Notebookcheck

Test HP x2 210 G2 (x5-Z8350, eMMC, WXGA) Convertible

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 21.12.2018

Alter Wein im alten Schlauch. Hewlett Packards 10,1-Zoll-Convertible bietet ein IPS-Touchscreendisplay, lautlosen Betrieb und gute Akkulaufzeiten. Viel Rechenleistung bringt das Gerät nicht mit. HP setzt auf einen nicht mehr zeitgemäßen Atom-x5-Prozessor.

Unser aktuelles Testgerät stellt die zweite Generation des x2 210 dar. Änderungen gegenüber dem Modell der ersten Generation bestehen nur im Detail. Es kommen das weitgehend gleiche Gehäuse und die weitgehend gleiche Hardware zum Einsatz. Die CPU wurde gegen ein minimal stärkeres Modell getauscht. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Asus Transformer Book T102HA, das Lenovo IdeaPad D330-10IGM, das Microsoft Surface Go, das Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR und das Apple Ipad.

Da das HP x2 210 G1 und das HP x2 210 G2 baugleich mit dem HP Pavilion x2 10 sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte, das Display und die Lautsprecher ein - außer es bestehen Unterschiede. Entsprechende Informationen können den Testberichten des Pavilion x2 10 und des x2 210 G1 entnommen werden.

HP x2 210 G2
Grafikkarte
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Kerntakt: 200-500 MHz, Single-Channel, 20.19.15.5058
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3-1600, Single-Channel, Speicher fest verlötet, keine Speicherbänke
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 149 PPI, kapazitiv, 10 Berührungspunkte, AU Optronics AUO18D4, IPS, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, , 39.9 GB verfügbar
Soundkarte
Intel SST Audio Device
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungssensor, eKompass, Gyroskop, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23.5 x 265 x 183
Akku
32.5 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Secondary Camera: 5 MPix HP True Vision Fixfokus-Kamera
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.2 kg, Netzteil: 300 g
Preis
399 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung - Neuerungen

Eine leichte Änderung gegenüber dem HP x2 210 G1 findet sich bei den Tablet-Schaltflächen des x2 210 G2. Sowohl der Einschaltknopf als auch die Lautstärkewippe haben ihre Positionen geändert. Die Windowstaste des x2 210 G1 gibt es beim G2 nicht mehr. Darüber hinaus verfügt das x2 210 G2 - im Gegensatz zum x2 210 G1 - über eine Kamera auf der Rückseite (5 MP).

Größenvergleich

265 mm 183 mm 23.5 mm 1.2 kg264 mm 182 mm 19.84 mm 1.2 kg259 mm 170 mm 14 mm 770 g250 mm 183 mm 17.5 mm 1 kg249 mm 186 mm 18 mm 1.1 kg245 mm 175 mm 8.3 mm 523 g240 mm 169.5 mm 7.5 mm 469 g

Anschlussausstattung

Rechte Seite: MicroSD-Kartenleser, MicroHDMI, 2x USB 3.1 Gen 1 (1x Typ C, 1x Typ A)
Rechte Seite: MicroSD-Kartenleser, MicroHDMI, 2x USB 3.1 Gen 1 (1x Typ C, 1x Typ A)
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Microsoft Surface Go MHN-00003
  (Toshiba Exceria Pro M501)
67.8 MB/s ∼100% +41%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7.5 - 197, n=132)
62 MB/s ∼91% +29%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
57 MB/s ∼84% +19%
HP x2 210 G2
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
48 MB/s ∼71%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Microsoft Surface Go MHN-00003
  (Toshiba Exceria Pro M501)
84.9 MB/s ∼100% +11%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19.2 - 246, n=129)
77.1 MB/s ∼91% +1%
HP x2 210 G2
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
76.4 MB/s ∼90%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Go MHN-00003
Qualcomm Atheros QCA61x4
581 MBit/s ∼100% +30%
Apple iPad 6 2018
 
570 MBit/s ∼98% +27%
HP x2 210 G2
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
448 (min: 399, max: 476) MBit/s ∼77%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
368 MBit/s ∼63% -18%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
308 MBit/s ∼53% -31%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
289 MBit/s ∼50% -35%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
569 MBit/s ∼100% +18%
Apple iPad 6 2018
 
