Notebookcheck

Durabook S15ABG2 Rugged Laptop im Test

Ein strapazierfähiges Notebook. Das 1,5 Zoll dicke Gerät kann aus einer Höhe von bis zu einem Meter fallen gelassen werden und unterstützt bis zu drei Massenspeicher. Auch moderne Features wie 4G LTE, RAID und eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung sind dabei.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Katherine Bodner),

Das Durabook SB15 ist ein 15,6-Zoll-Semi-Rugged-Laptop, der für Industrieumgebungen und den Außendienst gedacht ist. Solche Geräte bieten üblicherweise jede Menge Anschlüsse und konfigurierbare Optionen. Sie haben dicke Formfaktoren, bei denen Funktionalität an erster Stelle steht.

Weitere Informationen zum Durabook SB15 finden Sie auf der offiziellen Produktseite und auf dem unter diesem Absatz dargestellten Datenblatt. Direkte Mitstreiter des SB15 sind andere Rugged-Laptops wie das Panasonic Toughbook, das Dell Latitude Rugged und das Getac S.  

Durabook S15AB Spezifikationen und Optionen (Quelle: Durabook)
Durabook S15AB Spezifikationen und Optionen (Quelle: Durabook)
Durabook S15ABG2
Prozessor
Intel Core i5-8265U 4 x 1.6 - 3.9 GHz, Whiskey Lake-U
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, 26.20.100.7262
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, 10-10-10-28, Single-Channel, expandable
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, Chi Mei N156HGE-EA2, TN LED, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Serial Port, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: SD reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUD0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 30 x 375 x 273
Akku
56 Wh, 7600 mAh Lithium-Polymer, wechselbar
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Beveled, 36 Monate Garantie, Ruggedized
Gewicht
2.57 kg, Netzteil: 360 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
78 %
04.2020
Durabook S15ABG2
i5-8265U, UHD Graphics 620
2.6 kg30 mm15.6"1920x1080
84 %
04.2019
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
i7-8650U, Radeon RX 540
3.5 kg59.3 mm14"1920x1080
81 %
09.2019
Panasonic Toughbook FZ-55
i5-8365U, UHD Graphics 620
2.2 kg33 mm14"1920x1080
84 %
10.2018
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
i5-7200U, HD Graphics 620
2.2 kg30.9 mm15.6"1920x1080
82 %
10.2018
Getac S410
i5-8550U, UHD Graphics 620
2.2 kg34.9 mm14"1366x768

Gehäuse

Das Gehäuse entspricht den MIL-STD-810G-Standards und ist gegen Schocks, Vibrationen, Staub und mehr geschützt
Das Gehäuse entspricht den MIL-STD-810G-Standards und ist gegen Schocks, Vibrationen, Staub und mehr geschützt
Aluminium-Magnesium-Gehäuse
Aluminium-Magnesium-Gehäuse
Maximaler Öffnungswinkel der Scharniere (~160 °)
Maximaler Öffnungswinkel der Scharniere (~160 °)
Die rauen, matte Oberflächen sind fest und geben nicht leicht nach
Die rauen, matte Oberflächen sind fest und geben nicht leicht nach
Der Tragegriff ist nützlich, kann aber nicht entfernt werden
Der Tragegriff ist nützlich, kann aber nicht entfernt werden
Um an die meisten Komponenten zu gelangen, benötigen Sie nur einen Kreuzschraubenzieher
Um an die meisten Komponenten zu gelangen, benötigen Sie nur einen Kreuzschraubenzieher
380 mm 258 mm 31.9 mm 2.8 kg352.5 mm 255 mm 59.3 mm 3.5 kg378 mm 256 mm 30.9 mm 2.2 kg375 mm 273 mm 30 mm 2.6 kg347 mm 244.5 mm 32.9 mm 2.8 kg346 mm 272 mm 33 mm 2.2 kg

Ausstattung

Rechte Anschlüsse
Rechte Anschlüsse
Hintere Anschlüsse
Hintere Anschlüsse
Linke Anschlüsse. Das optische Laufwerk kann gegen einen Massenspeicher ausgetauscht werden (Bildquelle: Durabook)
Linke Anschlüsse. Das optische Laufwerk kann gegen einen Massenspeicher ausgetauscht werden (Bildquelle: Durabook)

SDCardreader

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
182.86 MB/s ∼100% +164%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
171.81 MB/s ∼94% +148%
Fujitsu Celsius H780
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
146 MB/s ∼80% +111%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
145 MB/s ∼79% +109%
Panasonic Toughbook FZ-55
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
73.8 MB/s ∼40% +6%
Durabook S15ABG2
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
69.3 MB/s ∼38%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
228.78 MB/s ∼100% +171%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
228.26 MB/s ∼100% +170%
Fujitsu Celsius H780
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
174.4 MB/s ∼76% +107%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
165.7 MB/s ∼72% +96%
Panasonic Toughbook FZ-55
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.15 MB/s ∼37% +1%
Durabook S15ABG2
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
84.4 MB/s ∼37%

Kommunikation

Es kam während unseres Tests mit dem Netgear-RAX200-Router zu keinerlei Verbindungsproblemen. Sowohl die Übertragungs- als auch die Empfangsrate des Intel-Moduls 9260 Wi-Fi 5 waren stabil. Durabook bietet aktuell keine Option mit Wi-Fi 6.  

