Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5 Laptop: Tiger-Lake kombiniert mit ultraleichten Materialien

Weißes Federgewicht. Man nehme ein ThinkPad X1 Nano, entferne einige Features und streiche es in Weiß an. Freilich hat Lenovo das so nicht getan, heraus käme dabei aber wohl etwas, dass dem Lenovo Yoga Slim 7i Carbon sehr ähnlich sehen würde. Der günstigere Ultraleicht-Laptop von Lenovo kann in unserem Test überzeugen - mit ein paar Schwächen.

Die Marke Lenovo Yoga steht seit seit einiger Zeit nicht mehr nur für Lenovos-Convertible-Serie, sondern generell für High-End-Laptops im Privatkundenbereich. Bisher war Lenovos Angebot in diesem Bereich oft eher konventionell - kompakte Aluminium-Laptops mit guten Displays, wie zum Beispiel Lenovo Yoga Slim 7i 14.

Mit dem neuen Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5 geht Lenovo einen etwas anderen Weg. Er führt in den Ultralight-Bereich, denn mit diesem kompakten 13,3-Zoll-Modell setzt Lenovo auf besonders leichte Materialien wie Carbon und Magnesium. Hier steht gar klar die Mobilität im Vordergrund - in dieser Hinsicht will Lenovo wahrscheinlich auch das Dell XPS 13 9310 angreifen, den wohl bekanntesten Vertreter der kompakten 13-Zoll-Klasse. Ein weiteres interessantes Vergleichsgerät ist der hauseigene Business-Vertreter Lenovo ThinkPad X1 Nano, der ebenfalls den Fokus auf ein möglichst geringes Gewicht legt. Ähnlich sieht beim HP Elite Dragonfly aus.

Unser Testgerät enthält einen Intel Tiger-Lake i7, 16 GB RAM, eine 512-GB-SSD sowie ein WQXGA-LCD. Diese Konfiguration kostet rund 1.100 Euro.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL (Yoga Slim 7 Carbon 13 Serie)
Prozessor
Intel Core i7-1165G7 4 x 2.8 - 4.7 GHz, 40 W PL2 / Short Burst, 20 W PL1 / Sustained, Tiger Lake UP3
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-4266, on-board
Bildschirm
13.30 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 227 PPI, N133GCA-GQ1, a-SI IPS LED, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel Tiger Lake-UP3 PCH-LP
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, 512 GB 
, M.2 2280, NVMe PCIe 3.0, 425 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Tiger Lake-U/Y PCH-LP - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 4.0 40 Gbps, 2 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 3 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5mm Audio
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15 x 296 x 209
Akku
50 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p w/Infrared
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Watt Stereo, Tastatur: 6 Row Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65 W USB-C Charger, Amazon Alexa, Lenovo Vantage, 24 Monate Garantie
Gewicht
975 g, Netzteil: 322 g
Preis
1100 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
87.6 %
03.2021
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
975 g15 mm13.30"2560x1600
88.1 %
10.2020
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.3 kg14.8 mm13.40"1920x1200
89.8 %
02.2021
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs
946 g16 mm13.00"2160x1350
90.3 %
04.2020
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
i5-8265U, UHD Graphics 620
1.1 kg16.1 mm13.30"1920x1080

Gehäuse: Lenovo Yoga trifft Carbon-Faser

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5

Weiße Laptops sind nicht die Norm, es dominieren eher Schwarz, Silber- und Grautöne. Das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon ist eines der weißen Exemplare, bis auf das schwarze B-Cover (Displayrahmen) ist es komplett weiß. Das gilt sogar für die Tastatur. Weitere optische Elemente sind die silbern-glänzenden Yoga- und Lenovo-Logos auf A-Cover (Displaydeckel). Auf dem C-Cover (Handballenauflage) ist ebenfalls ein Lenovo-Logo.

Wie schon in der Einleitung erwähnt setzt das Lenovo Yoga Slim Carbon 7 auf einen anderen Materialmix als die meisten Lenovo Yoga-Laptops. Carbon-Faser im A-Cover und Magnesium/Aluminium in C-Cover und D-Cover (Unterseite) sind als solche aber äußerlich nicht erkennbar, schließlich sind die Oberflächen mit einer weißen Schicht Farbe überzogen. Ähnliche Materialien nutzt Lenovo auch beim ThinkPad X1 Nano. Haptisch fühlt sich das Yoga Slim Carbon auch fast wie ein ThinkPad an - die matte Oberfläche ist angenehm weich und ist nicht metallisch.

Die Verarbeitung ist absolut sauber. Stabil ist der Lenovo-Laptop ebenfalls: Das C-Cover kann man nicht eindrücken, es gibt auch der Tastatur die nötige Stabilität. Etwas flexibler zeigen sich Unterseite und Displaydeckel, aber selbst beim sehr dünnen A-Cover aus Carbon muss man viel Kraft aufwänden, um eine Druckstelle auf dem Bildschirm zu sehen. Der Bildschirm wird durch die Scharniere sicher und mit geringem Wackeln gehalten. Man kann ihn mit einem Finger aufklappen, der maximale Öffnungswinkel liegt bei 180 Grad.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Gewicht von 975 Gram ist nur geringfügig höher als beim Lenovo ThinkPad X1 Nano. Verglichen mit dem HP Elite Dragonfly ist der Yoga-Laptop leichter (das Dragonfly ist allerdings auch ein Convertible), der Vergleich mit dem Dell XPS 13 9310 geht noch klarer zu Gunsten des Lenovo Yoga Slim 7i Carbon aus. Bei der Gehäusedicke sind die Unterschiede geringfügig, das gleiche gilt auch für die sonstigen Abmessungen. In diesem Bereich hat aber insbesondere das Dell XPS 13 9310 etwas die Nase vorn.

