Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Oculus Go VR-Headset nun auch offiziell in Deutschland über Amazon & Co erhältlich

Oculus Go VR-Headset nun auch offiziell in Deutschland über Amazon & Co erhältlich
Oculus Go VR-Headset nun auch offiziell in Deutschland über Amazon & Co erhältlich
Etwas weniger als zwei Monate nach dem US-Launch taucht die Oculus Go nun in immer mehr internationalen Geschäften offiziell auf, zuvor war sie global nur über den Oculus-Store zu bekommen. U.a. ist das VR-Headset, welches preislich bei 219 Euro beginnt, nun auch in den UK, Europa und Kanada verfügbar, in Deutschland wird sie auch über Amazon, Saturn & Co verkauft.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In Deutschland führen nun Alternate, Amazon, Media Markt und Saturn das Standalone-VR-Headset. In den USA beträgt das Userrating auf der Amazon-Alternative Best Buy 4,5 von 5 Sternen.

Im Gegensatz zur Oculus Rift, dem ersten VR-Headset der Facebook-Tochter Oculus, kommt die Go ohne Kabelverbindung zu einem Drittgerät wie dem PC aus. Dadurch ist sie deutlich mobiler als das Original, auch weil das Handtracking nun durch eine Frontkamera erfolgt. Nachteil dabei ist allerdings, dass das Handtracking deutlich ungenauer ist, Bewegungen seitlich und vor allem hinter dem Kopf oder dem Headset registriert die Frontkamera nicht.

Weiterer Nachteil könnten die unterstützten Spiele sein, denn immerhin hat das Fehlen eines PCs mit potenter Gaming-Hardware dementsprechende Konsequenzen. Verkauft werden derzeit zwei unterschiedlich ausgestattete Varianten der Oculus Go. Das Modell mit 32 GB beginnt preislich bei 219 Euro, die größere Variante mit 64 GB kostet mindestens 269 Euro.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Cnet

Bild: Amazon

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Oculus Go VR-Headset nun auch offiziell in Deutschland über Amazon & Co erhältlich
Autor: Christian Hintze, 26.06.2018 (Update: 26.06.2018)