Notebookcheck

Microsoft zieht Versprechen zum VR-Support für die Xbox One zurück

Microsoft zieht Versprechen zum VR-Support für die Xbox One zurück
Microsoft zieht Versprechen zum VR-Support für die Xbox One zurück
Durch den angeblichen Erfolg der PlaystationVR und der dadurch erhöhten Kundennachfrage hatte der Xbox-Hersteller lange versprochen, dass VR auch in der Xbox One Einzug hält. Die einstigen Pläne VR zu integrieren scheinen nun aber endgültig vom Tisch, wie Microsoft erklärt.

Wie das Windows-Unternehmen gegenüber GamesIndustry.biz erklärte, arbeitet Microsoft derzeit nicht an einem VR-Support für die Xbox-Konsole, entgegen früherer Statements. Auch Mixed Reality soll mittelfristig keinen Einzug in die Konsole halten.

Microsofts Chief Marketing Officer Mike Nichols gab zudem auf der E3 bekannt, dass man hinsichtlich VR und MR „keine spezifischen Pläne“ für die Xbox habe. Aus der Microsoft-Perspektive heraus bildet der PC nach wie vor die beste Plattform für VR und MR.

Im Juni 2016, bei der Einführung der Xbox One X hatte der Xbox-Chef Phil Spencer noch ganz andere Töne angeschlagen: Die verbaute Hardware wäre speziell dafür entwickelt worden, um die Konsolenindustrie ins Zeitalter von 4K-Gaming und hochwertiger VR zu führen. Und selbst ein Jahr später hielt Spencer an seiner Aussage fest, obwohl das Wall Street Journal zu dem Zeitpunkt bereits über das Gegenteil berichtete.

Microsoft besttigte nun zumindest teilweise die Aussagen von Nichols: Der Fokus läge weiterhin auf dem PC als VR- und MR-Plattform. Derzeit gäbe es hinsichtlich MR für Konsolen nichts anzukündigen, so die schwammige Aussage eines Sprechers. Spencer hingegen wollte in einem Kommentar die Tür für MR auf der Xbox noch nicht ganz schließen, allerdings gäbe es derzeit tatsächlich nur wenige Anfragen für MR-Titel für die Xbox.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Microsoft zieht Versprechen zum VR-Support für die Xbox One zurück
Autor: Christian Hintze, 21.06.2018 (Update: 21.06.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).