Notebookcheck

Xiaomi Redmi S2 im tschechischen Mi Store aufgetaucht

Xiaomi Redmi S2 im tschechischen Mi Store aufgetaucht
Xiaomi Redmi S2 im tschechischen Mi Store aufgetaucht
Das neueste Mitglied von Xiaomis Redmi-Serie ist soeben im offiziellen Mi Store in Tschechien aufgetaucht. Einher geht die Sichtung mit einem jüngst veröffentlichten Teaser des Unternehmens, Xiaomi hat nämlich ein großes, mehrfarbiges „S“ in ihrem Weibo-Account gepostet. Oder handelt es sich bei Letzterem doch um einen Teaser für Xiaomis eigenen SoC namens Surge S2?

Das jüngst von Xiaomi angeteaserte „S“ deutet also entweder auf das nun im tschechischen Mi Store gesichtete Redmi S2 oder auf die neue Prozessor-Eigenproduktion Surge S2 hin. Mindestens eines von beiden dürfte demnächst vorgestellt werden.

Teaser von Xiaomi
Teaser von Xiaomi

Ein Leser von Gsmarena hat das Redmi S2 im betreffenden Mi Store fotografiert (siehe Artikel-Bild oben). Dort war das Smartphone im Laden ausgestellt mit einer Tafel zu einigen der Ausstattungsmerkmalen. Demnach schaut man bei dem S2 auf ein 5,99 Zoll großes Display, welches mit 1.440 x 720 Pixel im Seitenverhältnis von 18:9 auflöst. Auf der Rückseite prangt eine Dual-Kamera mit 12 und 5 MP.

Der Selfie-Shooter löst mit erstaunlichen 16 MP auf. Für Strom sorgt ein Akku mit 3.080 mAh Kapazität. Herzstück des Redmi S2 ist ein Snapdragon 625, natürlich läuft die Xiaomi-eigene MIUI-9-Oberfläche über Android Oreo. Gerüchte besagen zudem, dass es verschiedene Speicherkonfigurationen geben wird, namentlich 2/3/4 GB Arbeitsspeicher und 16/32/64 GB interner Speicher.

Beim Surge S2 handelt es sich hingegen um einen Custom SOC-Prozessor. Xiaomi holt an Marktanteilen mächtig auf und so überrascht es nicht wirklich, dass der Hersteller neben Samsung, Huawei, Apple und Co ebenfalls eigene Chips herstellen möchte. Der letztes Jahr veröffentlichte Surge S1 geriet recht schnell in Vergessenheit, nun aber möchte Xiaomi mit seiner gesteigerten Popularität noch einmal den Schritt zum eigenen SoC wagen.

Der Surge S2 soll 8 Kerne haben, von denen 4 Kerne mit maximal 2,2 GHz laufen, die restlichen 4 Kerne mit 1,4 GHz. Als Grafikeinheit integriert der Surge S2 einen Mali G71MP8. Der Prozessor soll wohl nicht als Flaggschiff-Modell dienen sondern sich eher im Bereich eines Kirin 960 einsortieren.

Quelle(n)

Weibo via Gsmarena

Bild: Gsmarena-Leser Victor

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Xiaomi Redmi S2 im tschechischen Mi Store aufgetaucht
Autor: Christian Hintze,  3.05.2018 (Update:  3.05.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).