Test Acer Aspire 5920G Notebook

Acer goes gaming? Mit dem Acer 5920G ist es uns gelungen eines der aktuell begehrtesten und vieldiskutierten Geräte zu testen. Die Daten klingen höchst interessant: Core 2 Duo T7300 mit 2.0 GHz, NVidia Geforce 8600M GT, 2GB Arbeitsspeicher und 200GB Harddisk. Was will man da noch mehr? Ein völlig neues Acer Gehäuse mit interessantem Design vielleicht? - Voilà!

Acer Aspire 5920G Logo

 

Hinweis: Das Acer Aspire 5920G ist unter der selben Produktbezeichnung in einer Reihe von Ausstattungsvarianten erhältlich. Dabei handelt es sich grundsätzlich um das im folgenden Testbericht beschriebene Gehäuse bzw. Display mit abweichender Austattung hinsichtlich CPU und Harddisk.
Die möglichen Konfigurationen reichen bis hin zur Ausstattung mit Core 2 Duo "Penryn" CPU mit 2.5 GHz und 6MB L2-Cache, 320GB Festplatte, Blu-Ray Laufwerk und integriertem DVB-T Tuner. Eine vergleichbare Konfiguration ist beispielsweise bei notebook.de erhältlich.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Nachdem bereits bei der Cebit07 in Hannover ein völlig neues Travelmate Gehäuse vorgestellt wurde, welches besonders durch seine robuste und kompakte Bauweise überzeugte, war natürlich auch auf ähnliche Neuerscheinungen bei der Aspire Serie zu hoffen. Nun ist es soweit. Das Acer Aspire 5920G weist ein völlig neues Design auf, und versucht damit zu punkten.

Hinsichtlich Farbgestaltung wählte Acer eine hellgrau-beige Innenseite (Tastatur, Handballenauflage und Display) kombiniert mit einer schwarzen Gehäusewanne und einem glänzend lackierten schwarzem Displaydeckel. Das Gerät wirkt in diesem Outfit ganz passabel und versprüht sogar einen Hauch von Eleganz.

Nicht nur bei der farblichen Gestaltung, auch bei der Formgebung und der Gehäusekonzeption insgesamt beschreitet Acer mit dem 5920G einen neuen Weg. Das Gehäuse ist insgesamt vergleichsweise etwas dicker geworden. Außerdem erhielt das gesamte Gerät sanft abgerundete Kanten. Damit begibt sich Acer aber je nach Geschmack auf eine Gradwanderung zwischen innovativem Design und gestalterische Verspieltheit. Auch einen klingenden Namen hat man sich für das neue Outfit schon ausgedacht: Gemstone Design ("Edelstein")

Den besonderen Touch sollte das Gerät vermutlich durch die Gestaltung der Oberseite, als Tastatur, Touchpad und die umliegenden Bauteile erhalten. Hier wird ein diagonales Thema eingeführt und in Form von abgeschrägten Tasten und LED-Leisten aufgearbeitet wird. Ob dies nun gefällt oder nicht, ist mit Sicherheit auch Geschmackssache. Einschränkungen ergeben sich dadurch zumindest keine.

Eine der wesentlichsten Verbesserungen des neuen Aspire Gehäuses ist der Gewinn an Robustheit und Stabilität. Beim Belastungsversuch mit einwirkenden Druckkräften bleibt die Chassis sehr cool und gibt kaum nach. Auch die Verwindungssteifigkeit des Gerätes fällt sehr gut aus. Knarrgeräusche wie sie bei älteren Aspire Geräten oft auftraten, sucht man beim 5920G vergebens.

Das Display wird von zwei ebenso schön gestalteten Scharnieren gehalten, die das Panel abgesehen von einem leichten möglichen Wippen gut in Position halten. Die Dauerhaftigkeit der hinter einer Kunststoffblende versteckten Metallteile kann man schwer abschätzen.

Beim Displayverschluss hat man sich, wie auch bei vielen anderen Details, etwas Interessantes einfallen lassen. Die mittig positionierte Webcam ist leicht beweglich im Displayrahmen fixiert und dient gleichzeitig als Entriegelungs- Mechanismus für die beiden Displayhaken. Im Neigungswinkel verstellen lässt sich die Cam selbst jedoch nicht.

