MatePad 11.5 eine recht natürlich Farbdarstellung, lediglich Dunkelgrün (dE 11,3), Dunkellila (dE 11,4) und dunkle Grautöne zeigen deutlichere Abweichungen.

Unser Testchart wird in der Bildmitte detailliert abgebildet und die Schärfe lässt in den Randbereichen kaum nach.

ColorChecker
6.8 ∆E
4.1 ∆E
9.3 ∆E
11.3 ∆E
5.9 ∆E
7.5 ∆E
5 ∆E
4.8 ∆E
3.4 ∆E
11.4 ∆E
7.9 ∆E
4.1 ∆E
5.4 ∆E
9.5 ∆E
2.8 ∆E
6.5 ∆E
3.6 ∆E
9.9 ∆E
8.7 ∆E
5.7 ∆E
4.3 ∆E
12.2 ∆E
14.1 ∆E
11.6 ∆E
ColorChecker Huawei MatePad 11.5: 7.34 ∆E min: 2.84 - max: 14.11 ∆E
ColorChecker
29 ∆E
54.5 ∆E
39.1 ∆E
35.9 ∆E
44.7 ∆E
63.7 ∆E
53.7 ∆E
35.3 ∆E
43.4 ∆E
27.6 ∆E
65.8 ∆E
64.7 ∆E
30.7 ∆E
48.1 ∆E
37.2 ∆E
77.2 ∆E
43.5 ∆E
44.1 ∆E
93.7 ∆E
71.1 ∆E
52 ∆E
36.5 ∆E
23.3 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Huawei MatePad 11.5: 47.01 ∆E min: 13.46 - max: 93.71 ∆E

Zubehör und Garantie - Optional mit Tastatur und Stift

Das Huawei MatePad 11.5 wird in der Basisversion mit einem USB-Kabel (Typ-A zu Typ-C) sowie einem modularen Netzteil mit einer Nennleistung von bis zu 18 Watt ausgeliefert.

Optional wir ein aktiver Eingabestift (UVP 99 Euro) sowie eine Tastatur-Cover (UVP 129 Euro) angeboten, letzteres ist auch in der Bundle-Version enthalten.

Huawei gewährt 24 Monate Garantie auf sein Tablet.

 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)

Eingabegeräte & Bedienung - MatePad 11.5 nur mit Gesichtserkennung

Das Huawei MatePad 11.5 besitzt einen zuverlässigen Touchscreen, welcher im Test sehr präzise arbeitet und sogar aktive Eingabestifte, in Form des Huawei M-Pencils, unterstützt. Dieser verbindet sich via Bluetooth mit dem Tablet, soll eine niedrige Latenz vorweisen und 4.096 Druckstufen unterscheiden können. Leider stand uns der Stift zum Test nicht zur Verfügung.

Das optionale Smart-Keyboard besteht aus einer Tablethülle, an welche die Tastatur magnetisch arretiert wird. Das QWERTZ-Layout entspricht dem kleinerer Laptops und die Tasten besitzen eine angenehme Größe sowie einen kurzen Hub. Anschläge werden von der Tastatur zuverlässig erkannt und schnell umgesetzt, sodass ein flüssiges Schreiben damit möglich ist. Lediglich auf ein Touchpad muss verzichtet werden.

Einen Fingerabdruckscanner besitzt das MatePad 11.5 nicht, kann jedoch vor ungewollten Zugriffen mit einer Gesichtserkennung geschützt werden. Diese ist zwar nicht so sicher, erfüllt jedoch ihren Zweck und arbeitet im Test sehr zuverlässig. Es lassen sich bis zu fünf Gesichtsprofile speichern, sodass auch mehrere Personen das Tablet nutzen können.

