Notebookcheck

Computex 2019 | Qualcomm Snapdragon 8cx: So schnell ist der ARM-Chip unter Windows 10

5G-Notebooks sind (fast) da, und das mit hoher Akkulaufzeit und schneller Performance. (Bild: Notebookcheck)
5G-Notebooks sind (fast) da, und das mit hoher Akkulaufzeit und schneller Performance. (Bild: Notebookcheck)
Qualcomm und Lenovo stellen eines der ersten 5G-ARM-Notebooks vor. In einem Workshop zeigen die Unternehmen, wie gut sich ein ARM-Chip unter Windows 10 schlagen kann. So erhält man einen ersten Einblick auf die Leistung und Batterielaufzeit von Notebooks mit dem 8cx-SoC.

Unter dem Titel "Project Limitless" stellen Lenovo und Qualcomm den ersten 5G-Laptop auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8cx vor. Der Chip wird in einem 7 nm-Verfahren gefertigt, für die drahtlose Verbindung ist ein Qualcomm X55 5G-Modem an Board. Dieses unterstützt auch mit LTE Download-Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 Gbit/s.

Benchmarks – So schnell ist der 8cx

ARM auf Windows 10 wurde bisher vor allem durch eine verglichen mit Intels CPUs schwächere Performance zurückgehalten – auch wegen einer mangelnden Optimierung des Betriebssystems für die Architektur. Das soll sich mit dem 8cx ändern: In ein paar Benchmarks zeigt Qualcomm, dass der 8cx in vielen Bereichen mit einem Intel Core i5-8250U mithalten kann.

Im 3DMark Night Raid kann Qualcomm diese Behauptung stützen – zumindest, wenn man sich nur das Gesamt-Resultat ansieht. Mit 5.841 Punkten liegt der Chip sehr nah an den 5.917 Punkten des i5-8250U. Die aufgeschlüsselten Ergebnisse sind aber deutlich aufschlussreicher: So kann Intel bei der CPU-Score mit 5.924 Punkten einen Vorsprung von 39 Prozent für sich beanspruchen. Bei der Grafikwertung kann Qualcomm einen kleinen Sieg erreichen, und führt mit 6.251 Punkten um knappe sechs Prozent.

Im PC Mark 10 Applicaton-Benchmark, in dem die Leistung von Microsoft Office und Edge getestet wurde, kann sich Qualcomms Chip im Durchschnitt knapp vor Intels Gegenstück positionieren. Wenn die Leistung in der Praxis also vergleichbar ist, dürfte neben dem integrierten 5G-Modem der größte Vorteil im Stromverbrauch liegen. Und tatsächlich: Im PCMark 10 Battery life Benchmark kann sich der Chip deutlich absetzen.

Im aufwändigeren "Apps"-Benchmark kommt ein identisch ausgestattetes Notebook mit einem 49 Wh großen Akku mit dem 8cx auf zwischen 16 und 17 Stunden Akkulaufzeit, während der mit einem Intel-Chip ausgestattete Testkandidat gerade mal 8,5 bis 10,5 Stunden durchhalten konnte. Der Vorsprung zieht sich durch alle Akku-Tests, sodass man hier einen realen Vorsprung erwarten kann.

Wie üblich gilt: Benchmarks, die direkt von einem Event des Herstellers stammen, sollten mit etwas Vorsicht gelesen werden. Es gibt zwar keinen Grund, an der Authentizität der Resultate zu zweifeln, es bleibt aber immer das Risiko, dass die Benchmarks selbst eher selektiv ausgewählt wurden. Mehr Informationen zur Technik des Snapdragon 8cx gibt es in unserem Bericht zur Ankündigung sowie auf unserer SoC-Detailseite.

Release – 5G-ARM-Notebooks kommen erst 2020

Qualcomm konnte zeigen, dass ARM-Chips unter Windows 10 eine praxistaugliche Leistung erreichen können. Auch die Vorstellung von 5G in Notebooks ist für einige Kunden sicher besonders interessant. Die Pressemeldung gibt an, dass dieses Notebook von Lenovo erst 2020 auf dem Markt kommen wird. 

Je nachdem, welche Fortschritte Intel bis dahin macht, könnte das auch durchaus etwas problematisch sein: Der i5-8250U, den Qualcomm für den Vergleich ausgewählt hat, ist heute schon etwa zwei Jahre alt. Intel will sein 10 nm-Fertigungsverfahren schon bald in Betrieb nehmen, wovon die Leistung seiner Chips deutlich profitieren könnte.

Quelle(n)

Qualcomm

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Qualcomm Snapdragon 8cx: So schnell ist der ARM-Chip unter Windows 10
Autor: Hannes Brecher, 27.05.2019 (Update:  4.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.