Notebookcheck

Zotac ZBOX MI642 Nano Desktop Hands-On

Winziger Komet. Zotacs ZBOX Nano Desktop erhält ein Upgrade auf Comet Lake. Die neue CPU verspricht zwar eine leicht gesteigerte CPU-Performance bei gleichzeitig stagnierender Grafikleistung. Hinzu kommen Stabilitätsprobleme, die viele Anwender enttäuscht zurücklassen werden. Die schnelleren Tiger-Lake-CPUs oder Ryzen-APUs dürften die Bedürfnisse der meisten Anwender deutlich besser erfüllen. Wer allerdings einen möglichst kleinen Desktop-PC sucht, dürfte im ZBOX Nano eine gute Wahl für daheim oder Büro finden.
Sam Medley, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Finn D. Boerne),

Zotac ist mittlerweile zum Synonym für kleine und kompakte PCs geworden, und das nicht ohne Grund. Die Firma hat ihr Geschäftsmodell genau auf eben jenen kleinen PCs aufgebaut. Unser heutiges Testgerät ist eines der aktuellen Modelle. Die Firma mag zwar eher dafür bekannt sein kraftvolle Desktop-CPUs und Grafikkarten in fast schon unmöglich kleine Gehäuse zu stecken, hat aber auch ein offenes Ohr für Heim- und Büroanwender. Eines der für diese Zielgruppe bestimmten Geräte haben wir heute im Test, den Zotac ZBOX MI642 Nano.

Dabei handelt es sich um einen kompakten PC mit Comet-Lake-CPU in einem winzig kleinen Gehäuse. Die Maschine kommt als Barebone, so dass Käufer RAM (DDR4) und Massenspeicher (ausschließlich 2,5-Zoll-SATA) selbst beisteuern müssen. Wir haben unser Testgerät mit 16 GB DDR4-RAM und einer 500 GB fassenden WD-Blue-SSD ausgestattet. Unser Test wird zeigen, wie gut sich der ZBOX MI642 Nano als Arbeitsgerät und PC für Heimanwender schlägt.

Obwohl Zotac zweifellos ein Platzhirsch im Segment der ultrakleinen PCs ist steht die Firma mitnichten alleine da. Entsprechend gibt es zum ZBOX MI642 Nano eine Vielzahl an Konkurrenten, zum Beispiel Intels Frost Canyon NUC (NUC10i5FNK), der mit Coffee Lake ausgestattete NUC8i7BE, Lenovos ThinkCentre M90n Nano und Beelinks GT-R mini PC.

Wichtiger Hinweis: Während unseres üblichen CPU-Stresstests (eine Stunde lang Prime95 auf allen Threads der CPU) hat sich der ZBOX MI642 Nano nach rund 30 Minuten abgeschaltet. Seitdem waren wir nicht mehr in der Lage das System wieder hochzufahren. Daher war es uns nicht möglich, den Stresstest zu durchlaufen und auch unsere DPC-Latenztests mussten unter den Tisch fallen. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um ein auf unser Testgerät beschränktes Problem. Wir werden weitere Informationen nachliefern, sobald uns Zotac ein Ersatzgerät zukommen lässt.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Zotac ZBOX MI642 Nano
Prozessor
Intel Core i5-10210U 4 x 1.6 - 4.2 GHz, 15 W PL2 / Short Burst, 35 W PL2 / Sustained (Intel Comet Lake)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620 - 1024 MB, Kerntakt: 1100 MHz, Speichertakt: 1333 MHz, Intel UHD Graphics Driver 27.20.100.7990
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666 / PC4-21300
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC, 500 GB 
Soundkarte
Realtek ALC295 @ Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
7 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: headphone jack, microphone jack, Card Reader: 3-in-1 (SD/SDHC/SDXC)
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless AC 9462 (b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 51 x 128 x 126
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Sonstiges
12 Monate Garantie
Gewicht
472 g, Netzteil: 326 g
Preis
500 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
10.2020
Zotac ZBOX MI642 Nano
i5-10210U, UHD Graphics 620
472 g51 mmx
02.2020
Intel NUC10i7FNH
i7-10710U, UHD Graphics 620
697 g51 mm0.00"0x0
02.2020
Intel NUC10i5FNK
i5-10210U, UHD Graphics 620
493 g36 mm0.00"0x0
11.2018
Intel NUC8i7BE
i7-8559U, Iris Plus Graphics 655
683 g51 mmx
08.2020
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
R5 3550H, Vega 8
843 g39 mmx
12.2019
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
i5-8265U, UHD Graphics 620
499 g22 mm0.00"x

Gehäuse und Konnektivität

Der ZBOX MI642 Nano ist ein winzig kleiner quadratischer Desktop-PC. Das aus Kunststoff gefertigte Gehäuse hat eine matte Beschichtung, die das günstige Material visuell überdecken soll. Abgesehen von der Vorder- und Rückseite sind alle Seitenpanele mit kleinen Löchern versehen, die dazu dienen den Luftfluss zu verbessern. Trotz dieser Löcher fühlt sich das Gehäuse sehr robust und stabil an. Die Beschichtung verhindert sehr effektiv Fingerabdrücke, wenngleich das Gehäuse wahrscheinlich eher selten angefasst werden dürfte.

An der Unterseite befinden sich Montagelöcher für die mitgelieferte VESA-Halterung, mittels der das Gehäuse an der Rückseite eines Monitors angebracht werden kann. Die schwarz lackierte Halterung ist aus stabilem Metall gefertigt. Ist der ZBOX MI642 Nano damit an einem Monitor angebracht, sitzt er bombenfest.

