Notebookcheck

UP Xtreme i11: Dieser Einplatinenrechner und Mini-PC bringt Tiger Lake, zahlreiche 2,5-Gbit/s-Ethernet und USB 4.0 mit

UP Xtreme i11: Dieser Einplatinenrechner und Mini-PC bringt Tiger Lake, zahlreiche 2,5-Gbit/s-Ethernet und USB 4.0 mit
UP Xtreme i11: Dieser Einplatinenrechner und Mini-PC bringt Tiger Lake, zahlreiche 2,5-Gbit/s-Ethernet und USB 4.0 mit
Aaeon hat einen neuen, überaus leistungsstarken Einplatinenrechner vorgestellt, der auch als fertiger Mini-PC verfügbar ist. Das Modell kommt mit einer hohen Leistung. Im Fokus stehen professionelle Anwender.
Silvio Werner,

Bei der UP Xtreme i11-Platine handelt es sich dem vernehmen nach eher um ein professionelles Produkt, welches mit einer großen Leistung, starken Erweiterungsmöglichkeiten und zahlreichen Ports überzeugen soll.

Konkret bringt das 122 x 120 Millimeter große Board einen Intel-Prozessor der Tiger Lake-Serie mit. Konkret können Kunden zwischen dem Core i7-1185G7E, dem Core i5-1145G7E, dem Core i3-1115G4E und dem Celeron 6305E wählen. Den Prozessoren können in zwei Slots bis zu 64 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden, wobei auch ECC-Module unterstützt werden.

Eine VPU kann optional via M.2 nachgerüstet werden, unterstützt werden weiterhin ein SATA-Speicher und eine NVMe-SSD. Während zur Bildschirmausgabe HDMI, DisplayPort und eDP zur Verfügung stehen, sind ganze vier USB 3.2-Ports und ein USB 4.0-Ausgang verbaut. Letzterer ist als USB Typ C angelegt. Die Anbindung an ein Netzwerk erfolgt über zwei Ethernet-Ports, von denen einer die Übertragung mit einem Gigabit in der Sekunde unterstützt, der andere kann Daten sogar mit bis zu 2,5 GBit/s übertragen.

WiFi und ein Mobilfunkmodem können über M.2 nachgerüstet werden. Eine GPIO-Stiftleiste mit 40 Pins ist verbaut, wodurch Sensoren und Aktoren angebunden werden können. Eine Echtzeituhr zählt ebenso zur Ausstattung wie ein I2C-Audio-Interface und zwei TS232/422/485-Buchsen. Ubuntu soll vorinstalliert sein. 

Das Board wird sowohl als reine Platine als auch als Mini-PC angeboten. Der Mini-PC wird von Aaeon als UP Xtreme i11 Edge Compute Enabling Kit bezeichnet und macht die Ein- und Ausgänge der Platine entsprechend zugänglich. Die Produkte sollen Herstellerangaben zufolge im ersten Quartal des Jahres 2021 erscheinen, Informationen zum Preis liegen noch nicht vor.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > UP Xtreme i11: Dieser Einplatinenrechner und Mini-PC bringt Tiger Lake, zahlreiche 2,5-Gbit/s-Ethernet und USB 4.0 mit
Autor: Silvio Werner, 19.11.2020 (Update: 19.11.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.