Leerer WAN-Slot mit Antenne ermöglicht eine Nachrüstung durch den Nutzer
Leerer WAN-Slot mit Antenne ermöglicht eine Nachrüstung durch den Nutzer
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
MSI GF75 Thin 10SCXR
Intel Wi-Fi 6 AX201
1295 (1184min - 1487max) MBit/s ∼100% +12%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
Intel Wi-Fi 6 AX200
1242 (1133min - 1283max) MBit/s ∼96% +8%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1199 (600min - 1243max) MBit/s ∼93% +4%
Durabook S15ABG2
Intel Wireless-AC 9260
1154 (1110min - 1202max) MBit/s ∼89%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus Zephyrus G14 GA401IV
Intel Wi-Fi 6 AX200
1645 (1401min - 1773max) MBit/s ∼100% +57%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1240 (1061min - 1422max) MBit/s ∼75% +18%
Durabook S15ABG2
Intel Wireless-AC 9260
1048 (1000min - 1089max) MBit/s ∼64%
MSI GF75 Thin 10SCXR
Intel Wi-Fi 6 AX201
1030 (722min - 1235max) MBit/s ∼63% -2%
01020304050607080901001101201301401501601701801902002102202302402502602702802903003103203303403503603703803904004104204304404504604704804905005105205305405505605705805906006106206306406506606706806907007107207307407507607707807908008108208308408508608708808909009109209309409509609709809901000101010201030104010501060107010801090110011101120113011401150116011701180119012001210Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1153 (1110-1202)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1046 (998-1089)

Webcam

ColorChecker
4.6 ∆E
7.8 ∆E
8.3 ∆E
6.5 ∆E
8.9 ∆E
6.1 ∆E
4.5 ∆E
3.5 ∆E
15.5 ∆E
6.1 ∆E
5.1 ∆E
4 ∆E
2.7 ∆E
3.6 ∆E
14.9 ∆E
4.6 ∆E
8.2 ∆E
7.6 ∆E
6.7 ∆E
4 ∆E
5.5 ∆E
3.9 ∆E
5 ∆E
6.8 ∆E
ColorChecker Durabook S15ABG2: 6.44 ∆E min: 2.74 - max: 15.52 ∆E

Wartung

Zwei Wartungsklappen bieten Zugriff auf die SSD, das WAN-Modul, den SIM-Slot, das WLAN-Modul und zwei SODIMM-Slots. Das optische Laufwerk kann entfernt und mit zusätzlichen Massenspeichern ausgestattet werden.

Garantie

Im Gegensatz zu den meisten anderen Laptops, die nur ein bis zwei Jahre geschützt sind, bietet Durabook für unser Testgerät eine dreijährige Garantie.

Eingabegeräte

Tastatur

Die austauschbare Tastatur ist ausgezeichnet und bietet ein gutes Tippgefühl. Die Tasten haben einen guten Hub und ein knackigeres Feedback als die meisten Ultrabooks. Allerdings klappern die Tasten beim Tippen deutlich.

Wir hätten uns über dedizierte Hilfstasten für Lautstärke und Helligkeit gefreut.

Touchpad

Das Touchpad (10 x 5 cm) ist kein Precision Pad. Gesten mit zwei Fingern wie Scrollen oder Zoomen werden unterstützt, funktionieren aber nur langsam und sind unzuverlässig. Auch der Cursor bewegt sich mit einer langsameren Framerate über den Bildschirm als bei einer externen Maus. Um genauere, verlässlichere Eingaben tätigen zu können, würden wir wann immer möglich den Einsatz einer externen Maus empfehlen.

Das standardmäßige Tastatur-Layout ohne dedizierte Hilfstasten
Das standardmäßige Tastatur-Layout ohne dedizierte Hilfstasten
Die Oberfläche des Clickpads ist rauer als bei den meisten Laptops, und die Bedienung ist recht schwierig
Die Oberfläche des Clickpads ist rauer als bei den meisten Laptops, und die Bedienung ist recht schwierig
Die Tastatur ist angenehm und bietet ein gutes Feedback
Die Tastatur ist angenehm und bietet ein gutes Feedback
Pfeiltasten in voller Größe
Pfeiltasten in voller Größe

Display

Das Panel Chi Mei N156HGE-EA2 ist auch im Acer Aspire E5-551G und Lenovo ThinkPad T550 zu finden. Das Problem ist, dass diese Laptops aus 2014 stammen, was also bedeutet, dass das Durabook ein sechs Jahre altes TN-Panel einsetzt. Die Farben sind sehr ungenau, und auch der Kontrast ist schlecht. Das ergibt insgesamt im Lieferzustand kein besonders schönes Bild. Natürlich ist dieses Gerät nicht dafür gemacht, Videos zu bearbeiten oder Filme anzusehen - aber selbst im Vergleich zu den Mitstreitern im eigenen Segment liegt dieses Panel deutlich zurück. Die meisten Rugged-Laptops sind heutzutage mit besseren IPS-Panelen ausgestattet.