Display - Huawei-Tablet mit PWM-freiem IPS

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das 11,5 Zoll (29,21 cm, 391 cm2) messende IPS-Display des Huawei MatePad 11.5 arbeitet mit bis zu 120 Hz. Die Bildwiederholrate lässt sich entweder vom System dynamisch anpassen oder kann auf 60 beziehungsweise 120 Hz fixiert werden. Für HDR werden nominell HLG und HDR10 unterstützt.

Die Helligkeit des Panels ist mit aktiviertem Umgebungslichtsensor nur minimal heller als ohne (461 cd/m2) und beläuft sich auf 472 cd/m2 in der Bildschirmmitte. Die APL-Messung liegt auf einem ähnlichen Niveau.

Positiv ist der Verzicht Huaweis auf PWM zur Helligkeitssteuerung, wir können bei minimaler Displayleuchtkraft lediglich ein hochfrequentes Flackern feststellen, welches absolut unbedenklich ist.

420
cd/m²
446
cd/m²
406
cd/m²
437
cd/m²
472
cd/m²
413
cd/m²
443
cd/m²
447
cd/m²
408
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 472 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 432.4 cd/m² Minimum: 2.08 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 472 cd/m²
Kontrast: 1073:1 (Schwarzwert: 0.44 cd/m²)
ΔE Color 3.4 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 4.8 | 0.57-98 Ø5.3
97% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.41
Huawei MatePad 11.5
IPS, 2200x1440, 11.50
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
IPS, 2000x1200, 11.50
Samsung Galaxy Tab A8 2022
TFT-LCD, 1920x1200, 10.50
Xiaomi Redmi Pad
IPS, 2000x1200, 10.61
Bildschirm
-11%
-44%
17%
Helligkeit Bildmitte
472
423
-10%
368
-22%
418
-11%
Brightness
432
396
-8%
346
-20%
402
-7%
Brightness Distribution
86
88
2%
91
6%
90
5%
Schwarzwert *
0.44
0.29
34%
0.61
-39%
0.28
36%
Kontrast
1073
1459
36%
603
-44%
1493
39%
Delta E Colorchecker *
3.4
5.32
-56%
6.9
-103%
2.3
32%
Colorchecker dE 2000 max. *
6.6
9.87
-50%
11.4
-73%
5.4
18%
Delta E Graustufen *
4.8
6.6
-38%
7.7
-60%
3.7
23%
Gamma
2.41 91%
2.159 102%
2.16 102%
2.21 100%
CCT
7035 92%
7979 81%
8547 76%
6595 99%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 178800 Hz

Das Display flackert mit 178800 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 178800 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17924 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Der Schwarzwert des IPS-Displays ist auf einem ordentlichen Niveau und erlaubt knackige Kontraste. Das Tab P11 zeigt, dass es aber auch noch besser geht.

Um eine möglichst natürliche Farbdarstellung zu erhalten, muss die Farbtemperatur in den Display-Einstellungen auf Warm gesetzt werden, aber auch dann ist in den Graustufen immer noch ein leichter Cyanstich erkennbar. Bei der Farbkalibrierung ist sicherlich noch etwas Luft nach oben, sichtbare Differenzen zur Zielfarbe sind aber nur im direkten Vergleich wahrnehmbar.

Graustufen (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbtemperatur: Warm, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
13.75 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.798 ms steigend
↘ 8.953 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 29 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
33.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.27 ms steigend
↘ 17.43 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 40 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (33.7 ms).

Im Freien ist das Huawei MatePad 11.5 auf ein schattiges Plätzchen angewiesen. In hellen Umgebungen bleibt das Panel zwar ablesbar, das Display stößt dann aber schnell an seine Grenzen. Vor allem Spiegelungen können dann schnell zum Spielverderber werden.

im Freien (Foto: Daniel Schmidt)
im Freien (Foto: Daniel Schmidt)

Die Blickwinkelstabilität des Huawei MatePad 11.5 überzeugt: Die Farbdarstellung zeigt keine sichtbaren Veränderungen und bei flachen Betrachtungswinkeln nimmt lediglich die Helligkeit etwas ab. Lichthöfe können wir bei dem Tablet keine erkennen.

