Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Qualcomm Snapdragon 855 Plus vorgestellt: Mehr Performance mit 5G-Unterstützung

Der neue Snapdragon 855 plus bietet mehr Performance als sein Vorgänger
Der neue Snapdragon 855 plus bietet mehr Performance als sein Vorgänger
Mit dem Snapdragon 855 plus hat Qualcomm heute überraschend einen neuen SoC vorgestellt, der über ein wenig mehr Performance als sein Vorgänger verfügt, wobei auch 5G-Unterstützung wieder mit an Bord ist.
Cornelius Wolff,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit dem Snapdragon 855 hat Qualcomm Mitte 2018 einen SoC vorgestellt, der es dank guter Performance-Resultate in aktuelle Flaggschiff-Smartphones wie das OnePlus 7 (Pro) oder das wieder eingestellte Samsung Galaxy Fold geschafft hat. Jetzt hat das Unternehmen überraschend einen Nachfolger für den Chip vorgestellt, der unter dem Namen Snapdragon 855 Plus auf den Markt kommen wird. Wie die Bezeichnung bereits suggeriert, handelt es sich hierbei nicht um die große Performance-Revolution, sondern nur um eine Weiterentwicklung des Vorgängers. So taktet der Prime-Core der CPU jetzt mit bis zu 2,96 GHz, anstatt mit maximal 2,84 GHz. Die drei anderen Performance-Kerne takten allerdings auch weiterhin mit maximal 2,42 GHz, wobei sich auch bei den vier energiesparenden kleinen Kernen mit ihren 1,80 GHz Maximaltakt nichts geändert hat. Die Unterschiede sollten hier also nicht all zu groß ausfallen.

Eine ähnliche Entwicklung hat auch die integrierte Grafikeinheit mitgemacht, bei der es sich immer noch um eine Adreno 640-GPU handelt, die dank höheren Takt 15 Prozent mehr Leistung bringen soll. Doch warum hat Qualcomm diese höheren Taktraten nicht direkt beim Snapdragon 855 verwendet? Hier kann man davon ausgehen, dass das am Produktionsprozess bei TSMC aus Taiwan liegt, bei welchem manche SoCs nach der Herstellung einfach besser für den höheren Takt geeignet sind, als andere Chips. Aus diesem Grund wird es auch in Zukunft beide Prozessoren, mit und ohne "plus", weiter auf dem Markt geben.

Wie auch der Snapdragon 855, ist auch die Plus-Version mit dem X50-Modem kompatibel, welches mit dem 5G-Netz kommunizieren kann. Allerdings müssen dafür auch weiterhin zwei Modems verbaut werden, da man ja auch im 4G-, 3G-Netz etc. unterwegs sein will und das X50-Modem diese nicht unterstützt. Mit dem X55 soll dann Ende des Jahres das erste Modem erscheinen, welches sowohl 5G, als auch ältere Mobilfunkstandards unterstützt.

Quelle(n)

Qualcomm

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1386 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Qualcomm Snapdragon 855 Plus vorgestellt: Mehr Performance mit 5G-Unterstützung
Autor: Cornelius Wolff, 15.07.2019 (Update: 15.07.2019)