Die Helligkeit ist durchschnittlich - wir messen maximal 284 cd/m². Die Pulsweitenmodulation wird bei allen Helligkeitsstufen bis zu 99 Prozent eingesetzt, was Nutzern, die auf Bildschirmflackern sensibel reagieren, Probleme bereiten könnte.

Kein Touchscreen oder 4K UHD
Kein Touchscreen oder 4K UHD
Breiter Displayrand
Breiter Displayrand
Mattes Subpixelraster. Die Körnung ist bei matten Panelen üblich
Mattes Subpixelraster. Die Körnung ist bei matten Panelen üblich
Kein unregelmäßiges Backlight Bleeding aufgrund des TN-Panels
Kein unregelmäßiges Backlight Bleeding aufgrund des TN-Panels
275.4
cd/m²
283.9
cd/m²
285.5
cd/m²
244.6
cd/m²
284.8
cd/m²
253.3
cd/m²
252.7
cd/m²
266.7
cd/m²
252.4
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N156HGE-EA2
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 285.5 cd/m² Durchschnitt: 266.6 cd/m² Minimum: 0.06 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 284.8 cd/m²
Kontrast: 407:1 (Schwarzwert: 0.7 cd/m²)
ΔE Color 11.48 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 3.06
ΔE Greyscale 13.2 | 0.64-98 Ø6
76.8% sRGB (Argyll 3D) 48.8% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.09
Durabook S15ABG2
Chi Mei N156HGE-EA2, TN LED, 15.6, 1920x1080
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AU Optronics AUO523D, IPS, 14, 1920x1080
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AU Optronics AUO523D, IPS, 14, 1920x1080
Panasonic Toughbook FZ-55
InfoVision M140NWF5 R3, IPS, 14, 1920x1080
Fujitsu Celsius H780
LP156WF6-SPP1, IPS LED, 15.6, 1920x1080
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
LG Philips LP156WFB-SPB1, IPS, 15.6, 1920x1080
Response Times
-36%
-35%
3%
2241%
-47%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
24.4 (12.8, 11.6)
62.8 (35.6, 27.2)
-157%
68 (34, 34)
-179%
42 (20.8, 21.2)
-72%
38 (18.8, 19.2)
-56%
38 (21, 17)
-56%
Response Time Black / White *
19.6 (14.4, 5.2)
40 (24.4, 15.6)
-104%
33.6 (18.8, 14.8)
-71%
29.6 (13.2, 16.4)
-51%
26.8 (16.4, 10.4)
-37%
27 (16, 11)
-38%
PWM Frequency
301.2 (99)
763
153%
735.3 (100)
144%
694.4 (99)
131%
20830 (60)
6816%
Bildschirm
87%
93%
77%
37%
16%
Helligkeit Bildmitte
284.8
844
196%
1111.7
290%
1037
264%
271
-5%
260
-9%
Brightness
267
793
197%
1026
284%
1015
280%
260
-3%
241
-10%
Brightness Distribution
86
88
2%
80
-7%
76
-12%
86
0%
87
1%
Schwarzwert *
0.7
0.54
23%
0.81
-16%
0.6
14%
0.29
59%
0.39
44%
Kontrast
407
1563
284%
1372
237%
1728
325%
934
129%
667
64%
DeltaE Colorchecker *
11.48
4.8
58%
3.83
67%
5.71
50%
3.9
66%
5.23
54%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
19.71
11.88
40%
7.85
60%
26.27
-33%
10.2
48%
7.73
61%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.06
1.15
62%
2.98
3%
4.52
-48%
2.9
5%
4.2
-37%
DeltaE Graustufen *
13.2
7.6
42%
5.6
58%
5.5
58%
2.6
80%
4.22
68%
Gamma
2.09 105%
2.334 94%
2.306 95%
2.04 108%
2.29 96%
2.62 84%
CCT
14566 45%
6546 99%
7676 85%
5783 112%
6517 100%
6104 106%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
48.8
62
27%
59
21%
36.4
-25%
56.1
15%
34
-30%
Color Space (Percent of sRGB)
76.8
97
26%
93
21%
57
-26%
85.8
12%
53
-31%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
26% / 61%
29% / 65%
40% / 61%
1139% / 509%
-16% / 6%

* ... kleinere Werte sind besser

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Weitere Messungen mit dem X-Rite-Farbspektrometer zeigen eine relativ kühle Farbtemperatur mit ungenauen Farben. Nachdem das Display kalibriert wurde, verbesserten sich die Farben und Graustufen deutlich, weshalb wir Nutzern unbedingt empfehlen würden, eine Kalibrierung durchzuführen. Das Bild ist danach um einiges besser.

Graustufen vor Kalibrierung
Graustufen vor Kalibrierung
Sättigung vor Kalibrierung
Sättigung vor Kalibrierung
Farben vor Kalibrierung
Farben vor Kalibrierung
Graustufen nach Kalibrierung
Graustufen nach Kalibrierung
Sättigung nach Kalibrierung
Sättigung nach Kalibrierung
Farben nach Kalibrierung
Farben nach Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
19.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.4 ms steigend
↘ 5.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 24 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
24.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.8 ms steigend
↘ 11.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 17 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 301.2 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 301.2 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 301.2 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17495 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Lesbarkeit im Freien ist aufgrund der eingeschränkten Helligkeit und schmalen Blickwinkeln des TN-Panels alles andere als ideal. Das matte Display vermindert zwar Spiegelungen, viel mehr kann es aber auch nicht beitragen. 