Größenvergleich

304.3 mm 197.5 mm 16.1 mm 1.1 kg296 mm 209 mm 15 mm 975 g296 mm 199 mm 14.8 mm 1.3 kg292.8 mm 207.7 mm 16 mm 946 g

Ausstattung: Lenovo-Laptop mit vollem USB-C-Fokus

An Adapter muss man sich in der Nutzung des Lenovo Yoga Slim 7i Carbon wohl gewöhnen, schließlich setzt es (neben 3.5mm Audio) ausschließlich auf USB-C-Ports. Alle drei USB-C-Anschlüsse können zum Laden genutzt werden, sodass man als Nutzer die freie Hand hat, ob man rechts oder links laden will. Thunderbolt, in diesem Fall die Version 4, beherrschen die beiden Ports links. Der rechte Port kann aber immerhin neben USB-C-PD auch noch DisplayPort. Insgesamt gibt es also drei Video-Ausgänge. Auf einen microSD-Kartenleser, den zum Beispiel Dell beim XPS 13 9310 verbaut, verzichtet Lenovo.

rechts: USB C 3.0, 3.5mm Audio
rechts: USB C 3.0, 3.5mm Audio
links: 2x Thunderbolt 4
links: 2x Thunderbolt 4

Kommunikation

Das einzige Kommunikationsmodul ist die Intel Wireless AX201, eine moderne 2x2-Wi-Fi-6-Lösung, die ihre Aufgabe im Lenovo Yoga Carbon 7 Slim hervorragend meistert. Mit diesem WLAN-Modul verfügt der Lenovo-Laptop zudem über Bluetooth 5.1.

Keine Option gibt es im Bereich WWAN, obwohl das für so einen leichten und kompakten Laptop durchaus attraktiv sein könnte. Das ist ein konkreter Unterschied zum Lenovo ThinkPad X1 Nano, das diese Option bietet.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Wi-Fi 6 AX200
1411 (1311min - 1563max) MBit/s ∼100% +5%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Wi-Fi 6 AX201
1338 (871min - 1460max) MBit/s ∼95%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Wi-Fi 6 AX201
1225 (540min - 1382max) MBit/s ∼87% -8%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=270)
1157 MBit/s ∼82% -14%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
975 (786min - 1026max) MBit/s ∼69% -27%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (49.8 - 1614, n=106, der letzten 2 Jahre)
898 MBit/s ∼64% -33%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Wi-Fi 6 AX200
1454 (1393min - 1484max) MBit/s ∼100% +2%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1439 (1386min - 1504max) MBit/s ∼99% +1%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Wi-Fi 6 AX201
1426 (699min - 1490max) MBit/s ∼98%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Wi-Fi 6 AX201
1259 (628min - 1412max) MBit/s ∼87% -12%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (136 - 1743, n=270)
1247 MBit/s ∼86% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (240 - 1658, n=106, der letzten 2 Jahre)
998 MBit/s ∼69% -30%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450699137413751477141814471480145914541429146814411473141313801304140514321398139913711374137314451477140514901456144514906991374137514771418144714801459145414291468144114731413138013041405143213981399137113741373144514771405149014561445149014581339105512631301142414511079142514351340142113091323141014141402140987113811407146012191357125914261300135914201429Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1402 (699-1490)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1338 (871-1460)

Webcam

ColorChecker
11.4 ∆E
13.9 ∆E
14.3 ∆E
12.4 ∆E
15.1 ∆E
13.1 ∆E
13 ∆E
10.5 ∆E
15.9 ∆E
2.4 ∆E
11.8 ∆E
12.7 ∆E
3 ∆E
8 ∆E
10.8 ∆E
7.1 ∆E
13.5 ∆E
11.1 ∆E
2.3 ∆E
7.5 ∆E
8 ∆E
6.3 ∆E
3.2 ∆E
5.6 ∆E
ColorChecker Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL: 9.71 ∆E min: 2.33 - max: 15.92 ∆E

Zubehör

Dem Lenovo Yoga Slim 7i Carbon liegt ein kompaktes 65-Watt-Netzteil mit USB-C-Stecker bei. Abgesehen davon gibt es kein weiteres Zubehör.

Wartung

Um an die Innereien des Lenovo-Yoga-Laptops zu gelangen, gilt es, sechs TX5-Schrauben zu lösen und zu entfernen. Für solch ein kompaktes Notebook ist das Lenovo Yoga Carbon noch erstaunlich modular: Weder SSD noch Wi-FI-Modul sind verlötet, bei der SSD handelt es sich sogar um eine im längeren M.2-2280-Format. On-board verlötet ist dagegen der Arbeitsspeicher. Interessant: Das Lenovo Yoga Slim 7 Carbon hätte Platz für einen zweiten Lüfter. Auf diesen verzichtet Lenovo aber aus uns unbekannten Gründen. Statt eines Lüfters finden wir eine Art Dummy vor.

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Innenansicht
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Innenansicht

Garantie

Von Werk ab beträgt die Garantie des Lenovo-PCs 24 Monate. Teil des Pakets ist ein Bring-In- bzw. Pickup-and-Return-Service. Im Service-Fall wird der Laptop abgeholt, Vor-Ort-Service wird auch optional nicht angeboten. Maximal kann man die Garantie auf 48 Monate verdoppeln, zudem bietet Lenovo einen Unfallschutz an.