Acer Aspire 5920G:
Acer Aspire 5920G
"Das USB Problem"
Acer Aspire 5920G

Auch bei der Anschlussausstattung geizt das Acer Aspire 5920G keinesfalls. Insgesamt findet man 4 USB Ports, VGA, S-Video und HDMI Port, Firewire, ExpressCard und die Audio Ports inklusive optischen Ausgang (S/PDIF) am Gerät. Eine erwähnenswerte Eigenheit des 5920G wäre diesbezüglich noch zu erwähnen: Der USB Port an der rechten Seite wurde so nahe am DVD Laufwerk platziert, sodass im Falle eines breiten USB Sticks oder Steckers sich die Laufwerkslade nicht mehr öffnen lässt...

Vorderseite: Infrarot, Cardreader, Audio
Acer Aspire 5920G Anschlüsse
Linke Seite: VGA-Out, Lan, Modem, 2x USB 2.0, HDMI, S-Video Out, USB, Firewire, ExpressCard
Acer Aspire 5920G Anschlüsse
Rückseite: Netzanschluss, Lüfter
Acer Aspire 5920G Anschlüsse
Rechte Seite: DVD Laufwerk, USB, Kensington Lock
Acer Aspire 5920G Anschlüsse

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Die Tastatur des Acer Aspire 5920G bietet sowohl Tasten mit einer guten Größe, als auch eine gute Anordnung der einzelnen Tasten.
Auch beim Tippgefühl lassen sich keine Schwachstellen finden. Die Tasten sind weich zu drücken und weisen einen gut spürbaren Druckpunkt auf. Insgesamt sitzt die Tastatureinheit relativ fest im Gehäuse, was zum hochwertigen Eindruck beiträgt.

Die Leertaste ist an ihrem rechten Rand abgeschrägt und sozusagen mit der AltGR Taste versetzt. Dabei handelt es sich lediglich um einen gestalterischen Eingriff, der jedoch die praktische Bedienbarkeit nicht weiter einschränkt.

Rechts oberhalb der Tastatur findet man einen schicken blauen Button mit einem stilisierten "e" Aufdruck mit dem man die so bezeichnete "Empowering people toolbar" aufrufen kann. Dabei handelt es sich um ein Softwaretool mit dem man eine Menge Einstellungen, benutzerfreundlich aufbereitet, an seinem Notebook vornehmen kann. Lenovos ThinkVantage lässt grüßen.

Links und rechts der Tastatur ist jeweils eine Leiste mit Zusatztasten angeordnet. Linker Hand kann man zum Beispiel WLan und Bluetooth aktivieren bzw. den Web Browser und Mail Programm starten während sich die Tasten an der rechten Seite auf die Steuerung von Mediaplayer Funktionen beschränken.

Das Touchpad weißt eine sehr großzügig dimensionierte Oberfläche auf, die auch über gute Gleiteigenschaften verfügt. Auch hinsichtlich Ansprechverhalten und Präzision ist dem Pad nichts vorzuhalten. Größter Kritikpunkt beim Touchpad sind mit die Tasten, die sich zwar mit akzeptablem Kraftaufwand drücken lassen, jedoch überaus laute und unangenehme Klickgeräusche von sich geben. Auch das Handling der mittleren Scrolltaste lässt zu wünschen über.

Touchpad
Acer Aspire 5920G Touchpad
Tastatur
Acer Aspire 5920G Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagramm
Acer Aspire 5920G Displaymessung

Im Acer Aspire findet sich ein 1280x800 WXGA Display, welches eine doch mitunter sehr stark spiegelnde Displayoberfläche aufweist. Die Auflösung bietet unter Windows Vista eine noch akzeptable Übersicht, wenn auch etwas mehr nicht schaden würde...

Durch die Bank positiv fallen die Messungen des verbauten Displays aus. Da wäre zum einen die maximale Helligkeit mit sehr guten 178.4 cd/m² im unteren Bereich des Panels. Auch die Ausleuchtung mit ebenso guten 81.1% überzeugt. Hinsichtlich der durchschnittlichen Displayhelligkeit wird mit 160.5 cd/m² ein ganz guter Wert erreicht.

