Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google entfernt kontroverse App "Remove China Apps" aus dem Play Store

Google entfernt kontroverse App "Remove China Apps" aus dem Play Store
Google entfernt kontroverse App "Remove China Apps" aus dem Play Store
Die App „Remove China Apps“ identifiziert Software von chinesischen Entwicklern und entfernt sämtliche Funde vom Android-Smartphone oder -Tablet. Nun hat Google die an Popularität gewinnende App aus dem Play Store entfernt, weil sie gegen die Regeln der Plattform verstößt.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Über das Programm „Remove China Apps“ ließen sich Apps von chinesischen Entwicklern identifizieren und komplett entfernen. Nun wurde diese aber selbst entfernt, und zwar aus Googles Play Store. Offenbar hat die Software gegen die Regeln des Stores verstoßen.

Die Regeln des Play Stores verbieten es Apps andere Third-Party-Software zu deinstallieren oder zu deaktivieren. Bis zu seiner Entfernung stieg die Popularität der App sprunghaft an. Sie war erst ein paar Tage zuvor erschienen und konnte trotzdem bereits 5 Millionen Downloads vorweisen. Die meisten Downloads kamen aus Indien, dort führte die Anti-China-App zeitweise die Charts an. In Indien wehrt man sich wohl derzeit ebenfalls stark gegen den großen chinesischen Einfluss.

Einige chinesische User empfahlen daraufhin zynisch den indischen Nutzern zuerst manuell alle chinesischen Apps zu deinstallieren und anschließend gleich ihr Smartphone wegzuschmeißen, immerhin wären die meisten davon „Made in China“.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Google entfernt kontroverse App "Remove China Apps" aus dem Play Store
Autor: Christian Hintze,  3.06.2020 (Update:  3.06.2020)