Notebookcheck

Computex 2017 | Zotac: Kleinere externe Thunderbolt 3-GPU-Box

Zotac hat die externe Thunderbolt 3-GPU-Box verkleinert, ein Prototyp war auf der Computex 2017 zu sehen.
Zotac hat die externe Thunderbolt 3-GPU-Box verkleinert, ein Prototyp war auf der Computex 2017 zu sehen.
Die Meister der Miniaturisierung haben sich bemüht, das externe Grafikdock für Thunderbolt 3-kompatible Rechner zu verkleinern. Das Ergebnis konnte man auf der Computex 2017 als Prototyp bestaunen. Grafikkarten bis zu 9 Zoll (22,8 cm) passen dennoch rein.

Den von Razer gestarteten Trend zu leistungsfähigen externen Grafiklösungen für Notebooks mittels Thunderbolt 3-eGPU-Boxen will Zotac künftig etwas miniaturisieren. PCIe-Grafikkarten die maximal 22,8 cm (9 inch) lang sind werden dennoch reinpassen, ideal beispielsweise als externe GPU-Box für die nur 21 cm lange Geforce GTX 1080 Ti Mini von Zotac, die bereits Ende Mai vorgestellt wurde und ebenfalls auf der Computex in Taipei zu sehen war (siehe letztes Bild unten). Die PCIe-Grafikkarte kann dabei durchaus zwei Slots breit sein. 

An der Unterseite des neuen External Graphics Docks, hier als Prototyp zu sehen, ist ein 400 Watt Netzteil integriert, zudem gibt es hinten und vorne je zwei USB 3.0-Ports, wovon einer Quick Charge 3.0-kompatibel ist, um entsprechende Smartphones rascher aufzuladen. Natürlich ist auch ein Thunderbolt 3-Port zur Verbindung mit dem Notebook oder Mini-PC vorhanden. Vor dem vierten Quartal sollte man nicht mit einer Verfügbarkeit der neuen Revision des External Graphics Docks von Zotac rechnen, der Preis dürfte über 400 Euro/US-Dollar betragen.

Quelle(n)

Zotac

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Zotac: Kleinere externe Thunderbolt 3-GPU-Box
Autor: Alexander Fagot,  4.06.2017 (Update: 28.06.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.