Notebookcheck Logo

Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 - Das günstigste Samsung-Tablet mit S Pen bekommt Falten

Willkommen in der Gegenwart. Das Galaxy Tab S6 Lite (2024) ist in der preiswerten Mittelklasse angesiedelt und möchte dank seiner Stylus-Unterstützung ein Komplettpaket bieten. Ob die zweite Neuauflage des Samsung-Tablets aber auch im Jahr 2024 eine Kaufempfehlung ist, lesen Sie in diesem Testbericht.
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024

Nachdem das Galaxy Tab S6 Lite, welches 2020 auf den Markt gekommen ist, bereits im Jahr 2022 neu aufgelegt wurde, erhält das 10,4 Zoll große Samsung-Tablet nun seine zweite Neuauflage. Analog zum 2022er-Update tauscht der Hersteller auch beim Galaxy Tab S6 Lite (2024) nur den Chipsatz – konkret wird der Qualcomm Snapdragon 732G im 2022er-Modell durch den hauseigenen Exynos 1280 ersetzt.

Ansonsten nutzt Samsung die gleichen Hardwarekomponenten, wie auch beim Galaxy Tab S6 Lite. Dadurch greift die 2024-Iteration auch weiterhin nur auf 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher zurück, was nicht mehr wirklich zeitgemäß erscheint. Ob der im Lieferumfang befindliche S Pen dieses Defizit in der Mittelklasse kompensieren kann, klären wir in diesem Testbericht. Preislich startet die WiFi-Version für eine UVP von 429 Euro. Wer zusätzlich eine 4G-Unterstützung benötigt, muss einen Aufpreis von 60 Euro einkalkulieren.   

Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Galaxy Tab Serie)
Prozessor
Samsung Exynos 1280 8 x 2 - 2.4 GHz
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
10.40 Zoll 15:9, 2000 x 1200 Pixel 224 PPI, capacitive Touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, TFT, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB UFS 2.0 Flash, 64 GB 
, 48 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3,5 mm jack, Card Reader: microSDXC (up to 1TB), Helligkeitssensor, Sensoren: position sensor, acceleration sensor, hall sensor, OTG, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.3, 2G: 850 MHz, GSM 900 MHz, DCS 1.800 MHz, PCS 1.900 MHz, 3G: B1 (2.100), B2 (1.900), B4 (AWS), B5 (850), B8 (900), 4G: B1 (2.100), B2 (1.900), B3 (1.800), B4 (AWS), B5 (850), B7 (2.600), B8 (900), B12 (700), B17 (700), B20 (800), B25 (1.900), B26 (850), B28 (700), B66 (AWS-3), B38 (2.600), B40 (2.300), B41 (2.500), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7 x 244.5 x 154.3
Akku
7040 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 14
Kamera
Primary Camera: 8 MPix (f/1.9, AF)
Secondary Camera: 5 MPix /f/2.0)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, USB cable, info material, One UI, 24 Monate Garantie, widevine L1, Lüfterlos
Gewicht
467 g
Preis
429 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85.3 %
05.2024
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Exynos 1280, Mali-G68 MP4
467 g7 mm10.40"2000x1200
86.8 %
11.2023
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Exynos 1380, Mali-G68 MP5
524 g6.5 mm10.90"2304x1440
88.8 %
08.2023
Xiaomi Pad 6
SD 870, Adreno 650
490 g6.51 mm11.00"2880x1800
89.3 %
05.2023
OnePlus Pad
Dimensity 9000, Mali-G710 MP10
552 g6.5 mm11.61"2800x2000
83.3 %
09.2023
Amazon Fire Max 11
MT8188J, Mali-G57 MP2
490 g7.5 mm11.00"2000x1200

Gehäuse - Galaxy Tab S6 Lite 2024 aus Metall

Das Galaxy Tab S6 Lite 2024 in Mint
Das Galaxy Tab S6 Lite 2024 in Mint

Das 465 Gramm schwere Samsung Galaxy Tab S6 Lite (2024) ist äußerlich von einem Tab S6 Lite aus dem Jahr 2020 nicht zu unterscheiden. Unsere Produktaufnahmen zeigen zwar das aktuelle 2024er-Modell, theoretisch hätten wir aber die Fotos aus den Tests der Vorgängermodelle nutzen können.

Das Metallgehäuse fasst ein 10,4-Zoll-Display mit recht breiten Rändern ein, sodass optisch eindeutig erkennbar ist, dass ein Tab S6 Lite (2024) unter der aktuellen Tab-S9-Serie angesiedelt ist. Das Verhältnis zwischen Display und Gerätevorderseite beträgt solide 81,6 Prozent. 

Angesichts der guten Verarbeitungsqualität gibt es an dem Gesamteindruck allerdings nichts zu kritisieren. Die Rückseite fühlt sich wertig an und Fingerabdrücke sind dank der Mattierung kein großes Problem. Eine IP-Zertifizierung besitzt das Samsung-Tablet nicht.

Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024

Größenvergleich

259.1 mm 163.7 mm 7.5 mm 490 g258 mm 189.4 mm 6.5 mm 552 g254.3 mm 165.8 mm 6.5 mm 524 g253.95 mm 165.18 mm 6.51 mm 490 g244.5 mm 154.3 mm 7 mm 467 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g

Ausstattung - Samsung-Tablet mit USB 2.0

Zur Ausstattung des Galaxy Tab S6 Lite gehören eine Stiftunterstützung, Stereo-Lautsprecher und laut Datenblatt des Herstellers Bluetooth 5.3 – allerdings unterstützt der Exynos 1280 nominell nur den 5.2-Standard.