146.5
cd/m²
164.6
cd/m²
150.8
cd/m²
149.6
cd/m²
174.4
cd/m²
152.0
cd/m²
160.4
cd/m²
167.8
cd/m²
178.4
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 178.4 cd/m²
Durchschnitt: 160.5 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Schwarzwert: 0.7 cd/m²
Kontrast: 249:1

Der ermittelte Schwarzwert des Panels von 0.7 cd/m² fällt etwas hoch aus und bedingt einen annehmbaren Kontrast von 255:1. Die Reaktionsgeschwindigkeit des Panels dürfte anhand von durchgeführten Scrolltests ganz passabel ausfallen.

Betrieb im Freien
Acer Aspire 5920G Outdoor

Der Betrieb im Freien gestaltete sich aufgrund der spiegelnden Oberfläche etwas schwierig. Je nach Umgebungshelligkeit und Einfallswinkel des Lichtes kann es hier zu mittleren bis starken Reflexionen kommen, die ein Arbeiten mit dem Gerät sehr beeinträchtigen.

In Bezug auf die Blickwinkel des Displays schneidet das WXGA Panel eher durchschnittlich ab. Zwar bietet das Display sowohl im horizontalen, als auch im vertikalen Bereich ausreichend große Arbeitsbereiche, außerhalb diese Bereiche kommt es jedoch zu teils starken Veränderungen. Im horizontalen Bereich ist bei flachen Blickwinkeln mit einem Kotrastverlust und auftretenden Spiegelungen zu rechnen, während im vertikalen Bereich das Bild bei einer Betrachtungsposition von unten abdunkelt und von oben stark überstrahlt und praktisch unleserlich wird.

Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität
Acer Aspire 5920G Blickwinkelstabilität

Video der Einsichtsbereiche des Displays

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Das Acer Aspire 5920G ist mit einer Intel Core 2 Duo T7300 CPU ausgestattet, die mit einer Geschwindigkeit von 2.0 GHz satte Power liefert. Highlight im Gerät ist mit Sicherheit die verbaute NVidia Geforce 8600M GT Grafikkarte. Sie ist mitunter der Grund für die aktuelle Beliebtheit von Notebooks dieser Ausstattung, bringt sie doch genug Leistung um auch aktuelle Games spielen zu können.

Im Benchmarktest aber auch im Praxistest erreichte das Gerät zwar gute Ergebnisse, bleibt insgesamt aber doch deutlich hinter den gemessenen Werten von vergleichbaren Konkurrenten wie etwa Asus G1S oder aber auch dem MacBook Pro zurück. Auch beim FEAR Performance Test erreichte das Aspire 5920G bei Medium und Maximum Einstellungen unterdurchschnittliche Werte.

Dies gilt auch für den Anwendungsbenchmark Futuremark PCMark 2005. Hier spielt mit Sicherheit die verbaute, doch etwas langsamere 200GB Festplatte mit 4200 U/min eine gewichtige Rolle. Dies könnte sich auch bei verschiedenen Games negativ auswirken (längere Ladezeiten, ev. Probleme bei dynamischem Levelnachladen). Eine weitere Erklärung für die vergleichsweise niedrigere Performance des Acer 5920G könnte man im verbauten GDDR2 Videospeicher finden, der im Gegensatz zu GDDR3 doch Leistungseinbußen bedingt.

Insgesamt ist dem Acer Aspire 5920G eine dennoch gute Spiele- und Anwendungsperformance zuzuschreiben. Aktuellen Anforderungen in beiderlei Hinsicht sollte das Gerät wenn auch mit leichten möglichen Einschränkungen gewachsen sein.

Nähere Informationen zur Grafikkarte finden Sie hier bzw. in unserem Vergleich mobiler Grafikkarten. Detailinformationen zur Core 2 Duo CPU finden Sie hier.

Besuchen Sie auch unsere Benchmarkliste mobiler Prozessoren bzw. die Benchmarkliste mobiler Grafikkarten, um das Gerät mit anderen Konfigurationen zu vergleichen.

