Notebookcheck

China macht ernst: 600 Krypto-Miner beschlagnahmt

China macht ernst: 600 Krypto-Miner beschlagnahmt (Symbolfoto)
China macht ernst: 600 Krypto-Miner beschlagnahmt (Symbolfoto)
Spätestens seit Anfang Februar ist klar, dass die chinesische Regierung Kryptowährungen keine große Gegenliebe entgegenbringt und den kompletten Handel mit solchen Währungen unterbinden will. Nun hat China auch eine Mining-Farm hochgenommen.

Das Betreiben einer Mining-Farm zur Generierung von Kryptowährungen kann in Ländern, in denen nur geringere Preise für elektrische Energie verlangt werden durchaus profitabel sein, im großen Umfang können solche Standorte durch den abnormal großen Stromverbrauch aber schnell in den Fokus staatlicher Behörden gelangen.

Nun berichtet Reuters unter Berufung auf örtliche Polizeieinheiten in Tianjin, dass die Behörden dort 600 Computer beschlagnahmt hat, die zum Minen von Bitcoins genutzt wurde. Zur Kühlung wurden dem Medienbericht zufolge acht Starkstrom-Ventilatoren eingesetzt.

Dabei gingen die Miner den Behörden durch den hohen Stromverbrauch ins Netz, welcher zudem illegal entwendet wurde. Der örtlichen Polizei zufolge handelte es sich um den „größten Stromdiebstahl der letzten Jahre“. Im Zuge der Ermittlungen wurden bisher fünf Personen festgenommen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > China macht ernst: 600 Krypto-Miner beschlagnahmt
Autor: Silvio Werner, 28.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.