500 MBit/s ∼88% +4%
HP x2 210 G2
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
483 (min: 364, max: 559) MBit/s ∼85%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Qualcomm Atheros QCA61x4
476 MBit/s ∼84% -1%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
272 MBit/s ∼48% -44%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
235 MBit/s ∼41% -51%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560Tooltip
HP x2 210 G2 Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø445 (399-476)
HP x2 210 G2 Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø483 (364-559)

Display - Kontrastreiches IPS-Modell

Pixelraster
Pixelraster

HP stattet das x2 210 G2 mit einem blickwinkelstabilen 10,1-Zoll-IPS-Touchscreendisplay aus, das mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten arbeitet. Es handelt sich hierbei um das gleiche Modell, welches auch im x2 210 G1 steckt. Nichtsdestotrotz unterscheiden sich die Messwerte etwas. Zwei baugleiche Bildschirme stimmen nie zu einhundert Prozent überein.

Der Kontrast (1.718:1) fällt sehr gut aus. Der von uns gemessene Helligkeitswert (274,6 cd/m²) kann bestenfalls als akzeptabel bezeichnet werden. Somit ist das Gerät in erster Linie innerhalb von Gebäuden nutzbar. Die Konkurrenten unseres Vergleichfeldes haben hellere Bildschirme zu bieten. Das Asus Transformer Book T102HA sticht dabei besonders deutlich heraus. Positiv: Der Bildschirm des 210 G2 zeigt kein PWM-Flimmern.

280
cd/m²
289
cd/m²
279
cd/m²
273
cd/m²
292
cd/m²
294
cd/m²
240
cd/m²
278
cd/m²
246
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics AUO18D4
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 294 cd/m² Durchschnitt: 274.6 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Helligkeit Akku: 293 cd/m²
Kontrast: 1718:1 (Schwarzwert: 0.17 cd/m²)
ΔE Color 6.76 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.01 | 0.64-98 Ø6.2
63% sRGB (Argyll 3D) 40% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.26
HP x2 210 G2
IPS, 1280x800, 10.1
HP x2 210 G1
IPS, 1280x800, 10.1
Lenovo Ideapad D330-10IGM
IPS, 1920x1200, 10.1
Microsoft Surface Go MHN-00003
IPS, 1800x1200, 10
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
IPS, 1280x800, 10.1
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
IPS, 1920x1200, 10.1
Apple iPad 6 2018
IPS, 2048x1536, 9.7
Response Times
18%
16%
16%
29%
31%
35%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46 (22, 24)
43 (21, 22)
7%
39 (21, 18)
15%
44 (22, 22)
4%
29 (16, 13)
37%
32 (14, 18)
30%
26.4 (17.7, 18.7)
43%
Response Time Black / White *
35 (18, 17)
25 (10, 15)
29%
29 (17, 12)
17%
25.6 (11.6, 14)
27%
28 (15, 13)
20%
24 (13, 11)
31%
25.9 (14.4, 11.5)
26%
PWM Frequency
50 (60)
1020 (99)
294 (80)
19000 (90)
Bildschirm
1%
3%
38%
16%
-4%
16%
Helligkeit Bildmitte
292
313
7%
389
33%
456
56%
530
82%
251
-14%
530
82%
Brightness
275
295
7%
376
37%
426
55%
491
79%
244
-11%
513
87%
Brightness Distribution
82
84
2%
91
11%
88
7%
88
7%
79
-4%
92
12%
Schwarzwert *
0.17
0.21
-24%
0.43
-153%
0.31
-82%
0.46
-171%
0.33
-94%
0.61
-259%
Kontrast
1718
1490
-13%
905
-47%
1471
-14%
1152
-33%
761
-56%
869
-49%
DeltaE Colorchecker *
6.76
6.79
-0%
5.23
23%
1.3
81%
4.33
36%
5.34
21%
1.2
82%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
24.45
14.11
42%
9.39
62%
3
88%
7.32
70%
9.91
59%
3.2
87%
DeltaE Graustufen *
6.01
6.78
-13%
5.45
9%
1.4
77%
3.51
42%
6.04
-0%
1
83%
Gamma
2.26 97%
2.26 97%
2.49 88%
2.24 98%
2.36 93%
3.23 68%
2.28 96%
CCT
6749 96%
6708 97%
7728 84%
6687 97%
7007 93%
7491 87%
6588 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
40
41
3%
51
28%
62.3
56%
50
25%
51
28%
Color Space (Percent of sRGB)
63
63
0%
81
29%
96.8
54%
77
22%
81
29%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.99
1.1
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
10% / 4%
10% / 5%
27% / 34%
23% / 18%
14% / 2%
26% / 19%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9259 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
35 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 90 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 72 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.5 ms).

