Notebookcheck

Razer & Microsoft arbeiten an gemeinsamen Keyboard- und Maus-Support für die Xbox

Razer & Microsoft arbeiten an gemeinsamen Keyboard- und Maus-Support für die Xbox
Razer & Microsoft arbeiten an gemeinsamen Keyboard- und Maus-Support für die Xbox
Anfang des Jahres hielt Microsoft eine Präsentation für Entwickler ab, welche den Maus- und Tastatur-Support für die Xbox One genauer vorstellte. Seitdem herrscht aber Flaute, der ursprünglich für April angedachte Launch fand nicht statt. Die Präsentation wurde nun geleakt und zeigt zumindest die Pläne von Microsoft und Razer.

Die geleakten Dokumente zeigen, dass die beiden Hersteller tatsächlich planten den Support für Maus und Tastatur mit dem großen April-Update für das Xbox Entwicklerkit zu bringen. Bekanntlich kam es dann nicht dazu und ob und wann die Unterstützung nun endlich kommt, ist nach wie vor ungewiss.

Die geleakten Dokumente zeigen aber zumindest in Auszügen woran die beiden Partnerfirmen zusammen arbeiten. So wird in der Vorführung detailliert dargestellt, dass der Support für Razers Chroma RGB Lightning für die Xbox One Einzug halten soll. Dabei wurde die Funktionsweise anhand von PC-Spielen mit der Technik vorgeführt. Chroma Lightning stellt visuelle Hinweise für den Spieler bereits, bspw. über eine aktivierte Fähigkeit oder deren Cooldown-Status. Titel wie Overwatch oder DOTA 2 unterstützen die Technik bereits auf dem PC.

Außerdem gibt die Präsentation einen Einblick in die Regeln für Spieleentwickler, wollen diese Maus- und/oder Tastatur-Support in ihre Titel einbauen. Demnach ist die Integration von Gamepad-Support auch für solche Titel weiterhin Pflicht und pro Konsole darf, anders als bei Gamepads, nur jeweils eine Tastatur und eine Maus unterstützt werden.

Microsoft lässt den Entwicklern allerdings relativ freie Hand bei der Integration. Dabei wird den Entwicklern nahegelgt zu tracken wie Gamepad-Spieler gegen Maus- & Tastaturspieler abschneiden. Zudem sollte das verwendete Eingabegerät erkannt werden und die jeweiligen Spieler möglichst nur mit getrennten Matchmaking-Regeln bedacht werden.

Grundsätzlich sollen alle Windows-kompatiblen USB-Mäuse auch auf der Xbox One laufen, auch solche mit Wifi-Dongle. Allerdings funktionieren Bluetooth-Mäuse oder solche mit eigenen Treibern nicht mit der Konsole. Neuester Launchtermin könnte nun mit dem großen Windows 10 Update im Herbst zusammenkommen.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Razer & Microsoft arbeiten an gemeinsamen Keyboard- und Maus-Support für die Xbox
Autor: Christian Hintze, 25.06.2018 (Update: 25.06.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).