Notebookcheck

Test Fujitsu Stylistic Q584 Tablet

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 26.08.2014

Retina by Fujitsu. Die auffälligste Eigenschaft des Fujitsu Tablets ist das hochauflösende, knackscharfe Display (2.560 x 1.600 Bildpunkte). Dazu gesellen sich ein Stylus Pen, Sicherheits- und Business-Funktionen sowie ein LTE-Modem. Fertig ist das perfekte Business-Tablet?

Schon das Preisniveau jenseits der 1.000 Euro zeigt an, dass es sich bei dem Fujitsu Stylistic Q584 nicht um ein Gerät für den Consumer-Markt handelt. Gängige Business-Eigenschaften à la Fingerabdruckleser, TPM 1.2, LTE-Modem, Stylus Pen machen es primär für Geschäftskunden interessant. Ob das Tablet überzeugen kann, verrät unser Testbericht.

Konkurrenten des Q584 sind beispielsweise das Toshiba WT310, das Toshiba Portégé Z10t (Convertible) und das kürzlich getestete HP Elitepad 1000 G2.

Gehäuse & Ausstattung

Das Q584 kommt in einem weißen Gehäuse umgeben von einem silbernen Rahmen. Das Material der Wahl ist Kunststoff; gemessen am Preisniveau des Tablets hätten wir hier durchaus hochwertigere Materialen erwartet. Das kürzlich von uns getestete HP Elitepad 1000 G2 bringt beispielsweise ein Aluminiumgehäuse mit. Das Tablet richtet sich an dieselbe Käuferschicht wie das Q584. Fujitsu bezeichnet das Q584 als "semi rugged" und bewirbt es ausdrücklich als staub- und wasserdicht. Nichtsdestotrotz haben wir in Sachen Stabilität und Verarbeitung Kritik vorzubringen: Die Rückseite kann an einigen Stellen so stark durchgedrückt werden, dass Bildveränderungen zu sehen sind. Das Tablet ist etwas verdrehbar und gibt dabei Knarzgeräusche von sich. Wir hätten von einem 1.200-Euro-Gerät mehr erwartet.

Die Anschlüsse des Tablets sind mit Klappen vor Staub und Feuchtigkeit geschützt - mit Ausnahme des Dockingports. Gut: Fujitsu hat einen vollwertigen USB-3.0-Steckplatz (kein Mini- oder Micro-USB) verbaut. Es fehlt allerdings ein Videoausgang. Wer auf einen Gigabit-Ethernet-, HDMI- oder VGA-Steckplatz angewiesen ist, kann zu entsprechenden Micro-USB-Adaptern greifen, die Fujitsu anbietet. Per optionaler Dockingstation (etwa 76 Euro) kann das Tablet um 3 USB-2.0-Steckplätze, VGA- und HDMI-Ausgang und Gigabit-Ethernet-Steckplatz erweitert werden.

Als Betriebssystem dient Windows 8.1 Professional - allerdings in der 32-Bit-Version. Eine Recovery-DVD liegt dem Rechner bei.

Fujitsu liefert ein weißes Tablet. (Bild: Fujitsu)
Fujitsu liefert ein weißes Tablet. (Bild: Fujitsu)
(Bild: Fujitsu)
(Bild: Fujitsu)
Die Dockingstation ist optional erhältlich (Bild: Fujitsu)
Die Dockingstation ist optional erhältlich (Bild: Fujitsu)
linke Seite: Audiokombo, Netzschalter, Lautstärkewippe, Taste zum Aufruf des Funktionsmanagers (Bild: Fujitsu)
linke Seite: Audiokombo, Netzschalter, Lautstärkewippe, Taste zum Aufruf des Funktionsmanagers (Bild: Fujitsu)
rechte Seite: Stylus Pen, MicroSD, SIM-Karten-Steckplatz, USB 3.0, Mikro-USB-Steckplatz, Netzanschluss
rechte Seite: Stylus Pen, MicroSD, SIM-Karten-Steckplatz, USB 3.0, Mikro-USB-Steckplatz, Netzanschluss

Eingabegeräte

Das Q584 samt optionaler Tastatur. (Bild: Fujitsu)
Das Q584 samt optionaler Tastatur. (Bild: Fujitsu)

Der Touchscreen des Q584 arbeitet problemlos und reagiert prompt auf Eingaben. Eine Bedienung ist per Finger und per Stylus Pen möglich. Wer sich nicht auf Dauer mit der Bildschirmtastatur von Windows herumschlagen möchte, hat die Möglichkeit, eine ansteckbare Tastatur zu erwerben. Allerdings verlangt Fujitsu mehr als 200 Euro dafür. Um diesen Preis zu rechtfertigen, muss sie schon von außergewöhnlicher Qualität sein.