Verglichen mit anderen winzigen Desktop-PCs ist unser Testgerät vergleichsweise groß. Das quadratische Gehäuse ist etwa so hoch wie Intels Frost-Lake-NUC aber gleichzeitig rund 15 mm länger und breiter als Intels Kleinst-PC. Im Gegenzug ist der MI642 Nano zwar kürzer als sowohl der Beelink GT-R wie auch Lenovos ThinkCentre M90n Nano, aufgrund seines quadratischen Designs aber insgesamt trotzdem größer. Die Standfläche beträgt etwa 162 cm2 und sollte damit kompakt genug sein, um überall unterzukommen. Wie bereits erwähnt, kann das Gehäuse auch problemlos hinter einem Monitor verstaut und versteckt werden.

Größenvergleich

168 mm 120 mm 39 mm 843 g179 mm 88 mm 22 mm 499 g128 mm 126 mm 51 mm 472 g117 mm 112 mm 51 mm 697 g115 mm 111 mm 51 mm 683 g117 mm 112 mm 36 mm 493 g

Ausstattung

Für das kleine Gehäuse verfügt der ZBOX MI642 Nano über eine recht hohe Anzahl an Anschlüssen. Vorne finden wir einen USB 3.0 (5 Gbit/s) USB-A-Port sowie zwei USB 3.1 Gen. 2 (10 Gbit/s) USB-C-Ports, einen SD-Kartenleser in voller Größe sowie dedizierte Audio-Ein- und Ausgänge. Leider war es uns zum Testzeitpunkt nicht möglich herauszufinden, ob die beiden USB-C-Ports an der Front ein DisplayPort-Signal übertragen oder nicht. Hinten sitzen vier weitere USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) USB-A-Ports, HDMI 2.0 (4K @ 60 Hz), DispayPort 1.2 (4K @ 60 Hz) sowie zwei Gigabit-Ethernet-Ports.

Die USB-Ports sind gut verteilt und nicht zu eng angeordnet, wenngleich die zwei an der Rückseite in der Vertikalen ein wenig weiter auseinander hätten sein können. Größere USB-Sticks oder USB-Kabel könnten dadurch den zweiten Port verdecken. Auch hätten wir gerne zumindest einen Thunderbolt-3- oder Thunderbolt-4-Port gesehen, was allerdings den Preis des Geräts angehoben hätte.

Mit nur 35-40 MB/s schneidet der SD-Kartenleser unterdurchschnittlich ab.

Vorne: Ein/Ausschalter, SD-Kartenleser, Kopfhörer, Mikrofon, 2x USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) Typ-C, 1x USB 3.0 (5 Gbit/s) Typ-A
Vorne: Ein/Ausschalter, SD-Kartenleser, Kopfhörer, Mikrofon, 2x USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) Typ-C, 1x USB 3.0 (5 Gbit/s) Typ-A
Hinten: WLAN-Antennenanschluss, 2x Gigabit Ethernet, 4x USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) Typ-A, DisplayPort 1.2, HDMI 2.0, Netzteil
Hinten: WLAN-Antennenanschluss, 2x Gigabit Ethernet, 4x USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) Typ-A, DisplayPort 1.2, HDMI 2.0, Netzteil
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Intel NUC8i7BE
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
69 MB/s ∼100% +77%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
66.9 MB/s ∼97% +72%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (18.6 - 197, n=14)
59.8 MB/s ∼87% +54%
GMK NucBox K1
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-)
47.1 MB/s ∼68% +21%
Zotac ZBOX MI642 Nano
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
38.94 MB/s ∼56%
Zotac ZBOX-CI660 Nano
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
35 MB/s ∼51% -10%
Chuwi GBox CWI560
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
18.7 MB/s ∼27% -52%
Lenovo ThinkCentre M920z
 
18.61 MB/s ∼27% -52%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
85.4 MB/s ∼100% +103%
Intel NUC8i7BE
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
85.02 MB/s ∼100% +102%
GMK NucBox K1
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-)
84.3 MB/s ∼99% +101%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (20.1 - 223, n=14)
69.1 MB/s ∼81% +65%
Zotac ZBOX MI642 Nano
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
42 MB/s ∼49%
Zotac ZBOX-CI660 Nano
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
37.73 MB/s ∼44% -10%
Lenovo ThinkCentre M920z
 
30.7 MB/s ∼36% -27%
Chuwi GBox CWI560
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
20.8 MB/s ∼24% -50%

Performance

Der MI642 Nano richtet sich primär an Heim- und Büroanwender. Entsprechend kommt ein Intel Core i5-10210U der 10. Generation zum Einsatz.

Für seine Zielgruppe ist der MI642 bestens geeignet. Die CPU hat keinerlei Mühe mit den gängigen Büroanwendungen, zeigt allerdings Schwächen bei Spielen und der Erstellung von Medieninhalten. Wer also gedenkt damit Videos oder Bilder zu bearbeiten oder gar zu spielen sollte sich lieber anderweitig umsehen.