Blickwinkelstabilität des Huawei MatePad 11.5
Blickwinkelstabilität des Huawei MatePad 11.5

Leistung - Snapdragon 7 Gen 1 mit 6 GB RAM

Das Huawei MatePad 11.5 wird von einem Snapdragon 7 Gen 1 angetrieben, welcher entweder auf 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann, bei unserem Testgerät handelt es sich um die kleinere Variante.

Die CPU-Geschwindigkeit liegt auf dem erwarteten Niveau und die Systemgeschwindigkeit ist sehr flüssig. Lediglich in den KI-Benchmarks fallen die Ergebnisse recht schwach aus.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (775 - 826, n=4)
793 Points +2%
Huawei MatePad 11.5
781 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=68, der letzten 2 Jahre)
664 Points -15%
Xiaomi Redmi Pad
558 Points -29%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
490 Points -37%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
365 Points -53%
Multi-Core
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (2854 - 3094, n=4)
2943 Points +3%
Huawei MatePad 11.5
2854 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8524, n=68, der letzten 2 Jahre)
2362 Points -17%
Xiaomi Redmi Pad
1889 Points -34%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1797 Points -37%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
1229 Points -57%
Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (1038 - 1119, n=4)
1068 Points +1%
Huawei MatePad 11.5
1059 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 2107, n=44, der letzten 2 Jahre)
812 Points -23%
Multi-Core
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (2601 - 3261, n=4)
2974 Points 0%
Huawei MatePad 11.5
2970 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 5652, n=44, der letzten 2 Jahre)
2287 Points -23%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (544011 - 593635, n=5)
568349 Points +2%
Huawei MatePad 11.5
556242 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (92766 - 1416727, n=52, der letzten 2 Jahre)
453858 Points -18%
Xiaomi Redmi Pad
316212 Points -43%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
312314 Points -44%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
201310 Points -64%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (10389 - 12632, n=5)
11891 Points +14%
Huawei MatePad 11.5
10389 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9578 Points -8%
Xiaomi Redmi Pad
9475 Points -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=65, der letzten 2 Jahre)
8736 Points -16%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
7447 Points -28%
BaseMark OS II
Overall
Huawei MatePad 11.5
4784 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (4296 - 4795, n=5)
4622 Points -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=52, der letzten 2 Jahre)
3631 Points -24%
Xiaomi Redmi Pad
2988 Points -38%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2855 Points -40%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
1839 Points -62%
System
Huawei MatePad 11.5
9716 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (8634 - 10067, n=5)
9335 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=52, der letzten 2 Jahre)
6543 Points -33%
Xiaomi Redmi Pad
6509 Points -33%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
5261 Points -46%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
4729 Points -51%
Memory
Huawei MatePad 11.5
4970 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (3640 - 4970, n=5)
4468 Points -10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 8890, n=52, der letzten 2 Jahre)
4284 Points -14%
Xiaomi Redmi Pad
3550 Points -29%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
3454 Points -31%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
970 Points -80%
Graphics
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (7612 - 8150, n=5)
7760 Points 0%
Huawei MatePad 11.5
7739 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=52, der letzten 2 Jahre)
6639 Points -14%
Xiaomi Redmi Pad
2875 Points -63%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2762 Points -64%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
2001 Points -74%
Web
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (1330 - 1525, n=5)
1418 Points +1%
Huawei MatePad 11.5
1402 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1325 Points -5%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
1246 Points -11%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=52, der letzten 2 Jahre)
1205 Points -14%
Xiaomi Redmi Pad
1201 Points -14%
AImark - Score v3.x
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (668 - 47384, n=4)
34697 Points +5094%
Durchschnitt der Klasse Tablet (84 - 156427, n=39, der letzten 2 Jahre)
5325 Points +697%
Xiaomi Redmi Pad
892 Points +34%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
877 Points +31%
Huawei MatePad 11.5
668 Points
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (7374 - 29413, n=5)
12886 Points +43%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9218 Points +2%
Xiaomi Redmi Pad
9213 Points +2%
Huawei MatePad 11.5
9027 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=49, der letzten 2 Jahre)
8899 Points -1%

