Notebookcheck

Nvidia: Geforce GTX 1060 präsentiert

Nvidia Geforce GTX 1060: Hohe Performance auf Level der GTX 980
Nvidia Geforce GTX 1060: Hohe Performance auf Level der GTX 980
Auf die High-End-GPUs Geforce GTX 1080 und GTX 1070 folgt nun die Hardware für den Breitenmarkt. Die Nvidia Geforce GTX 1060 soll Top-Performance und volle VR-Kompatibilität zu einem attraktiven Preispunkt unters Gaming-Volk bringen.

Nach der kürzlichen Einführung der neuen Pascal-basierten Flaggschiff-Grafikkarten Geforce GTX 1080 und Geforce GTX 1070 bringt Nvidia nun den nächstkleineren Chip auf den Markt. Geht es nach den Vorstellungen Nvidias, soll die Geforce GTX 1060 den Mainstream-Gaming-Markt im Sturm erobern. Auf seiten Performance hat die GPU mit einer angekündigten Performance über der Geforce GTX 980, der Referenz-Karte der Maxwell-Generation (später getoppt von der 980 Ti und der Titan X), bereits einen gewichtigen Trumpf in der Hand.

Performance über der GTX 980 bei nur 120 Watt TDP   

Der Vergleich mit der GTX 980 ist auch insofern interessant, als diese noch mit einem TDP von 165 Watt spezifiziert war, während Nvidia für die 1060 von 120 Watt spricht. Gefertigt wird die GTX 1060 wie seine stärkeren Geschwister im 16 nm FinFET-Prozess, basiert allerdings auf einen anderen Chip (GP106) als die 1070 und 1080 (GP104). Die Desktop-GPU findet in Folge mit einem 6-Pin-Konnektor das Auslangen seitens Energieversorgung. Die GTX 1060 verfügt über 1280 CUDA Cores mit einem Takt von bis zu 1,7 GHz (Burst Clock). Overclocking bis 2,0 GHz wird unterstützt. Zum Lauch werden nur Modelle mit 6 GB GDDR5 Videospeicher verfügbar sein, abweichende Ausstattungen könnten später folgen. Die Speicheranbindung beträgt 192 Bit. Auf einen Support von SLI-Konfigurationen verzichtet man indes. Entsprechend interessierte User dürften hier ohnehin bevorzugt zur GTX 1070 greifen, wie Nvidia klar stellt.
Wie die übrigen Modelle der aktuellen Nvidia GTX 10-Serie unterstützt auch die 1060 "Simultaneous Multi-Projection" für bestes VR-Erlebnis sowie das Nvidia "Ansel" Game-Capure-Tool.  

Verfügbar ab 19. Juli, ab 249 USD

Die Geforce GTX 1060 soll zum Launch-Termin am 19. Juli auch als Founders Edition auch über den Nvidia-Webshop verfügbar sein. Launch-Partner sind ASUS, EVGA, Gainward, Galax, Gigabyte, Inno3D, MSI, Palit, PNY und Zotac, die mit eigenen Grafikkarten basierend auf der GTX 1060 antreten werden. Als Preisempfehlung nennt Nvidia 249 USD, die Founders-Edition wird 299 USD kosten. Damit liegt die GTX 1060 bei rund 2/3 des Preises für eine GTX 1070 (449 USD, Nvidia-Shop USA). Preise für den Euro-Raum sind noch nicht bekannt gegeben worden, dürften allerdings ebenso im Bereich um 250 bis 300 Euro liegen.
Update 8.7.2016: Nvidia gibt nun den den UVP mit 279 Euro für Deutschland bekannt.

Preislich als auch seitens Performance liegt die neue Nvidia Geforce GTX 1060 auf Höhe der kürzlich präsentierten AMD Radeon RX 480 (hier im umfangreichen Test). Ein Testexemplar der Nvidia Geforce GTX 1060 ist bereits in der Redaktion eingetroffen. Wir sind gespannt auf unsere umfangreichen Benchmarktests und Vergleiche die in den kommenden Tagen folgen.

Quelle(n)

eigene

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Nvidia: Geforce GTX 1060 präsentiert
Autor: J. Simon Leitner,  7.07.2016 (Update:  8.07.2016)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.