Webcams

Das Q584 ist mit zwei Webcams ausgestattet. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 2 Megapixeln und erzeugt etwas flaue Bilder. Die Kamera auf der Rückseite verfügt über eine Auflösung von 8 Megapixeln und bringt ein Blitzlicht mit. Bei ausreichender Beleuchtung erzeugt sie ganz annehmbare Bilder.

Frontkamera (2 MP)
Frontkamera (2 MP)
rückseitige Kamera (8 MP)
rückseitige Kamera (8 MP)
Referenzkamera (Canon Powershot SX220 HS, 12 MP)
Referenzkamera (Canon Powershot SX220 HS, 12 MP)

Display

Ein Highlight des Q584 ist das hochauflösende 10,1-Zoll-Display. Es arbeitet mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten. Das Display bietet eine Helligkeit von 290 cd/m² - ein guter Wert. Allerdings hätten wir hier mehr erwartet. Das Tablet ist für den Außeneinsatz vorgesehen und sollte daher auch in sehr hellen Umgebungen ablesbar sein. Nicht zu vergessen: Bei dem Preisniveau des Q584 gilt eine größere Helligkeit als selbstverständlich. Kontrast (753:1) und Schwarzwert (0,43 cd/m²) fallen gut aus.

264
cd/m²
286
cd/m²
282
cd/m²
289
cd/m²
324
cd/m²
304
cd/m²
278
cd/m²
287
cd/m²
296
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 324 cd/m² Durchschnitt: 290 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 324 cd/m²
Kontrast: 753:1 (Schwarzwert: 0.43 cd/m²)
ΔE Color 3.82 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 4.37 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.4
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
Toshiba WT310
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF128GMCS
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
Bildschirm
7%
14%
13%
-27%
Helligkeit Bildmitte
324
326
1%
301
-7%
308
-5%
358
10%
Brightness
290
310
7%
277
-4%
298
3%
323
11%
Brightness Distribution
81
78
-4%
73
-10%
88
9%
86
6%
Schwarzwert *
0.43
0.3
30%
0.26
40%
0.32
26%
0.43
-0%
Kontrast
753
1087
44%
1158
54%
963
28%
833
11%
DeltaE Colorchecker *
3.82
5.11
-34%
4.33
-13%
4.1
-7%
8.73
-129%
DeltaE Graustufen *
4.37
4.16
5%
2.75
37%
2.89
34%
8.56
-96%
Gamma
2.4 92%
2.42 91%
2.29 96%
2.34 94%
2.98 74%
CCT
6771 96%
6184 105%
6785 96%
6546 99%
7483 87%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
44.69
44

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbdarstellung weiss schon im Auslieferungszustand zu gefallen: So liegt die durchschnittliche DeltaE-2000-Abweichung bei einem Wert von 3,82. Somit scheitert das Display nur knapp am Zielbereich (DeltaE kleiner 3). Einen Blaustich weist der Bildschirm nicht auf. Eventuell können die Werte durch eine Kalibrierung noch verbessert werden. Wir konnten dies nicht ausprobieren, da die Messsoftware abgestürzt ist.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
das Q584 im Außeneinsatz
das Q584 im Außeneinsatz

Fujitsu hat das Tablet mit einem IPS-Panel ausgestattet. Somit ist der Bildschirm aus jedem Winkel heraus ablesbar. Auch der Einsatz im Freien ist möglich. Allerdings sollten zu helle Umgebungen gemieden werden.