Der nicht gerade üppig bemessene 64 GB große UFS-2.0-Speicher des Galaxy Tab S6 Lite besitzt aufgrund des Betriebssystems und einiger vorinstallierter Apps nur eine verfügbare Kapazität von 48 GB. Immerhin können Nutzer Video-Dateien oder Fotos mittels microSD-Karten auslagern oder via USB-OTG externe Speichermedien über den verbauten USB-2.0-Anschluss verbinden.

Eine kabelgebundene Bildausgabe unterstützt das Galaxy Tab S6 Lite auch in der 2024-version nicht, die drahtlose Übertragung von Displayinhalten auf externe Monitore via Miracast kann aber genutzt werden. Videoinhalte von Streamingdiensten sind dank Widevine L1 in HD-Qualität verfügbar.

obere Gehäuseseite (3,5 mm Klinke, Mikrofon, Lautsprecher)
obere Gehäuseseite (3,5 mm Klinke, Mikrofon, Lautsprecher)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, USB-Port)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, USB-Port)
linke Gehäuseseite
linke Gehäuseseite
rechte Gehäuseseite (Tasten, Mikrofon, Kartenschacht)
rechte Gehäuseseite (Tasten, Mikrofon, Kartenschacht)

microSD-Kartenleser

Der Kartenschacht des Samsung-Tablets liefert im Zusammenspiel mit unserer Referenz-Karte (AV PRO V60) eine gute microSD-Performance im Cross Platform Disk Test ab. Auch die Kopiergeschwindigkeit ist auf einem sehr guten Niveau, wobei das Schwestermodell Galaxy Tab S9 FE unsere Fotos im Test etwas schneller kopiert. 

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird AV Pro V60)
58.36 MB/s +23%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash (Angelbird V60)
47.6 MB/s

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0102030405060708090100Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø31.8 (16.3-51.5)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø41.3 (30.1-58)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.6 (43.2-109.9)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø74.7 (43.8-97.8)

Software - Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 mit Android 14

Das Mittelklasse-Tablet aus dem Hause Samsung nutzt die aktuelle One-UI-6.1-Oberfläche, die auf Android 14 basiert. Zum Zeitpunkt des Tests greift das Galaxy Tab S6 Lite auf recht aktuelle Sicherheitspatches vom März 2024 zurück. Laut Herstellerangaben sollen Letztere quartalweise aktualisiert werden.

Wie lange Samsung sein Galaxy Tab mit Software versorgen möchte, ist offiziell jedoch nicht kommuniziert worden. Da der Vorgänger fünf Jahre lang Sicherheitspatches erhalten hat, würden wir beim 2024er-Modell einen ähnlichen Zeitraum vermuten. 

Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024

Kommunikation und GNSS - Samsung-Tablet mit LTE

Die von uns getestete Version des Galaxy-Tablets kann eine Internetverbindung via WiFi 5 sowie mit dem LTE-Netz aufbauen. Modernere Standards kann der Exynos 1280 im Tab S6 Lite (2024) nicht bedienen, obwohl das verbaute Samsung-SoC theoretisch den 5G-Standard unterstützen sollte. Auf insgesamt 17 4G-Bänder kann das Samsung-Tablet zurückgreifen, darunter auch auf das Band 20 und Band 28. Optional ist das Galaxy Tab S6 Lite (2024) auch als WiFi-Only-Variante erhältlich. 

Mit einer aktiven 5-GHz-Verbindung bleiben wir im WLAN-Test unterhalb der 500-MBit/s-Schwelle, was auf eine fehlende Einbindung des beworbenen VHT80-Kanals hindeutet. Ein Galaxy A34 5G, zum Vergleich, bietet mit VHT80 einem Spitzenwert von fast 700 MBit/s. Die mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 gemessenen Übertragungsraten sind zwar stabil, allerdings insgesamt deutlich geringer als bei der WiFi-6-Konkurrenz (Xiaomi Pad 6, Galaxy Tab S9 FE).

Networking
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
450 (min: 371) MBit/s ∼27%
iperf3 transmit AXE11000
493 (min: 472) MBit/s ∼29%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
847 (min: 791) MBit/s ∼50%
iperf3 transmit AXE11000
795 (min: 342) MBit/s ∼46%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
932 (min: 727) MBit/s ∼55%
iperf3 transmit AXE11000
880 (min: 791) MBit/s ∼51%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
iperf3 receive AXE11000
1696 (min: 1635) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1710 (min: 1696) MBit/s ∼100%
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
iperf3 receive AXE11000
391 (min: 385) MBit/s ∼23%
iperf3 transmit AXE11000
499 (min: 483) MBit/s ∼29%
04590135180225270315360405450495540585630675720765810855Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280, ARM Mali-G68 MP4; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø450 (371-488)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380, ARM Mali-G68 MP5; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø847 (791-876)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280, ARM Mali-G68 MP4; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø493 (472-514)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380, ARM Mali-G68 MP5; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø795 (342-895)
Ortung im Gebäude
Ortung im Gebäude
Ortung im Freien
Ortung im Freien

Egal, ob Interessenten des Galaxy Tab S6 Lite (2024) zur WiFi- oder LTE-Version greifen, steht ein GNSS-Modul für die Positionsbestimmung zur Verfügung. Allerdings nutzt nur unser Test-Sample samt Funkmodem auch A-GPS zur Ortung. Ansonsten greift das Samsung-Tablet auf die meisten, gängigen Hauptsatellitensysteme im Single-Band zurück. Im Test sind es Beidou (B1), GPS (L1), Galileo (E1) und GLONASS (L1). 