Legende

 
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1, Qualcomm Adreno 644, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Samsung Galaxy Tab A8 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash

Die Adreno 644 im MatePad 11.5 sorgt im Vergleichsfeld für eine hohe Grafikleistung, ist jedoch in der Mittelklasse angesiedelt. Die Onscreen-Tests fallen aufgrund der höheren Displayauflösung, im Vergleich zu Smartphones mit dem gleichen SoC, jedoch geringer aus.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
825 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
330 Points -60%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
329 Points -60%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
179 Points -78%
3DMark / Wild Life Extreme
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
829 Points
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
343 Points -59%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
342 Points -59%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
184 Points -78%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
3164 Points
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1215 Points -62%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1109 Points -65%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
708 Points -78%
3DMark / Wild Life Score
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
3157 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1242 Points -61%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1237 Points -61%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
712 Points -77%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
6367 Points
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2644 Points -58%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
1463 Points -77%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
7147 Points
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2442 Points -66%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
1284 Points -82%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
4608 Points
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
3717 Points -19%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
2865 Points -38%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
60 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps -3%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
55 fps -8%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
39 fps -35%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
150 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
64 fps -57%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
63 fps -58%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
41 fps -73%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
38 fps -34%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
35 fps -40%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
25 fps -57%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
91 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps -56%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps -56%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
26 fps -71%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
44 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps -48%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps -48%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
15 fps -66%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
65 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -62%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -62%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
15 fps -77%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps -48%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps -48%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
9.2 fps -63%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
38 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -61%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -61%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
9.7 fps -74%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
18 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.5 fps -47%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.4 fps -53%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
6 fps -67%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
17 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.9 fps -65%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.4 fps -68%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
3.6 fps -79%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
30 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps -53%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
12 fps -60%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
9.9 fps -67%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
47 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps -66%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps -70%
Samsung Galaxy Tab A8 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
10 fps -79%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Huawei MatePad 11.5
Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
7.6 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.5 fps -67%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.4 fps -68%

Die Browser-Benchmarks des Huawei-Tablets fallen recht ordentlich aus und wesentlich höher als bei anderen Tablets in dieser Preisklasse. Diese haben wir mit dem Browser Microsoft Edge durchgeführt, da dieser deutlich bessere Ergebnisse erzielt als der Huawei-Browser. Letzterer surft subjektiv betrachtet aber ebenfalls flott durchs Internet. 

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (64.3 - 115.8, n=5)
90.3 Points +5%
Huawei MatePad 11.5 (Edge 115)
86.231 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 236, n=59, der letzten 2 Jahre)
84.9 Points -2%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
55.947 Points -35%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
55.842 Points -35%
Samsung Galaxy Tab A8 2022 (Chrome 94.0.4606.85)
43.98 Points -49%
WebXPRT 4 - Overall
Huawei MatePad 11.5 (Edge 115)
91 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 227, n=57, der letzten 2 Jahre)
85.7 Points -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (58 - 92, n=5)
77.8 Points -15%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
57 Points -37%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
56 Points -38%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Tablet (14.7 - 376, n=52, der letzten 2 Jahre)
77.2 runs/min +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (61.5 - 87.4, n=5)
69.5 runs/min +13%
Huawei MatePad 11.5 (Edge 115)
61.5 runs/min
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
38.1 runs/min -38%
Samsung Galaxy Tab A8 2022 (Chrome 94.0.4606.85)
33.35 runs/min -46%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chome 112)
31 runs/min -50%
Octane V2 - Total Score
Huawei MatePad 11.5 (Edge 115)
30021 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (21143 - 34866, n=5)
29627 Points -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2672 - 74614, n=72, der letzten 2 Jahre)
23028 Points -23%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
17557 Points -42%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
17239 Points -43%
Samsung Galaxy Tab A8 2022 (Chrome 94.0.4606.85)
10787 Points -64%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Tablet (451 - 34733, n=59, der letzten 2 Jahre)
3209 ms * -135%
Samsung Galaxy Tab A8 2022 (Chrome 94.0.4606.85)
3060 ms * -124%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
2443.7 ms * -79%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
2268.5 ms * -66%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 (1208 - 2686, n=5)
1574 ms * -15%
Huawei MatePad 11.5 (Edge 115)
1365.8 ms *