Leistung

Das Fujitsu Stylistic Q584 richtet sich an Geschäftskunden. Es hat gängige Sicherheitsfunktionen wie einen Fingerabdruckleser und ein Trusted Platform Module zu bieten. Für mobile Internetverbindungen ist ein LTE-Modem eingebaut. Im Fujitsu Shop ist das Tablet für knapp 1.500 Euro gelistet. Diverse Online-Händler haben es bereits für etwa 1.200 Euro im Sortiment.

Prozessor

Fujitsu hat das Q584 mit einem Atom Z3770 Vierkernprozessor (Silvermont Architektur) bestückt. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,46 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,4 GHz gesteigert werden. Die TDP bewegt sich unterhalb von 4 Watt. Die CPU-Tests der Cinebench Benchmark durchläuft der Prozessor fast mit voller Geschwindigkeit. Wir messen bei den Single- und Multi-Thread-Tests jeweils eine Geschwindigkeit von 2,266 GHz - sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
997
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2848
Cinebench R10 Shading 32Bit
2024
Hilfe
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
997 Points ∼9%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
773 Points ∼7% -22%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
965 Points ∼9% -3%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
1234 Points ∼11% +24%
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
2848 Points ∼6%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
1467 Points ∼3% -48%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
3301 Points ∼7% +16%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
4106 Points ∼8% +44%

System Performance

Insgesamt arbeitet das Tablet grundsätzlich rund und flüssig. Allerdings sind wir ein wenig enttäuscht, denn wir hätten bei dem Preisniveau des Tablets ein Gerät erwartet, das subjektiv schneller arbeitet. Der Grund hierfür ist unserer Meinung nach in der Festplatte zu finden. Fujitsu verbaut hier nur herkömmlichen eMMC-Speicher, der in den meisten Tablets zu finden ist. Vor einigen Wochen haben wir das deutlich preiswertere Wortmann Terra Pad 1060 getestet. Dieses Tablet ist mit einer 'echten' Solid State Disk (SATA) ausgestattet und fühlt sich bei der täglichen Nutzung trotz eines schwächeren Prozessors flinker und agiler an. Fujitsu verlangt mehr als 1.000 Euro für das Q584. Hier hätten wir mehr als nur einen einfachen eMMC-Speicher erwartet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks halten keine Überraschungen bereit. Von der verbauten Hardware versprechen wir uns Ergebnisse im niedrigen 1000er-Bereich, die das Q584 auch liefert.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1088 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1036 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1097 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient im Q584 ein eMMC Modul von Samsung. Es bietet eine Kapazität von 128 GB. Davon stehen dem Nutzer insgesamt 100 GB zur Verfügung. 30 der 100 GB werden von der Windows-Installation belegt. Gemessen am Preisniveau des Tablets sind 128 GB nicht viel. Es hätte auch mehr sein dürfen. Das eMMC-Modul liefert insgesamt ordentliche Transferraten. Sonderlich beeindrucken können die Werte aber nicht. Vor einigen Wochen haben wir mir dem Schenker Element 3G ein viel preiswerteres Windows Tablet getestet, das ebenfalls mit eMMC-Speicher ausgestattet ist. Allerdings arbeitet der Speicher des Schenker Tablets schneller.

128 GB eMMC Flash
Sequential Read: 128.2 MB/s
Sequential Write: 40.18 MB/s
512K Read: 121.5 MB/s
512K Write: 31.88 MB/s
4K Read: 12.93 MB/s
4K Write: 5.346 MB/s
4K QD32 Read: 27.64 MB/s
4K QD32 Write: 6.417 MB/s
CrystalDiskMark 3.0 - Read Seq (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
128.2 MB/s ∼4%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
82.4 MB/s ∼2% -36%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
162.9 MB/s ∼5% +27%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
262.2 MB/s ∼8% +105%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
486.7 MB/s ∼14% +280%
Toshiba WT310
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF128GMCS
490.1 MB/s ∼14% +282%
CrystalDiskMark 3.0 - Write Seq (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
40.18 MB/s ∼1%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
24.55 MB/s ∼1% -39%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
46.87 MB/s ∼2% +17%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
121.7 MB/s ∼5% +203%
Toshiba WT310
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF128GMCS
217.8 MB/s ∼8% +442%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
450.3 MB/s ∼17% +1021%
CrystalDiskMark 3.0 - Read 4k (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
12.93 MB/s ∼0%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
9.252 MB/s ∼0% -28%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
11.75 MB/s ∼0% -9%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
16.23 MB/s ∼0% +26%
Toshiba WT310
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF128GMCS
17.11 MB/s ∼0% +32%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
24 MB/s ∼0% +86%