Da das Gerät als Barebone verkauft wird, ist die Wartung denkbar einfach. Vier Daumenschrauben, die gleichzeitig als Füße dienen, sichern den Unterboden am Gehäuse. Einmal abgeschraubt kann dieser ohne weitere Hindernisse abgenommen werden. Innen drin hat man anschließend Zugriff auf die zwei RAM-Slots sowie den 2,5-Zoll-Schachte für den Massenspeicher. Die Halterung wird mit Kreuzschlitzschrauben (#00) fixiert und sichert das darin montierte Laufwerk mit zwei beiliegenden Schrauben. Um an Komponenten wie die WLAN-Karte oder die CPU zu kommen, muss das Gehäuse noch weiter zerlegt werden, allerdings wird dies nicht unbedingt empfohlen.

Während unseres Testzeitraums kam es zu Problemen mit der WLAN-Karte: Die Verbindung zum Netzwerk war instabil und unzuverlässig. Im Alltag sollte dies keine allzu großen Probleme bereiten, da die einmal verloren gegangene Verbindung automatisch innerhalb weniger Sekunden wiederhergestellt wurde. Es hinderte uns jedoch daran, die WLAN-Performance im Detail unter die Lupe zu nehmen. Größere Dateitransfers können aufgrund von Verbindungsabbrüchen fehlschlagen.

Vier Daumenschrauben sichern die Bodenplatte
Vier Daumenschrauben sichern die Bodenplatte
Einfacher Zugang zu RAM und Massenspeicher
Einfacher Zugang zu RAM und Massenspeicher
Bestückte RAM-Slots und 2,5-Zoll-Schacht
Bestückte RAM-Slots und 2,5-Zoll-Schacht

Prozessor

Bei der CPU handelt es sich um einen energieeffizienten ULV-Prozessor mit einer TDP von 15 W, was angesichts des kompakten Gehäuses durchaus sinnvoll scheint. Der niedrige Basistakt von 1,6 GHz sorgt für verringerte Hitzeentwicklung und Energiebedarf bei der Ausführung einfacher Aufgaben. Bei Bedarf kann der Prozessor auf bis zu 4,2 GHz auf einem einzelnen Core oder 3,9 GHz auf allen vier Cores hochtakten. Dieser Turbo Boost kann im ZBOX MI642 Nano allerdings nur für kurze Zeit aufrechterhalten werden.

Das Leistungsniveau liegt nahezu gleichauf mit anderen mit derselben Core-i5-10210U-CPU ausgestatteten Geräten. Die ZBOX fällt gegenüber anderen kleinen Desktops mit der gleichen CPU sowohl in Single- als auch in Multi-Threaded-Szenarien, beides jeweils mit CineBench R20 getestet, nur minimal zurück. Ein Core i7-10710U (Comet Lake) liegt in puncto Single-Thread-Performance um rund 15 % vorne. Bei Multi-Core-Last sind es gegenüber dem Nano sogar erstaunliche 95 %, was primär den zwei zusätzlichen Kernen und vier zusätzlichen Threads des Core i7-10710U geschuldet ist. AMDs mobile CPUs, wie der Ryzen 5 3550H (Beelink GT-R) oder Ryzen 7 4750U (Lenovo ThinkPad X13) können sich vom Nano in Single- und Multi-Core-Performance ebenfalls um jeweils rund 34 % und 148 % absetzen.