* ... kleinere Werte sind besser

Ebenfalls keine Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse ist der schnelle UFS-2.2-Speicher, welcher durchgehend klar flotter arbeitet als die Lösungen der Konkurrenten.

Huawei MatePad 11.5Lenovo Tab P11 (Gen 2)Samsung Galaxy Tab A8 2022Xiaomi Redmi PadDurchschnittliche 128 GB UFS 2.2 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-38%
-82%
-16%
-42%
-42%
Sequential Read 256KB
1037.71
822.4
-21%
255.1
-75%
976.9
-6%
Sequential Write 256KB
903.32
490.6
-46%
101.1
-89%
883.6
-2%
Random Read 4KB
297.25
204.8
-31%
68.3
-77%
250.82
-16%
Random Write 4KB
418.84
201.3
-52%
57.5
-86%
257.02
-39%
182.5 ?(68.8 - 419, n=61)
-56%

Spiele - Mehr als 60 FPS sind nicht drin

Die Adreno 644 besitzt zwar ordentlich Grafikpower, muss aber auch eine recht hohe Auflösung bewältigen. Mit GameBench haben wir uns das genauer angeschaut.

Beim Shooter PUGB Mobile läuft das HD-Setting mit stabilen 40 FPS und auch das etwas detailliertere HDR ist wählbar. Mehr Bilder sind mit niedrigeren Einstellungen möglich. Casual-Games wie Subway Surfers unterstützen zwar nominell bis zu 120 FPS, jedoch riegelt das MatePad 11.5 hier bei 60 FPS ab.

Subway Surfer
Subway Surfer
PUBG Mobile
PUBG Mobile
051015202530354045505560Tooltip
Huawei MatePad 11.5; PUBG Mobile; Smooth; 2.7.0: Ø59.8 (55-60)
Huawei MatePad 11.5; PUBG Mobile; HD; 2.7.0: Ø39.8 (34-41)
Huawei MatePad 11.5; Subway Surfers; 1.11: Ø60 (60-60)

Emissionen - Vier Lautsprecher im Huawei-Tablet

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Huawei MatePad 11.5 bleiben zu jeder Zeit im Rahmen und selbst unter Last steigen die Messwerte nur partiell über 40 °C.

Die entstehende Abwärme des SoCs kann die Kühlung des Tablets jederzeit gut kompensieren und es kommt zu keiner Zeit zu einem nennenswerten Leistungsverlust.

Max. Last
 41 °C41.2 °C32.8 °C 
 34.6 °C35.5 °C34.6 °C 
 31.6 °C31.6 °C31.7 °C 
Maximal: 41.2 °C
Durchschnitt: 35 °C
32.6 °C37.7 °C39 °C
32.1 °C34.7 °C35.5 °C
30.4 °C32 °C33.4 °C
Maximal: 39 °C
Durchschnitt: 34.2 °C
Netzteil (max.)  35.7 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.8 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

