Notebookcheck

iOS 13 & iPadOS: Öffentliche Beta verfügbar

Das neue iPad-Betriebssystem kann ab sofort ausprobiert werden. (Bild: Apple)
Das neue iPad-Betriebssystem kann ab sofort ausprobiert werden. (Bild: Apple)
Seit heute sind öffentliche Beta-Versionen von iOS 13 und iPadOS zum Download verfügbar. Damit haben Kunden die Möglichkeit, die großen Betriebssystem-Updates schon einige Monate vor dem offiziellen Release auszuprobieren.

Bisher standen die Beta-Versionen nur registrierten Entwicklern zur Verfügung, seit heute erlaubt Apple auch Endverbrauchern, das Update vorab zu laden. Dazu ist lediglich eine Registrierung auf Apples Webseite zum Beta Software-Programm notwendig. Nach der Registrierung kann das entsprechende Profil auf einem iOS-Gerät nach Wahl installiert werden, das Update erhält man dann wie gewohnt über die Systemeinstellungen.

Da es sich um eine recht frühe Beta-Version handelt, sollte man vor der Installation dringend ein vollständiges Backup über iTunes oder via iCloud anlegen, um das Gerät im Falle eines Problems zurücksetzen zu können. 

iOS 13 bringt viele neue Features mit, wie zum Beispiel den lange erwarteten Dark Mode, eine verbesserte Fotos-App, umfangreiche Performance-Verbesserungen und vieles mehr. Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier zusammengefasst

iPadOS ist in vielerlei Hinsicht identisch mit iOS 13, allerdings hat Apple einige Anpassungen speziell für das iPad vorgenommen. Vor allem an der Benutzeroberfläche ändert sich einiges – Widgets kommen auf den Homescreen, Multitasking wird noch leistungsfähiger und erlaubt es sogar, mehrere Instanzen der selben App gleichzeitig laufen zu lassen. In der zugehörigen News gibt es mehr Infos zu den neuen Features von iPadOS.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > iOS 13 & iPadOS: Öffentliche Beta verfügbar
Autor: Hannes Brecher, 24.06.2019 (Update: 24.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.