Die Langzeitperformance der CPU war konstant und der ZBOX MI642 Nano brachte während unserer CineBench-R20-Schleife durchgehend stabile und vergleichbare Ergebnisse. Wir konnten während des gesamten Tests kein Throttling feststellen.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810Tooltip
Zotac ZBOX MI642 Nano Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø514 (504.41-521.83)
Intel NUC10i5FNK Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø755 (749.68-790.62)
Intel NUC8i7BE Intel Core i7-8559U, Intel Core i7-8559U: Ø665 (657.41-808.08)
Intel NUC8i7BE Intel Core i7-8559U, Intel Core i7-8559U: Ø681 (671.37-798.44)
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T AMD Ryzen 5 3550H, AMD Ryzen 5 3550H: Ø649 (494.25-672.07)
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø513 (491.14-523.79)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
480 Points ∼100% +15%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
475 Points ∼99% +14%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
466 Points ∼97% +11%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
447 Points ∼93% +7%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
444 Points ∼93% +6%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
428 Points ∼89% +2%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
418 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (322 - 428, n=26)
409 Points ∼85% -2%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
380 Points ∼79% -9%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (156 - 501, n=16)
351 Points ∼73% -16%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
347 Points ∼72% -17%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
156 Points ∼33% -63%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
2935 Points ∼100% +148%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
2401 Points ∼82% +103%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
2303 Points ∼78% +95%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
1820 Points ∼62% +54%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (304 - 5196, n=16)
1696 Points ∼58% +43%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
1691 Points ∼58% +43%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
1583 Points ∼54% +34%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
1516 Points ∼52% +28%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (771 - 1820, n=26)
1280 Points ∼44% +8%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
1183 Points ∼40%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
1043 Points ∼36% -12%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
590 Points ∼20% -50%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
194 Points ∼100% +16%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
188 Points ∼97% +13%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
180 Points ∼93% +8%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
184 Points ∼95% +10%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
182 Points ∼94% +9%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
174 Points ∼90% +4%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
172 Points ∼89% +3%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
168 Points ∼87% +1%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
167 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (154 - 174, n=31)
167 Points ∼86% 0%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
153 Points ∼79% -8%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
Intel Core i5-8265U
148 Points ∼76% -11%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (68 - 218, n=40)
148 Points ∼76% -11%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
146 Points ∼75% -13%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
71.1 Points ∼37% -57%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1287 (1057.08min - 1287.21max) Points ∼100% +147%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
1067 Points ∼83% +104%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
973 Points ∼76% +86%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
950 Points ∼74% +82%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
808 Points ∼63% +55%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
798 (671.37min - 798.44max) Points ∼62% +53%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
790 Points ∼61% +51%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (188 - 2302, n=42)
738 Points ∼57% +41%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
672 (494.25min - 672.07max) Points ∼52% +29%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
658 (598.31min - 772.22max) Points ∼51% +26%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (478 - 790, n=31)
611 Points ∼47% +17%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
539 Points ∼42% +3%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
Intel Core i5-8265U
524 Points ∼41% 0%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
522 (504.41min - 521.83max) Points ∼41%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
263 (207.57min - 262.65max) Points ∼20% -50%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
2380 Seconds * ∼100% -167%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
1074.6 Seconds * ∼45% -20%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (208 - 3527, n=17)
1016 Seconds * ∼43% -14%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
892 Seconds * ∼37%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (585 - 1339, n=20)
853 Seconds * ∼36% +4%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
695 Seconds * ∼29% +22%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
682 Seconds * ∼29% +24%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
650 Seconds * ∼27% +27%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
670 Seconds * ∼28% +25%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
593.4 Seconds * ∼25% +33%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
584.9 Seconds * ∼25% +34%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
494.76 Seconds * ∼21% +45%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
468.3 Seconds * ∼20% +47%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
403 Seconds * ∼17% +55%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
6171 MIPS ∼100% +43%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
4826 MIPS ∼78% +12%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
4794 MIPS ∼78% +11%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
4727 MIPS ∼77% +10%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
4513 MIPS ∼73% +5%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4438 MIPS ∼72% +3%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
4303 MIPS ∼70%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
4288 MIPS ∼69% 0%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
4253 MIPS ∼69% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3504 - 4467, n=20)
4207 MIPS ∼68% -2%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
4091 MIPS ∼66% -5%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (2132 - 6171, n=18)
3905 MIPS ∼63% -9%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
3543 MIPS ∼57% -18%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
2215 MIPS ∼36% -49%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
37081 MIPS ∼100% +118%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
30570 MIPS ∼82% +80%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
22033 MIPS ∼59% +30%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
29948 MIPS ∼81% +76%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
23610 MIPS ∼64% +39%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
23200 MIPS ∼63% +37%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
21925 MIPS ∼59% +29%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
21679 MIPS ∼58% +28%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (6040 - 60747, n=18)
20978 MIPS ∼57% +24%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
16971 MIPS ∼46%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (10950 - 21679, n=20)
16772 MIPS ∼45% -1%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
16683 MIPS ∼45% -2%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
13921 MIPS ∼38% -18%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
8098 MIPS ∼22% -52%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
1274 Points ∼100% +15%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
1229 Points ∼96% +11%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
1163 Points ∼91% +5%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1157 Points ∼91% +4%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
1111 Points ∼87%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
1099 Points ∼86% -1%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
1098 Points ∼86% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1014 - 1133, n=21)
1080 Points ∼85% -3%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (388 - 1745, n=13)
948 Points ∼74% -15%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
903 Points ∼71% -19%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
723 Points ∼57% -35%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
388 Points ∼30% -65%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
5839 Points ∼100% +51%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5600 Points ∼96% +44%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
4646 Points ∼80% +20%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1353 - 10244, n=13)
3942 Points ∼68% +2%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
3939 Points ∼67% +2%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
3877 Points ∼66%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
3671 Points ∼63% -5%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
3660 Points ∼63% -6%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (2079 - 4256, n=21)
3557 Points ∼61% -8%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
3203 Points ∼55% -17%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
2713 Points ∼46% -30%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
1410 Points ∼24% -64%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
8.33 fps ∼100% +101%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
7.95 fps ∼95% +92%
Lenovo ThinkCentre M920z
Intel Core i5-8500
7.86 fps ∼94% +89%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
6.72 fps ∼81% +62%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
6.28 fps ∼75% +51%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
5.9 fps ∼71% +42%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
5.523 fps ∼66% +33%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (0.65 - 16.8, n=20)
5.33 fps ∼64% +28%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
5.16 fps ∼62% +24%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (2.66 - 6.28, n=20)
4.29 fps ∼52% +3%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
4.15 fps ∼50%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
4.1 fps ∼49% -1%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
1.49 fps ∼18% -64%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
Intel Celeron J4115
150 s ∼100% +118%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (57 - 367, n=9)
116 s ∼77% +69%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
74.9 s ∼50% +9%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
68.8 s ∼46%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
67.8 s ∼45% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (49.6 - 80.3, n=14)
60.7 s ∼40% -12%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
58.4 s ∼39% -15%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
58.19 s ∼39% -15%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
32.26 s ∼22% -53%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (0.548 - 1.885, n=13)
0.958 sec * ∼100% -38%
LG Gram 15Z90N
Intel Core i5-1035G7
0.811 sec * ∼85% -17%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Ryzen 5 3550H
0.737 sec * ∼77% -6%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (0.658 - 0.901, n=20)
0.729 sec * ∼76% -5%
Intel NUC10i5FNK
Intel Core i5-10210U
0.72 sec * ∼75% -4%
Zotac ZBOX MI642 Nano
Intel Core i5-10210U
0.695 sec * ∼73%
HP EliteBook 830 G7
Intel Core i7-10810U
0.651 sec * ∼68% +6%
Intel NUC10i7FNH
Intel Core i7-10710U
0.649 sec * ∼68% +7%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Ryzen 5 4500U
0.639 sec * ∼67% +8%
Intel NUC8i7BE
Intel Core i7-8559U
0.6275 sec * ∼66% +10%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.613 sec * ∼64% +12%
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
522 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
53.5 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
167 Points
Hilfe