Eingabegeräte: Tastatur des Lenovo-PCs hat kurzen Hub

Tastatur

Das weiße Tastenfeld des Lenovo Yoga Slim 7i Carbon hat nicht ganz die volle Standardbreite, was bei kompakten Laptops allerdings oft der Fall ist. Die meisten Tasten haben die normale Größe, verkleinert ist zum Beispiel die Enter-Taste. Insgesamt entspricht das Layout dem anderer aktueller Privatkunden-Laptops von Lenovo, wozu auch die kleinen vertikalen Pfeiltasten gehören.

In Sachen Tippgefühl hat das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon mit dem kurzen-Tastenhub der minimal-konvexen Tasten zu kämpfen. Der Druckpunkt ist knackig. Ist man Tastaturen mit längerem Hub gewohnt, wird man anfangs viele Tippfehler machen. Zum Glück gibt der Tastaturrahmen nicht nach. Insgesamt kann man mit der Tastatur des Lenovo-Laptops nach Eingewöhnung gut arbeiten, aber es gibt natürlich deutlich bessere Klaviaturen.

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Tastaturbereich
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Tastaturbereich

Touchpad

Die Touch-Oberfläche des Trackpads unterhalb der Tastatur misst 10,5 x 7 cm. Sie besteht aus mattiertem Glas, was sich hochwertig anfühlt und für die Gleitfähigkeit ideal ist. Von der Hardware her handelt es sich um ein ein Clickpad, das sich im unteren Bereich eindrücken lässt und so die Klick-Funktion von dedizierten Tasten simuliert. Die Mechanik hat einen kurzen Hubweg, einen klar definierten Klick. Das Touchpad sitzt zudem absolut fest und wackelt nicht, was bei manchen billigen Clickpads schon mal vorkommt. Die Software-Umsetzung passt in das hervorragende Bild des Touchpads, das auch Multitouch-Gesten sauber erkennt.

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Touchpad
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon: Touchpad

WQXGA-Display des Lenovo Yoga Slim 7i Carbon könnte heller sein

Lenovo setzt auf ein 13,3 Zoll großes LCD-IPS-Display im 16:10-Format. Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.600 (WQXGA), die Oberfläche des Panels ist matt. Als Helligkeit gibt Lenovo 300 cd/m² an, wobei es zwei Varianten mit exakt den gleichen Eckdaten gibt - ein Low-Power-Panel und ein normales. In unserem Testgerät ist das normale Display verbaut.

Mit dem Vergleich wird deutlich, das Lenovo an diesem Punkt gespart hat: Die gemessene durchschnittliche Helligkeit liegt bei 297 cd/m², was eindeutig weniger ist als bei den Vergleichslaptops. Der Spitzenreiter in dieser Hinsicht ist das Dell XPS 13 9310, auch das Lenovo ThinkPad X1 Nano verfügt über einen wesentlich helleren Monitor.

Subpixel-Matrix Lenovo Yoga Slim 7i Carbon
Subpixel-Matrix Lenovo Yoga Slim 7i Carbon
Geringes Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Geringes Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
303
cd/m²
301
cd/m²
294
cd/m²
304
cd/m²
325
cd/m²
282
cd/m²
290
cd/m²
305
cd/m²
270
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
N133GCA-GQ1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 325 cd/m² Durchschnitt: 297.1 cd/m² Minimum: 3.5 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 324 cd/m²
Kontrast: 1250:1 (Schwarzwert: 0.26 cd/m²)
ΔE Color 2.2 | 0.59-29.43 Ø5.5, calibrated: 0.6
ΔE Greyscale 2.8 | 0.64-98 Ø5.7
97% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
61.3% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
66.63% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
97.09% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
65.1% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.05
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
N133GCA-GQ1, a-SI IPS LED, 2560x1600, 13.30
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Sharp LQ134N1, IPS, 1920x1200, 13.40
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
MND007ZA1-2, IPS, 2160x1350, 13.00
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
AUO5E2D, IPS, 1920x1080, 13.30
Display
7%
6%
5%
Display P3 Coverage
65.1
70.94
9%
70.43
8%
68.99
6%
sRGB Coverage
97.09
99.08
2%
99.92
3%
99.38
2%
AdobeRGB 1998 Coverage
66.63
72.95
9%
71.98
8%
70.86
6%
Response Times
-48%
-29%
-61%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38.4 ?(20.4, 18)
52 ?(27.6, 24.4)
-35%
46.8 ?(22, 24.8)
-22%
60.8 ?(30.8, 30)
-58%
Response Time Black / White *
20.8 ?(10.8, 10)
33.2 ?(19.2, 14)
-60%
28 ?(13.2, 14.8)
-35%
33.8 ?(17.2, 16.6)
-63%
PWM Frequency
2475 ?(20)
Bildschirm
-19%
13%
7%
Helligkeit Bildmitte
325
543.3
67%
460
42%
411
26%
Brightness
297
524
76%
434
46%
388
31%
Brightness Distribution
83
92
11%
92
11%
87
5%
Schwarzwert *
0.26
0.38
-46%
0.27
-4%
0.22
15%
Kontrast
1250
1430
14%
1704
36%
1868
49%
DeltaE Colorchecker *
2.2
3.02
-37%
1.1
50%
1.8
18%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.5
7.61
-117%
4.5
-29%
4.1
-17%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.6
1.23
-105%
1
-67%
1
-67%
DeltaE Graustufen *
2.8
5
-79%
1.6
43%
2.5
11%
Gamma
2.05 107%
2.02 109%
2.2 100%
2.26 97%
CCT
6452 101%
6550 99%
6475 100%
6448 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
61.3
66.8
9%
65.7
7%
64.7
6%
Color Space (Percent of sRGB)
97
99.6
3%
99.9
3%
99.3
2%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-20% / -17%
-3% / 6%
-16% / -2%

* ... kleinere Werte sind besser

Farben
Farben
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farben (kalibriert)
Farben (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)

Ab Werk scheint das Bild zwar gut, doch die Messungen mit CalMan und dem X-Rite i1 Pro 2 Colorimeter zeigt einige Abweichungen vom Ideal. Kalibriert kann man dem Display eine hohe Qualität attestieren, auch wenn der Kontrast von 1250:1 nur "gut" und nicht "sehr gut" ist. Das liegt mehr an der nicht so hohen Helligkeit und weniger am Schwarzwert.

