Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Asus arbeitet scheinbar an einem neuen VivoBook mit Intel Tiger Lake & AMD Ryzen Renoir

Das Asus VivoBook 14 könnte eines der ersten Notebooks mit Intel Tiger Lake-U werden. (Bild: Asus)
Das Asus VivoBook 14 könnte eines der ersten Notebooks mit Intel Tiger Lake-U werden. (Bild: Asus)
Dem Tweet eines in der Regel sehr zuverlässigen Leakers zufolge arbeitet Asus gerade an einigen neuen Modellen des VivoBook 14, die wahlweise mit einem Intel Tiger Lake Core i7-1165G7 oder einem AMD Ryzen Renoir-Prozessor sowie mit einem GeForce MX350 Grafikchip ausgestattet sein sollen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Dem unten eingebetteten Tweet von @_rogame zufolge soll Asus seinem VivoBook 14, das ursprünglich im vergangenen Jahr präsentiert wurde, bald ein Update mit neuen Chips spendieren. So soll einerseits ein neues Modell auf Basis der AMD Ryzen Renoir-Chips vorgestellt werden, das wahlweise mit einem Ryzen 5 4500U oder mit einem Ryzen 7 4700U erhältlich sein wird. Dazu gibt es 8 bis 16 GB LPDDR4-3200 Arbeitsspeicher und eine 256 bis 512 GB fassende SSD.

Noch interessanter als dieser Ryzen-Refresh ist aber, dass sich scheinbar auch ein Modell mit einem Intel Tiger Lake-U-Prozessor in Entwicklung befinden soll. Dabei spricht der Leaker vom Intel Core i7-1165G7, dem direkten Nachfolger des Core i7-1065G7. Zur Technik dieses neuen Prozessors gibt es zwar noch kaum Infos, geht man von den bisherigen Leaks zu Intels nächster CPU-Generation aus dürfte der Chip aber weiterhin mit vier Kernen und einer TDP von 15 Watt ausgestattet sein.

Darüber hinaus soll das VivoBook 14 mit dem Intel-Chip aber auch noch mit einer Nvidia GeForce MX350 ausgestattet sein. Das wäre allerdings eine etwas fragwürdige Entscheidung, denn die in Tiger Lake-Chips integrierte Xe-GPU bietet bereits eine Performance, die vergleichbar mit AMDs integrierten RX Vega Grafikchips sowie mit Nvidias günstigen MX-Chips ist, sodass eine zusätzliche MX350 unter Umständen nicht viel mehr als Stromverschwendung sein könnte – ein Benchmark-Vergleich mit einem Tiger Lake-U-Laptop ohne dedizierte GPU wird dabei auf jeden Fall interessant.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6625 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Asus arbeitet scheinbar an einem neuen VivoBook mit Intel Tiger Lake & AMD Ryzen Renoir
Autor: Hannes Brecher, 21.04.2020 (Update: 19.05.2020)