Notebookcheck

Test Dell Latitude 7424 Rugged Extreme (i7-8650U, RX540) Laptop

Sam Medley, 👁 Allen Ngo, Sabrina Hartmann (übersetzt von Marius S.), 04.04.2019

Extrem robust. Das Latitude 7424 Rugged Extreme ist ein ganz schöner Brocken. Das Latitude 7424 packt einen brauchbaren Computer in eine staub- und wasserdichte Hülle, die ganz schön einstecken kann. Die Kehrseite der Medaille sind das hohe Gewicht und die Größe.

Robuste Laptops befinden sich in einer Übergangsphase. Hersteller mit großem Marktanteil haben in letzter Zeit schlankere Geräte vorgestellt, die viele Eigenschaften eines klassischen robusten Laptops besitzen. Mit dem Dell Latitude 5420 Rugged haben wir ein solches Design erst kürzlich getestet. Unser heutiges Testgerät verfolgt jedoch den klassischen Ansatz.

Das Dell Latitude Rugged Extreme fühlt sich schon eher wie ein richtig widerstandsfähiges Gerät an. Es ist dick, schwer und hat für einen 14-Zoll-Laptop einen gigantischen Grundriss. Dafür besitzt es sowohl eine IP65- als auch eine MIL-SPEC-810G-Spezifikation. Das heißt, dass es staub- und wasserdicht (und nicht nur wasserabweisend) ist und hüfthohe Stürze sogar während des Betriebs wegstecken kann. Aber wie schlägt sich das Latitude 7424 Rugged Extreme als Computer?

Zu den Konkurrenten des Latitude 7424 Rugged Extreme zählen unter anderem das Panasonic Toughbook CF-54, Getac S410 und, ebenfalls aus dem Hause Dell, das Latitude 5420 Rugged. Um ein besseres Bild vom allgemeinen Leistungsniveau zu bekommen, vergleichen wir es außerdem mit dem ThinkPad T480 und dem ThinkPad P52.

Dell Latitude 7424 Rugged Extreme (Latitude 14 Rugged Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon RX 540 - 4096 MB, Kerntakt: 1176 MHz, Speichertakt: 1500 MHz, GDDR5, AMD Radeon 18.10.22-180612a-332314C-Dell, Yes
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Resistive, AU Optronics AUO523D, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG), 512 GB 
, 475 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Serial Port, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Headset (combo audio in/out), Card Reader: SD/SDHC/SDXC Card reader, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Optisches Laufwerk
Blu-Ray BD-ROM / DVD+-RW
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 59.3 x 352.5 x 255
Akku
102 Wh, wechselbar, 3-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Sealed, chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 36 Monate Garantie, Ruggedized
Gewicht
3.45 kg
Preis
4000 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das Gehäuse passt zu einem richtig robusten Laptop. Es besteht fast vollständig aus Kunststoff und besitzt ein paar Metallelemente. Die Ecken der Unterseite und des Deckels sind mit gummiertem Polykarbonat verstärkt, um Stürze abzufangen. Das Notebook ist zwar optisch nicht gerade ansprechend, darauf liegt jedoch auch nicht der Fokus. Stattdessen soll das Latitude 7424 ohne Probleme einiges wegstecken können.

Die Tastatur, die Unterseite und der Deckel geben bei Druck in keinster Weise nach. Der Deckel kann zwar mit roher Gewalt etwas verwunden werden, ist ansonsten jedoch unnachgiebig. Die Scharniere sind sehr starr, halten das Display dafür aber auch gut fest. Solange keine Toucheingaben gemacht werden, wippt der Deckel nicht hin und her. Fingerabdrücke und Schmutz sind auf dem matten, texturierten Kunststoff zwar sichtbar, können jedoch auch leicht weggewischt werden.

Das Wort "groß" wird den tatsächlichen Abmessungen des Latitude 7424 Rugged Extreme nicht gerecht. Mit 6 cm ist das Latitude 7424 eines der dicksten Notebooks, das wir in letzter Zeit getestet haben. Es ist fast doppelt so dick wie andere robuste Laptops und ungefähr 3 Mal so dick wie das Lenovo ThinkPad T480.

Die Maße des Grundrisses sind etwas vernünftiger. Trotzdem ist das Gerät noch sehr groß und durch den Vordergriff aus Gummi wirkt es sogar noch länger, als es tatsächlich ist. Der Vordergriff kann jedoch auch demontiert werden. Das Latitude 7424 in einer Tasche oder einem Rucksack unterzubringen ist schwierig. Stattdessen wird man es wohl wie einen Koffer von A nach B tragen müssen.

