Notebookcheck

Apple iPad Air 4 mit 11 Zoll Display und USB-C statt Lightning-Port?

Apple iPad Air 4 mit 11 Zoll Display und USB-C statt Lightning-Port?
Apple iPad Air 4 mit 11 Zoll Display und USB-C statt Lightning-Port?
Derzeit zitieren diverse Medien einen Bericht aus China, welcher angebliche Details zum kommenden iPad Air 4 beinhaltet. Demnach soll die Bildschirmgröße wohl von 10,5 auf 11 Zoll anwachsen, zudem könnte Apple endlich vom Lightning-Port auf einen USB-C-Anschluss wechseln. Auch das iPad Mini soll wieder größer werden.
Christian Hintze,

Apples aktuelles Lineup an iPad-Tablets umfasst die vier Serien rund ums das iPad (ab 359 Euro auf Amazon), iPad Air, iPad Mini und iPad Pro. Das Standard-iPad hat im vergangenen Jahr erst ein etwas größeres 10,2-Zoll-Display bekommen, das aktuelle iPad Air misst 10,5 Zoll, das iPad Mini 7,9 Zoll und vom iPad Pro gibt es gleich zwei Varianten mit 11 und 12,9 Zoll.

Und schenkt man dem Bericht Glauben, dann verändert Apple die Bildschirmgrößen munter weiter. Denn angeblich soll das kommende iPad Air 4 eher nach dem Vorbild eines aktuellen iPad Pro mit 11 Zoll Displaygröße entwickelt werden. Ähnliches hatte bereits ein Apple-Analyst vorhergesagt. Das Vorgehen beinhaltet vor allem die Reduktion der Displayränder und einen größeren Bildschirm, womöglich halten auch Face-ID-Funktionen Einzug ins Air.

Außerdem soll Apple beim Air 4 auf den Lightning-Port verzichten und stattdessen endlich auch auf USB-C setzen. Allerdings gilt dies wohl nicht für alle iPad-Varianten, beim iPad Mini soll Apple weiter am Lightning-Port festhalten, aber auch hier soll die Bildschirmgröße steigen, nämlich auf 8,5 oder gar 9 Zoll.

Quelle(n)

Mydrivers

Bild: Apple

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Apple iPad Air 4 mit 11 Zoll Display und USB-C statt Lightning-Port?
Autor: Christian Hintze,  3.06.2020 (Update:  3.06.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).