Notebookcheck

Endlich: Ubuntu Desktop für den Raspberry Pi verfügbar

Endlich: Ubuntu Desktop für den Raspberry Pi verfügbar (Symbolbild)
Endlich: Ubuntu Desktop für den Raspberry Pi verfügbar (Symbolbild)
Ubuntu kann in der aktuellen Version 20.10 auch in einer speziell für den Raspberry Pi optimierten Version bezogen und installiert werden, wodurch der Einplatinenrechner zu einem vollwertigen Mini-PC wird.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der Raspberry Pi ist ein überaus vielfältig einsetzbarer Einplatinenrechner, dessen aktuellste Version dank vier Cortex A72-Kernen und einem bis zu acht Gigabyte großen Arbeitsspeicher auf durchaus beachtliche Leistungsreserven zurückgreifen kann. Dementsprechend ist der Raspberry Pi nicht nur als Plattform für Bastler und Maker zur Realisierung eigener Projekte geeignet, sondern kann auch als Desktop-System genutzt werden.

Dabei herrschte an kompatiblen Desktop-Systemen bislang kein Mangel, so stand mit Ubuntu Mate bereits eine Ubuntu-Version zur Verfügung, dazu kam das überaus populäre Raspbian, das schnelle Arch Linux und LibreELEC mit Fokus auf die Medienwiedergabe.

Mit Ubuntu 20.10 ist nun eine neue Linux-Version erschienen, welche einen vollen Desktop-Support auf dem Raspberry Pi mitbringt. Dieser ist allerdings auf die Versionen des Einplatinenrechners mit einem vier oder acht Gigabyte großen Arbeitsspeicher beschränkt. Aktuell steht Ubuntu Desktop 20.10 als 64-Bit-Variante für den Raspberry Pi 4 zur Verfügung, die Ubuntu Server-Varianten sind auch für den Raspberry Pi 2 und Raspberry Pi 3 erhältlich.

Die Installation des Betriebssystems erfolgt SBC-typisch über eine microSD-Karte. Ein entsprechendes Tutorial von Canonical nutzt den Raspberry Pi Imager, welcher für Windows, Linux und macOS erhältlich ist. Die Anleitung gibt zudem Auskunft über die Möglichkeit, von einem USB-Laufwerk zu booten, was insbesondere dann Sinn macht, wenn eine Ubuntu-Installation als produktives System auf einer externen SSD genutzt werden soll. Das Image ist ab sofort kostenfrei zum Download verfügbar.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Endlich: Ubuntu Desktop für den Raspberry Pi verfügbar
Autor: Silvio Werner, 23.10.2020 (Update: 23.10.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.