97 % sRGB lassen auch einfache Bildbearbeitung und Arbeit mit Farben zu.

sRGB: 97 %
sRGB: 97 %
AdobeRGB: 61,3 %
AdobeRGB: 61,3 %
Outdoor (sonnig, im Schatten)
Outdoor (sonnig, im Schatten)

Im Außenbereich lässt sich das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon benutzen, allerdings nicht bei direkter Sonneneinstrahlung. Trotz matter Oberfläche ist der Bildschirm dafür nicht hell genug.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
20.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10.8 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 30 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20.4 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (37.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17031 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Blickwinkelstabiltät ist IPS-typisch gut.

Leistung: Tiger-Lake mit solider Leistung im Yoga Carbon

Zwei Intel Tiger-Lake-CPUs stehen im Lenovo Yoga Slim 7i Carbon zur Verfügung: Der Intel Core i5-1135G7 sowie der i7-1165G7. Diese werden jeweils von ihrer integrierten Grafikeinheit unterstützt, eine dGPU wird nicht angeboten. Beim RAM bietet Lenovo acht bis 16 GB LPDDR4X-4266-Speicher, der auf dem Mainboard verlötet ist. Eine wechselbare M.2-2280-SSD stellt den Massenspeicher des Lenovo-Laptops dar.

HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
CPU-Z Memory

Prozessor

Der Intel Core i7-1165G7 ist ein Tiger-Lake-Prozessor der UP3-Serie. Das bedeutet: Diese CPU mit vier Kernen (acht Threads mit Hyperthreading) hat einen typischen maximalen Verbrauch im Bereich zwischen 12 und 28 Watt. Die Taktraten bewegen sich zwischen 2,8 bis 4,7 GHz. Für Vergleiche mit anderen Prozessoren lässt sich unsere CPU-Benchmarkliste nutzen.

40 Watt, so viel räumt Lenovo dem Prozessor ein. Allerdings nur für sehr kurze Zeit, schnell tritt in der Cinebench-Schleife eine Begrenzung auf 14 bis 17 Watt (durchschnittlich 15 Watt) ein. Die Leistungsfähigkeit liegt etwa auf dem Niveau des ThinkPad X1 Nano, das Dell XPS 13 9310 mit dem gleichen Chip ist rund 10 % schneller unter Dauerlast.

CPU-Throttling im Akkumodus war bei diesem Lenovo-Laptop nicht festzustellen.