Leistung - Nicht mehr zeitgemäß

Hewlett Packard führt mit dem x2 210 G2 ein 10,1-Zoll-Convertible im Sortiment, das sich zur Nutzung einfacher Office- und Internetanwendungen eignet. Unser Testgerät stellt das aktuell günstigste Modell der Reihe dar und ist für etwa 350 bis 360 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Diese unterscheiden sich lediglich bezüglich der Betriebssystemversion und der Größe des eMMC-Speichers.

Prozessor

Mit den neuesten Prozessoren möchte HP Käufer des x2 210 G2 nicht behelligen. Im Inneren des Geräts werkelt ein Intel Atom x5-Z8350 (Cherry Trail) Vierkernprozessor. Es handelt sich hierbei um ein recht schwachbrüstiges Modell, dessen Leistungsfähigkeit bestenfalls für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet ausreicht.

Die niedrige TDP (kleiner 4 Watt) erlaubt eine passive Kühlung des SoCs. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,44 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 1,92 GHz möglich. Die von uns durchgeführten Multi-Thread-Tests bearbeitet die CPU mit 1,68 GHz. Single-Thread-Tests werden mit 1,68 bis 1,92 GHz durchlaufen. Das Verhalten ist im Netz- und im Akkubetrieb identisch.

Ob der Turbo auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für mindestens 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate verbleiben durchweg auf dem gleichen Niveau. Der Turbo kommt mit konstanter Geschwindigkeit zum Einsatz. 