Im Freien bei bewölktem Himmel
Im Freien bei bewölktem Himmel
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien bei bewölktem Himmel
Im Freien bei bewölktem Himmel
Schmale TN-Blickwinkel
Schmale TN-Blickwinkel

Leistung

Prozessor

Die CPU-Leistung ist unterdurchschnittlich schlecht. Im Vergleich zu den 36 Laptops in unserer Datenbank, die mit dem gleichen Core i5-8265U-Prozessor ausgestattet sind, ist unser Durabook im Multi-Thread-Test um etwa 22 Prozent langsamer. Im CineBench-R15-Multi-Thread-Loop fällt die Leistung mit der Zeit um 12 Prozent ab.

Auf unserer dedizierten Seite zum Core i5-8265U finden Sie weitere technische Informationen und Benchmark-Vergleiche. 

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620Tooltip
Durabook S15ABG2 UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P; CPU Multi 64Bit: Ø406 (400.88-461.45)
HP Elite Dragonfly-8MK79EA UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H); CPU Multi 64Bit: Ø413 (406.64-496.34)
Dynabook Portégé X30-F-10N UHD Graphics 620, i5-8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ; CPU Multi 64Bit: Ø521 (516.63-551.37)
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG); CPU Multi 64Bit: Ø462 (417.79-486.07)
Panasonic Toughbook FZ-55 UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø572 (568.13-611.85)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
1116 Points ∼100% +142%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
711 (499min - 719max) Points ∼64% +54%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
677.84 (671.21min - 677.84max) Points ∼61% +47%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
672 Points ∼60% +46%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (457 - 750, n=38)
592 Points ∼53% +28%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel Core i5-8365U
578 Points ∼52% +25%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
551 Points ∼49% +20%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
496 (406.64min - 496.34max) Points ∼44% +8%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
465 Points ∼42% +1%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
461 (400.88min - 461.45max) Points ∼41%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Intel Core i7-8650U
451 Points ∼40% -2%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel Core i5-7200U
326 Points ∼29% -29%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
193 Points ∼100% +20%
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
185 Points ∼96% +15%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel Core i5-8365U
168 Points ∼87% +4%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼83% 0%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (111 - 164, n=35)
155 Points ∼80% -4%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
146 Points ∼76% -9%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
144.02 Points ∼75% -11%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Intel Core i7-8650U
143 Points ∼74% -11%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
135 Points ∼70% -16%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel Core i5-7200U
128 Points ∼66% -20%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
128 Points ∼66% -20%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
1571 Points ∼100% +62%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
1525 Points ∼97% +57%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1499 Points ∼95% +54%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (972 - 1564, n=15)
1267 Points ∼81% +30%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
1237 Points ∼79% +27%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
1038 Points ∼66% +7%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
972 Points ∼62%
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
472 Points ∼100% +18%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
401 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (325 - 403, n=15)
389 Points ∼82% -3%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
386 Points ∼82% -4%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
370 Points ∼78% -8%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
364 Points ∼77% -9%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
334 Points ∼71% -17%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
1098 Seconds * ∼100%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
1039 Seconds * ∼95% +5%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (769 - 1098, n=14)
888 Seconds * ∼81% +19%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
687 Seconds * ∼63% +37%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
680 Seconds * ∼62% +38%
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
494.1 Seconds * ∼45% +55%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
4814 MIPS ∼100% +16%
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
4558 MIPS ∼95% +10%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
4154 MIPS ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3780 - 4195, n=14)
4052 MIPS ∼84% -2%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
3885 MIPS ∼81% -6%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
3536 MIPS ∼73% -15%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
30761 MIPS ∼100% +124%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
20861 MIPS ∼68% +52%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
16901 MIPS ∼55% +23%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (13731 - 18802, n=14)
16206 MIPS ∼53% +18%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
13812 MIPS ∼45% +1%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
13731 MIPS ∼45%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
1043 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (1040 - 1047, n=3)
1043 Points ∼100% 0%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
895 Points ∼86% -14%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3442 - 3681, n=3)
3564 Points ∼100% +4%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
3442 Points ∼97%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
3157 Points ∼89% -8%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Fujitsu Celsius H780
Intel Core i7-8850H
7.61 fps ∼100% +125%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
5.5 fps ∼72% +63%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3.38 - 4.8, n=14)
4.2 fps ∼55% +24%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
4.14 fps ∼54% +22%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
3.51 fps ∼46% +4%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
3.38 fps ∼44%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
67.8 s ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (59.4 - 67.8, n=3)
62.6 s ∼92% -8%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
0.745 sec * ∼100% -3%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (0.72 - 0.736, n=3)
0.729 sec * ∼98% -1%
Durabook S15ABG2
Intel Core i5-8265U
0.72 sec * ∼97%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
461 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
47.8 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
161 Points
Hilfe

Systemleistung

Die PCMark-Benchmark-Ergebnisse liegen trotz der oben beschriebenen unterdurchschnittlichen Prozessorleistung nur einige Prozentpunkte von der durchschnittlichen Systemleistung des Core i5-8265U in unserer Datenbank entfernt. Es kam während des Testzeitraums zu keinerlei Software-Problemen oder unerwarteten Systemabstürzen.

