Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi Poco X3 Pro offiziell: Das günstigste und wohl letzte 4G-Flaggschiff legt ab 199 Euro los

Xiaomis letztes 4G-Flaggschiff startet als Poco X3 Pro zu Preisen ab 199 Euro.
Xiaomis letztes 4G-Flaggschiff startet als Poco X3 Pro zu Preisen ab 199 Euro.
Ja jetzt ist es also da: Poco hat heute die Drohungen wahr gemacht und einen ehemaligen Flaggschiff-SoC aus 2019 unter der Bezeichnung Snapdragon 860 in einen Midranger verpflanzt. Das Ergebnis kann man durchaus als vielleicht letztes 4G-Flaggschiff bezeichnen, wenngleich es zu Preisen ab 199 Euro natürlich auch noch sonst ein paar Einschränkungen als nur fehlendes 5G gibt.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomis und Pocos Launchevents muss man immer etwas mit Vorsicht betrachten. Was da auf offener Bühne behauptet wird, ist manchmal mit Fußnoten versehen, insbesondere in Deutschland haben wir im Nachhinein oft schon negative Überraschungen mit den genannten Eurpreisen erlebt, zuletzt etwa beim Mi 11 und im Vorjahr beim Poco F2 Pro.

Aber kommen wir mal zu den Spezifikationen des Poco X3 Pro, das heute offiziell und für den internationalen Markt angekündigt wurde. Wie bereits vorab geleakt und von Qualcomm bestätigt, basiert der ausgebaute Poco X3-Midranger aus 2020 nun auf einem Snapdragon 860, ein anderer Name und vielleicht sogar etwas mehr für den Snapdragon 855+, der im Jahr 2019 so manches Flaggschiff angetrieben hat.

Fairerweise kann man das Poco X3 Pro also durchaus als ein solche bezeichnen, zumal es ja auch einige weitere performance-verbessernden Features wie UFS 3.1-Speicher sowie maximal 8 GB RAM und 256 GB erweiterbaren Speicher besitzt, das kann nicht mal jedes Flaggschiff über 1.000 Euro von sich behaupten. 

 

Alles gut außer wohl die Kamera

Wie der Vorgänger ist hier ein 6,67 Zoll LCD mit maximal 120 Hz Refreshrate verbaut, beim Gorilla Glas gibt es ein Upgrade auf Version 6. Die Kamera erfährt theoretisch ein Downgrade auf einen 48 Megapixel Hauptsensor, leider nur auf einen Sony IMX582, dazu gibt es die üblichen 8 Megapixel und 2 Megapixel Sidekick-Sensoren in diesem Preisbereich, der Rest des Poco X3 Pro entspricht dem Midranger aus dem Vorjahr. Die genannten Europreise bewegen sich interessanterweise am gleichen Preisniveau wie 2020, auch wenn Poco im Livestream erwähnte, dass sie nun günstiger wären als im Vorjahr.

Wie auch immer - mit dem Early Bird-Preis ab 199 Euro für das Poco X3 Pro mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher sowie dem Early-Bird-Preis von 249 Euro für das 8 GB/ 256 GB Modell findet das vielleicht allerletzte 4G-Flaggschiff sicher einige Freunde. Offiziell sollen die Preise dann um jeweils 50 Euro ansteigen, also 249 beziehungsweise 299 Euro. Uns liegen noch keine Angaben von Xiaomi Deutschland vor - diese Preise sollten also - siehe Anmerkung eingangs - noch mit Vorsicht genossen werden. Ab dem 24. März beziehungsweise bis zum 1. April sollte das Poco X3 Pro verfügbar sein.

 

Quelle(n)

Poco Livestream

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7516 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Xiaomi Poco X3 Pro offiziell: Das günstigste und wohl letzte 4G-Flaggschiff legt ab 199 Euro los
Autor: Alexander Fagot, 22.03.2021 (Update: 22.03.2021)