0123456789101112131415161718Tooltip
Huawei MatePad 11.5 Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø18.8 (18.8-18.9)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.45 (7.44-7.47)
Huawei MatePad 11.5 Adreno 644, SD 7 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø4.94 (4.94-4.96)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø2.06 (2.05-2.07)
3DMark
Wild Life Extreme Stress Test
Huawei MatePad 11.5
99.5 (4.94min - 4.96max) %
Samsung Galaxy Tab A8 2022
99.2 (1.091min - 1.101max) % 0%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
99.1 (2.05min - 2.07max) % 0%
Xiaomi Redmi Pad
97.9 (2.03min - 2.07max) % -2%
Wild Life Stress Test Stability
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
99.7 (7.44min - 7.47max) % 0%
Huawei MatePad 11.5
99.7 (18.8min - 18.9max) %
Samsung Galaxy Tab A8 2022
99.6 (4.25min - 4.27max) % 0%
Xiaomi Redmi Pad
99 (7.39min - 7.47max) % -1%

Legende

 
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1, Qualcomm Adreno 644, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Samsung Galaxy Tab A8 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash

Lautsprecher

Die vier Lautsprecher des Huawei MatePad 11.5 können recht laut spielen und liefern einen guten Klang für ihre Klasse.

Huawei stattet das Tablet mit den hauseigenen Optimierungsalgorithmen Histen 8.1 aus, welcher den Klang von Kopfhörern verbessern soll. Solche können über den USB-C-Port angeschlossen oder via Bluetooth verbunden werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203737.12527.629.23128.920.34021.328.45028.538.36323.124.68020.432.41002136.512516.845.116017.75620016.258.52501761.531514.46540014.969.250013.974.163014.77580014.776.3100014.978.2125014.580160014.279.4200014.679.5250014.477.2315015.673.6400014.267.4500017.264.163001570.5800014.274.31000014.671.71250017.657.11600017.956.7SPL27.288.1N0.973.9median 14.9median 71.7Delta1.58.339.242.334.437.930.825.933.432.93435.729.82928.920.119.228.421.336.418.24413.850.41457.813.359.11158.110.960.610.36515.869.416.17417.376.211.471.711.269.811.569.51267.412.969.213.573.314.172.4156515.863.316.562.517.352.426.182.90.754.7median 14median 652.57.5hearing rangehide median Pink NoiseHuawei MatePad 11.5Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei MatePad 11.5 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 25% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 71% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 19% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Lenovo Tab P11 (Gen 2) Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 38% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 54% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 34% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 58% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - MatePad 11.5 mit 7.700 mAh

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des MatePad 11.5 zeigt sich bei den Messungen leicht erhöht, insbesondere das Tab P11 zeigt, dass es auch besser geht.

Huawei legt dem Netzteil mit 18 Watt bei, welches etwas länger als zweieinhalb Stunden benötigt, um das Tablet wieder vollständig aufzuladen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.05 / 0.21 Watt
Idledarkmidlight 1.23 / 4.44 / 4.49 Watt
Last midlight 11.2 / 11.32 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Huawei MatePad 11.5
7700 mAh
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
7500 mAh
Samsung Galaxy Tab A8 2022
7040 mAh
Xiaomi Redmi Pad
8000 mAh
Stromverbrauch
46%
10%
26%
Idle min *
1.23
0.9
27%
1.19
3%
0.93
24%
Idle avg *
4.44
1.3
71%
4.63
-4%
4.02
9%
Idle max *
4.49
1.5
67%
4.68
-4%
4.07
9%
Last avg *
11.2
5
55%
7.27
35%
5.52
51%
Last max *
11.32
10.1
11%
9.17
19%
6.89
39%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

012345678910Tooltip
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1: Ø5.94 (2.11-10.7)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99: Ø5.24 (2.22-10.1)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456Tooltip
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø5.9 (5.47-6.23)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø4.61 (4.1-5.78)
Huawei MatePad 11.5 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1; Idle 150cd/m2: Ø2.15 (2.11-2.29)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99; Idle 150cd/m2: Ø1.063 (0.873-1.552)

Akkulaufzeit

Das Huawei MatePad 11.5 erreicht mit seinem 7.700 mAh leistenden Akku sehr lange Laufzeiten. Die beste Vergleichbarkeit liefern dabei die Tests mit angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²).