Unsere Position wird mit dem Galaxy Tab S6 Lite (2024) zwar nicht immer perfekt wiedergeben, die Abweichungen zur Wegstrecke sind aber als gering einzustufen. Die zu Vergleichszwecken genutzte Garmin Venu 2 liefert größtenteils sehr ähnliche Ergebnisse wie das Samsung-Tablet.

Ortung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Ortung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Ortung Garmin Venu 2
Ortung Garmin Venu 2

Kameras - Galaxy Tab S6 Lite 2024 mit Autofokus

Selfie mit dem Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Selfie mit dem Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024

Die auf der Front des Galaxy Tab S6 Lite (2024) zum Einsatz kommende 5-MP-Kamera mit einer f/2.0-Blende liefert bei unseren Testaufnahmen solide Ergebnisse. Aufgrund der geringen Auflösung sind Details in den Fotos allerdings stark limitiert. Videos können mit der Selfie-Cam in maximal 1080p bei 30 fps aufgezeichnet werden, eine 4K-Option steht nur der Hauptkamera zur Verfügung.

Auf der Rückseite verfügt das Mittelklasse-Tablet über ein Single-Kameramodul mit einer Blende von f/1.9. Im Gegensatz zur Optik auf der Front kann der 8-MPix-Sensor auf einen Autofokus zurückgreifen. Die Bildschärfe der Aufnahmen ist für ein Tablet dieser Preisklasse zufriedenstellend, allerdings ist die Fotoqualität nicht besonders hoch. Gerade die Dynamik in den Fotos ist nicht sonderlich ausgeprägt. Wer zur produktiven Anwendung Dokumente ablichten möchte, um daran Notizen zu tätigen, wird mit der Abbildungsleitung aber zufrieden sein.  

1x
1x
2x
2x
4x (max)
4x (max)

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraLow Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen schauen wir uns die Farbtreue des 8-MP-Sensors genauer an. Die von uns ermittelten Abweichungen zu den Referenzfarben sind für ein Tablet gering und gänzlich frei von wirklichen Ausreißern (>15). Die meisten Farben werden stimmig, aber etwas aufgehellt abgelichtet. Grüntöne sind jedoch auffallend grell abgebildet.   

ColorChecker
7.6 ∆E
7.5 ∆E
8 ∆E
8.7 ∆E
5.8 ∆E
2.8 ∆E
6.7 ∆E
7.3 ∆E
7.5 ∆E
5.3 ∆E
5.2 ∆E
5 ∆E
7.7 ∆E
9.9 ∆E
9.3 ∆E
2.6 ∆E
3.2 ∆E
4.1 ∆E
6.7 ∆E
7.6 ∆E
8.1 ∆E
12.2 ∆E
6.7 ∆E
1.2 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024: 6.54 ∆E min: 1.2 - max: 12.25 ∆E
ColorChecker
30 ∆E
55.5 ∆E
40.2 ∆E
35.3 ∆E
46.1 ∆E
62.8 ∆E
54.2 ∆E
36.5 ∆E
44.6 ∆E
29.4 ∆E
65.1 ∆E
64.1 ∆E
31.9 ∆E
48.1 ∆E
38.2 ∆E
76.8 ∆E
45 ∆E
42.5 ∆E
94.3 ∆E
71.4 ∆E
52.5 ∆E
37.5 ∆E
24.4 ∆E
13.9 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024: 47.51 ∆E min: 13.91 - max: 94.33 ∆E

Zubehör und Garantie - Samsung-Tablet ohne Netzteil

Book Cover des Samsung Galaxy Tab S6 Lite (2024)
Book Cover des Samsung Galaxy Tab S6 Lite (2024)

Im Lieferumfang des Samsung Galaxy Tab S6 Lite (2024) liegen ein USB-Kabel (beidseitig USB-C), eine Kurzanleitung, ein SIM-Tool und ein farblich abgestimmter S Pen. Optional bietet Samsung für sein Tablet auch ein Book Cover in drei verschieden Farben an (UVP: 69 Euro).

In Deutschland gewährt Samsung eine Garantie von 24 Monaten. Außerdem bietet der Hersteller das Versicherungspaket Care+ für das Tab S6 Lite an. Damit werden Schäden durch Stürze oder Feuchtigkeit abgedeckt. Samsung Care+ kostet für das Mittellasse-Tablet 69 Euro für zwei Jahre, inklusive einer Diebstahlversicherung wird eine UVP von 99 Euro aufgerufen.

Eingabegeräte & Bedienung - Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 ohne Fingerabdrucksensor

Eingaben mit dem Finger werden auf dem 10,4 Zoll großen LC-Panel schnell und präzise umgesetzt. Durch die geringe Bildwiederholungsrate von nur 60 Hz wirken Animationen der One-UI-Oberfläche aber nicht wirklich flüssig dargestellt, insbesondere, wenn parallel ein Smartphone jenseits der 90 Hz genutzt wird. Zudem wirkt der Exynos-SoC mit der vergleichsweise hohen Auflösung des LCDs etwas überfordert, sodass ab und an größere Probleme bei der Performance und Verzögerungen auftreten.

In dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist die Stylus-Unterstützung. Durch den beiliegenden S Pen sind handschriftliche Notizen mit dem Tab S6 Lite sehr gut möglich. Samsung gibt zwar keine Angaben hinsichtlich Latenz an, nennenswerte Verzögerungen treten bei unserer Bedienung nicht auf. Ein Aufladen des S Pens ist dabei nicht erforderlich. Damit entfallen aber auch manche Funktionen eines Galaxy Tab S9, wie die Gestenbedienung. 

Einen Fingerabdruckscanner besitzt das Tab S6 Lite auch im Jahr 2024 nicht, was ein klares Komfortdefizit darstellt und nicht mehr zeitgemäß ist. Eine Entsperrfunktion mittels biometrischer Identifikation per Gesicht wird nur über die Frontkamera und nur für maximal zwei gespeicherte Gesichter ermöglicht. Die recht unsichere 2D-Gesichtserkennung hat uns im Test aber bei Tageslicht überzeugt. 

Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Test Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024

Display - Galaxy-Tablet mit LCD

Darstellung der Subpixel in der klassischen RGB-Struktur
Darstellung der Subpixel in der klassischen RGB-Struktur
Lichthöfe des LC-Displays
Lichthöfe des LC-Displays

Das TFT-Panel des Galaxy Tab S6 Lite (2024) samt 1.200p-Auflösung erreicht eine Pixeldichte von 224 ppi, was in der alltäglichen Nutzung nicht unbedingt negativ auffällt, die Konkurrenz wirkt aber dennoch schärfer als das Samsung-Tablet. Ein Xiaomi Pad 6 kommt beispielsweise auf über 300 ppi und besitzt zudem eine deutlich höhere Bildwiederholungsfrequenz von bis zu 144 Hz.

Auch bei unserer Helligkeitsmessung kommt das Tab S6 Lite (2024) auf eine maximal solide Luminanz von 486 cd/m², was vom Schwestermodell Galaxy Tab S9 FE spürbar übertroffen wird. Wenig überraschend gibt die APL18-Messung mit 546 cd/m² eine nur geringfügig höhere Leuchtkraft als bei einer vollflächigen Weißdarstellung aus. PWM-sensitive Menschen werden sich aber über den LCD sicherlich freuen, denn ein niedrig frequentes Bildschirmflackern ist beim Samsung-Tablet nicht messbar.

461
cd/m²
462
cd/m²
449
cd/m²
477
cd/m²
486
cd/m²
452
cd/m²
478
cd/m²
477
cd/m²
452
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 486 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 466 cd/m² Minimum: 4.2 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 486 cd/m²
Kontrast: 1869:1 (Schwarzwert: 0.26 cd/m²)
ΔE Color 2.29 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 2.8 | 0.57-98 Ø5.3
92.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.229
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
TFT, 2000x1200, 10.40
Samsung Galaxy Tab S9 FE
TFT-LCD, 2304x1440, 10.90
Xiaomi Pad 6
IPS LCD, 2880x1800, 11.00
OnePlus Pad
IPS, 2800x2000, 11.61
Amazon Fire Max 11
TFT LCD, 2000x1200, 11.00
Bildschirm
-10%
-1%
-7%
-27%
Helligkeit Bildmitte
486
694
43%
541
11%
474
-2%
564
16%
Brightness
466
695
49%
494
6%
447
-4%
509
9%
Brightness Distribution
92
88
-4%
89
-3%
89
-3%
86
-7%
Schwarzwert *
0.26
0.66
-154%
0.65
-150%
0.32
-23%
0.4
-54%
Kontrast
1869
1052
-44%
832
-55%
1481
-21%
1410
-25%
Delta E Colorchecker *
2.29
2.1
8%
0.9
61%
3.16
-38%
4
-75%
Colorchecker dE 2000 max. *
6.82
4.3
37%
1.8
74%
5.37
21%
7.1
-4%
Delta E Graustufen *
2.8
3.3
-18%
1.4
50%
2.5
11%
5
-79%
Gamma
2.229 99%
2.26 97%
2.26 97%
2.09 105%
2.07 106%
CCT
7145 91%
7010 93%
6710 97%
7112 91%
1168 557%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17803 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Ein großer Nachteil des Tab S6 Lite im Vergleich zur aktuellen Galaxy-Tab-S9-Generation ist die fehlende Möglichkeit der Bildschrimkalibrierung. Änderungen bei der Farbtemperatur oder Sättigung können vom Nutzer nicht getroffen werden.

Die werksseitige Kalibrierung des TFT-Panels untersuchen wir mit der Analysesoftware Calman. Unsere gemessenen DeltaE-Werte zum sRGB-Farbraum liegen im Zielbereich (<3), Unterschiede zu den Referenzfarben sind nur bei Blau deutlich erkennen. Der Schwarzwert von 0,26 cd/m² ergibt nur ein gutes Kontrastverhältnis von etwa 1.800:1.

Farbgenauigkeit (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Farbgenauigkeit (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: Adobe RGB)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: Adobe RGB)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: P3)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: P3)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufe (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufe (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Farbsättigung (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)
Farbsättigung (Profil: Werkseinstellung, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
21.1 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.8 ms steigend
↘ 8.3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 41 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
43.1 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24.4 ms steigend
↘ 18.7 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 68 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.7 ms).

