Notebookcheck

Snapdragon XR1: Spezieller SoC für VR-Headsets vorgestellt

Snapdragon XR1: Spezieller SoC für VR-Headsets vorgestellt
Snapdragon XR1: Spezieller SoC für VR-Headsets vorgestellt
Snapdragon will offenbar ein (größeres) Stück vom VR-Kuchen abhaben und bietet mit XR1 demnächst ein SoC für entsprechende Headsets an.

Virtual Reality-Headsets erforderten in den ersten Jahren der Technik einen leistungsstarken Computer, der Bildinhalte an das VR-Headset lieferte.

Inzwischen sind auch sogenannte Standalone-Headsets verfügbar, welche ohne einen externen Zuspieler auskommen. Snapdragon hat mit dem XR1 nun den ersten eigenen, dedizierten Chip für VR-Headssets vorgestellt.

Dabei soll der XR1 nicht nur die virtuelle Realität darstellen können, sondern auch Augmented Reality und Mixed Reality - alle drei Spielarten fasst Qualcomm unter dem Namen eXtended Reality zusammen.

Qualcomm hat sich bislang mit technischen Angaben bedeckt gehalten, bekannt ist, dass Kryo-Rechenkerne und eine Adreno-GPU verbaut sind. Zudem soll der SoC etwas leistungsschwächer als ein aktueller Snapdragon 845 sein und keine Mobilfunkanbindung bieten.

Wichtiger als die reine Leistungsfähigkeit: Der neue Chip soll 4K-Inhalte mit 60 Bildern in der Sekunde und auch 3D-Sound wiedergeben können, zudem sollen typische VR-Aufgaben wie Tracking und Muskererkennung beschleunigt werden.

Qualcomm zufolge werden erste Muster des Chips bereits ausgeliefert, mit ersten Produkten auf Grundlage des neuen SoCs ist offenbar noch in diesem Jahr zu rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Snapdragon XR1: Spezieller SoC für VR-Headsets vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 30.05.2018 (Update: 30.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.