352.5 mm 255 mm 59.3 mm 3.5 kg377.4 mm 252.3 mm 29.4 mm 2.6 kg350 mm 293 mm 34.9 mm 2.2 kg347 mm 244.5 mm 32.9 mm 2.8 kg345.5 mm 271.8 mm 30.5 mm 1.9 kg337 mm 233 mm 20 mm 1.6 kg288 mm 223 mm 22 mm 1.2 kg

Ausstattung

Die Anschlussausstattung ist großartig. Abgesehen von den üblichen modernen Verdächtigen (3x USB 3.0 Typ-A, 1x USB 3.1 Gen 1 Typ-C, HDMI, DisplayPort, Gigabit Ethernet) bietet das Latitude 7424 auch ein paar ältere Anschlüsse, wie einen SmartCard-Reader und eine serielle Schnittstelle. Außerdem gibt es noch einen herausnehmbaren PCIe-Speicherschacht und ein Blu-Ray-Laufwerk. Alle Anschlüsse verbergen sich hinter staub- und wasserdichten Abdeckungen.

Rechts: SmartCard, Stylus, Blu-Ray-Laufwerk, herausnehmbares NVMe-Laufwerk, SD-Kartenleser, USB 3.0 Typ-A
Rechts: SmartCard, Stylus, Blu-Ray-Laufwerk, herausnehmbares NVMe-Laufwerk, SD-Kartenleser, USB 3.0 Typ-A
Links: USB 3.1 Gen 1 Typ-C, Belüftungsschlitze, 2x USB 3.0 Typ-A, Headset
Links: USB 3.1 Gen 1 Typ-C, Belüftungsschlitze, 2x USB 3.0 Typ-A, Headset
Rückseite: Gigabit Ethernet, DisplayPort 1.2, serielle Schnittstelle, Gigabit Ethernet, HDMI 1.4, Netzanschluss
Rückseite: Gigabit Ethernet, DisplayPort 1.2, serielle Schnittstelle, Gigabit Ethernet, HDMI 1.4, Netzanschluss

SD-Kartenleser

Der SD-Kartenleser bringt unsere Referenzkarte Toshiba Exceria Pro an ihre Grenzen; mit durchschnittlichen Übertragungsraten zwischen 170 und 220 MB/s ist dies einer der schnellsten Kartenleser, die wir je getestet haben.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
182.86 MB/s ∼100% +6%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
171.81 MB/s ∼94%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
169 MB/s ∼92% -2%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
149.7 MB/s ∼82% -13%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
142.6 MB/s ∼78% -17%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (17.2 - 213, n=57)
138 MB/s ∼75% -20%
Getac S410
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
81.1 MB/s ∼44% -53%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
76.08 MB/s ∼42% -56%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Panasonic Toughbook CF-XZ6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
239 MB/s ∼100% +5%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
228.78 MB/s ∼96% 0%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
228.26 MB/s ∼96%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
189.2 MB/s ∼79% -17%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
179.6 MB/s ∼75% -21%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (18.4 - 255, n=57)
174 MB/s ∼73% -24%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
87.15 MB/s ∼36% -62%
Getac S410
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.5 MB/s ∼36% -63%

Kommunikation

An der Geschwindigkeit und der Empfangsstärke der drahtlosen Verbindung haben wir nichts auszusetzen. Die Übertragungsraten sind sowohl beim Senden als auch beim Empfang schnell und die Verbindung stabil. Die Verbindung brach erst bei einer Entfernung von ca. 35 Metern und durch zwei Innenwände und eine Backstein-Außenwand ab.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
652 MBit/s ∼100% +1%
Getac S410
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
650 MBit/s ∼100% 0%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
647 MBit/s ∼99%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
630 MBit/s ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Intel Wireless-AC 9560
629 MBit/s ∼96% -3%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
624 MBit/s ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (292 - 705, n=42)
611 MBit/s ∼94% -6%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
514 MBit/s ∼79% -21%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Panasonic Toughbook CF-XZ6
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
670 MBit/s ∼100% +24%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Intel Wireless-AC 9560
662 MBit/s ∼99% +22%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
541 MBit/s ∼81%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
540 MBit/s ∼81% 0%
Getac S410
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
538 MBit/s ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (83 - 706, n=42)
532 MBit/s ∼79% -2%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
506 MBit/s ∼76% -6%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
502 MBit/s ∼75% -7%

Sicherheit

Das Latitude 7424 Rugged Extreme bietet eine Handvoll Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel mehrere Authentifizierungsmöglichkeiten. Logins können mithilfe eines NFC-Pads, des SmartCard-Readers, des Infrarot-Gesichtsscanners oder des Fingerabdruckscanners getätigt werden. All diese Methoden funktionieren durchweg zuverlässig. Vor allem die Gesichtserkennung reagiert schnell und schlägt fast nie fehl. Da der Scanner auf Infrarot-Licht basiert, ist er auch dazu in der Lage, Gesichter in schlecht beleuchteten Umgebungen zu erkennen. Es stehen auch weitere Konfigurationsmöglichkeiten, die zum Beispiel Intels vPro Management Engine oder TPM einschließen, zur Verfügung.