Im Freien bleibt das Tab S6 Lite (2024) unter frühsommerlichen Bedingungen ausreichend ablesbar, Reflexionen müssen auf der Glasoberfläche aber vermieden werden. An der Blickwinkelstabilität des LC-Panels gibt es nur wenig auszusetzen. Selbst bei flachen Betrachtungswinkeln fällt die Helligkeit lediglich leicht ab und Farben wirken nur wenig verfälscht.  

 

Leistung - Galaxy Tab S6 Lite 2024 mit Samsung-SoC

Der im Galaxy Tab S6 Lite (2024) verbaute Exynos 1280 ist ein solider Mittelklasse-SoC, der allerdings bereits im Jahr 2022 vorgestellt wurde. In unseren Benchmarks agiert das Samsung-Tablet mit seinen zwei Cortex A78-Kernen und nur 4 GB DDR4-RAM auf einem eher überschaubaren Leistungsniveau.

Gerade bei der Multi-Score-Wertung des Geekbench liegt der Samsung-Chipsatz im Vergleich zu einem Exynos 1380 des Schwestermodells Tab S9 FE oder Qualcomm Snapdragon 870 des Xiaomi Pad 6 deutlich zurück. Aber auch in den Systembenchmarks (Antutu, CrossMark) kommt das Galaxy Tab S6 Lite (2024) nicht an die guten Leistungen der Konkurrenz heran. 

Geekbench 6.2
Multi-Core
Xiaomi Pad 6
3357 Points +66%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
2858 Points +41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 14690, n=50, der letzten 2 Jahre)
2771 Points +37%
Amazon Fire Max 11
2363 Points +17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (2021 - 2152, n=3)
2078 Points +3%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
2021 Points
Single-Core
Xiaomi Pad 6
1299 Points +34%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
1011 Points +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (961 - 976, n=3)
968 Points 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
966 Points
Amazon Fire Max 11
949 Points -2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 3715, n=50, der letzten 2 Jahre)
936 Points -3%
Geekbench 5.5
Single-Core
OnePlus Pad
1279 Points +67%
Xiaomi Pad 6
1003 Points +31%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
778 Points +1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
767 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (736 - 767, n=6)
745 Points -3%
Amazon Fire Max 11
702 Points -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=72, der letzten 2 Jahre)
668 Points -13%
Multi-Core
OnePlus Pad
3998 Points +96%
Xiaomi Pad 6
3328 Points +63%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
2728 Points +33%
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8524, n=72, der letzten 2 Jahre)
2359 Points +15%
Amazon Fire Max 11
2070 Points +1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
2045 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (1826 - 2045, n=6)
1955 Points -4%
Antutu v10 - Total Score
Samsung Galaxy Tab S9 FE
573936 Points +25%
Durchschnitt der Klasse Tablet (164396 - 2547454, n=22, der letzten 2 Jahre)
558338 Points +22%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (459194 - 474853, n=3)
467559 Points +2%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
459194 Points
PCMark for Android - Work 3.0
OnePlus Pad
15951 Points +26%
Xiaomi Pad 6
13728 Points +9%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
12637 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (11077 - 13748, n=6)
12301 Points -3%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
11259 Points -11%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=69, der letzten 2 Jahre)
8907 Points -30%
Amazon Fire Max 11
7249 Points -43%
CrossMark - Overall
OnePlus Pad
1114 Points +85%
Xiaomi Pad 6
754 Points +25%
Durchschnitt der Klasse Tablet (172 - 1880, n=55, der letzten 2 Jahre)
696 Points +16%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
673 Points +12%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
601 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (579 - 601, n=3)
593 Points -1%
Amazon Fire Max 11
587 Points -2%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus Pad
7453 Points +87%
Xiaomi Pad 6
5289 Points +33%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
4424 Points +11%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
3976 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (3477 - 3976, n=4)
3700 Points -7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=55, der letzten 2 Jahre)
3694 Points -7%
Amazon Fire Max 11
3263 Points -18%
System
OnePlus Pad
10635 Points +27%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
9016 Points +8%
Xiaomi Pad 6
8463 Points +1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
8365 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (7157 - 8365, n=4)
7538 Points -10%
Amazon Fire Max 11
6786 Points -19%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=55, der letzten 2 Jahre)
6641 Points -21%
Memory
OnePlus Pad
6873 Points +75%
Xiaomi Pad 6
6127 Points +56%
Amazon Fire Max 11
6055 Points +54%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
4486 Points +14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 10049, n=55, der letzten 2 Jahre)
4353 Points +11%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
3932 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (3604 - 3932, n=4)
3805 Points -3%
Graphics
OnePlus Pad
22155 Points +331%
Xiaomi Pad 6
11263 Points +119%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
7031 Points +37%
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=55, der letzten 2 Jahre)
6808 Points +32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (5104 - 5274, n=4)
5175 Points +1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
5145 Points
Amazon Fire Max 11
2501 Points -51%
Web
OnePlus Pad
1906 Points +33%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
1433 Points
Samsung Galaxy Tab S9 FE
1347 Points -6%
Xiaomi Pad 6
1336 Points -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (1041 - 1433, n=4)
1259 Points -12%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=55, der letzten 2 Jahre)
1218 Points -15%
Amazon Fire Max 11
1103 Points -23%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
OnePlus Pad
29879 Points +487%
Amazon Fire Max 11
17202 Points +238%
Xiaomi Pad 6
16501 Points +224%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=52, der letzten 2 Jahre)
8837 Points +74%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
6110 Points +20%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
5087 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (4126 - 5087, n=5)
4653 Points -9%