Benchmarkvergleich 3DMark
Acer Aspire 5920G Benchmarkvergleich
Benchmarkvergleich PCMark
Acer Aspire 5920G Benchmarkvergleich
3D Mark
3DMark 2001SE20137 Punkte
3DMark 038448 Punkte
3DMark 055111 Punkte
3DMark 06
 
3174 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Acer Aspire S3-951-6646
 2467M, HD Graphics 3000
3171
Asus X301A-RX005V
 2350M, HD Graphics 3000
3172
Acer Aspire 5920G
 T7300, GeForce 8600M GT
3174
HP ProBook 4530s-B0Y11EA
 2350M, HD Graphics 3000
3175
Lenovo IdeaPad V560
 370M, GeForce 310M
3178
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
PC Mark
PCMark 054482 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Samsung NP-R70
 T7100, GeForce 8600M GS
4464
HawkForce Mobile.ForceM13.S1
 T6400, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4479
Acer Aspire 5920G
 T7300, GeForce 8600M GT
4482
Dell Vostro 1500
 T7100, GeForce 8600M GT
4487
Toshiba Qosmio F30-147
 T7200, GeForce Go 7600
4497
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
200 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 13.9 MB/s
Maximale Transferrate: 38.1 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 30.9 MB/s
Zugriffszeit: 20.8 ms
Burst-Rate: 40.4 MB/s
CPU Benutzung: 4.6 %

Weitere Benchmarkergebnisse:

Supreme Commander
Auflösung 1024x768, Details auf "medium" - 16-44fps, Ruckler bei Gefechten in Nahansicht ~10fps
Auflösung 1024x768, Details auf "high" - 11-35fps, Ruckler bei Gefechten in Nahansicht ~8fps

insgesamt spielbar mit leichten Einschränkungen

Command and Conquer III
Auflösung 1024x768, Details auf "hoch", AA aus - 29-30fps, gut spielbar
Auflösung 1280x800, Details auf "hoch", AA aus - 16-30fps, hin und wieder kurze Aussetzer

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Im Idle Betrieb (ohne Last) bleibt die Geräuschkulisse des Gerätes im akzeptablen Rahmen. Etwas unangenehm fällt der immer wieder anspringende Lüfter auf, der zwar hinsichtlich der verursachten Lautstärke einigermaßen ok geht, durch das ständige an und aus jedoch etwas nerven kann.

Unter Last läuft der Ventilator dann ständig, bleibt aber insgesamt ebenso verkraftbar, insbesondere im Gaming Betrieb.

Lautstärkediagramm

Idle 31.3 / 38.3 / 36.2 dB(A)
HDD 31.5 dB(A)
DVD 38.7 / dB(A)
Last / 42.0 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Einer der ersten wesentlichsten Kritikpunkte am Acer Aspire 5920G ist die verursachte Oberflächentemperatur am Gehäuse. Diese erreicht an der Oberseite stolze 45.9°C, glücklicherweise eher im hinteren Bereich sodass sich eine Beeinträchtigung dadurch in Grenzen hält.

Die Spitzentemperatur konnte an der Unterseite gemessen werden und betrug 50.8°C unter Last. Da die Unterseite auch eine Reihe von Lüftungsöffnungen aufweist, sollte auch im mobilen Betrieb auf weichen Unterlagen etwas Acht gegeben werden.

Upper side

palmwrist: 31.9°C max: 45.9°C avg: 32.4°C

Bottom side

max: 50.8°C avg: 39.3°C

Lautsprecher

Der gebotene Musiksound des Aspire 5920G ist als durchaus hörenswert zu bezeichnen. Besonders der an der Unterseite platzierte Subwoofer leistet doch einen nicht unermesslichen Beitrag zur Klangfülle. Mit den vorinstallierten Acer Tools kann man auch unter vorgefertigten Soundprofilen wählen und somit den Wiedergabecharakter anpassen.
Die Maximallautstärke ist als akzeptabel aber nicht umwerfend zu beschreiben. Dafür bleibt der Sound auch noch bei 100% klar und hörenswert...

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Das Acer Aspire 5920G verfügt über einen 4800mAh Akku. Damit konnte das Gerät - zu unserer Überraschung - durchwegs gute Laufzeiten erreichen. Die ermittelten netzunabhängigen Zeiten liegen im Bereich zwischen 160 Minuten unter Last bis hin zu mehr als 4 Stunden mit optimierten Energiesparoptionen.