Zubehör

Im Lieferumfang des Latitude 7424 Rugged Extreme befindet sich ein Stylus, mit dem der resistive Touchscreen bedient werden kann. Der Stylus ist mit einem Band hinten am Laptopgehäuse befestigt und kann in einem Schacht rechts im Gehäuse verstaut werden.

Wartung

Die Wartung des Geräts ist zwar möglich, jedoch ziemlich umständlich. Die Bodenplatte ist mit einundzwanzig Kreuzschrauben befestigt. Die Schrauben unterscheiden sich untereinander nicht und müssen daher (zum Glück) nicht sortiert werden. Nach dem Entfernen der Schrauben lässt sich die Bodenplatte ohne größere Anstrengungen lösen. Im Inneren können dann der Arbeitsspeicher und die WLAN-Karte gewechselt werden. Das Erreichen der verlöteten CPU und GPU erfordert weitere Demontage.

Die Tastatur ist mit sechs Schrauben und einigen sturen Plastikverschlüssen befestigt. Die Tastatur auszutauschen ist zwar aufwendig, aber nicht schwierig.

Bodenplatte entfernt. CPU und GPU teilen sich die Heatpipes
Bodenplatte entfernt. CPU und GPU teilen sich die Heatpipes
RAM-Module und WLAN-Karte
RAM-Module und WLAN-Karte
Der Lüfter sitzt in einer tiefen Senke
Der Lüfter sitzt in einer tiefen Senke

Garantie

Dell gewährt Käufern eine dreijährige standardmäßige Garantie auf das Latitude 7424 Rugged Extreme. Die Garantie kann außerdem auf bis zu 5 Jahre verlängert und Dells ProSupport oder ProSupport Plus Services können in Anspruch genommen werden. ProSupport-Nutzer haben Anspruch auf Vor-Ort-Service von zertifizierten Technikern und Kontaktadressen für spezielle Hardware- und Softwareprobleme. ProSupport unterstützt Nutzer auch bei Problemen mit Drittanbieter-Software wie Webbrowsern, Finanzsoftware (z.B. Quicken), Foto- und Videobearbeitungssoftware und mehr.

Eingabegeräte

Tastatur

Beim Latitude 7424 kommt die gleiche Tastatur wie beim Latitude 5420 Rugged zum Einsatz. Daher besitzt sie auch die gleichen leisen Tasten, ein gutes Feedback und eine gute Basisplatte. Der Druckpunkt ist hier ähnlich weich und mag sich für manche Nutzer schwammig anfühlen. Das Latitude 7424 muss sich fein abgestimmten ThinkPad-Tastaturen zwar geschlagen geben, sollte den meisten Nutzern jedoch trotzdem ein angenehmes Tipperlebnis bieten.

Touchpad & Touchscreen

Das Touchpad und der Touchscreen lassen zu wünschen übrig. Für die schlechten Reaktions- und Gleiteigenschaften gibt es jedoch einen guten Grund: Anstatt der bei den meisten Laptops üblichen kapazitiven Sensoren kommen hier resistive Sensoren zum Einsatz. Das resistive Touchpad und der resistive Touchscreen können zwar nicht mit den guten Gleiteigenschaften und der Präzision von kapazitiven Sensoren mithalten, dafür aber mit Handschuhen bedient werden, da sie auf Druck und nicht auf Stromfluss reagieren.

Um die Sensoren auszulösen, muss man konstanten Druck auf das Touchpad bzw. den Touchscreen ausüben, was eine große Umstellung ist. Dadurch werden auch Drag-and-Drop-Vorgänge mit beiden Eingabemethoden umständlich. Das resistive Design kommt der Zielgruppe des Latitude 7424 Rugged Extreme zwar vermutlich zugute, kann jedoch bei der Benutzung frustrierend sein.

Display

Subpixel. Man beachte den körnigen Überzug
Subpixel. Man beachte den körnigen Überzug

Das Latitude 7424 Rugged Extreme wird als robuster Outdoor-Computer vermarktet und das zeigt sich auch beim Display. Auf dem extrem hellen (~800 cd/m²) Bildschirm sind Bildschirminhalte bei jeglichen Lichtverhältnissen problemlos lesbar, auch bei direktem Sonnenlicht. Der Kontrast ist trotz des hellen Panels sehr gut (1563:1). Die Reaktionszeiten sind für ein IPS-Display unterdurchschnittlich. Eigenartig ist, dass wir nur bei 100 % Helligkeit PWM (763 Hz) feststellen können. Bei Helligkeitsstufen von 99 % und weniger tritt keine messbare PWM auf.

Die größte Schwachstelle des Bildschirms ist der körnige Überzug, der von der zweiten Schicht des resistiven Touchpanels verursacht wird. Im Vergleich zu einem herkömmlichen IPS-Display sehen Bilder und Text hier etwas verschwommen aus und auf helleren Hintergründen ist Bildrauschen deutlich sichtbar.