Legende

 
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280, ARM Mali-G68 MP4, 64 GB UFS 2.0 Flash
 
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380, ARM Mali-G68 MP5, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
OnePlus Pad MediaTek Dimensity 9000, ARM Mali-G710 MP10,
 
Amazon Fire Max 11 MediaTek MT8188J, ARM Mali-G57 MP2, 64 GB eMMC Flash

In den Grafik-Tests des GFXBench liegt die Mali-G68 MP4 im Tab S6 Lite erwartungsgemäß etwas hinter einem Samsung Galaxy Tab S9 FE samt Mali-G68 zurück, welche allerdings auf 5 Pipelines bei der GPU setzt.

In einer anderen Leistungsklasse als die Samsung-Tablet agiert ein Xiaomi Pad 6 mit seiner Adreno 650. Auch zum OnePlus Pad fehlen dem Tab S6 Lite (2024) mitunter 75 Prozent bei den Offscreen-Werten im GFXBench oder Wildlife-Tests des 3DMark.    

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
3001 Points +368%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2310 Points +260%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1233 Points +92%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
641 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
310 Points -52%
3DMark / Wild Life Extreme
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2377 Points +276%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1246 Points +97%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
838 Points +33%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
632 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
320 Points -49%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
8497 Points +275%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4252 Points +87%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
2987 Points +32%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
2268 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
1078 Points -52%
3DMark / Wild Life Score
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
7933 Points +245%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4293 Points +87%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
2958 Points +29%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
2299 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
1101 Points -52%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
9689 Points +150%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
7363 Points +90%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
5013 Points +29%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
3876 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
2525 Points -35%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
12658 Points +216%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
8593 Points +114%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
5233 Points +31%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
4008 Points
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
2310 Points -42%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
5321 Points +63%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4882 Points +50%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
4369 Points +34%
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
3747 Points +15%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
3256 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps +85%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
82 fps +39%
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
63 fps +7%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps +2%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
59 fps
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
246 fps +159%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
181 fps +91%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
120 fps +26%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
95 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
54 fps -43%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps +7%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
59 fps +5%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps +4%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
56 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
37 fps -34%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
177 fps +181%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
118 fps +87%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
79 fps +25%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
63 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
34 fps -46%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
51 fps +34%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
38 fps
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
35 fps -8%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
33 fps -13%
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
23 fps -39%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
128 fps +205%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
81 fps +93%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
53 fps +26%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
42 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
22 fps -48%
GFXBench / Car Chase Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
32 fps +52%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
21 fps 0%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
21 fps 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
21 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
13 fps -38%
GFXBench / Car Chase Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
73 fps +192%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
49 fps +96%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
31 fps +24%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
25 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
14 fps -44%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
26 fps +86%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
17 fps +21%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps +14%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
14 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
8.7 fps -38%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
37 fps +270%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
20 fps +100%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps +40%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
10 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
5.5 fps -45%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
36 fps +80%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
24 fps +20%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
22 fps +10%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
20 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
14 fps -30%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
93 fps +244%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
53 fps +96%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
35 fps +30%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
27 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
15 fps -44%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
17 fps +278%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
9.7 fps +116%
Samsung Galaxy Tab S9 FE
Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash
6 fps +33%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash
4.5 fps
Amazon Fire Max 11
Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash
2.3 fps -49%

Die Browser-Performance des Samsung-Tablets ist in den Benchmarks ansprechend, im Alltag schleicht sich beim Surfen aber der eine oder andere Ruckler ein. Durch das 60-Hz-Panel fehlt es dem Galaxy Tab S6 Lite (2024) beim Scrollen auch etwas an Leichtigkeit.  

Jetstream 2 - Total Score
OnePlus Pad (Chrome 112)
148.115 Points +45%
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
102.6 Points 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Chrome 124)
102.343 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 329, n=63, der letzten 2 Jahre)
90 Points -12%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
86.985 Points -15%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (63.5 - 102.3, n=5)
86.3 Points -16%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
74.31 Points -27%
WebXPRT 4 - Overall
OnePlus Pad (Chrome 112)
158 Points +39%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Chrome 124)
114 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (106 - 114, n=3)
109.7 Points -4%
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
107 Points -6%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
94 Points -18%
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 227, n=60, der letzten 2 Jahre)
87 Points -24%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
75 Points -34%
WebXPRT 3 - Overall
Xiaomi Pad 6 (chrome 115)
134 Points +1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
133 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (34 - 414, n=46, der letzten 2 Jahre)
128.2 Points -4%
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
125 Points -6%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
122 Points -8%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (69 - 187, n=4)
117.8 Points -11%
Speedometer 2.0 - Result
OnePlus Pad (Chrome 112)
119 runs/min +31%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Chrome 124)
90.6 runs/min
Durchschnitt der Klasse Tablet (14.7 - 571, n=56, der letzten 2 Jahre)
88.4 runs/min -2%
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
80.1 runs/min -12%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
68.93 runs/min -24%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (48 - 90.6, n=5)
67.7 runs/min -25%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
65.6 runs/min -28%
Octane V2 - Total Score
OnePlus Pad (Chrome 112)
50429 Points +55%
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
34739 Points +7%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Chrome 124)
32436 Points
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
30783 Points -5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (24159 - 32736, n=5)
29314 Points -10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2672 - 105035, n=78, der letzten 2 Jahre)
24224 Points -25%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
24222 Points -25%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Tablet (326 - 34733, n=64, der letzten 2 Jahre)
3273 ms * -154%
Amazon Fire Max 11 (Chrome 116.0.5845.114)
1831.1 ms * -42%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
1532.1 ms * -19%
Durchschnittliche Samsung Exynos 1280 (1244 - 1920, n=5)
1518 ms * -18%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 (Chrome 124)
1287.1 ms *
Samsung Galaxy Tab S9 FE (Chrome 119)
1208.7 ms * +6%
OnePlus Pad (Chrome 112)
797.7 ms * +38%