Grafikkarte

Als GPU dient Intels HD Graphics Grafikkern. Er unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 667 MHz. Die Resultate der 3D Mark Benchmarks verraten, dass er am unteren Rand der Leistungsskala anzusiedeln ist. Das WT310 und das Portégé liefern bessere Werte, da sie mit stärkeren Prozessoren ausgestattet sind.

3DMark 11 Performance
207 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
9174 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
877 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
207 Points ∼1%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
184 Points ∼1% -11%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
201 Points ∼1% -3%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
233 Points ∼1% +13%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
490 Points ∼2% +137%

Gaming Performance

Moderne 3D-Spiele, die für Desktop-PCs und Notebooks geschaffen wurden, laufen kaum auf dem Q584. Lediglich einige wenige Games erreichen flüssige Frameraten - bei geringer Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen. Keine Probleme bereiten Spiele, die für die Touch-Oberfläche ("Metro UI") von Windows geschaffen wurden.

min. mittel hoch max.
Trackmania Nations Forever (2008) 75.120.57.7fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Q584 stecken weder Lüfter noch eine herkömmliche Festplatte. Somit gibt das Gerät keinen Mucks von sich.

Temperatur

das Q584 im Stresstest
das Q584 im Stresstest

Dem Q584 ist anzumerken, dass es keinen Lüfter besitzt. Schon im Idle-Modus wird an zwei Messpunkten die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Während des Stresstests wird sogar die Fünfzig-Grad-Celsius-Marke gerissen. Hinweis: Die Temperaturmessungen wurden am angedockten Gerät vorgenommen.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) begeht das Tablet im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise: Der Prozessor arbeitet mit schwankenden Geschwindigkeiten unterhalb von 1 GHz. Der Grafikkern werkelt mit konstanten 311 MHz. Die CPU-Temperatur hat sich bei etwa 72 Grad Celsius eingependelt. Unser Stresstest stellt ein Extremszenario dar, das so im Alltag nicht anzutreffen ist. Die von uns durchgeführten Benchmarks zeigen, dass der Nutzer im Alltagsbetrieb von Throttling verschont bleibt.

 31.6 °C32 °C33.2 °C 
 32 °C37.2 °C35.3 °C 
 37.8 °C41.7 °C39.6 °C 
Maximal: 41.7 °C
Durchschnitt: 35.6 °C
33.2 °C33.1 °C31.6 °C
38.2 °C36.1 °C31.7 °C
40.7 °C38 °C36 °C
Maximal: 40.7 °C
Durchschnitt: 35.4 °C
Netzteil (max.)  36.8 °C | Raumtemperatur 24.3 °C | Voltcraft IR-360
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 51 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 35.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Q584 befinden sich an den unteren Rändern der beiden Seiten. Klangtechnisch bieten sie nur Durchschnittskost. Wie nicht anders zu erwarten fehlt dem Klang der Bass. Auffällig ist die verhältnismäßig geringe Maximallautstärke.

Energieaufnahme

Im Idle-Modus zeigt das Q584 einen recht hohen Energiebedarf von bis zu 8,8 Watt. Solche Werte sind wir von 15,6-Zoll-Notebooks gewohnt. Wir vermuten, die hohe Energieaufnahme ist dem hochauflösenden Display geschuldet. Unter Belastung steigt der Energiebedarf an. Allerdings zeigt sich das Tablet während des Stresstests (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) genügsamer als unter mittlerer Belastung (3D Mark 2006 arbeitet). Der Grund hier ist schnell gefunden: CPU und GPU werden stark gedrosselt. Hinweis: Die Messungen wurden bei angedocktem Gerät durchgeführt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 1.1 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 7.6 / 8.8 Watt
Last midlight 14.6 / 13.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energieprofil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Q584 erreicht eine Laufzeit von 5:16 h. Das WT310 (4:01 h) und das Portégé (4:58 h) machen früher schlapp. Deutlich länger hält das Elitepad (7:17 h) durch. Hinweis: Normalerweise führen wir den WLAN-Test bei aktiviertem Energiesparprofil durch. Das Q584 stellt aber nur das Profil "Ausbalanciert" zur Verfügung.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
5h 16min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Fujitsu Stylistic Q584
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 128 GB eMMC Flash
316 min ∼72%
Toshiba WT310
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF128GMCS
241 min ∼55%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
290 min ∼66%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
298 min ∼68%
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
325 min ∼74%
HP ElitePad 1000 G2
HD Graphics (Bay Trail), Z3795, 128 GB eMMC Flash
437 min ∼100%