406.6456.6506.6556.6606.6656.6706.6756.6806.6856.6906.6801.23751.27735.08719.42699.44682.97662.13640.49616.49606.82655.08686.13670.81647.01617.47600.68647.11683672.94651.04624.89598.25635.26682.54679.07918.32833840.81837.29727.14802.92828.04762.02665.95719.01794.42759.78647.41690.98781.39751.55639.74691.41779.64735.01626.61672.34776.53737.67626.75689.73760.4663.28639.4745.35733.39617.08679.66755.66661.4639.26754.8722.26617.03694.28736.85627.11684.81744.45641.41656.46744.56657.39631.04745.78862.27800.56710.66688.56662.77722.74707.95683.4657.28624.57587.69602.32638.47660.27638.11606.81623.32653.99635.33610.86606.03637.09634.69602.74628.89496.34424.08406.64409.96410.22408.39408.46410.48408.97409.5409.5408.97409.24410.49408.91410.09409.44409.89410.55410.03410.09409.89408.39409.76408.98Tooltip
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL Intel Core i7-1165G7: Ø667 (598.25-801.23)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD Intel Core i7-1165G7: Ø718 (617.03-918.32)
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE Intel Core i7-1160G7: Ø659 (587.69-862.27)
HP Elite Dragonfly-8MK79EA Intel Core i5-8265U: Ø413 (406.64-496.34)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
559 Points ∼100% +1%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
556 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (471 - 588, n=66)
553 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
544 Points ∼97% -2%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 591, n=111, der letzten 2 Jahre)
438 Points ∼78% -21%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
370 Points ∼66% -33%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1285 - 2657, n=66)
1972 Points ∼100% +6%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
1913 Points ∼97% +3%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
1859 Points ∼94%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
1750 Points ∼89% -6%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 4704, n=111, der letzten 2 Jahre)
1719 Points ∼87% -8%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
1038 Points ∼53% -44%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
220 Points ∼100%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
218 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (158 - 230, n=60)
215 Points ∼98% -2%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
208 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (31 - 237, n=111, der letzten 2 Jahre)
171 Points ∼78% -22%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
146 Points ∼66% -34%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
918 Points ∼100% +15%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
862.27 Points ∼94% +8%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (599 - 1027, n=68)
855 Points ∼93% +7%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
801 (598.25min - 801.23max) Points ∼87%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (82.3 - 2024, n=117, der letzten 2 Jahre)
779 Points ∼85% -3%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
496 (406.64min - 496.34max) Points ∼54% -38%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
1039 Seconds * ∼100% -45%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=100, der letzten 2 Jahre)
871 Seconds * ∼84% -22%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
716 Seconds * ∼69%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
632 Seconds * ∼61% +12%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
625 Seconds * ∼60% +13%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (468 - 958, n=65)
612 Seconds * ∼59% +15%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5283 MIPS ∼100% +1%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
5211 MIPS ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (4625 - 5507, n=65)
5209 MIPS ∼99% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
4596 MIPS ∼87% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 5800, n=102, der letzten 2 Jahre)
4335 MIPS ∼82% -17%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
3885 MIPS ∼74% -25%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (15556 - 27405, n=65)
22979 MIPS ∼100% +20%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
22305 MIPS ∼97% +16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3267 - 54374, n=102, der letzten 2 Jahre)
21533 MIPS ∼94% +12%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
20843 MIPS ∼91% +9%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
19198 MIPS ∼84%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
13812 MIPS ∼60% -28%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
1564 Points ∼100%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
1547 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (882 - 1595, n=64)
1514 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
1406 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (293 - 1740, n=104, der letzten 2 Jahre)
1191 Points ∼76% -24%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5682 Points ∼100% +2%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
5588 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1821 - 5926, n=64)
5145 Points ∼91% -8%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
4660 Points ∼82% -17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 7590, n=104, der letzten 2 Jahre)
4381 Points ∼77% -22%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (1.39 - 8.47, n=65)
6.34 fps ∼100% +20%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
6.06 fps ∼96% +15%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
5.84 fps ∼92% +11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.65 - 14.8, n=97, der letzten 2 Jahre)
5.6 fps ∼88% +6%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
5.28 fps ∼83%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
3.51 fps ∼55% -34%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (12.9 - 281, n=92, der letzten 2 Jahre)
68.5 s * ∼100% -38%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
52.7 s * ∼77% -6%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
49.6 s * ∼72%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (21.5 - 88.1, n=63)
48.6 s * ∼71% +2%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
46.2 s * ∼67% +7%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.501 - 2.21, n=98, der letzten 2 Jahre)
0.74 sec * ∼100% -29%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Core i7-1160G7
0.64 sec * ∼86% -11%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7
  (0.552 - 1.002, n=65)
0.591 sec * ∼80% -3%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Core i7-1165G7
0.586 sec * ∼79% -2%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Core i7-1165G7
0.574 sec * ∼78%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
801 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
92.6 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
220 Points
Hilfe

System Performance

Im PCMark 10 schneidet das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon in allen Kategorien sehr gut ab, was zur guten Performance in der Alltagsnutzung passt.

PCMark 10
Score
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4983 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4531 - 5454, n=42)
4967 Points ∼100% 0%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4914 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4615 Points ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (790 - 6414, n=106, der letzten 2 Jahre)
4214 Points ∼85% -15%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3636 Points ∼73% -27%
Essentials
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (8997 - 11505, n=42)
10058 Points ∼100% +2%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9864 Points ∼98%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
9749 Points ∼97% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
9482 Points ∼94% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2544 - 10836, n=106, der letzten 2 Jahre)
8505 Points ∼85% -14%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
8270 Points ∼82% -16%
Productivity
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
6838 Points ∼100% +1%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6797 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (5570 - 7136, n=42)
6733 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1304 - 9852, n=106, der letzten 2 Jahre)
6308 Points ∼92% -7%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
6210 Points ∼91% -9%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5916 Points ∼87% -13%
Digital Content Creation
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5009 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4083 - 5550, n=42)
4922 Points ∼98% -2%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4832 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
4530 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 6709, n=106, der letzten 2 Jahre)
3860 Points ∼77% -23%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
2667 Points ∼53% -47%
PCMark 8
Home Score Accelerated v2
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (3769 - 5686, n=17)
4459 Points ∼100%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
4407 Points ∼99%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1083 - 5361, n=60, der letzten 2 Jahre)
3600 Points ∼81%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3563 Points ∼80%
Work Score Accelerated v2
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4548 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2227 - 5628, n=57, der letzten 2 Jahre)
4337 Points ∼95%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
3073 Points ∼68%
Durchschnittliche Intel Core i7-1165G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (2431 - 3221, n=15)
2940 Points ∼65%
PCMark 10 Score
4983 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon
LatencyMon
LatencyMon Drivers
LatencyMon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Iris Xe G7 96EUs, i7-1160G7, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
1349.6 μs * ∼100% -45%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
1008.7 μs * ∼75% -8%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
931.6 μs * ∼69%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Bei der Samsung PM981a handelt es sich um eine extrem schnelle NVMe PCIe 3.0 SSD im M.2-2280-Format, die bei dem Testgerät eine Kapazität von 512 GB hat und in den Benchmarks kaum Schwächen zeigt. Zwar könnte der 4K-Lesen-Wert besser ausfallen, das ist aber Meckern auf hohem Niveau.