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240Tooltip
HP x2 210 G2 Intel Atom x5-Z8350, Intel Atom x5-Z8350: Ø96.1 (93.86-96.75)
Lenovo Ideapad D330-10IGM Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Silver N5000: Ø232 (230.48-237.35)
Microsoft Surface Go MHN-00003 Intel Pentium Gold 4415Y, Intel Pentium Gold 4415Y: Ø163 (162.13-163.67)
Asus Transformer Book T102HA-GR022T Intel Atom x5-Z8350, Intel Atom x5-Z8350: Ø99.3 (96.12-100.08)
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE Intel Atom x5-Z8350, Intel Atom x5-Z8350: Ø97.7 (95.02-98.38)
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
847
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2994
Cinebench R10 Shading 32Bit
1627
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
28 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
97 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
10.7 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (19 - 179, n=305)
106 Points ∼49% +279%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
77 Points ∼35% +175%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
65 Points ∼30% +132%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Intel Atom x5-Z8350
31 Points ∼14% +11%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (25 - 31, n=9)
28.3 Points ∼13% +1%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel Atom x5-Z8350
28 Points ∼13% 0%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
28 Points ∼13%
HP x2 210 G1
Intel Atom x5-Z8300
26 Points ∼12% -7%
CPU Multi 64Bit
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33 - 830, n=314)
304 Points ∼7% +213%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
237 Points ∼5% +144%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
164 Points ∼4% +69%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Intel Atom x5-Z8350
100 Points ∼2% +3%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
97 Points ∼2%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (81 - 101, n=10)
95.4 Points ∼2% -2%
HP x2 210 G1
Intel Atom x5-Z8300
93 Points ∼2% -4%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel Atom x5-Z8350
92 Points ∼2% -5%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (466 - 7508, n=245)
3414 Points ∼32% +303%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
2521 Points ∼23% +198%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
2284 Points ∼21% +170%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (817 - 999, n=6)
901 Points ∼8% +6%
HP x2 210 G1
Intel Atom x5-Z8300
855 Points ∼8% +1%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
847 Points ∼8%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (706 - 26481, n=241)
8006 Points ∼12% +167%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
6850 Points ∼10% +129%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y
5586 Points ∼9% +87%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
2994 Points ∼5%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (2575 - 3130, n=6)
2939 Points ∼4% -2%
HP x2 210 G1
Intel Atom x5-Z8300
2135 Points ∼3% -29%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
5775 Points ∼7% +148%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (954 - 14499, n=99)
5390 Points ∼7% +132%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
2324 Points ∼3%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (2130 - 2332, n=5)
2247 Points ∼3% -3%
32 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (561 - 4102, n=99)
2180 Points ∼45% +179%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
1804 Points ∼37% +131%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
782 Points ∼16%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (709 - 796, n=5)
755 Points ∼15% -3%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (856 - 18772, n=38)
7653 Points ∼25% +225%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
5654 Points ∼19% +140%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
2352 Points ∼8%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (1980 - 2399, n=4)
2227 Points ∼7% -5%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (805 - 5752, n=38)
3190 Points ∼53% +254%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
2009 Points ∼33% +123%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
902 Points ∼15%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (836 - 934, n=4)
888 Points ∼15% -2%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2296 - 18527, n=48)
10028 Points ∼17% +303%
Apple iPad 6 2018
Apple A10 Fusion
5952 Points ∼10% +139%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
5856 Points ∼10% +135%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
2490 Points ∼4%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (2296 - 2490, n=2)
2393 Points ∼4% -4%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (880 - 5523, n=48)
3694 Points ∼58% +299%
Apple iPad 6 2018
Apple A10 Fusion
3499 Points ∼55% +278%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000
1975 Points ∼31% +113%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350
926 Points ∼15%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (880 - 926, n=2)
903 Points ∼14% -2%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350 (Edge 44)
7229.9 ms * ∼12%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (5047 - 7230, n=5)
5908 ms * ∼10% +18%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y (Edge 42.17134.1.0)
3077.3 ms * ∼5% +57%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000 (Edge 42)
2871.2 ms * ∼5% +60%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (809 - 9177, n=197)
2425 ms * ∼4% +66%
Apple iPad 6 2018
Apple A10 Fusion (Safari Mobile 11.3)
1025.5 ms * ∼2% +86%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad 6 2018
Apple A10 Fusion (Safari Mobile 11.3)
27967 Points ∼53% +492%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3067 - 42822, n=188)
22120 Points ∼42% +368%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000 (Edge 42)
13119 Points ∼25% +178%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y (Edge 42.17134.1.0)
11875 Points ∼23% +151%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (4722 - 7265, n=5)
6393 Points ∼12% +35%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350 (Edge 44)
4722 Points ∼9%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33.5 - 288, n=170)
170 Points ∼48% +362%
Apple iPad 6 2018
Apple A10 Fusion (Safari Mobile 11.3)
167.2 Points ∼48% +354%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel Pentium Silver N5000 (Edge 42)
106.71 Points ∼30% +190%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel Pentium Gold 4415Y (Edge 42.17134.1.0)
86.989 Points ∼25% +136%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel Atom x5-Z8350 (Edge 38.14393.1066.0)
44.442 Points ∼13% +21%
HP x2 210 G1
Intel Atom x5-Z8300 (Edge 25.10586.0.0)
44.024 Points ∼13% +20%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Intel Atom x5-Z8350
42.637 Points ∼12% +16%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350
  (34.8 - 45.8, n=10)
40.4 Points ∼11% +10%
HP x2 210 G2
Intel Atom x5-Z8350 (Edge 44)
36.813 Points ∼10%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Solange das verbaute SoC nicht überfordert wird, arbeitet das HP Convertible relativ rund. Sind beispielsweise mehrere Webseiten gleichzeitig im Browser geöffnet, kommt das Gerät schnell an seine Grenzen. Das System läuft dann sehr zähflüssig. Dem Convertible sollten höchstens einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet zugemutet werden. Die Resultate in den PC-Mark-Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit des SoCs.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1546 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1571 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1220 Punkte
Hilfe
PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (605 - 4342, n=103)
2500 Points ∼21% +313%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
UHD Graphics 605, N5000, 128 GB eMMC Flash
1352 Points ∼11% +123%
HP x2 210 G2
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 64 GB eMMC Flash
605 Points ∼5%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
605 Points ∼5% 0%
Productivity
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1121 - 7179, n=105)
5283 Points ∼55% +371%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
UHD Graphics 605, N5000, 128 GB eMMC Flash
3107 Points ∼32% +177%
HP x2 210 G2
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 64 GB eMMC Flash
1121 Points ∼12%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
1121 Points ∼12% 0%
Essentials
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2489 - 9678, n=105)
6993 Points ∼64% +163%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
UHD Graphics 605, N5000, 128 GB eMMC Flash
4519 Points ∼41% +70%
HP x2 210 G2
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 64 GB eMMC Flash
2662 Points ∼24%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
2662 Points ∼24% 0%
Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (872 - 4677, n=106)
3193 Points ∼41% +266%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
UHD Graphics 605, N5000, 128 GB eMMC Flash
1912 Points ∼25% +119%
HP x2 210 G2
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 64 GB eMMC Flash
872 Points ∼11%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
872 Points ∼11% 0%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (741 - 4741, n=281)
2807 Points ∼46% +82%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
UHD Graphics 605, N5000, 128 GB eMMC Flash
2201 Points ∼36% +42%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 128 GB eMMC Flash
1587 Points ∼26% +3%
HP x2 210 G2
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, 64 GB eMMC Flash
1546 Points ∼25%
Durchschnittliche Intel Atom x5-Z8350, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (1264 - 1587, n=5)
1433 Points ∼24% -7%
HP x2 210 G1
HD Graphics (Cherry Trail), Z8300, 64 GB eMMC Flash
1391 Points ∼23% -10%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
HD Graphics 400 (Braswell), Z8350, SanDisk DF4128
1264 Points ∼21% -18%
Microsoft Surface Go MHN-00003
UHD Graphics 615, 4415Y, 64 GB eMMC Flash
741 Points ∼12% -52%