Damit ist das 5920G auch mobil gut und sinnvoll einsetzbar. Bei einer mehrstündigen Zugfahrt etwa lässt sich schon das eine oder andere Game spielen bzw. problemlos eine DVD ansehen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
4h 17min
DVD
3h 00min
Last (volle Helligkeit)
2h 40min

Stromverbrauch

Idle 21.9 / 27.1 / 27.7 Watt
Last 65.8 / 59.0 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Acer Aspire 5920G
Acer Aspire 5920G

Nach einer längeren Acer Testpause bei notebookCHECK hat das Acer Aspire 5920G einen sehr guten Start hingelegt. Speziell das neue Gehäuse und Design konnten punkten. Teils wirkt das Gehäuse zwar schon etwas zu viel gestaltet, und auch bei der Positionierung der Ports sind durchaus noch Verbesserungen möglich, insgesamt jedoch: Daumen hoch.

Auch die Tastatur des 5920G bleibt praktisch ohne Kritik. Die Einheit sitzt fest im Gehäuse und bietet mit großen und übersichtlichen Tasten guten Tippkomfort. Nicht so gut gelungen: Die Tasten des Touchpads, die ein sehr lautes und billiges Klickgeräusch von sich geben.

Das Display weist einigermaßen gute Messdaten auf. Mögliche Kritikpunkte wären einerseits die spiegelnde Displayoberfläche, wobei die vergleichbaren Alternativen in diesem Segment sehr rar sind, bzw. auch die mäßige Blickwinkelstabilität des Panels.

Die Ausstattung des Acer Aspire 5920G klingt viel versprechend: Core 2 Duo T7300 CPU, Nvidia Geforce 8600M GT Grafikkarte, 2GB Arbeitsspeicher und 200GB Harddisk um nur einige zu nennen. Insgesamt kann dem Gerät damit eine gute Leistung zugesagt werden, im direkten Vergleich bleibt das Acer jedoch etwas hinter den Erwartungen zurück. Gründe dafür sind vermutlich in der langsameren Festplatte bzw. Videospeicher zu finden.

Die Emissionen des Notebooks fallen etwas differenziert aus. Die grundsätzlich geringe Lautstärke im Idle Betrieb wird leider immer wieder durch den anlaufenden Lüfter unterbrochen. Auch die Oberflächentemperaturen fallen mit bis zu mehr als 50°C unter Last teils erheblich aus. Als sehr gut kann die Soundwiedergabe der integrierten Lautsprecher beschrieben werden.

Last but not least fällt auch die Akkulaufzeit des Gerätes sehr gut aus. Laufzeiten von 2,5 Stunden bis hin zu maximal mehr als 4 Stunden lassen einen vernünftigen mobilen Betrieb des Gerätes zu.

Acer Aspire 5920G
Acer Aspire 5920G
Acer Aspire 5920G
Acer Aspire 5920G

 

Vielen Dank der Firma 7rabbits.at, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt haben. Hier können Sie das Gerät konfigurieren und auch kaufen.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

 

WERBUNG
Im Test: Acer Aspire 5920G
Acer Aspire 5920G

Datenblatt

Acer Aspire 5920G

:: Prozessor
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC5300 667 Mhz SDRAM, maks. 4096 MB, 2x 1024 MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, WXGA Acer CrystalBrite TFT
:: Festplatte
200 GB - 5400 rpm, 200 GB 5400 U/Min Toshiba MK2035GSS: 200GB, 5400rpm
:: Anschlüsse
ExpressCard, wej¶cie mikrofonowe, wyj¶cie s³uchawkowe, S/PDIF, 4x USB 2.0, VGA, S-Video, HDMI, FireWire, blokada Kensingtona
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 44 x 364 x 270
:: Gewicht
3.23 kg
:: Akku
, litowo-jonowy 4800 mAh
:: Preis
5348 Euro
:: Sonstiges
Intel 965M, HDD: 200GB, 5400rpm, Toshiba MK2035GSS, Realtek ALC888 HD Audio, DVD +/-R (DL) HL-DT-ST GSA-T20N,

