Notebookcheck

Smartphone-Absatz: Huawei hat Apple in Europa überholt, Markt schrumpft

Smartphone-Absatz: Huawei hat Apple in Europa überholt, Markt schrumpft (Symbolfoto)
Smartphone-Absatz: Huawei hat Apple in Europa überholt, Markt schrumpft (Symbolfoto)
Einer aktuellen Erhebung zufolge hat der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei zuletzt in Europa mehr Smartphones als Apple absetzen können. Samsung hingegen ist nach wie vor unangefochtener Marktführer.

Wie aktuelle Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC zeigen, ist der mit Smartphones generierte Umsatz in den meisten westeuropäischen Staaten im zweiten Quartal 2018 im Vorjahresvergleich geschrumpft. Dabei sank der durchschnittliche Verkaufspreis innerhalb der europäischen Union um mehr als 10 Prozent, der bisherige Trend zum Kauf von höherpreisigen Smartphones kehrte sich damit komplett um.

Für Huawei stellte sich das Quartal IDC zufolge hingegen besonders positiv dar, so konnte das Unternehmen den eigenen Marktanteil in Westeuropa innerhalb nur eines Jahres von 13,5 auf 24,8 Prozent steigern und damit deutlich an Apple vorbeiziehen, welches sich nunmehr mit 22,5 Prozent und Platz drei zufriedengeben muss. Für Huawei kommt somit die Marktführerschaft zumindest mittelfristig durchaus in Reichweite, welche aktuell bei Samsung mit einem Marktanteil von 32,40 Prozent liegt.

Das Marktforschungsunternehmen rechnet damit, dass in Zukunft größere Widescreen-Smartphones zumindest etwa frischen Wind in den leicht eingeschlafenen Smartphone-Markt bringen könnten. Der Preisdruck, den etwa Xiaomi ausübt, dürfte dabei allerdings bestehen bleiben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Smartphone-Absatz: Huawei hat Apple in Europa überholt, Markt schrumpft
Autor: Silvio Werner, 25.08.2018 (Update: 25.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.