Notebookcheck

Samsung Galaxy S20: Das Exynos-Dilemma

Tolles Smartphone, aber nicht ohne Makel: Samsung Galaxy S20.
Tolles Smartphone, aber nicht ohne Makel: Samsung Galaxy S20.
Das Samsung Galaxy S20 ist ein hochwertiges und kompaktes Smartphone, aber nicht ohne Fehler und europäische Kunden werden benachteiligt. Was wir sonst noch im Test herausgefunden haben, das lesen Sie in dieser Zusammenfassung.
Florian Schmitt 👁, 🇺🇸

Der alljährliche Galaxy-S-Launch wurde auch 2020 heiß erwartet und hat uns drei Geräte beschert, die auch noch wahlweise mit 5G ausgestattet werden können. Das kleinste Modell, schlicht Samsung Galaxy S20 genannt, hatten wir vor Kurzem im Test.

Dabei konnten wir den noch helleren und mit 120 Hz ausgestatteten Bildschirm bewundern, der sicherlich eines der Highlights der Gerätes ist: Durch die hohe Boost-Helligkeit ist er sogar bei direktem Sonnenlicht noch gut ablesbar und die 120 Hz machen das Smartphone einfach viel responsiver, die Bedienung fühlt sich einfach flüssiger an.

Auch beim Akku hat Samsung nachgelegt, ist aber immer noch nicht auf dem Niveau anderer High-End-Smartphones: Das gilt sowohl für die Akkulaufzeiten, als auch für die Ladetechnik, die mit 25 Watt zwar auf gutem Niveau liegt, die sehr schnelle 45-Watt-Ladetechnik bleibt aber dem Samsung Galaxy S20 Ultra 5G vorbehalten.

Ärgerlich ist auch, dass das WLAN zwar flott ist, aber sich Internetseiten dennoch nicht so schnell aufbauen wie bei anderen High-End-Smartphones.

Am meisten sollten sich europäische Kunden aber darüber ärgern, dass sie Samsungs hauseigenes Exynos 990 bekommen, in anderen Weltregionen wird das Samsung Galaxy S20 nämlich mit einem Qualcomm Snapdragon 865 ausgeliefert und der bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen mehr Leistung, zum anderen aber auch den 5G-Standard mmWave, der noch schnelleres 5G ermöglicht. Das Exynos 990 erzeugt eine ganze Menge an Hitze und drosselt schon nach kurzen Lastphasen sehr heftig.

Warum das alles zwar kritikwürdig, aber je nach Ihren Bedürfnissen vielleicht gar nicht so schlimm ist? Weil Sie als Käufer vielleicht auf 5G ohnehin noch keinen Wert legen, weil Sie den Unterschied zwischen einem sehr schnellen und einem extrem schnellen SoC in der Praxis kaum spüren und weil es ihnen auf ein paar Minuten längere Ladezeiten nicht ankommt. Dann nämlich ist das Samsung Galaxy S20 auch in diesem Jahr ein tolles, kompaktes High-End-Smartphone mit toller Software und sehr gutem Bildschirm. Man bekommt vielleicht nicht überall Spitzenwerte, aber sehr gute Werte sind oft auch genug.

Wenn Sie noch mehr über das Samsung Galaxy S20 wissen wollen und unsere detaillierten Testergebnisse auch für die Kamera einsehen wollen, dann finden Sie hier unseren ausführlichen Test zum Samsung-Smartphone.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Samsung Galaxy S20: Das Exynos-Dilemma
Autor: Florian Schmitt, 26.03.2020 (Update: 24.03.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.