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
3843 Points ∼30% +35%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
3821 Points ∼30% +34%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3403 Points ∼26% +20%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (2067 - 3210, n=29)
2917 Points ∼23% +3%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
2844 Points ∼22%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
2311 Points ∼18% -19%
Productivity
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
7531 Points ∼72% +22%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
7328 Points ∼70% +19%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
6154 Points ∼59%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (2941 - 6556, n=29)
6061 Points ∼58% -2%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
6002 Points ∼58% -2%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
5386 Points ∼52% -12%
Essentials
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
8580 Points ∼75% +9%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
8503 Points ∼74% +8%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
7854 Points ∼69%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
7842 Points ∼68% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (5073 - 8689, n=29)
7833 Points ∼68% 0%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
6539 Points ∼57% -17%
Score
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4497 Points ∼55% +22%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
4451 Points ∼55% +20%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3751 Points ∼46% +1%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (2247 - 3985, n=29)
3705 Points ∼46% 0%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
3699 Points ∼46%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
3106 Points ∼38% -16%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
5231 Points ∼77% +14%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
5170 Points ∼76% +12%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (3132 - 4927, n=23)
4657 Points ∼68% +1%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
4605 Points ∼67%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
4565 Points ∼67% -1%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
4381 Points ∼64% -5%
Home Score Accelerated v2
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4052 Points ∼67% +23%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
4038 Points ∼66% +23%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
  (2747 - 4244, n=24)
3442 Points ∼56% +5%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
3433 Points ∼56% +5%
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
3285 Points ∼54%
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3146 Points ∼52% -4%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3285 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4605 Punkte
PCMark 10 Score
3699 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Der LatencyMon zeigt, dass unser Testgerät während Prime95 Probleme mit DPC-Latenzen hat, und misst eine DPC Routine Execution Time von 1.023 μs. Abgesehen davon läuft das System auch bei mehreren offenen Browser-Tabs und beim Abspielen von 4K-UHD-Video schön flüssig. Unser einminütiges Testvideo auf YouTube wurde ohne verlorene Frames wiedergegeben. 

DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
915.1 μs * ∼100%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Es sind zwei interne Schächte für Massenspeicher verfügbar. Ein herkömmlicher 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht und ein proprietärer, von der Seite zugänglicher Schacht, der bis zu zwei Massenspeicher aufnehmen kann. Somit kann das Gerät mit insgesamt drei Massenspeichergeräten ausgestattet werden.

Unser Testgerät ist mit einer 256-GB-SATA-III-SSD bestückt. Andere Laptops bieten mittlerweile schnellere und kleinere PCIe-Speicher.  

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
Primärer 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht
Primärer 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht
Durabook S15ABG2
UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
SK hynix PC401 NVMe 500 GB
Panasonic Toughbook FZ-55
Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
Fujitsu Celsius H780
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
AS SSD
138%
188%
36%
306%
10%
Copy Game MB/s
134.73
792.9
489%
385.86
186%
1170.02
768%
229.57
70%
Copy Program MB/s
151.29
378.14
150%
204.71
35%
405.92
168%
149.63
-1%
Copy ISO MB/s
371.26
1622.33
337%
553.43
49%
1547.02
317%
311.67
-16%
Score Total
938
2099
124%
2475
164%
1083
15%
4469
376%
827
-12%
Score Write
374
804
115%
1143
206%
413
10%
2080
456%
358
-4%
Score Read
369
886
140%
921
150%
440
19%
1549
320%
309
-16%
Access Time Write *
0.189
0.051
73%
0.051
73%
0.058
69%
0.037
80%
0.057
70%
Access Time Read *
0.192
0.044
77%
0.044
77%
0.089
54%
0.066
66%
0.115
40%
4K-64 Write
297.84
604.26
103%
981.79
230%
313.71
5%
1789.01
501%
258.31
-13%
4K-64 Read
291.84
636.48
118%
676.65
132%
369.84
27%
1395
378%
236.07
-19%
4K Write
46.69
97.93
110%
96.39
106%
60.32
29%
102.48
119%
65.9
41%
4K Read
35.07
39.91
14%
39.34
12%
26.18
-25%
48.35
38%
23.9
-32%
Seq Write
290.41
1015.89
250%
652.54
125%
387.3
33%
1882.1
548%
341.49
18%
Seq Read
424.71
2096.13
394%
2053.85
384%
437.71
3%
1049.45
147%
494.32
16%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
220%
152%
20%
237%
11%
Write 4K
63.51
114.4
80%
98.76
56%
55.44
-13%
98.29
55%
72.11
14%
Read 4K
26.67
43.86
64%
38.51
44%
31.11
17%
40.18
51%
25
-6%
Write Seq
258.8
1281
395%
843.3
226%
460.9
78%
1777
587%
413.2
60%
Read Seq
392.4
1918
389%
1282
227%
481.9
23%
1247
218%
488.9
25%
Write 4K Q32T1
249.4
422.5
69%
355.5
43%
234.6
-6%
344.7
38%
161.5
-35%
Read 4K Q32T1
259.2
260.6
1%
241.4
-7%
181.7
-30%
383.1
48%
184.8
-29%
Write Seq Q32T1
311.9
1282
311%
892.5
186%
527.8
69%
2019
547%
432.3
39%
Read Seq Q32T1
459
2515
448%
2478
440%
547.5
19%
2076
352%
531.2
16%
Write 4K Q8T8
1750.6
Read 4K Q8T8
1568.1
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
179% / 172%
170% / 175%
28% / 30%
272% / 281%
11% / 10%