746.1
cd/m²
852.4
cd/m²
752.3
cd/m²
791.1
cd/m²
844
cd/m²
827.5
cd/m²
766.1
cd/m²
785.8
cd/m²
771.6
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics AUO523D
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 852.4 cd/m² Durchschnitt: 793 cd/m² Minimum: 1.79 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 844 cd/m²
Kontrast: 1563:1 (Schwarzwert: 0.54 cd/m²)
ΔE Color 4.8 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 1.15
ΔE Greyscale 7.6 | 0.64-98 Ø6.3
97% sRGB (Argyll 3D) 62% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.334
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AU Optronics AUO523D, IPS, 14, 1920x1080
Getac S410
CMN N140BGE-E33, TN PED, 14, 1366x768
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
B140XTN, AUO2E3C, TN LED, 14, 1366x768
Panasonic Toughbook CF-XZ6
Semi-Matte Beschichtung, IPS LED, 12, 2160x1440
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
AU Optronics AUO523D, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
B140HAK01.0, TFT-LCD, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
N156HCE-EN1, IPS LED, 15.6, 1920x1080
Response Times
38%
44%
18%
1%
31%
1094%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
62.8 (35.6, 27.2)
41.2 (21.6, 19.6)
34%
43.2 (16.8, 26.4)
31%
39 (21, 18)
38%
68 (34, 34)
-8%
39.2 (22, 17.2)
38%
39.2 (21.2, 18)
38%
Response Time Black / White *
40 (24.4, 15.6)
14 (9.6, 4.4)
65%
17.2 (11.2, 6)
57%
30 (18, 12)
25%
33.6 (18.8, 14.8)
16%
30.8 (18, 12.8)
23%
26 (14.4, 11.6)
35%
PWM Frequency
763
877.2 (99)
15%
694 (90)
-9%
735.3 (100)
-4%
25250 (50)
3209%
Bildschirm
-86%
-92%
-7%
-9%
-61%
-14%
Helligkeit Bildmitte
844
265.1
-69%
174.5
-79%
565
-33%
1111.7
32%
276.7
-67%
304
-64%
Brightness
793
246
-69%
164
-79%
538
-32%
1026
29%
272
-66%
293
-63%
Brightness Distribution
88
81
-8%
71
-19%
82
-7%
80
-9%
90
2%
88
0%
Schwarzwert *
0.54
0.58
-7%
0.6
-11%
0.4
26%
0.81
-50%
0.21
61%
0.26
52%
Kontrast
1563
457
-71%
291
-81%
1413
-10%
1372
-12%
1318
-16%
1169
-25%
DeltaE Colorchecker *
4.8
14.24
-197%
12.05
-151%
5.06
-5%
3.83
20%
7.22
-50%
4.5
6%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
11.88
26.66
-124%
27.5
-131%
8.1
32%
7.85
34%
25.87
-118%
7.7
35%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.15
3.94
-243%
4.34
-277%
2.98
-159%
5.01
-336%
2.4
-109%
DeltaE Graustufen *
7.6
14.2
-87%
14.8
-95%
6.4
16%
5.6
26%
6.7
12%
5.2
32%
Gamma
2.334 94%
2.03 108%
1.4 157%
2.25 98%
2.306 95%
2.321 95%
2.26 97%
CCT
6546 99%
17152 38%
14529 45%
5794 112%
7676 85%
6656 98%
6789 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62
38.7
-38%
35.7
-42%
44
-29%
59
-5%
34
-45%
53.8
-13%
Color Space (Percent of sRGB)
97
61
-37%
56.2
-42%
70
-28%
93
-4%
54
-44%
90.1
-7%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-24% / -60%
-24% / -71%
6% / -1%
-4% / -7%
-15% / -47%
540% / 223%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Genauigkeit der Farbdarstellung ist ab Werk durchschnittlich. Die DeltaE2000-Werte liegen für die Farben bei 4,8 und für die Graustufen bei 7,6 (DeltaE2000-Werte von 3 oder weniger werden im Allgemeinen als tauglich für professionelle Aufgaben angesehen). Besonders schwach zeigt sich der Bildschirm bei Schwarz- und Grautönen, was möglicherweise auf das durch die resistive Schicht verursachte, filmähnliche Bild zurückzuführen ist.

Es gibt jedoch einen Silberstreifen am grauen Horizont. Nach der Kalibrierung ist der Bildschirm des Latitude 7424 Rugged Extreme ausgezeichnet. Die DeltaE2000-Werte fallen dann auf 1,15 und 1,4 für Farben bzw. Graustufen. Die Farbvarianz fällt ebenfalls auf einen sehr niedrigen Wert. Trotz der hohen Genauigkeit bei der Farbdarstellung können wir Outdoor-Fotografen und -Videofilmern diesen Laptop jedoch nicht empfehlen, da der Bildschirm insgesamt trüb aussieht.