 

[+] compare
Das Acer Aspire 5920G präsentiert sich...
Acer Aspire 5920G Image
Im Dunkeln fallen die unzähligen Lichtelemente der Tastatur erst so richtig auf.
Acer Aspire 5920G Image
Das Display zeigte im Test gute Messdaten, spiegelt jedoch deutlich.
Acer Aspire 5920G Image
Im Gerät verrichtet eine Core 2 Duo T7300 CPU...
Acer Aspire 5920G Image
...und eine NVidia Geforce 8600M GT Grafikkarte ihren Dienst.
Acer Aspire 5920G Image
Damit bringt das Gerät ausreichend Leistung um auch für aktuelle Games fit zu sein.
Acer Aspire 5920G Image
Der Lüfter gab sich im Test etwas unruhig und lief im Idle Betrieb immer wieder kurz an.
Acer Aspire 5920G Image
Vorsicht heiß: Die Unterseite erwärmte sich mit Maximaltemperaturen von mehr als 50°C relativ stark.
Acer Aspire 5920G Image
Dem verbauten Subwoofer verdankt das Aspire 5920G eine ganz passable Soundwiedergabe.
Acer Aspire 5920G Image
ThinkVantage lässt früßen: "Empowering people" Button öffnet Toolbar.
Acer Aspire 5920G Image
Die Tastatur lässt sich gut bedienen, obwohl auch sie teils sehr eigenwillig gestaltet wurde.
Acer Aspire 5920G Image
Die integrierte Webcam dient gleichzeitig ichzum Öffnen des Displays.
Acer Aspire 5920G Image
...im völlig neuen Gewand.
Acer Aspire 5920G Image
Der schicke schwarz glänzende Displaydeckel...
Acer Aspire 5920G Image
...und die hellgraue Innenseite gefallen gut und geben dem Gerät einen Hauch von Eleganz.
Acer Aspire 5920G Image
Nicht nur das Design des Gerätes ist neu,...
Acer Aspire 5920G Image
...das gesamte Gehäuse wurde neu konzipiert und überzeugt nun durch gute Stabilität und Robustheit.
Acer Aspire 5920G Image
An gestalteten Elementen wurde nicht gespart: On/Off Button am Aspire 5920G.
Acer Aspire 5920G Image
Die Anschlussausstattung fällt sehr überzeugend aus, und bietet neben 4 USB Ports auch einen HDMI Ausgang.
Acer Aspire 5920G Image
Die Audioports sind an der Vorderseite etwas ungünstig gelegen.
Acer Aspire 5920G Image
Auch die Akkulaufzeit des Gerätes kann sich sehen lassen: 2.5 bis 4 Stunden sind durchaus im Bereich des möglichen.
Acer Aspire 5920G Image

Pro

  • Ansprechendes neues Design
  • Sehr stabiles und robustes Gehäuse
  • Gute Schnittstellenausstattung
  • Angenehm zu bedienende Tastatur
  • Helles Display mit guten Messewerten
  • Passable Performance Werte
  • Gute Soundwiedergabe
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Contra

  • Teils ungünstige Schnittstellenplatzierung (USB, Audio)
  • Touchpadtasten überaus laut
  • Display spiegelt teils stark
  • Unruhiger Lüfter und teils hohe Oberflächentemperaturen
  • Ähnliche Geräte

    Links

    Preisvergleich

    Ciao.de

    Acer Aspire 5920G

    Geizhals.at

    Acer Aspire 5920G (EU)

    Bewertung

    Acer Aspire 5920G
    31.08.2007
    J. Simon Leitner

    Gehäuse
    90%
    Tastatur
    90%
    Pointing Device
    84%
    Konnektivität
    88%
    Gewicht
    70%
    Akkulaufzeit
    90%
    Display
    90%
    Leistung Spiele
    91%
    Leistung Anwendungen
    97%
    Temperatur
    51%
    Lautstärke
    78%
    Auf- / Abwertung
    92%
    Durchschnitt
    84%
    85%
    Multimedia *
    gewichteter Durchschnitt

    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire 5920G Notebook
    Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)