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Durchschnittliche Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-4%
17%
-7%
5%
Write 4K
139.5
97.48
-30%
269.37
93%
88.04
-37%
139 ?(82.2 - 203, n=32)
0%
Read 4K
36.38
50.92
40%
54.11
49%
132.15
263%
48.2 ?(35.8 - 65.5, n=32)
32%
Write Seq
1977
1811
-8%
1739.42
-12%
502.98
-75%
2080 ?(931 - 2896, n=31)
5%
Read Seq
2207
1836
-17%
1670.99
-24%
1306.33
-41%
2078 ?(1136 - 2754, n=31)
-6%
Write 4K Q32T1
510
521.4
2%
580.2
14%
237.3
-53%
451 ?(326 - 640, n=32)
-12%
Read 4K Q32T1
387.8
357.5
-8%
707.96
83%
287.35
-26%
475 ?(332 - 707, n=32)
22%
Write Seq Q32T1
2986
2879
-4%
1811.8
-39%
1242.4
-58%
2905 ?(934 - 2994, n=32)
-3%
Read Seq Q32T1
3540
3204
-9%
2485.4
-30%
2480.4
-30%
3507 ?(3246 - 3568, n=32)
-1%
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3540 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2986 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 387.8 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 510 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2207 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1977 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 36.38 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 139.5 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

3335.63515.63335.563532.863533.283534.123535.383535.83539.153539.363539.573540.23540.23540.413541.253541.253541.883541.883542.33542.513542.513542.513542.513543.143543.143543.353543.563543.773544.193544.193544.193544.613544.613544.613544.613545.033545.453545.453546.73546.913549.223549.223549.853550.273550.93551.113551.533552.163552.163553.23553.23554.67Tooltip
: Ø3540 (3335.56-3554.67)

Grafikkarte

Die Intel Iris Xe Graphics G7 (96 EU) ist die stärkste Ausführung der integrierten Intel-Grafik in den Tiger-Lake-Chips. Verglichen mit den G7-GPUs der i5-CPUs wie dem i5-1135G7 hat diese GPU 16 Ausführungseinheiten mehr. Zudem ist sie in einer UP3-CPU wie dem hier verbauten Intel Core i7-1165G7 höher getaktet als beim UP4-Chip i7-1160G7 im ThinkPad X1 Nano.

Weil es sich um einen integrierten Grafikchip ohne eigenen Speicher handelt, muss die GPU auf den Hauptspeicher zurückgreifen. Mit dem sehr schnellen LPDDR4X-4266-RAM im Dual-Channel-Modus kann die GPU ihr Potential relativ vollständig ausschöpfen. In den 3DMark-Benchmarks erreicht das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon gute Ergebnisse, die leicht über den Vergleichslaptops liegen.

Eine Leistungslimitierung im Akkumodus war nicht festzustellen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6830 Points ∼100%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
6698 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (4841 - 7115, n=65)
6443 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
5465 Points ∼80% -20%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (410 - 12199, n=101, der letzten 2 Jahre)
4341 Points ∼64% -36%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1789 Points ∼26% -74%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (3113 - 5909, n=71)
4941 Points ∼100% +6%
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
4669 Points ∼94%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
4192 Points ∼85% -10%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
4170 Points ∼84% -11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (313 - 8743, n=107, der letzten 2 Jahre)
3025 Points ∼61% -35%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1216 Points ∼25% -74%
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1562 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
  (994 - 1819, n=71)
1464 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1160G7
1260 Points ∼81% -19%
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1209 Points ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (116 - 3276, n=89, der letzten 2 Jahre)
1017 Points ∼65% -35%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
365 Points ∼23% -77%
3DMark 11 Performance
6835 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3992 Punkte
3DMark Time Spy Score
1702 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die GPU-Leistung ist bei Intel Tiger-Lake deutlich besser als bei älteren Intel-iGPUs. Trotzdem ist die Spielefähigkeit sehr eingeschränkt - aktuelle Titel lassen sich nur in stark reduzierten Einstellungen spielen. 

min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 81.9 52.3 27.6 fps
Dota 2 Reborn (2015) 80.1 47.3 40 36.1 fps
X-Plane 11.11 (2018) 40.1 34.2 29.3 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 48.6 25.8 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 81.3 34.2 23.8 fps

Emissionen: Temperaturen bleiben beim Lenovo-Laptop im Rahmen

Geräuschemissionen

Beim Web-Surfen und anderen Aufgaben mit geringer Belastung bleibt der Lüfter meistens aus. Im Idle-Test springt er nur im Leistungsmodus manchmal an, bleibt mit 30,6 dB(a) aber fast lautlos. Unter Last läuft der Lüfter mit 37,7 dB(a) - hörbar, aber noch nicht störend.

Ein Störgeräusch ist beim Lenovo Yoga Slim 7i Carbon leider vorhanden, in Form eines leisen Zischens. Hörbar ist es allerdings nur, wenn man ein Ohr nahe an die Tastatur hält.

Lautstärkediagramm

Idle
28.7 / 28.7 / 30.6 dB(A)
Last
37.3 / 37.3 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 28.7 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.338.236.637.638.52524.13127.726.827.73132.134.434.53237.54029.832.930.932.133.95028.830.32729.128.66323.130.523.224.423.58022.827.321.121.522.710027.629.626.427.727.712525.727.524.624.725.116028.728.626.125.927.720026.126.12423.726.525026.526.623.824.426.831524.724.222.420.124.740025.824.621.620.626.150026.524.722.421.126.163026.224.322.821.525.980025.323.321.618.224.4100026.524.92421.127.6125024.222.119.816.624.1160027.323.621.514.427.1200025.922.319.813.825.7250026.822.319.711.826.6315028.523.419.911.628.3400024.118.615.911.923.9500021.41715.612.32163002015.814.212.519.7800016.613.813.112.516.3100001413.21312.613.91250013.11312.712.4131600012.412.512.211.612.2SPL37.334.23228.737.2N2.72.11.61.12.7median 25.8median 23.4median 21.5median 16.6median 25.7Delta2.53.445.53.5hearing rangehide median Fan NoiseLenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)
3DMark 11 nach Stresstest
3DMark 11 nach Stresstest

Mit maximal 49,7 Grad Celsius bleibt der Lenovo-Laptop knapp unterhalb der 50-Grad-Marke. Diese Temperatur messen wir auch nur an einem Hotspot an der Unterseite, insgesamt bleibt das Lenovo Yoga 7 Carbon wesentlich kühler. Zudem positiv: Der Bereich rund um das Touchpad bleibt komplett kühl.