ColorChecker
ColorChecker
Graustufen
Graustufen
Sättigungswerte
Sättigungswerte
ColorChecker (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigungswerte (kalibriert)
Sättigungswerte (kalibriert)
vs. sRGB: 97 %
vs. sRGB: 97 %
vs. AdobeRGB: 62 %
vs. AdobeRGB: 62 %

Dank der hellen Hintergrundbeleuchtung kann man das Latitude 7424 bei jeden Lichtverhältnissen einsetzen. Auch in direktem Sonnenlicht bleiben Bilder und Texte klar erkennbar. Die starke Hintergrundbeleuchtung erzeugt keine auffälligen Lichthöfe. Die Hintergrundbeleuchtung ragt aus den oberen Ecken hervor, jedoch nur in kleinen Bereichen. Auch in schlecht beleuchteten Umgebungen lenkt dies nicht ab.

Bildschirm in direktem Sonnenlicht
Bildschirm in direktem Sonnenlicht
Minimales Backlight-Bleeding in den oberen Ecken
Minimales Backlight-Bleeding in den oberen Ecken
Belichtung erhöht, um Backlight-Bleeding hervorzuheben
Belichtung erhöht, um Backlight-Bleeding hervorzuheben

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
40 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24.4 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 97 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
62.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 35.6 ms steigend
↘ 27.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 96 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 763 Hz

Das Display flackert mit 763 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 763 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9418 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Die Blickwinkel sind für ein IPS-Display typisch. Beim Betrachten von einem horizontalen Winkel können wir einen schwachen Rotstich feststellen. Dieser Rotstich wird bei Helligkeitsstufen von 30 % und mehr sichtbar und ist manchen Nutzern möglicherweise ein Dorn im Auge.

Leistung

Wir haben uns erst kürzlich angesehen, wie hoch die Leistung des Core i7-8650U zusammen mit der AMD Radeon RX 540 im Latitude 5420 Rugged ist und es hat dabei eine gute Figur gemacht. Das Leistungsniveau des Latitude 7424 Rugged Extreme ist weitestgehend ähnlich, allerdings gibt es hier im Vergleich mit dem kleinen Bruder einige Defizite, welche die Leistungsentfaltung behindern.

CPU-Z: CPU
CPU-Z: CPU
CPU-Z: Cache
CPU-Z: Cache
CPU-Z: Mainboard
CPU-Z: Mainboard
CPU-Z: Speicher
CPU-Z: Speicher
CPU-Z: SPD
CPU-Z: SPD
GPU-Z
GPU-Z
HWiNFO64
HWiNFO64
 

Prozessor

Mit dem Intel Core i7-8650U kommt die Quadcore-Architektur zur Intel-ULV-Plattform. Der Leistungsunterschied zwischen Intels Dualcore-Prozessoren der 7. Generation und Intel-CPUs der 8. Generation ist unglaublich. Leider ist das Latitude 7424 Rugged Extreme nicht gerade ein Paradebeispiel für diese Leistungssteigerung. Im CineBench-R15-Multi-Core-Benchmark liegt das System ca. 20 % unter dem Durchschnitt. Die Leistung ist zwar akzeptabel, es gibt hier aber noch unausgeschöpftes Potenzial.

Die CPU-Leistung ist im dauerhaften Betrieb relativ konstant. Anmerkung: Wir sind anfangs in unserem CineBench-R15-Schleifentest auf einige Probleme gestoßen; das Benchmark-Tool scheiterte schon nach wenigen Durchläufen und brachte unser Schleifenskript zum Absturz. Ein Update, das wir im Verlauf unseres Tests von Dell erhalten haben, scheint diese Probleme behoben zu haben. Der Schleifentest läuft nun ohne Unterbrechungen, auch nach vielen Durchläufen.

Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610Tooltip
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG); CPU Multi 64Bit: Ø462 (417.79-486.07)
Getac S410 UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A; CPU Multi 64Bit: Ø497 (492.45-538.66)
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048; CPU Multi 64Bit: Ø344 (340.23-352.17)
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB; CPU Multi 64Bit: Ø466 (461.37-494.52)
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø564 (558.47-604.06)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Schenker XMG Neo 15 Turing
Intel Core i7-8750H
174 Points ∼80% +36%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
Intel Core i7-8550U
166 Points ∼76% +30%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (128 - 178, n=17)
165 Points ∼76% +29%
Getac S410
Intel Core i7-8550U
163 Points ∼75% +27%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (117 - 214, n=90)
157 Points ∼72% +23%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
AMD Ryzen 7 2700U
150 Points ∼69% +17%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66% +12%
HP Pavilion x360 14-cd0002ng
Intel Core i3-8130U
139 Points ∼64% +9%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
132 Points ∼61% +3%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
128 Points ∼59%
HP 15-db0500ng
AMD Ryzen 3 2200U
127 Points ∼58% -1%
CPU Multi 64Bit
Schenker XMG Neo 15 Turing
Intel Core i7-8750H
1079 Points ∼25% +132%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (260 - 1623, n=92)
741 Points ∼17% +59%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
AMD Ryzen 7 2700U
661 Points ∼15% +42%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (447 - 675, n=19)
580 Points ∼13% +25%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
576 Points ∼13% +24%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
541 Points ∼12% +16%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
Intel Core i7-8550U
526 Points ∼12% +13%
Getac S410
Intel Core i7-8550U
498 Points ∼11% +7%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
465 Points ∼11%
HP Pavilion x360 14-cd0002ng
Intel Core i3-8130U
320 Points ∼7% -31%
HP 15-db0500ng
AMD Ryzen 3 2200U
275 Points ∼6% -41%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (1.67 - 2.04, n=9)
1.899 Points ∼78% +14%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
AMD Ryzen 7 2700U
1.71 Points ∼70% +2%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (1.09 - 2.43, n=87)
1.7 Points ∼70% +2%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
1.67 Points ∼68%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
1.64 Points ∼67% -2%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
1.55 Points ∼64% -7%
CPU Multi 64Bit
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
AMD Ryzen 7 2700U
7.53 Points ∼17% +49%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2.16 - 17.4, n=105)
6.94 Points ∼16% +37%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
6.38 Points ∼14% +26%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (5.04 - 7.24, n=9)
6.35 Points ∼14% +25%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
6.08 Points ∼14% +20%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
5.06 Points ∼11%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Schenker XMG Neo 15 Turing
Intel Core i7-8750H
6645 Points ∼61%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (5307 - 6782, n=4)
6337 Points ∼58%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
5527 Points ∼51%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3094 - 9142, n=88)
5395 Points ∼50%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
4349 Points ∼40%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Schenker XMG Neo 15 Turing
Intel Core i7-8750H
31800 Points ∼49%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (8373 - 43681, n=89)
20093 Points ∼31%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
18809 Points ∼29%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (16227 - 21455, n=4)
18738 Points ∼29%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
12294 Points ∼19%
wPrime 2.0x - 1024m
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (98.7 - 1390, n=59)
322 s * ∼4%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
303.05 s * ∼4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (268 - 335, n=3)
302 s * ∼4%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (-1 - 172530, n=704)
8443 Seconds * ∼38% -1540%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (8 - 7939, n=23)
1601 Seconds * ∼7% -211%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
612.96 Seconds * ∼3% -19%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U
514.929 Seconds * ∼2%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.67 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
5.06 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
94.04 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
128 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
465 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
81.04 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe

System Performance

Die Systemleistung ist insgesamt gut. Das NVMe-PCIe-Laufwerk ist sehr schnell und meistert die meisten Aufgaben in Windeseile. Die dGPU AMD Radeon RX 540 hilft bei anspruchsvollen Grafiklasten und ist ein willkommenes Upgrade gegenüber der integrierten GPU Intel UHD Graphics 620. Das Dell Latitude 7424 Rugged Extreme schlägt die Konkurrenz in den meisten Produktivitätstests von PCMark 10 und ist damit ein tolles Arbeitsgerät.