* ... kleinere Werte sind besser

Der mittlerweile in die Jahre gekommene UFS-2.0-Speicher bringt es in unseren AndroBench-Benchmark-Messungen auf solide Werte.

Im Vergleich zu einem Xiaomi Pad 6, welches mit dem 3.1-Speicher ausgestattet ist, besitzt das Samsung-Tablet deutlich geringere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Gerade Letztere fallen beim Galaxy Tab S6 Lite (2024) sehr gering aus. 

Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024Samsung Galaxy Tab S9 FEXiaomi Pad 6OnePlus PadAmazon Fire Max 11Durchschnittliche 64 GB UFS 2.0 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
64%
334%
650%
-47%
17%
182%
Sequential Read 256KB
521.67
526.65
1%
1673.97
221%
1866.48
258%
299.4
-43%
Sequential Write 256KB
80.44
282.47
251%
745.32
827%
1616.83
1910%
78.21
-3%
175.2 ?(80.4 - 251, n=18)
118%
Random Read 4KB
167.23
225.02
35%
298.45
78%
341.39
104%
81.85
-51%
117.1 ?(60.6 - 167.2, n=18)
-30%
Random Write 4KB
98.68
68.78
-30%
304.34
208%
420.93
327%
8.23
-92%

Spiele - Samsung-Tablet nicht fürs Gaming geeignet

Das Galaxy Tab S6 Lite ist auch in der 2024er-Version infolge der recht leistungsschwachen Mali-G68 MP4 nicht fürs Gaming prädestiniert. Mit der App von GameBench ermitteln wir die exakten Bildwiederholungsraten. Fürs HFR-Gaming ist mit dem Samsung-Tablet aufgrund des 60-Hz-Panels grundsätzlich nicht geeignet.

Die Spiele-Performance bei PUBG Mobile ist durchaus zufriedenstellend, allerdings wird die aktuell höchste Grafikeinstellung (UHD) nicht unterstützt und mit etwas weniger Details (HD) sind lediglich 30 fps möglich. Auch bei geringster Grafikeinstellung erreicht das Galaxy Tab S6 Lite keine 60 fps.

Bei grafisch anspruchsvollen Spieletiteln, wie unser zweites Spiel Genshin Impact, kommt kein Spielspaß auf. Die Bildwiederholungsrate liegt hier bei niedrigen Details im Mittel nur bei 31 fps inklusive Frame-Drops auf unter 20 Bildern pro Sekunde. 

Genshin Impact
Genshin Impact
PUBG Mobile
PUBG Mobile
0510152025303540455055Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024; Genshin Impact; lowest 120 fps: Ø31.3 (7-59)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024; Genshin Impact; highest 120 fps: Ø23 (5-35)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024; PUBG Mobile; Smooth: Ø29.6 (20-32)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024; PUBG Mobile; HD: Ø29.5 (21-31)

Emissionen - Galaxy Tab S6 Lite 2024 bleibt cool

Temperatur

Das Gehäuse des Samsung-Tablets erwärmt sich im Alltag nur geringfügig. Auch bei anhaltender Last stellt das Galaxy Tab S6 Lite (2024) eine ausreichend gute Kühlung bereit, um ausgeprägtes Throttling des Exynos 1280 zu vermeiden.

Anhand der Tests des 3DMark wird deutlich, dass sich die Leistungseinbrüche unter langen Lastphasen nur bei maximal zwei Prozent bewegen. 

Max. Last
 33.8 °C30.4 °C28.5 °C 
 29.5 °C28.4 °C29.4 °C 
 27.5 °C28.1 °C28.1 °C 
Maximal: 39.5 °C
Durchschnitt: 32.6 °C
29.5 °C33.4 °C35.9 °C
28.8 °C30.5 °C32.2 °C
28.5 °C28.7 °C28.8 °C
Maximal: 35.9 °C
Durchschnitt: 30.7 °C
Netzteil (max.)  41.2 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.1 °C (von 20.7 bis 361 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 35.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