System Performance

Da es sich beim ZBOX MI642 Nano um einen PC für einfache Büro- und Heimarbeiten handelt, hatte er mit der Ausführung der selbigen keine große Mühe. In PCMark 10 konnte unser Testgerät problemlos mit den meisten anderen Kleinst-PCs mithalten. Nur im Digital-Content-Creation-Test konnte er aufgrund seiner schwachbrünstigen Intel UHD Graphics 620 der besser aufgestellten Konkurrenz kein Paroli bieten. Die iGPU ist gut genug für Medienkonsum (Streaming, Videokonferenzen), aber nicht sonderlich gut geeignet für Medienerstellung (Bild- und Videobearbeitung).

PCMark 10
PCMark 10
PCMark 8 Home
PCMark 8 Home
PCMark 8 Work
PCMark 8 Work
PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (972 - 11987, n=28)
4037 Points ∼28% +35%
Intel NUC8i7BE
Iris Plus Graphics 655, i7-8559U
4007 Points ∼27% +34%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Vega 8, R5 3550H, Silicon Motion AZW 512G NV428
3835 Points ∼26% +28%
Intel NUC10i7FNH
UHD Graphics 620, i7-10710U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3777 Points ∼26% +26%
Intel NUC10i5FNK
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3296 Points ∼23% +10%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (2487 - 4463, n=26)
3085 Points ∼21% +3%
Zotac ZBOX MI642 Nano
UHD Graphics 620, i5-10210U, Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
3000 Points ∼21%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
UHD Graphics 620, i5-8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
2917 Points ∼20% -3%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
UHD Graphics 600, Celeron J4115, 128 GB eMMC Flash
1110 Points ∼8% -63%
Productivity
Intel NUC8i7BE
Iris Plus Graphics 655, i7-8559U
7236 Points ∼65% +14%
Intel NUC10i7FNH
UHD Graphics 620, i7-10710U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
6876 Points ∼62% +9%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (5990 - 7317, n=26)
6681 Points ∼60% +5%
Intel NUC10i5FNK
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
6494 Points ∼58% +3%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Vega 8, R5 3550H, Silicon Motion AZW 512G NV428
6420 Points ∼58% +1%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
UHD Graphics 620, i5-8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6337 Points ∼57% 0%
Zotac ZBOX MI642 Nano
UHD Graphics 620, i5-10210U, Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
6333 Points ∼57%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (2883 - 8515, n=28)
6151 Points ∼55% -3%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
UHD Graphics 600, Celeron J4115, 128 GB eMMC Flash
2969 Points ∼27% -53%
Essentials
Intel NUC10i7FNH
UHD Graphics 620, i7-10710U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
9013 Points ∼79% +16%
Intel NUC8i7BE
Iris Plus Graphics 655, i7-8559U
8994 Points ∼79% +16%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Vega 8, R5 3550H, Silicon Motion AZW 512G NV428
8575 Points ∼75% +10%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
UHD Graphics 620, i5-8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8551 Points ∼75% +10%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (7172 - 10000, n=26)
8494 Points ∼74% +9%
Intel NUC10i5FNK
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
8235 Points ∼72% +6%
Zotac ZBOX MI642 Nano
UHD Graphics 620, i5-10210U, Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
7787 Points ∼68%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (4418 - 10598, n=28)
7776 Points ∼68% 0%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
UHD Graphics 600, Celeron J4115, 128 GB eMMC Flash
4837 Points ∼42% -38%
Score
Intel NUC8i7BE
Iris Plus Graphics 655, i7-8559U
4580 Points ∼52% +21%
Intel NUC10i7FNH
UHD Graphics 620, i7-10710U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
4418 Points ∼50% +17%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Vega 8, R5 3550H, Silicon Motion AZW 512G NV428
4269 Points ∼49% +13%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1658 - 7329, n=28)
4057 Points ∼46% +7%
Intel NUC10i5FNK
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
4019 Points ∼46% +6%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3686 - 4353, n=26)
4003 Points ∼46% +6%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
UHD Graphics 620, i5-8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3876 Points ∼44% +2%
Zotac ZBOX MI642 Nano
UHD Graphics 620, i5-10210U, Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
3791 Points ∼43%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
UHD Graphics 600, Celeron J4115, 128 GB eMMC Flash
1803 Points ∼21% -52%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Intel NUC8i7BE
Iris Plus Graphics 655, i7-8559U
4674 Points ∼75% +35%
Intel NUC10i7FNH
UHD Graphics 620, i7-10710U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3938 Points ∼64% +14%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Vega 8, R5 3550H, Silicon Motion AZW 512G NV428
3755 Points ∼61% +9%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1928 - 5418, n=30)
3752 Points ∼61% +9%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3182 - 4284, n=20)
3619 Points ∼58% +5%
Intel NUC10i5FNK
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3526 Points ∼57% +2%
Zotac ZBOX MI642 Nano
UHD Graphics 620, i5-10210U, Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
3455 Points ∼56%
Chuwi LarkBox 4K Mini PC
UHD Graphics 600, Celeron J4115, 128 GB eMMC Flash
2036 Points ∼33% -41%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3455 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4879 Punkte
PCMark 10 Score
3791 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

In der ZBOX gibt es Platz für ein einzelnes 2,5-Zoll-Laufwerk und sonst nichts. NVMe-Laufwerke werden nicht unterstützt.