PCMark 8 Home
PCMark 8 Home
PCMark 8 Work
PCMark 8 Work
PCMark 10
PCMark 10
PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2466 - 8528, n=34)
5078 Points ∼42% +33%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4348 Points ∼36% +14%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
3843 Points ∼32% +1%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (3821 - 3843, n=2)
3832 Points ∼32% 0%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
3821 Points ∼32%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3032 Points ∼25% -21%
Getac S410
UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
2924 Points ∼24% -23%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
2414 Points ∼20% -37%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
2174 Points ∼18% -43%
Productivity
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
7531 Points ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (7328 - 7531, n=2)
7430 Points ∼77% -1%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
7328 Points ∼76% -3%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7094 Points ∼73% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4897 - 8307, n=34)
7049 Points ∼73% -6%
Getac S410
UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
6958 Points ∼72% -8%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6649 Points ∼69% -12%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
6147 Points ∼63% -18%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
5177 Points ∼53% -31%
Essentials
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
8580 Points ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (8503 - 8580, n=2)
8542 Points ∼78% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (7172 - 9847, n=34)
8512 Points ∼77% -1%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
8503 Points ∼77% -1%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8298 Points ∼75% -3%
Getac S410
UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
8274 Points ∼75% -4%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8243 Points ∼75% -4%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
6820 Points ∼62% -21%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
5706 Points ∼52% -33%
Score
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3281 - 6255, n=35)
4775 Points ∼62% +6%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4497 Points ∼58%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (4451 - 4497, n=2)
4474 Points ∼58% -1%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
4451 Points ∼57% -1%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4428 Points ∼57% -2%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4027 Points ∼52% -10%
Getac S410
UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
3958 Points ∼51% -12%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
3226 Points ∼42% -28%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
2972 Points ∼38% -34%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5329 Points ∼82% +2%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
5231 Points ∼80%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (5170 - 5231, n=2)
5201 Points ∼80% -1%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
5170 Points ∼79% -1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3311 - 5655, n=72)
4816 Points ∼74% -8%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
4503 Points ∼69% -14%
Home Score Accelerated v2
Getac S410
UHD Graphics 620, 8550U, CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
4197 Points ∼69% +4%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Radeon RX 540, 8650U, SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
4052 Points ∼67%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
  (4038 - 4052, n=2)
4045 Points ∼66% 0%
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
Radeon RX 540, 8650U, SK hynix PC401 NVMe 500 GB
4038 Points ∼66% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2320 - 5505, n=73)
3982 Points ∼65% -2%
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Quadro P1000, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3959 Points ∼65% -2%
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
HD Graphics 620, 7300U, Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
3906 Points ∼64% -4%
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3846 Points ∼63% -5%
Panasonic Toughbook CF-XZ6
HD Graphics 620, 7300U, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
3386 Points ∼56% -16%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4052 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5231 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Die 512-GB-PCIe-SSD bietet schnelle Lese-, dafür jedoch etwas enttäuschende Schreibraten. Trotzdem ist das Laufwerk für fast jede Aufgabe mehr als schnell genug. Es kann außerdem bei Bedarf leicht gewechselt werden, indem man den herausnehmbaren Schlitten auf der rechten Seite des Laptops herauszieht.

AS SSD
AS SSD
CrystalDiskMark 5.5
CrystalDiskMark 5.5
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
Getac S410
CUKUSA 1 TB SATA SSD Q0526A
Panasonic Toughbook CF-54G2999VM
Seagate BarraCuda Compute 1TB ST1000LM048
Panasonic Toughbook CF-XZ6
Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
Dell Latitude 5420 Rugged-P85G
SK hynix PC401 NVMe 500 GB
Lenovo ThinkPad T480-20L50010US
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo ThinkPad P52 20MAS03N00
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Durchschnittliche SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-51%
-97%
-41%
-18%
-9%
10%
5%
Write 4K
114.4
73.99
-35%
1.145
-99%
97.73
-15%
98.76
-14%
123.2
8%
108.5
-5%
129 (114 - 165, n=7)
13%
Read 4K
43.86
31.85
-27%
0.453
-99%
34.76
-21%
38.51
-12%
44.43
1%
42.78
-2%
44.7 (41.4 - 50.5, n=7)
2%
Write Seq
1281
460.6
-64%
52.22
-96%
479.4
-63%
843.3
-34%
844.7
-34%
1645
28%
1180 (635 - 1282, n=7)
-8%
Read Seq
1918
514.2
-73%
122.7
-94%
507.1
-74%
1282
-33%
865.3
-55%
1485
-23%
1719 (1274 - 2065, n=7)
-10%
Write 4K Q32T1
422.5
211.4
-50%
2.428
-99%
273.5
-35%
355.5
-16%
287.3
-32%
269.2
-36%
381 (287 - 478, n=7)
-10%
Read 4K Q32T1
260.6
203.5
-22%
1.063
-100%
296.3
14%
241.4
-7%
360.9
38%
348.7
34%
400 (261 - 550, n=7)
53%
Write Seq Q32T1
1282
522.9
-59%
73.66
-94%
524.3
-59%
892.5
-30%
1718
34%
1877
46%
1172 (662 - 1400, n=7)
-9%
Read Seq Q32T1
2515
553.8
-78%
120.4
-95%
554
-78%
2478
-1%
1779
-29%
3419
36%
2651 (2515 - 2693, n=7)
5%
Write 4K Q8T8
1523.4
735 (724 - 746, n=2)
Read 4K Q8T8
1614.3
703 (690 - 715, n=2)
SK Hynix PC401 512GB M.2 (HFS512GD9TNG)
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2515 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1282 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 260.6 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 422.5 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1918 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1281 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 43.86 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 114.4 MB/s

Grafikkarte

Die Radeon RX 540 ist AMDs Antwort auf Nvidias MX150; eine Einsteiger-Grafikkarte, die dafür konzipiert wurde, Office- und Endanwender-Laptops etwas mehr Grafikpower zu spendieren. Die RX 540 schlägt die MX150 in den meisten Benchmarks um Haaresbreite und ist daher für kleinere Foto- und Videobearbeitungsaufgaben ausreichend. Im Akkumodus bricht die Grafikleistung des Latitude 7424 stark ein, daher muss man für grafikintensive Aufgaben abseits vom Schreibtisch das Netzteil mitschleppen.

