Notebookcheck

Samsung: Windows 10 mit Galaxy-Smartphone entsperren

In Zukunft lässt sich Windows 10 auch mit dem Samsung Galaxy S8 (Plus) entsperren. Dieses Feature namens 'Flow' wurde nun per Update integriert. Funktionieren tut dies allerdings nur wenn man bei Windows 10 das Creators Update installiert hat.

Samsung hat mit dem neuesten Software-Update ein neues Feature für die hauseigenen Galaxy-Smartphones veröffentlicht. Die App soll auf den Namen 'flow' hören und es ermöglichen, dass man sein Windows-10-Gerät per Smartphone entsperrt. Dies soll über den Fingerabdruckscanner des Gerätes funktionieren. Des weiteren wird es die App auch ermöglichen, Benachrichtigungen und Medien-Daten mit dem PC zu synchronisieren. Allerdings gibt es auch eine Einschränkung: So soll die Software unter Windows 10 nur funktionieren, wenn man das neueste Creators Update installiert hat. Das entsprechende Update kommt für die Modelle Galaxy S8 (plus), Galaxy S7 (edge), Galaxy S6 (edge, edge plus), Galaxy Note 5, Galaxy A7 und A5 heraus.

Bisher haben noch die wenigsten Rechner einen verbauten Fingerabdruckscanner. Somit ist das neue Feature eine interessante Neuerung, dessen praktische Nutzbarkeit sich aber erst noch in nächster Zeit unter Beweis stellen muss.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Samsung: Windows 10 mit Galaxy-Smartphone entsperren
Autor: Cornelius Wolff,  4.07.2017 (Update:  4.07.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.