Im Stresstest mit kombinierter CPU- und GPU-Auslastung wird der Prozessor wie in der Cinebench-Schleife auf 15 Watt begrenzt. Das resultiert aber in niedrigen Taktraten von nur etwa 1 GHz, weil die GPU auch läuft. Das Throttling unter Last kann auch im Alltag auftreten, denn der 3DMark 11 nach dem Stresstest führt zu einem schlechteren Ergebnis (-23 %).

Max. Last
 37.8 °C43 °C43.2 °C 
 37.6 °C42.5 °C41.5 °C 
 25.2 °C25.7 °C25.4 °C 
Maximal: 43.2 °C
Durchschnitt: 35.8 °C
44.4 °C49.7 °C34 °C
38.7 °C39.3 °C32.3 °C
25.9 °C27 °C26.2 °C
Maximal: 49.7 °C
Durchschnitt: 35.3 °C
Netzteil (max.)  37.3 °C | Raumtemperatur 20.4 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 58.4 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 49.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.7 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.4 °C (+2.7 °C).
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Unterseite)
Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Lenovo Yoga Slim 7i Carbon, die nach unten abstrahlen, haben durchaus eine angemessen Lautstärke und sogar ein wenig Bass - doch die Boxen von Dell XPS 13 9310 und ThinkPad X1 Nano sind jeweils einfach nochmals eine Stufe besser.

Als Alternative dient der 3.5mm-Audio-Ausgang, der einwandfreien Sound ausgibt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.835.52527.828.23136.240.54034.8375026.830.46322.826.78021.72510027.527.912524.733.916026.748.820024.561.525024.367.83152067.640020.567.250020.76363020.861.78002070.4100020.473.7125016.268.8160014.866.2200014.365250017.562.9315011.963.540001258.8500013.762.5630013.163.8800014.460.51000013.161.81250012.662.31600013.362.1SPL29.278.5N1.244.6median 17.5median 62.9Delta4.32.832.933.132.927.531.227.525.13125.12721.72723.624.723.63231.73221.72321.73419.9344822.94854.819.654.859.419.359.466.117.866.167.118.367.165.515.865.57114.77174.714.674.772.613.672.67613.37674.413.174.472.912.972.97113.57172.913.472.972.213.472.27013.37073.313.273.370.613.370.673.413.573.47113.37167.513.167.566.612.566.684.625.984.665.80.865.8median 71median 13.5median 715.61.75.626.22924.324.930.135.126.932.82827.420.830.119.335.926.443.419.847.421.654.519.561.519.264.416.768.618.37016.172.212.977.512.778.611.972.111.169.610.578.411.176.311.275.611.673.611.771.21272.912.371.512.371.612.365.312.360.111.655.824.986.40.771median 12.3median 71.23.35.9hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITLDell XPS 13 9310 Core i7 FHDLenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.8% geringer als der Median
(-) | keine lineare Bass-Wiedergabe (15.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 10% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 88% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.2% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (11.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 85% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 7% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 91% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung: Akkulaufzeit des Lenovo-Notebooks schlechter als bei Konkurrenz

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch ist höher als bei den anderen ultraleichten Laptops. Hierbei dürfte die höhere WQXGA-Auflösung einen Teil beitragen, zudem ist in unserer Konfiguration ja nicht das Low-Power-LCD verbaut. Ein solches ist standardmäßig im Lenovo ThinkPad X1 Nano vorhanden, das im Bereich Stromverbrauch eindeutig die Nase vorne hat.

Das 65-Watt-Netzteil ist ausreichend groß dimensioniert für das Lenovo Yoga Slim 7 Carbon.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.31 / 0.47 Watt
Idledarkmidlight 4.3 / 7.1 / 9.8 Watt
Last midlight 41.8 / 60.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, a-SI IPS LED, 2560x1600, 13.30
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, Micron 2300 512GB MTFDHBA512TDV, IPS, 1920x1200, 13.40
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs, WDC PC SN530 SDBPNPZ-512G, IPS, 2160x1350, 13.00
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
i5-8265U, UHD Graphics 620, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H), IPS, 1920x1080, 13.30
Durchschnittliche Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
17%
20%
21%
1%
12%
Idle min *
4.3
3.9
9%
3.3
23%
3.5
19%
4.36 ?(2.2 - 9.8, n=65)
-1%
3.87 ?(1.67 - 9.9, n=111, der letzten 2 Jahre)
10%
Idle avg *
7.1
5.9
17%
5.7
20%
5.1
28%
7.65 ?(4.8 - 16.4, n=65)
-8%
6.91 ?(4.6 - 12.5, n=111, der letzten 2 Jahre)
3%
Idle max *
9.8
6.3
36%
9.1
7%
8.1
17%
9.29 ?(5.8 - 16.9, n=65)
5%
8.75 ?(4.4 - 15.5, n=111, der letzten 2 Jahre)
11%
Last avg *
41.8
39.7
5%
29.6
29%
35.6
15%
38.5 ?(12.5 - 54.3, n=65)
8%
35.5 ?(8.3 - 79.2, n=112, der letzten 2 Jahre)
15%
Witcher 3 ultra *
41
34.8
15%
27.7
32%
Last max *
60.9
47.5
22%
55.1
10%
44.7
27%
59.4 ?(30.1 - 99.3, n=65)
2%
48.8 ?(14 - 101, n=111, der letzten 2 Jahre)
20%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 134 Minuten
Ladezeit: 134 Minuten