Massenspeicher

Als Systemspeicher findet ein 64-GB-eMMC-Modul Verwendung. Knapp 40 GB sind im Auslieferungszustand frei nutzbar. Durch die Deinstallation einiger mitgelieferter Anwendungen und Tools kann weiterer Speicherplatz hinzugewonnen werden. Es sollten immer mindestens 10 GB freier Speicherplatz vorhanden sein, da diese Menge zur Installation der halbjährlichen Windows-10-Versionsupdates benötigt wird. Die Transferraten des Moduls bewegen sich auf einem normalen Niveau für eMMC-Speicher.

Der Speicherplatz kann bei Bedarf mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden. Allerdings scheint das Gerät nur Karten mit Kapazitäten von bis zu 64 GB zu schlucken. Ein von uns eingesetztes 128-GB-Modell (SanDisk Extreme) konnte nicht genutzt werden.

Laut Wartungshandbuch bietet HP Modelle des x2 210 G2 an, die neben dem eMMC-Speicher noch eine 2,5-Zoll-Festplatte an Bord haben. Letztere wäre dann im Tastaturdock verbaut. Im Tastaturdock unseres Testgeräts steckt kein SATA-Steckplatz. Somit könnte hier auch keine Festplatte nachgerüstet werden.

64 GB eMMC Flash
Sequential Read: 137.8 MB/s
Sequential Write: 73.87 MB/s
512K Read: 110.3 MB/s
512K Write: 53.02 MB/s
4K Read: 15.78 MB/s
4K Write: 17.65 MB/s
4K QD32 Read: 47.91 MB/s
4K QD32 Write: 33.97 MB/s
HP x2 210 G2
64 GB eMMC Flash
HP x2 210 G1
64 GB eMMC Flash
Lenovo Ideapad D330-10IGM
128 GB eMMC Flash
Microsoft Surface Go MHN-00003
64 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
128 GB eMMC Flash
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
SanDisk DF4128
Durchschnittliche 64 GB eMMC Flash
 