* ... kleinere Werte sind besser

UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 459 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 311.9 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 259.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 249.4 MB/s
CDM 5 Read Seq: 392.4 MB/s
CDM 5 Write Seq: 258.8 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 26.67 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 63.51 MB/s

Grafikkarte

Die integrierte UHD Graphics 620 birgt keine Überraschungen. Die einige Jahre alte GPU ist nicht für grafisch anspruchsvolle Aufgaben geeignet. Während das Dell Latitude 7424 zusätzlich mit der leistungsfähigeren Radeon RX 540 ausgestattet werden kann, sind für dieses Modell keine dedizierten GPU-Optionen vorgesehen. 

Auf unserer dedizierten Seite zur UHD Graphics 620 finden Sie weitere technische Informationen und Benchmarks.

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
566 Points ∼3% +56%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=75)
378 Points ∼2% +4%
Durabook S15ABG2
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
363 Points ∼2%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel UHD Graphics 620, i5-8365U
355 Points ∼2% -2%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Fujitsu Celsius H780
NVIDIA Quadro P2000, i7-8850H
6953 Points ∼16% +528%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
3876 Points ∼9% +250%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
3853 Points ∼9% +248%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=195)
1152 Points ∼3% +4%
Durabook S15ABG2
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1108 Points ∼3%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel UHD Graphics 620, i5-8365U
1046 Points ∼2% -6%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel HD Graphics 620, i5-7200U
970 Points ∼2% -12%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Fujitsu Celsius H780
NVIDIA Quadro P2000, i7-8850H
44533 Points ∼23% +415%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
25616 Points ∼13% +196%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
25077 Points ∼13% +190%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=207)
9227 Points ∼5% +7%
Durabook S15ABG2
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
8648 Points ∼4%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel UHD Graphics 620, i5-8365U
8439 Points ∼4% -2%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel HD Graphics 620, i5-7200U
7584 Points ∼4% -12%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Fujitsu Celsius H780
NVIDIA Quadro P2000, i7-8850H
7968 Points ∼35% +441%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
6040 Points ∼27% +310%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
5853 Points ∼26% +297%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 2142, n=226)
1574 Points ∼7% +7%
Durabook S15ABG2
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1473 Points ∼7%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel UHD Graphics 620, i5-8365U
1363 Points ∼6% -7%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel HD Graphics 620, i5-7200U
1212 Points ∼5% -18%
1280x720 Performance GPU
Fujitsu Celsius H780
NVIDIA Quadro P2000, i7-8850H
8573 Points ∼15% +389%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
4983 Points ∼8% +184%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, i7-8650U
4967 Points ∼8% +183%
Durabook S15ABG2
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1754 Points ∼3%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=226)
1743 Points ∼3% -1%
Panasonic Toughbook FZ-55
Intel UHD Graphics 620, i5-8365U
1724 Points ∼3% -2%
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
Intel HD Graphics 620, i5-7200U
1527 Points ∼3% -13%
3DMark 11 Performance
1926 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
7910 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1020 Punkte
3DMark Time Spy Score
416 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
Dota 2 Reborn (2015) 71.3 42.3 19.1 16.7 fps
X-Plane 11.11 (2018) 20.9 14.2 12.8 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Der Lüfter ist unter geringer Last, wie etwa bei der Textverarbeitung, ruhig. Beim Surfen oder Streamen von Videos steigt das Lüftergeräusch von lautlosen 29,3 dB(A) auf 31,7 dB(A). Unter höherer Belastung, wie etwa beim Gamen, erreicht das Geräusch 35,5 dB(A) und ist somit hörbar, aber nicht störend. Der Lüfter neigt unter durchschnittlicher Last zum Pulsieren.

Unter extremer Belastung (z.B. Prime95) steigt das Lüftergeräusch kurzfristig auf bis zu 38 dB(A), fällt dann aber wieder auf konstante 35,5 dB(A) zurück.

Wir konnten kein elektronisches Rauschen oder Spulenfiepen feststellen.