In unserem Testgerät steckte eine 500 GB fassende WD-Blue-3D-NAND-SSD, die stabile und adäquate Lese- und Schreibraten lieferte. Die SSD ist nicht ganz so schnell wie andere Lösungen, bietet aber einen guten Kompromiss aus Kosten und Speicherplatz. Für Heim- und Büroanwender also durchaus ein verlockendes Angebot. Andere Kleinstdesktops, wie der BeeLink GT-R, unterstützen mehr als nur einen Massenspeicher und bieten nicht selten multiple NVMe-Slots.

CrystalDiskMark 6.0.2
CrystalDiskMark 6.0.2
AS SSD
AS SSD
AS SSD Copy benchmark
AS SSD Copy benchmark
Zotac ZBOX MI642 Nano
Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
Intel NUC10i7FNH
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Intel NUC10i5FNK
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
Silicon Motion AZW 512G NV428
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Durchschnittliche Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
Write 4K
105.9
442.4
318%
58.43
-45%
161.9
53%
130
23%
106
0%
Read 4K
39.15
371.1
848%
30.24
-23%
52.76
35%
45.61
17%
39.2
0%
Write 4K Q32T1
320.5
373.8
17%
448.5
40%
285
-11%
365.3
14%
321
0%
Read 4K Q32T1
342.1
374.9
10%
391.4
14%
324
-5%
350.2
2%
342
0%
Write Seq Q32T1
513.7
893
74%
914.4
78%
1578.8
207%
2985.9
481%
514
0%
Read Seq Q32T1
554.3
1581.5
185%
1583
186%
2017.9
264%
3564.9
543%
554
0%
Write 4K Q8T8
330.8
399.1
21%
402.3
22%
529.6
60%
368.7
11%
331
0%
Read 4K Q8T8
391.8
687.9
76%
679.8
74%
738.1
88%
789.7
102%
392
0%
AS SSD
Copy Game MB/s
248.87
734.57
195%
471.17
89%
658.13
164%
249
0%
Copy Program MB/s
191.93
346.04
80%
328.85
71%
261.71
36%
192
0%
Copy ISO MB/s
482.52
976.28
102%
576.38
19%
1228.29
155%
483
0%
Score Total
1023
1944
90%
1955
91%
2377
132%
2716
165%
1023
0%
Score Write
324
762
135%
765
136%
1054
225%
1305
303%
324
0%
Score Read
457
804
76%
808
77%
869
90%
942
106%
457
0%
Access Time Write *
0.095
0.07
26%
0.07
26%
0.114
-20%
0.032
66%
0.095
-0%
Access Time Read *
0.103
0.114
-11%
0.11
-7%
0.063
39%
0.039
62%
0.103
-0%
4K-64 Write
193.74
647.56
234%
641.66
231%
813.84
320%
1073.77
454%
194
0%
4K-64 Read
369.37
651.73
76%
650.04
76%
695.76
88%
726.4
97%
369
0%
4K Write
88.54
53.52
-40%
61.35
-31%
98.55
11%
116.47
32%
88.5
0%
4K Read
36.75
21.53
-41%
26.44
-28%
35.27
-4%
48.46
32%
36.8
0%
Seq Write
413.77
611
48%
616
49%
1413.39
242%
1150.28
178%
414
0%
Seq Read
506.95
1306
158%
1318
160%
1382.19
173%
1668.47
229%
507
0%

* ... kleinere Werte sind besser

Western Digital WD Blue 3D WDBNCE5000PNC
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 554.3 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 513.7 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 342.1 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 320.5 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 39.15 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 105.9 MB/s
CDM 6 Write 4K Q8T8: 330.8 MB/s
CDM 6 Read 4K Q8T8: 391.8 MB/s

Grafikkarte und Gaming

Anders als viele andere ZOTAC-Mini-PCs ist der MI642 Nano nicht für grafisch anspruchsvolle Aufgaben gedacht. Intels integrierte UHD Graphics 620 ist gut genug für die Wiedergabe von Medieninhalten oder einfachste Bildbearbeitung, stößt aber bereits bei halbwegs komplexer Bildbearbeitung oder gar Videobearbeitung sehr schnell an ihre Grenzen.

Gaming ist somit ausgeschlossen. Lediglich grafisch anspruchslose Spiele in niedrigster Auflösung und minimalen Details sind möglich, aktuelle 3D-Spiele aber definitiv nicht. Die meisten verweigern bereits den Start.