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
CrystalDiskMark 3.0
-17%
104%
45%
-27%
-41%
-22%
302%
Write 4k QD32
33.97
11.84
-65%
46.5
37%
33.64
-1%
10.67
-69%
11.5
-66%
12.3 (1.775 - 37.3, n=33)
-64%
157 (0.033 - 573, n=346)
362%
Read 4k QD32
47.91
35.31
-26%
14.51
-70%
34.45
-28%
30.03
-37%
32.71
-32%
25.3 (7.36 - 47.9, n=33)
-47%
203 (0.317 - 632, n=346)
324%
Write 4k
17.65
10.06
-43%
35.53
101%
24.27
38%
9.877
-44%
8.555
-52%
9.46 (1.504 - 24.3, n=33)
-46%
57.7 (0.013 - 201, n=346)
227%
Read 4k
15.78
15.79
0%
25.18
60%
19.06
21%
9.935
-37%
6.705
-58%
12.3 (4.93 - 25.2, n=33)
-22%
40.1 (0.215 - 5814, n=346)
154%
Write 512
53.02
57.69
9%
206
289%
107.1
102%
44.39
-16%
39.86
-25%
50.5 (9.1 - 132, n=33)
-5%
282 (7.93 - 2043, n=344)
432%
Read 512
110.3
112.9
2%
240.9
118%
190.6
73%
121
10%
68.59
-38%
127 (69.1 - 242, n=33)
15%
358 (20.7 - 1788, n=344)
225%
Write Seq
73.87
66.09
-11%
215.2
191%
122.4
66%
54.09
-27%
54.53
-26%
62.1 (27.9 - 147, n=33)
-16%
355 (23 - 1889, n=346)
381%
Read Seq
137.8
134.1
-3%
288.4
109%
259.6
88%
139
1%
92.68
-33%
146 (74.8 - 282, n=33)
6%
563 (33.6 - 2819, n=346)
309%

Grafikkarte

Für die Grafikausgabe zeichnet sich Intels HD Graphics (Cherry Trail) GPU verantwortlich. Sie unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 500 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diesen Grafikkern. Der in die GPU integrierte Decoder kann den Prozessor bei der Wiedergabe von H.264- und HEVC/H.265-Material entlasten. Somit stellt die Nutzung von Streamingdiensten kein Problem dar. 

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3DMark 11 Performance
397 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1511 Punkte
3DMark Fire Strike Score
200 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (173 - 7483, n=330)
1288 Points ∼100% +269%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
1257 Points ∼98% +260%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel UHD Graphics 605, Intel Pentium Silver N5000
757 Points ∼59% +117%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
349 Points ∼27% 0%
HP x2 210 G2
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
349 Points ∼27%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (247 - 418, n=11)
341 Points ∼26% -2%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
297 Points ∼23% -15%
HP x2 210 G1
Intel HD Graphics (Cherry Trail), Intel Atom x5-Z8300
291 Points ∼23% -17%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (132 - 5965, n=240)
1023 Points ∼100% +337%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
819 Points ∼80% +250%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel UHD Graphics 605, Intel Pentium Silver N5000
561 Points ∼55% +140%
HP x2 210 G2
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
234 Points ∼23%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (202 - 234, n=2)
218 Points ∼21% -7%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (1023 - 37388, n=291)
6788 Points ∼100% +269%
Microsoft Surface Go MHN-00003
Intel UHD Graphics 615, Intel Pentium Gold 4415Y
6602 Points ∼97% +259%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
Intel UHD Graphics 605, Intel Pentium Silver N5000
4200 Points ∼62% +128%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
2000 Points ∼29% +9%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (1519 - 2455, n=7)
1865 Points ∼27% +1%
HP x2 210 G2
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
1841 Points ∼27%
HP x2 210 G1
Intel HD Graphics (Cherry Trail), Intel Atom x5-Z8300
1537 Points ∼23% -17%

Gaming Performance

Die Hardware des 210 G2 genügt den meisten Spielen, die sich in unserer Datenbank befinden, bei weitem nicht. Nur einzelne Titel erreichen überhaupt ausreichend hohe Bildwiederholraten - bei geringer Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen. Deutlich mehr spielbare Titel finden sich unter den Casual Games im Microsoft Store.

min. mittel hoch max.
Anno 2070 (2011) 27.7 fps
Diablo III (2012) 18.3 fps
Counter-Strike: GO (2012) 10.5 fps
BioShock Infinite (2013) 16.9 fps
X-Plane 10.25 (2013) 11.8 fps
Alien: Isolation (2014) 11.5 fps
Metal Gear Solid V (2015) 13.3 fps
Civilization VI (2016) 9.7 fps
Prey (2017) 6.8 fps
Farming Simulator 19 (2018) 14.1 fps

Emissionen & Energie - An Ausdauer mangelt es nicht

Geräuschemissionen

Das Elite x2 bringt weder einen Lüfter noch ein mechanisches Laufwerk mit und arbeitet somit lautlos.