Durabook S15ABG2
UHD Graphics 620, i5-8265U, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, i7-8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
Panasonic Toughbook FZ-55
UHD Graphics 620, i5-8365U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
HD Graphics 620, i5-7200U, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, i7-8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
Geräuschentwicklung
2%
2%
-2%
5%
aus / Umgebung *
29.3
28.6
2%
29
1%
30.3
-3%
28.3
3%
Idle min *
29.3
28.6
2%
29
1%
30.3
-3%
28.3
3%
Idle avg *
29.3
28.6
2%
29.6
-1%
30.3
-3%
28.3
3%
Idle max *
29.3
28.6
2%
30.5
-4%
30.3
-3%
28.3
3%
Last avg *
35.5
32.9
7%
30.3
15%
37
-4%
29.9
16%
Last max *
38
39
-3%
39
-3%
36.9
3%
38
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
29.3 / 29.3 / 29.3 dB(A)
Last
35.5 / 38 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   BK Precision 732A (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.3 dB(A)

Temperatur

Die Oberflächentemperatur ist bei jeder Last akzeptabel - das ist dem ULV-Prozessor und dem dicken Gehäuse zu verdanken. Im schlimmsten Fall erreichen die Hotspots im hinteren Bereich des Geräts bis zu 42 °C (nach einstündigem Stresstest mit Prime95 und FurMark). Dies ist auf der Heatmap abgebildet.

Lüftungsschacht hinten
Lüftungsschacht hinten
Netzgerät nach einstündigem Stresstest
Netzgerät nach einstündigem Stresstest
Max. Last
 31.4 °C44 °C36 °C 
 30.8 °C38.4 °C35.6 °C 
 28.4 °C30.2 °C30.6 °C 
Maximal: 44 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
32 °C42 °C30.4 °C
31.2 °C33.6 °C29 °C
28.2 °C27 °C26.2 °C
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 31.1 °C
Netzteil (max.)  41 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-2.6 °C).
Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
Prime95+FurMark (oben)
Prime95+FurMark (oben)
Prime95+FurMark (unten)
Prime95+FurMark (unten)

Stresstest

Wir versetzen das Gerät unter synthetische Last, um potenzielles Throttling oder Stabilitätsprobleme festzustellen. Läuft Prime95, steigt die CPU einige Sekunden lang auf bis zu 3,2 GHz, bis sie eine Kerntemperatur von 82 °C erreicht. Danach fallen die Taktraten einige Minuten lang auf konstante 2,5 GHz und 72 °C ab. Schließlich sinken die Taktraten ein weiteres Mal auf 1,6 GHz ab, und es kommt nur mehr zu kurzlebigen Spitzen von 3,3 GHz (siehe Screenshot). Diese plötzlichen Spitzen entsprechen dem Verhalten der Energieaufnahme, das wir im nächsten Abschnitt besprechen werden.

Laufen sowohl Prime95 als auch FurMark, drosselt die CPU auf 1,3 GHz und erreicht eine Kerntemperatur von 81 °C.  

Im Akkumodus ist die Leistung etwas schlechter. Selbst im High-Performance-Modus kann sie nicht mithalten. Der 3DMark 11 ergibt hier Physics- und Graphics-Ergebnisse von 1.616 bzw. 1.557 Punkten, während das Gerät davor mit Netzanschluss 6.358 bzw. 1.754 Punkte erreicht hatte.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Last
Prime95-Last
Prime95+FurMark-Last
Prime95+FurMark-Last
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 38
Prime95 Stress 1.6 - 3.3 -- 61 - 81
Prime95 + FurMark Stress 1.3 1050 81

Lautsprecher

Die Lautsprecher reichen für die Bedürfnisse des Zielpublikums aus - der schwache Bass sollte hier kein Problem sein. Allerdings konnten wir bei maximaler Lautstärke ein leichtes Knistern vernehmen. 

Pink Noise bei maximaler Lautstärke
Pink Noise bei maximaler Lautstärke
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204138.6412539.93939.93139.838.139.84039.337.239.35037.336.937.36337.937.637.98035.834.835.810034.33534.312534.234.534.216035.133.335.120036.433.536.425040.632.140.631543.631.743.640050.73150.750059.930.559.963069.429.869.480072.929.372.9100075.528.975.5125076.929.176.9160073.628.773.6200074.828.574.8250071.828.571.8315073.328.173.3400070.32870.3500062.428.162.4630065.52865.5800059.627.959.61000066.427.766.41250067.227.767.21600071.527.771.5SPL84.240.984.2N54.74.154.7median 66.4median 28.9median 66.4Delta12.91.912.935.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseDurabook S15ABG2Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Durabook S15ABG2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (31.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 93% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 4% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 92% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 5% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf auf dem Desktop nimmt unser Testgerät zwischen 3 und 9 W auf, während es unter höherer Last, wie beim 3DMark 06, etwa 40 W benötigt. Wird der Prozessor voll ausgelastet, messen wir eine maximale Aufnahme von 59,8 W. Das kleine Netzgerät (~10,5 x 4,5 x 3 cm) hat eine Nennleistung von 65 W. 