Fire Strike
Fire Strike
Cloud Gate
Cloud Gate
Ice Storm Extreme
Ice Storm Extreme
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (433 - 43404, n=32)
7675 Points ∼100% +523%
Lenovo IdeaPad 5 15IIL05
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i5-1035G1
4457 Points ∼58% +262%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
3581 Points ∼47% +191%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3019 Points ∼39% +145%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 5 4500U
2876 Points ∼37% +133%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3550H
2737 Points ∼36% +122%
Intel NUC8i7BE
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i7-8559U
2260 Points ∼29% +83%
Intel NUC10i7FNH
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10710U
1418 Points ∼18% +15%
450
450
1232 Points ∼16%
Intel NUC10i5FNK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1202 Points ∼16% -2%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1183 Points ∼15% -4%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1420, n=199)
1152 Points ∼15% -6%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (3366 - 182888, n=27)
26824 Points ∼100% +167%
Lenovo IdeaPad 5 15IIL05
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i5-1035G1
24744 Points ∼92% +146%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
22904 Points ∼85% +128%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 5 4500U
22247 Points ∼83% +121%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3550H
18901 Points ∼70% +88%
Intel NUC8i7BE
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i7-8559U
16698 Points ∼62% +66%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
15595 Points ∼58% +55%
Intel NUC10i7FNH
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10710U
11065 Points ∼41% +10%
450
450
10057 Points ∼37%
Lenovo ThinkCentre M90n-1 Nano
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
9590 Points ∼36% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=212)
9229 Points ∼34% -8%
Intel NUC10i5FNK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
9113 Points ∼34% -9%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (14600 - 435092, n=14)
118555 Points ∼100%
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 5 4500U
93183 Points ∼79%
Lenovo IdeaPad 5 15IIL05
NVIDIA GeForce MX350, Intel Core i5-1035G1
85655 Points ∼72%
Beelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3550H
69477 Points ∼59%
Intel NUC10i7FNH
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10710U
48446 Points ∼41%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (29002 - 59483, n=67)
43372 Points ∼37%
Intel NUC10i5FNK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
40532 Points ∼34%
3DMark Cloud Gate Standard Score
8616 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1131 Punkte
Hilfe

Emissionen und Energiebedarf

Geräuschemissionen

Lüfter-Geräuschprofil
Lüfter-Geräuschprofil

In der ZBOX steckt ein einzelner Lüfter in einer Ansammlung aus Kühlkörpern. Der Lüfter dreht sich konstant, sobald der Computer an ist und erzeugt dadurch ein beständiges und leises Summen, welches bei einer Entfernung von rund 60 cm nicht mehr wahrgenommen werden kann. Bei hoher Last dreht der Lüfter auf konstante 44 dB(A) hoch. Das Lüftergeräusch ist recht penetrant, so dass es in einer leisen Umgebung, wie einem Büro, sehr deutlich wahrnehmbar ist.

Lautstärkediagramm

Idle
27.8 / 33.9 / 33.9 dB(A)
Last
43.7 / 43.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 27.8 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs202727.625.927.42528.229.727.928.63128.331.529.829.54028.33125.828.45045.232.334456343.842.742.7448026.625.925.42910027.327.526.631.812538.538.638.240.916026.224.823.729.12002933.724.132.725048.2322647.831540.929.222.541.340026.622.219.32750033.324.715.629.863028.320.913.727.180028.520.212.629.210002718.812.727.1125027.220.312.527.2160033.623.812.733.7200033.323.912.533.4250027.317.812.227.6315022.914.911.823.9400021.716.712.122.3500022.719.712.422.8630018.616.811.918.8800015.914.512161000019.318.412.219.61250015.815.211.815.91600012.212.211.512.3SPL43.733.927.843.7N4.32.114.3median 27.2median 20.3median 12.6median 27.2Delta5.34.24.95.240.633.935.237.435.932.629.92931.832.235.133.934.834.635.228.522.426.324.729.125.822.625.82429.72524.633.732.430.726.421.821.525.726.427.421.121.61926.42522.620.919.627.526.822.52117.526.22722.618.91726.928.926.318.716.229.53027.818.616.529.532.327.318.614.732.333.327.918.113.734.135.229.820.313.535.537.832.323.312.63839.334.425.312.139.439.33320.312.239.241.834.319.812.241.441.835.119.512.742.144.334.917.912.644.24231.618.113.142.241.431.216.113.341.437.226.615.613.637.132.321.714.613.732.628.418.21513.728.523.716.915.413.723.519.62115.313.518.716.11814.513.415.751.943.931.525.4527.34.11.50.77.4median 32.3median 27.3median 18.6median 13.6median 32.66.25.31.91.36.2hearing rangehide median Fan NoiseZotac ZBOX MI642 NanoBeelink GTR35 II-G-16512D00W64PRO-1T

Temperatur

Insgesamt geht der ZBOX MI642 Nano mit der entstehenden Hitze recht gut um. Aufgrund des kompakten Gehäuses ist nicht allzu viel Platz für optimierten Luftfluss, wodurch es unter Last sehr warm wird und oberhalb der CPU bis zu 50 °C erreicht. Um das Kühlvermögen nicht negativ zu beeinflussen, sollte auf der Oberseite also tunlichst nichts abgelegt werden. Auch gilt zu bedenken, dass kühle Luft an der rechten Seite angesaugt und auf der linken Seite wieder rausgeblasen wird. Auch diese Lüfteröffnungen sollten also auf alle Fälle offen bleiben.

Leider war es uns nicht möglich das Verhalten und die Performance des Prozessors unter maximaler Last zu testen, da sich der Nano nach der Hälfte unseres üblichen CPU-Stresstests mit Hilfe von Prime95 einfach abgeschaltet hat und sich seitdem auch nicht mehr einschalten lässt. Sehr wahrscheinlich ist das ein Problem mit unserem spezifischen Testgerät und kein übergreifendes Problem mit der gesamten Serie.