Obwohl der interne Lithium-Polymer-Akku mit 50 Wattstunden geringfügig größer ist als der 48-Wattstunden-Akku des Lenovo X1 Nano, ist die Akkulaufzeit im praxisnahen Wi-Fi-Test mit 150 cd/m² Helligkeit beim X1 Nano um rund 25 % besser. Hierbei kommt klar der höhere Stromverbrauch zum Tragen. Der Unterschied zum Dell XPS 13, das einen minimal größeren Akku hat, fällt noch krasser aus. Insgesamt können wir dem Lenovo Yoga Slim 7i Carbon eine unterdurchschnittliche Akkulaufzeit attestieren.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge Chromium)
8h 00min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge Chromium)
6h 42min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 19min
Last (volle Helligkeit)
1h 46min
Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, 50 Wh
Dell XPS 13 9310 Core i7 FHD
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, 52 Wh
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN002UGE
i7-1160G7, Iris Xe G7 96EUs, 48.2 Wh
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
i5-8265U, UHD Graphics 620, 56.2 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
60%
27%
37%
25%
H.264
559
925
65%
717
28%
709 ?(263 - 1152, n=47, der letzten 2 Jahre)
27%
WLAN
480
657
37%
596
24%
605
26%
582 ?(258 - 1223, n=117, der letzten 2 Jahre)
21%
Last
106
193
82%
98
-8%
166
57%
134 ?(65 - 255, n=62, der letzten 2 Jahre)
26%

Pro

+ extrem leicht & trotzdem stabil
+ gutes Touchpad
+ mattes 16:10 Display
+ Ladeanschlüsse auf beiden Seiten
+ Yoga-Laptop bleibt kühl
+ vergleichsweise günstig

Contra

- Bildschirm könnte heller sein
- unterdurchschnittliche Akkulaufzeit
- eingeschränkte Anschluss-Vielfalt
- keine WWAN-Option
- Lenovo lässt Platz für 2. Lüfter ungenutzt
- Throttling im Stresstest

Fazit: Lenovo Yoga Slim 7i Carbon ist ein Gewinner

im Test: Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5, zur Verfügung gestellt von
im Test: Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5, zur Verfügung gestellt von

In Lenovos Yoga-Lineup sticht das Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5 durch sein ultra-leichtes und kompaktes Gehäuse positiv hervor.

Durch den Einsatz von Carbon-Faser opfert Lenovo dafür auch nicht Stabilität und Robustheit, und mit dem matten 13,3-Zoll-Bildschirm im 16:10-Format lässt es sich sehr angenehm arbeiten - zumal Lenovo auch einen Bildschirm mit angemessener WQXGA-Auflösung nutzt. Für die Maussteuerung des ganz in weiß gehaltenen Lenovo-Laptops ist ein sehr gutes Glas-Touchpad vorhanden. Und bei den Anschlüssen ist das Lenovo-Notebook zwar eher eingeschränkt, aber immerhin hat Lenovo daran gedacht, auch rechts einen USB-C-Anschluss zum Laden unterzubringen.

Dass Lenovo auf einen Kartenleser verzichtet, ist dagegen ein Kritikpunkt. Gleiches gilt für das Fehlen einer WWAN-Option, die wir bei diesem extrem portablen Lenovo-PC gerne gesehen hätten. Unterdurchschnittlich fallen auch Display-Helligkeit und Akkulaufzeit aus - hier hat Lenovo auf ein stromsparendes, helleres Low-Power-Display vermutlich aus Kostengründen verzichtet. Kommen wir zur Leistungsfähigkeit: Diese liegt auf dem erwartbaren Niveau für Tiger-Lake und Lenovo schafft es auch, dass das Yoga Carbon kühl und relativ leise bleibt. Allerdings bleibt Potenzial ungenutzt, der Platz für einen zweiten Lüfter wäre vorhanden.

Kompakt, leicht, gut: Das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon ist ein attraktiver kleiner Laptop für Privatkunden auf der Suche nach einem mobilen Begleiter.

Insgesamt haben wir das Gefühl, dass Lenovo bewusst an einigen Stellen gespart hat, um die Verkäufe des teureren Lenovo ThinkPad X1 Nano nicht zu gefährden. Das bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon schlecht ist, im Gegenteil: Sein wesentlich niedrigerer Preis im Vergleich zum ThinkPad macht es zu einem sehr attraktiven, ultraleichten Laptop, bei dem Lenovo keine groben Schnitzer unterlaufen.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Lenovo Yoga Slim 7i Carbon kostet ca. 1.100 Euro in der getesteten Modellvariante und ist auch bei Amazon.de erhältlich.

Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13 ITL - 29.03.2021 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
86 / 98 → 87%
Tastatur
82%
Pointing Device
92%
Konnektivität
63 / 75 → 84%
Gewicht
75 / 20-75 → 100%
Akkulaufzeit
80%
Display
90%
Leistung Spiele
69 / 78 → 88%
Leistung Anwendungen
87 / 85 → 100%
Temperatur
90%
Lautstärke
90%
Audio
79 / 91 → 87%
Kamera
23 / 85 → 27%
Durchschnitt
77%
88%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 924 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Yoga Slim 7i Carbon 13ITL5 Laptop: Tiger-Lake kombiniert mit ultraleichten Materialien
Autor: Benjamin Herzig, 30.03.2021 (Update: 15.04.2021)