Notebookcheck

Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse

Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse
Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse
Apple hat mit iOS 11 auch seine Taschenrechner-App erneuert. Die neue Version hat jedoch mit gewaltigen Problemen zu kämpfen, wie mehrere Nutzer berichten.

Der neue Calculator in iOS 11 kommt mit schnelleren Eingaben nicht zurecht und spuckt falsche Ergebnisse aus. Darüber beschweren sich jedenfalls mehrere Nutzer über das Reddit-Forum.

Ein Beispiel: Tippt man die Aufgabe „1 + 2 + 3“ ein, so spuckt der Taschenrechner gerne auch mal „15“ oder „24“ aus. Denn anscheinend ist die App einfach zun langsam und kommt bei schnelleren Eingaben nicht hinterher. Operationszeichen wie „+“, „-“ und dergleichen werden daher oft einfach verschluckt und damit nicht in die Rechnung integriert. Falsche Ergebnisse sind dann die folgenschwere Konsequenz der fehlerhaften iOS 11-App.

Schuld ist scheinbar ein Lag in der Nutzeroberfläche des Taschenrechners. Die App wurde von Grund auf umgestaltet und der Lag hat sich dabei offensichtlich eingeschlichen, sodass Eingaben, besonders schnellere, erst mit Verzögerung registriert werden. Warum Apple im Zuge der monatelangen Qualitätskontrollen und Betatests diesem Fehler nicht auf die Schliche kam, ist unverständlich.

Bei Reddit gibt es derweil bereits hunderte Kommentare zu dem Thema. Das Phänomen konnte mittlerweile auf mehreren iPhones nachvollzogen werden und die Leistung der Hardware scheint dabei keine Rolle zu spielen. Bis Apple das Problem anerkennt und hoffentlich bald einen Patch nachschiebt, bleibt vorerst nur der Griff zu funktionableren Alternativen im App Store.

Quelle(n)

Heise

Bild: Screenshot von iPhone Hacks

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse
Autor: Christian Hintze, 23.10.2017 (Update: 23.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).