Notebookcheck

Benchmark-Leak: Huawei Kirin 990 deutlich langsamer als Apple A13 Bionic

Der Kirin 990 kann sich nicht ganz an die Spitze der Smartphone-Performance setzen. (Bild: Huawei)
Der Kirin 990 kann sich nicht ganz an die Spitze der Smartphone-Performance setzen. (Bild: Huawei)
Noch vor wenigen Tagen, bei der offiziellen Präsentation auf der IFA, machte Huawei große Versprechungen zu seinem neuen Flaggschiff-SoC. Ein erster Benchmark zeigt, dass der Chip zwar schneller ist als sein Vorgänger, mit dem A13 Bionic im iPhone 11 kann Huawei es aber nicht aufnehmen.

Mit dem Kirin 990 wollte Huawei den ersten Flaggschiff-Chip mit integriertem 5G auf den Markt bringen, der ganz nebenbei noch schneller als die Konkurrenz sein sollte, die konkret in Form des Qualcomm Snapdragon 855 angegeben wurde. Qualcomm war mit der Vorstellung des Kirin 990 alles andere als zufrieden, und kritisierte sogleich die präsentierten Fakten über Twitter.

Klarheit darüber, welcher Chip an der Spitze der Smartphone-Performance-Pyramide steht, wird wohl erst ein ausführlicher Test bringen. Wie schon so oft ist auf Geekbench ein erstes Ergebnis noch vor dem Verkaufsstart des Chips aufgetaucht. Und das macht klar: Mit 3.842 bzw. 11.644 Punkten (Single-/Multi-Core) lässt Huawei den Vorgänger im Mate 20 mit einem ordentlichen Vorsprung hinter sich – der Kirin 980 im älteren Gerät kam auf lediglich 3.296 respektive 9.665 Punkte.

Je nach Gerät kann auch der Snapdragon 855 durchaus knapp überholt werden – im LG G8 ThinQ kommt dieser beispielsweise auf ein Ergebnis von 3.532 Punkte im Single- und 10.895 Punkte im Multi-Core-Benchmark. Qualcomm dürfte hier mit dem Snapdragon 865 schon bald zurückschlagen.

Während Huawei die Performance-Spitze im Android-Bereich derzeit nur um Haaresbreite erreichen kann, hat Apple bei der Präsentation des iPhone 11 nicht zu viel versprochen: In einem ersten Geekbench-Eintrag erreicht der A13 Bionic stolze 5.472 Punkte auf einem und sogar 13.769 Punkte auf allen Kernen. Dafür verzichtet Apples Chip komplett auf 5G – ein Feature, das im iPhone frühestens in einem Jahr Einzug halten wird.

Wie üblich gilt es, nicht verifizierte Benchmarks mit Vorsicht zu genießen. Es gibt zwar keinen Grund, an den Resultaten zu zweifeln – das wäre allerdings nicht das erste mal, dass ein Ergebnis in einer Benchmark-Datenbank geschönt wurde. Sobald das Huawei Mate 30 mit dem Kirin 990 verfügbar ist, werden wir das Gerät selbst einem ausführlichen Test unterziehen, um weitere Messungen nachzuliefern.

Das iPhone 11 mit dem A13 Bionic ist laut Apple das schnellste Smartphone der Welt.
Das iPhone 11 mit dem A13 Bionic ist laut Apple das schnellste Smartphone der Welt.
Huaweis neuer Kirin 990 kann dem iPhone diesen Titel jedenfalls nicht streitig machen.
Huaweis neuer Kirin 990 kann dem iPhone diesen Titel jedenfalls nicht streitig machen.
Im Vergleich zum Vorgänger bietet der Chip aber einen ordentlichen Performance-Gewinn.
Im Vergleich zum Vorgänger bietet der Chip aber einen ordentlichen Performance-Gewinn.

Quelle(n)

Geekbench (Kirin 990 | Kirin 980 | A13 Bionic), via wccftech

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Benchmark-Leak: Huawei Kirin 990 deutlich langsamer als Apple A13 Bionic
Autor: Hannes Brecher, 14.09.2019 (Update: 14.09.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.