Temperatur

Das HP 2in1 im Stresstest
Das HP 2in1 im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das 210 G2 im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise. Die CPU beginnt den Stresstest mit Geschwindigkeiten zwischen 1,4 und 1,7 GHz. Im weiteren Verlauf sinken die Geschwindigkeiten langsam und stetig bis auf 480 MHz. Der Takt des Grafikkerns verringert sich von 460 MHz auf 340 MHz.

Übermäßig stark erwärmt sich das HP-Tablet nicht. Während des Stresstests wird an zwei Messpunkten knapp die 40-Grad-Celsius-Marke überschritten. Der Stresstest stellt ein Extremszenario dar, welches so im Alltag nicht auftritt. Wir überprüfen mit diesem Test, ob das System auch bei voller Auslastung stabil läuft. Im Alltagsbetrieb liegen die Temperaturen im grünen Bereich.

Max. Last
 27.4 °C31.8 °C40.8 °C 
 27.3 °C32 °C40.3 °C 
 30.4 °C34 °C37 °C 
Maximal: 40.8 °C
Durchschnitt: 33.4 °C
38.9 °C32.1 °C27.6 °C
38.2 °C31.8 °C27.7 °C
35.2 °C32.2 °C27.6 °C
Maximal: 38.9 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
Netzteil (max.)  31 °C | Raumtemperatur 22.8 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 37 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.9 °C (-8.1 °C).
Wärmeentwicklung Vorderseite (Last)
Wärmeentwicklung Vorderseite (Last)
Wärmeentwicklung Rückseite (Last)
Wärmeentwicklung Rückseite (Last)
Wärmeentwicklung Vorderseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Vorderseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Rückseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Rückseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2043.437.243.42536.83636.83135.631.235.6403528.535503632.2366335.328.735.38036.428.636.410037.327.537.312537.825.137.816039.225.539.22004123.64125043.12343.131551.722.151.740053.92153.950054.620.254.663057.62057.680056.818.756.810005917.9591250631863160062.717.362.7200066.117.366.1250067.617.367.631506717.267400064.61764.6500062.41762.4630059.117.159.1800059.617.159.61000057.617.357.61250050.317.350.31600046.317.546.3SPL75.430.275.4N32.21.232.2median 57.6median 17.9median 57.6Delta7.72.77.732.830.632.834.131.834.141.929.641.935.730.735.736.328.636.330.327.630.327262725.825.825.826.62426.63023.63029.722.729.733.121.133.142.120.942.155.120.355.158.119.658.162.318.862.360.218.460.265.71865.763.118.563.167.117.667.164.717.764.765.218.165.265.51865.562.417.862.45917.95958.318.158.358.418.258.454.118.254.150.21850.242.51842.575.230.475.231.81.331.8median 58.3median 18.2median 58.310.4210.438.334.438.336.23936.235.842.235.831.135.431.129.937.829.929.929.629.928.228.828.228.928.328.934.725.634.740.923.340.941.722.741.735.621.535.642.520.842.556.520.456.556.419.356.457.218.557.257.818.257.864.517.964.560.617.960.659.217.759.261.717.861.760.317.760.359.818.159.866.618.266.671.118.371.17018.57058.618.658.65318.65349.218.449.253.218.553.276.530.676.535.71.435.7median 57.2median 18.5median 57.26.61.86.6hearing rangehide median Pink NoiseHP x2 210 G2Lenovo Ideapad D330-10IGMAsus Transformer Book T102HA-GR022T
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP x2 210 G2 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (67.58 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.9% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 39% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 51% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 38% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo Ideapad D330-10IGM Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (67.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (11.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 79% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 15% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Asus Transformer Book T102HA-GR022T Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (71.13 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 59% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 36% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 57% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 35% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Über den gesamten Lastbereich hinweg benötigt das HP x2 nicht viel Energie. Im Leerlauf registrieren wir einen maximalen Bedarf von 5,2 Watt. Während des Stresstests steigt der Wert nur auf bis zu 10,9 Watt, da CPU und GPU gedrosselt werden. Die Nennleistung des Typ-C-USB-Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.7 / 1.6 Watt
Idledarkmidlight 2.9 / 4.8 / 5.2 Watt
Last midlight 10.4 / 10.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Belastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das HP Notebook erreicht eine Laufzeit von 9:11 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 44)
9h 11min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Apple iPad 6 2018
A10 Fusion, A10 Fusion GPU, 32.4 Wh
714 min ∼27% +30%
Lenovo Ideapad D330-10IGM
N5000, UHD Graphics 605, 39 Wh
684 min ∼26% +24%
Asus Transformer Book T102HA-GR022T
Z8350, HD Graphics 400 (Braswell), 32 Wh
658 min ∼25% +19%
HP x2 210 G2
Z8350, HD Graphics 400 (Braswell), 32.5 Wh
551 min ∼21%
HP x2 210 G1
Z8300, HD Graphics (Cherry Trail), 33 Wh
550 min ∼21% 0%
Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR Pro LTE
Z8350, HD Graphics 400 (Braswell), 33.3 Wh
461 min ∼17% -16%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (153 - 1010, n=256)
456 min ∼17% -17%
Microsoft Surface Go MHN-00003
4415Y, UHD Graphics 615, 28 Wh
448 min ∼17% -19%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ arbeitet lautlos
+ gute Akkulaufzeiten
+ Typ-C-USB