Fire Strike
Fire Strike
Fire Strike (im Akkumodus)
Fire Strike (im Akkumodus)
Cloud Gate
Cloud Gate
3DMark 11
3DMark 11
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
HP Spectre x360 15-df0126ng
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
8544 Points ∼38% +41%
MSI GL73 8RD-418US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
8271 Points ∼37% +37%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
6717 Points ∼30% +11%
Asus TUF FX505DY
AMD Radeon RX 560X (Laptop), 3550H
6447 Points ∼29% +7%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, 8650U
6040 Points ∼27%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 540
  (4334 - 6040, n=4)
5199 Points ∼23% -14%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (830 - 22606, n=104)
5148 Points ∼23% -15%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
4273 Points ∼19% -29%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, 8550U
3031 Points ∼13% -50%
Dell Latitude 15 3590-K8JP
AMD Radeon 530, 8550U
2816 Points ∼12% -53%
Honor Magicbook
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
2597 Points ∼11% -57%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Radeon RX Vega 8, PRO 2500U
1982 Points ∼9% -67%
Getac S410
Intel UHD Graphics 620, 8550U
1758 Points ∼8% -71%
1280x720 Performance GPU
MSI GL73 8RD-418US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
9944 Points ∼20% +100%
HP Spectre x360 15-df0126ng
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
8930 Points ∼18% +80%
Asus TUF FX505DY
AMD Radeon RX 560X (Laptop), 3550H
8181 Points ∼16% +65%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
7385 Points ∼14% +49%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (841 - 25266, n=104)
6179 Points ∼12% +24%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, 8650U
4967 Points ∼10%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
4792 Points ∼9% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 540
  (4443 - 4983, n=5)
4699 Points ∼9% -5%
Honor Magicbook
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
3482 Points ∼7% -30%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, 8550U
3203 Points ∼6% -36%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Radeon RX Vega 8, PRO 2500U
3123 Points ∼6% -37%
Dell Latitude 15 3590-K8JP
AMD Radeon 530, 8550U
2654 Points ∼5% -47%
Getac S410
Intel UHD Graphics 620, 8550U
1766 Points ∼3% -64%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GL73 8RD-418US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
8075 Points ∼20% +108%
HP Spectre x360 15-df0126ng
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
7397 Points ∼18% +91%
Asus TUF FX505DY
AMD Radeon RX 560X (Laptop), 3550H
6327 Points ∼16% +63%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
5792 Points ∼14% +49%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (752 - 18544, n=96)
4988 Points ∼12% +29%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, 8650U
3876 Points ∼10%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
3698 Points ∼9% -5%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 540
  (3242 - 3876, n=4)
3623 Points ∼9% -7%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, 8550U
2495 Points ∼6% -36%
Honor Magicbook
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
2328 Points ∼6% -40%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Radeon RX Vega 8, PRO 2500U
2036 Points ∼5% -47%
Dell Latitude 15 3590-K8JP
AMD Radeon 530, 8550U
1990 Points ∼5% -49%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI GL73 8RD-418US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
51176 Points ∼28% +100%
HP Spectre x360 15-df0126ng
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
41871 Points ∼23% +63%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
36630 Points ∼20% +43%
Asus TUF FX505DY
AMD Radeon RX 560X (Laptop), 3550H
35511 Points ∼19% +39%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5836 - 119052, n=96)
31936 Points ∼17% +25%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
AMD Radeon RX 540, 8650U
25616 Points ∼14%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 540
  (18704 - 25616, n=4)
23165 Points ∼13% -10%
Lenovo IdeaPad 330-17IKB 81DM
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
19545 Points ∼11% -24%
Honor Magicbook
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
15109 Points ∼8% -41%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, 8550U
14880 Points ∼8% -42%
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
AMD Radeon RX Vega 8, PRO 2500U
14071 Points ∼8% -45%
Dell Latitude 15 3590-K8JP
AMD Radeon 530, 8550U
9466 Points ∼5% -63%
3DMark 11 Performance
5273 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13804 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3488 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Mit der AMD Radeon RX 540 kann man die meisten modernen Spiele bei einer Auflösung von 1.366 x 768 auf mittleren bis hohen Details spielen. Bei älteren Titeln ist auch FHD möglich, das Detaillevel muss dann aber möglicherweise reduziert werden. Weniger anspruchsvolle Titel wie Stardew Valley und Terraria stellen kein Problem dar und laufen auch auf der maximalen Detailstufe flüssig.

The Witcher 3 - 1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Asus TUF FX505DY
AMD Ryzen 5 3550H, AMD Radeon RX 560X (Laptop)
70.3 fps ∼100% +90%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (16.7 - 229, n=52)
69.7 fps ∼99% +88%
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme
Intel Core i7-8650U, AMD Radeon RX 540
37 fps ∼53%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 540
  (29.3 - 39, n=3)
35.1 fps ∼50% -5%
010203040