Obwohl das Huawei-Tablet bereits sehr lange durchhält, zeigen Lenovo und Xiaomi, dass es auch länger geht. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass beide auf eine geringere Displayauflösung setzen und im Falle des Redmi Pad auch die Bildwiederholrate niedriger ist.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
28h 22min
WiFi Websurfing (Edge 115)
14h 26min
Big Buck Bunny H.264 1080p
14h 34min
Last (volle Helligkeit)
3h 57min
Huawei MatePad 11.5
7700 mAh
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
7500 mAh
Samsung Galaxy Tab A8 2022
7040 mAh
Xiaomi Redmi Pad
8000 mAh
Akkulaufzeit
7%
-4%
45%
Idle
1702
2096
23%
1973
16%
3640
114%
H.264
874
1002
15%
824
-6%
971
11%
WLAN
866
879
2%
679
-22%
1057
22%
Last
237
204
-14%
230
-3%
310
31%

Pro

+ schlankes Unibody-Gehäuse
+ flotte Performance
+ vier Lautsprecher
+ hochauflösendes 120-Hz-Display

Contra

- keine Google-Dienste
- kein GNSS
- kein Fingerabdrucksensor
- ungewisse Update-Versorgung

Fazit - Auch ohne GMS ein gutes Tablet

Im Test: Huawei MatePad 11.5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland. (Foto: Daniel Schmidt)
Im Test: Huawei MatePad 11.5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Mit dem MatePad 11.5 gelingt Huawei ein sowohl günstiges als auch ansprechendes Tablet, welches sich primär ankreiden lassen muss, keine Google-Dienste nutzen zu können. Ansonsten liefert das Huawei-Tablet eine gute Mischung aus Produktivität, Entertainment, Leistung und Akkulaufzeiten.

Das Huawei MatePad 11.5 offeriert ein ansprechendes Paket für unter 300 Euro.

Ein so modernes und leistungsstarkes SoC ist in dieser Preisklasse eine Seltenheit und auch bei der Speicherausstattung lässt Huawei sich nicht lumpen. Optional ist zudem ein wertiges Keyboard-Cover sowie ein aktiver Eingabestift erhältlich.

Im Alltag zeigt sich das Fehlen der Google-Apps insbesondere für die Videodienste von US-Konzernen als störend. Bei der Produktivität hingegen weniger, denn Lösungen wie WPS Office oder Office 365 von Microsoft sind auch für das Huawei-Tablet verfügbar. Auch bei den Bluetooth-Codecs zeigt sich das MatePad eingeschränkt, unterstützt mit LDAC jedoch auch einen High-Res-Codec.

Eine spannende Alternative in dieser Preisklasse ist das Lenovo Tab P11, welches ebenfalls gute Eigenschaften in puncto Produktivität bietet. Wem reines Entertainment wichtiger ist, sollte sich auch das Redmi Pad einmal genauer anschauen.

Preis und Verfügbarkeit

Das MatePad 11.5 ist in beiden Versionen direkt im Huawei-Store erhältlich, gleiches gilt für das Zubehör, welches oft vergünstigt in Bundles angeboten wird. Alternativ kann das Tablet auch bei Galaxus und Saturn erworben werden.

Huawei MatePad 11.5 - 04.09.2023 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
82 / 98 → 84%
Tastatur
69 / 80 → 87%
Pointing Device
89%
Konnektivität
45 / 70 → 64%
Gewicht
83 / 40-88 → 90%
Akkulaufzeit
90%
Display
85%
Leistung Spiele
58 / 78 → 74%
Leistung Anwendungen
81 / 92 → 88%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
78 / 91 → 86%
Kamera
52 / 85 → 61%
Durchschnitt
77%
87%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei MatePad 11.5 - Produktives Tablet zum kleinen Preis
Autor: Daniel Schmidt,  4.09.2023 (Update:  4.09.2023)