Energieaufnahme - 3DMark 06
Energieaufnahme - 3DMark 06
Prime95 nach 10 Sekunden gestartet. Die Aufnahme steigt etwa 18 Sekunden lang auf 58 W, fällt dann aber ab und schwankt danach zwischen 23 W und 58 W. Dieses Verhalten entspricht den Ergebnissen unseres Stresstests
Prime95 nach 10 Sekunden gestartet. Die Aufnahme steigt etwa 18 Sekunden lang auf 58 W, fällt dann aber ab und schwankt danach zwischen 23 W und 58 W. Dieses Verhalten entspricht den Ergebnissen unseres Stresstests
Prime95+FurMark nach 10 Sekunden gestartet. Wieder steigt die Aufnahme kurzfristig an, fällt dann aber ab und bleibt diesmal bei 41 W konstant
Prime95+FurMark nach 10 Sekunden gestartet. Wieder steigt die Aufnahme kurzfristig an, fällt dann aber ab und bleibt diesmal bei 41 W konstant
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.07 / 0.55 Watt
Idledarkmidlight 3.5 / 7.9 / 9 Watt
Last midlight 39.8 / 59.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Durabook S15ABG2
i5-8265U, UHD Graphics 620, UDinfo HF3-25UB HF325UB256GBA2P, TN LED, 1920x1080, 15.6
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
i7-8650U, Radeon RX 540, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG), IPS, 1920x1080, 14
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
i7-8650U, Radeon RX 540, SK hynix PC401 NVMe 500 GB, IPS, 1920x1080, 14
Panasonic Toughbook FZ-55
i5-8365U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ, IPS, 1920x1080, 14
Fujitsu Celsius H780
i7-8850H, Quadro P2000, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS LED, 1920x1080, 15.6
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
i5-7200U, HD Graphics 620, Micron SSD 1100 SED 256GB MTFDDAK256TBN, IPS, 1920x1080, 15.6
Stromverbrauch
-78%
-58%
-13%
-114%
21%
Idle min *
3.5
6.5
-86%
4.8
-37%
3.7
-6%
9.1
-160%
3.65
-4%
Idle avg *
7.9
15.1
-91%
13.6
-72%
9.6
-22%
13.2
-67%
6.8
14%
Idle max *
9
16.1
-79%
13.8
-53%
10.4
-16%
14.04
-56%
6.9
23%
Last avg *
39.8
70.5
-77%
67.8
-70%
40
-1%
78.8
-98%
29.1
27%
Last max *
59.8
95.2
-59%
93.5
-56%
71.9
-20%
172.5
-188%
34
43%
Witcher 3 ultra *
68.1
69.1

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der herausnehmbare Akku bietet knapp sieben Stunden realistische WLAN-Nutzung. Das vollständige Aufladen des leeren Akkus benötigt etwa zwei Stunden. Das Gerät kann nicht über USB Typ-C aufgeladen werden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 51min
Durabook S15ABG2
i5-8265U, UHD Graphics 620, 56 Wh
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
i7-8650U, Radeon RX 540, 102 Wh
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
i7-8650U, Radeon RX 540, 102 Wh
Panasonic Toughbook FZ-55
i5-8365U, UHD Graphics 620, 71 Wh
Fujitsu Lifebook A357-A3570MPH06DE
i5-7200U, HD Graphics 620, 49 Wh
Dell Latitude 14 7414 Rugged Extreme
6300U, HD Graphics 520, 97 Wh
Akkulaufzeit
71%
136%
169%
15%
53%
Idle
1882
WLAN
411
703
71%
972
136%
1104
169%
471
15%
628
53%
Last
160
190

Pro

+ angenehme Tastatur
+ bis zu 3 Massenspeicher
+ austauschbarer Akku
+ kleines Netzgerät
+ optionales 4G LTE
+ starkes Gehäuse
+ 2-MP Webcam

Contra

- ruckartige, ungleichmäßige Mausführung mit Touchpad
- PWM bei fast jeder Helligkeitsstufe
- unterdurchschnittliche CPU-Leistung
- keine dedizierte GPU-Optionen
- Display könnte heller sein
- keine PCIe-M.2-Optionen
- altes TN-Panel

Fazit

Im Test: Durabook S15ABG2. Testgerät zur Verfügung gestellt von Durabook
Im Test: Durabook S15ABG2. Testgerät zur Verfügung gestellt von Durabook

Am liebsten mögen wir das knackige Feedback der Tastatur des Durabook S15ABG2 sowie den einfachen Zugang zu Anschlüssen und die internen Upgrades. Die Klappen, die die Anschlüsse auf dem Panasonic Toughbook FZ-55 und dem Getac S410 schützen, lassen sich nur deutlich umständlicher öffnen.   

Die beiden Aspekte, die am ehesten eine Verbesserung vertragen könnten, sind das TN-Display und das launische Touchpad. Es handelt sich hierbei um ein altes Display-Panel, das nicht mehr gut mit den heutigen Standards von IPS-Panelen mithalten kann. Zusätzlich dazu ist es nicht hell genug, um problemlos im Freien eingesetzt zu werden. Die Pulsweitenmodulation hingegen macht die Nutzung am Abend bei geringerer Helligkeit recht unangenehm.

Durabook S15ABG2 - 27.04.2020 v7
Allen Ngo

Gehäuse
88 / 98 → 89%
Tastatur
76%
Pointing Device
56%
Konnektivität
59 / 80 → 74%
Gewicht
59 / 20-75 → 71%
Akkulaufzeit
73%
Display
75%
Leistung Spiele
50 / 78 → 65%
Leistung Anwendungen
78 / 95 → 82%
Temperatur
91%
Lautstärke
94%
Audio
70%
Kamera
52 / 85 → 61%
Durchschnitt
71%
78%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Durabook S15ABG2 Rugged Laptop im Test
Autor: Allen Ngo, 29.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.