051015202530354045Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø13.8 (13.7-13.8)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø17.7 (17.6-17.9)
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø21.5 (21.1-25.4)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø41.2 (35.1-48.8)
Amazon Fire Max 11 Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø6.6 (6.58-6.62)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Mali-G68 MP4, Exynos 1280, 64 GB UFS 2.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø3.8 (3.77-3.83)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Mali-G68 MP5, Exynos 1380, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø5.05 (5.03-5.07)
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø6.27 (6.1-7.39)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø12.5 (12-14.1)
Amazon Fire Max 11 Mali-G57 MP2, MT8188J, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø1.924 (1.907-1.936)
3DMark
Wild Life Extreme Stress Test
Samsung Galaxy Tab S9 FE
99.3 (5.03min - 5.07max) % +1%
Amazon Fire Max 11
98.5 (1.907min - 1.936max) % 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
98.2 (3.77min - 3.83max) %
OnePlus Pad
84.8 (12min - 14.1max) % -14%
Xiaomi Pad 6
82.5 (6.1min - 7.39max) % -16%
Wild Life Stress Test Stability
Amazon Fire Max 11
99.5 (6.58min - 6.62max) % 0%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
99.1 (13.7min - 13.8max) %
Samsung Galaxy Tab S9 FE
98.4 (17.6min - 17.9max) % -1%
Xiaomi Pad 6
83.1 (21.1min - 25.4max) % -16%
OnePlus Pad
72 (35.1min - 48.8max) % -27%

Legende

 
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280, ARM Mali-G68 MP4, 64 GB UFS 2.0 Flash
 
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380, ARM Mali-G68 MP5, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
OnePlus Pad MediaTek Dimensity 9000, ARM Mali-G710 MP10,
 
Amazon Fire Max 11 MediaTek MT8188J, ARM Mali-G57 MP2, 64 GB eMMC Flash

Lautsprecher

Im Tab S6 Lite (2024) stehen dem Nutzer zwei Lautsprecher mit einer relativ geringen maximalen Lautstärke von nur 76 dB(A) zur Verfügung. Die Qualität der beiden Klanggeber geht jedoch absolut in Ordnung, Bässe sind allerdings im Klangbild kaum vertreten. Ansonsten liefert das Mittelklasse-Tablet eine lineare Darbietung von Mitten und Höhen, wenngleich die Superhochtöner im Pink Noise etwas abfallen.

Für die kabelgebundene Audioausgabe steht ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung. Kabellos kann das Tab S6 Lite via Bluetooth 5.3 (laut Datenblatt) verbunden werden, allerdings fällt die Auswahl an Audio-Codecs mit SBC, AAC, aptX und SCC sowie LDAC sehr überschaubar aus. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2043.738.42533.236.83129.331.54032.336.65040.737.56332.629.18019.726.910016.933.112515.538.316013.343.82009.643.325011.843.33159.248.24008.754.15001156.363013.25680013.757.9100014.862.9125013.764.7160010.666.1200010.961.9250012.363.9315013.762.6400013.660.7500013.963.1630014.464.3800015.666.81000015.969.6125001661.71600016.754.5SPL25.875.7N0.736.1median 13.7median 60.7Delta2.17.936.937.929.62723.725.635.629.338.639.124.230.518.934.318.940.315.745.813.959.714.759.715.263.712.966.911.46712.77112.270.111.571.611.673.613.675.312.875.81374.412.774.112.775.112.975.913.47313.471.813.97313.669.513.660.613.753.725.185.70.668.5median 13.4median 710.76.1hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy Tab S6 Lite 2024Samsung Galaxy Tab S9 FE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 39% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 36% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy Tab S9 FE Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.1% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 7% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 91% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Der 7.040 mAh starke Akku kann mit maximal 15 Watt aufgeladen werden. Da der Hersteller seinem Galaxy Tab kein passendes Netzteil mitliefert, haben wir im Test eine Powerbank (PD 3.0, max. 100 Watt) genutzt. In etwa 2,5 Stunden ist der Energiespeicher nach vollständiger Entladung wieder befüllt. Der Verbrauch des 10,4 Zoll großen Tablets ist im Leerlauf wie auch unter Last sehr vorbildlich. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1.2 / 1.4 / 1.8 Watt
Last midlight 2.5 / 8.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024
7040 mAh
Samsung Galaxy Tab S9 FE
8000 mAh
Xiaomi Pad 6
8840 mAh
OnePlus Pad
9510 mAh
Amazon Fire Max 11
7500 mAh
Stromverbrauch
-199%
-175%
-238%
-110%
Idle min *
1.2
1.13
6%
0.96
20%
3.64
-203%
1.04
13%
Idle avg *
1.4
4.81
-244%
4.91
-251%
6.84
-389%
4.25
-204%
Idle max *
1.8
4.89
-172%
5.07
-182%
7.15
-297%
4.3
-139%
Last avg *
2.5
15.02
-501%
11.8
-372%
8.98
-259%
7.62
-205%
Last max *
8.3
15.22
-83%
15.9
-92%
11.9
-43%
9.69
-17%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280: Ø5.36 (1.921-8.29)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380: Ø6.76 (2.38-11.7)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456Tooltip
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø4.81 (2.42-5.5)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø5.4 (4.89-6.13)
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 Samsung Exynos 1280; Idle 150cd/m2: Ø1.378 (1.251-2.27)
Samsung Galaxy Tab S9 FE Samsung Exynos 1380; Idle 150cd/m2: Ø2.29 (2.22-2.76)

Akkulaufzeit

Bei unserem praxisnahen Akkutests mit einer Helligkeit von 150 cd/m² orientiert sich das Galaxy Tab S6 Lite (2024) mit 12 Stunden bei WLAN und fast 16 Stunden bei der Videowiedergabe an der Mittelklasse-Konkurrenz. Allerdings hätten wir durch die schwächere Hardware des Samsung-Tablets etwas bessere Laufzeiten erwartet.  

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
50h 57min
WiFi Websurfing (Chrome 123)
12h 34min
Big Buck Bunny H.264 1080p