Leerlauf, linke Seite
Leerlauf, linke Seite
Leerlauf, hinten
Leerlauf, hinten
Last, linke Seite
Last, linke Seite
Last, hinten
Last, hinten

Energiebedarf

Dank seines ULV-Prozessors benötigt der ZBOX MI642 Nano recht wenig Energie. Im Leerlauf sind es weniger als 10 W und unter Last etwa 33 W mit einer initialen Spitze von 50 W. Angesichts der Tatsache, dass das Netzteil mit 65 W spezifiziert ist, liegt dieser Energiebedarf also voll im grünen Bereich. Während des Tests konnten wir keinerlei unerklärbares Verhalten bezüglich des Energiebedarfs feststellen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.46 / 0.47 Watt
Idledarkmidlight 8.9 / 9 / 9.9 Watt
Last midlight 33 / 58 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Pro

+ sehr kompaktes Gehäuse
+ stabiles VESA-Montage-System
+ einfacher Zugriff auf RAM und Speicher
+ adequate Performance
+ leise bei niedriger Last (z.B. Office)
+ gute Auswahl an Anschlüssen

Contra

- kein Thunderbolt 3
- billig wirkende Plastikkonstruktion
- nur SATA, kein NVMe
- schwache Grafikleistung
- keine internen Lautsprecher

Vorläufiges Fazit

Im Test: ZOTAC ZBOX MI642 Nano. Testgerät zur Verfügung gestellt von ZOTAC
Im Test: ZOTAC ZBOX MI642 Nano. Testgerät zur Verfügung gestellt von ZOTAC

Der Zotac ZBOX MI642 Nano ist mitnichten ein außergewöhnliches Gerät, insbesondere nicht für den abgerufenen Kaufpreis von rund 500 Euro. Es bricht keine Rekorde, indem es eine ausgesprochen performante GPU in einem kleinen Gehäuse unterbringt und bietet auch keine außergewöhnlichen oder einmaligen Features. Diesbezüglich schafft es der ZBOX MI642 Nano nicht sich von der stetig anwachsenden Masse an Kleinst-PCs abzusetzen.

Tatsächlich fällt der MI642 Nano in einigen Punkten sogar hinter die Konkurrenz zurück, zum Beispiel wenn es um die Speicherausstattung oder Auswahl an Anschlüssen geht. Die fehlende NVMe-Unterstützung ist in Anbetracht der Tatsache, dass viele Konkurrenten dieses schnellere Speicherformat unterstützen, besonders schmerzhaft. Auch das Fehlen von Thunderbolt 3 schränkt den ZBOX MI642 Nano unnötig ein.

Was der Kleinst-PC jedoch gut schafft ist es eine zuverlässige und stabile Plattform zu bieten. Der Core i5-10210U rechnet auch bei langanhaltender Last stabil und konsistent und macht den Nano zu einer guten Wahl für Büroanwender, die für 8+ Stunden am Tag einen zuverlässigen Begleiter brauchen. Das kompakte Gehäuse und die stabile VESA-Halterung dürften all jene Anwender ansprechen, die das Gerät am liebsten außer Sichtweite verstauen wollen.

Nicht unter den Tisch gekehrt werden darf allerdings das Problem, welches mit unserem Testgerät bei der Ausführung von Prime95 auftrat. Seit dem Absturz war es uns nicht mehr möglich das Gerät wieder zum Laufen zu bringen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass hier ein Defekt unseres Testgeräts vorliegt und es sich nicht um ein weiter reichendes Problem der gesamten Serie handelt. Trotzdem führte es dazu, dass wir unsere Tests nicht zum Abschluss bringen konnten (z. B. die DCP-Latenzen).

Die Konkurrenz ist breit aufgestellt und kommt aus verschiedenen Richtungen. Für etwa 150-200 Euro mehr bietet der Beelink GT-R eine etwas bessere CPU-Performance, eine deutlich bessere Grafikkarte und kommt bereits mit 16 GB RAM, einer schnellen NVME-SSD und einer großen SATA-Festplatte. Zum selben Preis erhält man außerdem Intels Frost-Canyon-NUC mit der gleichen CPU in einer noch kompakteren Verpackung mitsamt NVMe-Support, wenngleich hier ein paar Anschlüsse fehlen.

Für das Geld bietet Zotacs ZBOX MI642 Nano eine stabile CPU-Performance in einem kompakten Gehäuse. Viele vergleichbar kompakte Konkurrenten erreichen allerdings eine höhere Performance.

Da wir diverse Tests aufgrund des bereits erwähnten Totalausfalls nicht durchführen konnten, behalten wir uns eine abschließende Wertung vor, bis wir ein zweites Testgerät von Zotac erhalten haben, um die Tests nachzuholen.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Zotac ZBOX MI642 Nano Desktop Hands-On
Autor: Sam Medley, 21.10.2020 (Update: 28.10.2020)
Sam Medley
Editor of the original article: Sam Medley - Review Editor - @samuel_medley
Ich bin schon mein ganzes Leben lang ein "Technik-Freak". Nach meinem College-Abschluss in Mathematik arbeitete ich einige Jahre im Finanz- und Bankwesen, bevor ich eine Stelle als Systemanalytiker für meinen örtlichen Schulbezirk annahm. Seit Oktober 2016 arbeite ich mit Notebookcheck und habe es seither genossen, Nachrichtenartikel und Rezensionen zu schreiben. Zu meinen Interessengebieten gehören die geschäftliche Seite der Technologie, Retro-Gaming, Linux und innovative Gadgets. Wenn ich mich nicht gerade über ein elektronisches Gerät beuge oder Code für eine neue Datenbank schreibe, bin ich entweder draußen mit meiner Familie, spiele ein zehn Jahre altes Videospiel, oder sitze hinter einem Schlagzeug.