Notebookcheck

Facebook: Hurra, der Messenger für Kinder ist da!

Messenger Kids bietet kinderfreundliche Inhalte und Sicherheit an.
Messenger Kids bietet kinderfreundliche Inhalte und Sicherheit an.
Facebook startet in den USA den Messengerdienst für Kinder, speziell für die Altersgruppe zwischen sechs und zwölf Jahren. Eltern erhalten in dieser speziellen Version die volle Kontrolle über die Chatpartner ihrer Sprösslinge.

Unter dem Namen "Messenger Kids" hat Facebook eine eigene Version des Messengers speziell für Kinder gestartet. Begründet wird dieser Schritt damit, dass immer mehr sechs- bis zwölfjährige Nutzer den normalen Erwachsenen-Messenger verwenden, obwohl in den USA die Nutzung von Online-Diensten eigentlich erst ab 13 Jahren erlaubt ist. Diese untere Altersgrenze wird oft und einfach umgangen. Mit dem Messenger Kids will Facebook den Eltern die Kontrolle geben, mit wem ihre Kinder chatten.

Ein Messenger Kids-Konto kann nur von den Eltern angelegt werden, dabei wird aber kein Facebook-Profil erstellt. Zudem muss jeder neue Chat-Kontakt vorher von Mama oder Papa bestätigt werden. Die Bestätigung ist sowohl für andere Nutzer des Kinder Messengers, als auch für User des normalen Messengers, mit denen Kinder ebenfalls chatten können, erforderlich. Die Inhalte sind kinderfreundlich gestaltet, beispielsweise sehen auch die Gif-Animationen kindgerecht aus. Facebook setzt wohl diesen notwendigen Schritt, um keinen Ärger mit der Verbraucherschutz-Aufsicht FTC hinauf zu beschwören und agiert mit dieser Kinderversion präventiv.

Mama und Papa bestimmen, mit wem gechattet wird.
Mama und Papa bestimmen, mit wem gechattet wird.

Übrigens wird in der Kinderversion keine Werbung eingeblendet und laut Facebook erfolgt auch keine Auswertung der Nutzerdaten. Da könnte so mancher Erwachsener wohl auch auf die Idee kommen, diesen abgespeckten Messenger für sich selbst zu nutzen. Der Messenger Kids startet vorerst nur in den USA, wann dieser auch in Deutschland für die Kinder zur Verwendung steht, ist noch nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Facebook: Hurra, der Messenger für Kinder ist da!
Autor: Daniel Puschina,  4.12.2017 (Update:  5.12.2017)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.