Notebookcheck

Google verbannt Kryptominer aus Chrome

Google verbannt Kryptominer aus Chrome
Google verbannt Kryptominer aus Chrome
Google macht aus der Abneigung gegenüber Kryptowährungen immer weniger einen Hehl und hat nun alle Erweiterungen für den Browser Chrome, die Kryptowährungen generieren, aus dem offiziellen Chrome Web Store verbannt.

Auch wenn sich Google selbst dediziert noch nicht zum Thema Kryptowährungen geäußert hat, ist Google offenbar nicht uneingeschränkt von der Entwicklung überzeugt und hat - wie auch Facebook - bereits Werbung für sehr risikobehaftete Finanzprodukte, darunter auch Kryptowährungen, verboten.

Nun ist Google einen Schritt weiter gegangen und wird alle Kryptominer-Erweiterungen aus dem Chrome Web Store entfernen. Bereits davor hat Google versteckte Kryptominer, die sich unrechtmäßig der Rechenkraft von Nutzern bedienen, entfernt, hat die Maßnahme nun jedoch auf alle derartige Erweiterungen ausgeweitet.

Im Chromium Blog gibt das Team an, dass rund 90 Prozent aller entsprechenden Erweiterungen gegen die Chrome Web Store-Bestimmungen verstoßen. Dabei bleiben bestehende Erweiterungen bis Ende Juni im Chrome Web Store präsent, neue Erweiterungen werden aber nicht mehr aufgenommen. Von der Maßnahme sind nur Kryptominer betroffen, andere Erweiterungen mit Verbindung zur Blockchain bleiben zulässig.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Google verbannt Kryptominer aus Chrome
Autor: Silvio Werner,  2.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.