Fazit

Fujitsu hat mit dem Stylistic Q584 ein insgesamt gelungenes Windows Tablet im Sortiment, das seine Käufer im Business-Segment finden wird. Die meisten Privatnutzer werden aufgrund des Preisniveaus die Finger von dem Gerät lassen. Das Q584 arbeitet rund, flüssig und lautlos. Die Akkulaufzeiten bewegen sich auf dem Niveau vergleichbarer Tablets. Dazu gesellen sich diverse Sicherheitsfunktionen und ein LTE-Modem. Besonders gefällt uns das knackscharfe Display. Kritik gebührt dem Gehäuse: Es ist dem Kaufpreis nicht angemessen. Hier hätten wir eine stabilere, hochwertigere Verpackung erwartet. 

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Fujitsu Stylistic Q584, zur Verfügung gestellt von Fujitsu.
Das Fujitsu Stylistic Q584, zur Verfügung gestellt von Fujitsu.

Datenblatt

Fujitsu Stylistic Q584 (Stylistic Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 311-667 MHz, 10.18.10.3323
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, fest verlötet
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel, Dual Digitizer, Panasonic VVX10T025J00, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 70 GB verfügbar
Soundkarte
Intel SST Audio Device
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Ausrichtungssensor, NFC, GPS
Netzwerk
Broadcom 802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, Sierre EM7305 LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.9 x 267 x 180.8
Akku
36 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 2 MP (Front), 8 MP mit Blitz (Rückseite)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur-Beleuchtung: nein, Stylus Pen, Cyberlink YouCam 5, McAfee Multi Access Internet Security (Testversion), MS Office 365 (Testversion), 36 Monate Garantie
Gewicht
660 g, Netzteil: 231 g
Preis
1449 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test One Xcellent 10 v2 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Acer Iconia Tab 10 A3-A30 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test cmx WinTek 101-1016 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Medion Lifetab S10345 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Trekstor SurfTab Wintron 10.1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Captiva PAD 10.1 Windows Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735D

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Lautloser Betrieb
+Läuft rund und flüssig
+Hohe Displayauflösung
+IPS-Panel
+36 Monate Garantie
+USB 3.0-Steckplatz (kein Mini- oder Micro-USB)
 

Contra

-Nur 128 GB Speicher
-Teuer
-Keine hochwertigen Gehäusematerialien

Shortcut

Was uns gefällt

Das hochauflösende Display.

Was wir vermissen

Ein besseres Gehäuse.

Was uns verblüfft

Trotz einem Preis jenseits von 1.000 Euro stattet Fujitsu das Tablet nur mit einem Kunststoffgehäuse aus.

Die Konkurrenz

HP Elitepad 1000 G2, Toshiba WT310, Toshiba Portégé Z10t, MS Surface 2 Pro, HP EliteBook Revolve 810 G2

Bewertung

Fujitsu Stylistic Q584 - 21.08.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
71%
Tastatur
0 / 80 → 
Pointing Device
81%
Konnektivität
62 / 65 → 95%
Gewicht
81 / 40-88 → 85%
Akkulaufzeit
88%
Display
81%
Leistung Spiele
32 / 68 → 47%
Leistung Anwendungen
31 / 76 → 41%
Temperatur
76%
Lautstärke
100%
Audio
45 / 91 → 49%
Kamera
38 / 85 → 45%
Durchschnitt
66%
76%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Fujitsu Stylistic Q584 Tablet
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.