Contra

- lahmer Prozessor
- nur ein Jahr Garantie
- teuer

Fazit

Das HP x2 210 G2 (2TS74EA), zur Verfügung gestellt von:
Das HP x2 210 G2 (2TS74EA), zur Verfügung gestellt von:

Mit taufrischer Technik beglückt HP Käufer des x2 210 G2 nicht. Der verbaute Atom-x5-Z8350-Prozessor hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Er bietet genügend Rechenleistung für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Ein in die GPU integrierter Decoder entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos. Somit können Streaming-Dienste problemlos genutzt werden. Das Gerät arbeitet dabei lautlos.

Ein Überangebot an Speicherplatz hat das Convertible nicht zu bieten. Von den 64 GB Speicherplatz stehen dem Nutzer knapp 40 GB zur freien Verfügung bereit. Eine Erweiterung des Speicherplatzes ist per MicroSD-Karte (max. 64 GB) machbar.

Das IPS-Touchscreendisplay wartet mit stabilen Blickwinkeln und einem guten Kontrast auf. Die Displayhelligkeit fällt akzeptabel aus und reicht für die Nutzung innerhalb von Gebäuden aus. Die Tastatur hat einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Dazu gesellen sich sehr gute Akkulaufzeiten.

Das HP x2 210 G2 stellt eine ausdauernde Schreib- und Surfmaschine dar. Eine wirkliche Kaufempfehlung kann für das Gerät nicht gegeben werden. HP verkauft hier alte, leistungsschwache Hardware zu einem verhältnismäßig hohen Preis.

Das mit der gleichen Hardwareplattform bestückte und immer noch im Handel vertretene Lenovo Ideapad Miix 320-10ICR ist bereits ab 220 Euro zu bekommen - bei gleicher Ausstattung. Wer Interesse an einem Detachable wie dem x2 210 G2 hat, findet unter aktuellen Geräten deutlich leistungsstärkere Modelle. Hier seien beispielsweise abgespeckte Varianten des kürzlich von uns getesteten Lenovo Ideapad D330-10IGM genannt. HP scheint mit dem Gerät primär auf Bildungseinrichtungen und nicht auf Privatkunden zu zielen. Auf dem Convertible findet sich HPs School Pack Installer, der diverse Lern- und Verwaltungssoftware installiert. 

HP x2 210 G2 - 20.12.2018 v6(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
63 / 98 → 64%
Tastatur
73%
Pointing Device
78%
Konnektivität
42 / 80 → 52%
Gewicht
73 / 35-78 → 87%
Akkulaufzeit
92%
Display
79%
Leistung Spiele
32 / 68 → 47%
Leistung Anwendungen
40 / 87 → 46%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
56 / 91 → 62%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
66%
77%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP x2 210 G2 (x5-Z8350, eMMC, WXGA) Convertible
Autor: Sascha Mölck, 21.12.2018 (Update: 21.12.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.