Notebookcheck

Dell Latitude X1

Mit einem Gewicht von nur 1,2 kg und einem 12,1" Wide Aspect-WXGA-Display ist das Subnotebook Latitude X1 das derzeit leichteste Notebook von Dell und bei einem Preis von mind. 1450 Euro für maximale Mobilität gedacht.
Dies ist kein Testbericht, sondern eine kleine Präsentation des Modells.

Prozessor

Der Pentium M ist der derzeit bei weitem am Häufigsten in Laptops benutzte Prozessor. Im Vergleich mit anderen Prozessor-typen ist sehr schnell pro
Megahertz und sehr genügsam (siehe Prozessorvergleich). Um durch geringen Stromverbrauch die Akkulaufzeit zu verlängern und so die Verwendung unterwegs zu fördern wurde eine Ultra Low Voltage Version des Pentium M 733 mit sehr geringem Stromverbrauch eingebaut. Der gleiche Prozessor Pentium M 733 auch mit gleicher Taktfrequenz (1,1 MHz) ist indem von uns getesteten Twinhead Stylebook 10D eingebaut (ebenfalls ein Subnotebook und auch mit Ultra Low Voltage Version).

Grafikkarte

Die Grafikkarte Intel Graphics Media Accelerator 900 liegt in unserem Grafikkartenvergleich in der Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste).
Eigenschaften dieser Grafiklösung: 333 Mhz Core, 4 Pixelpipelines, Shared Memory, Direct X 9 Hardware Support;
Benchmarks: etwa 4000 / 900 3DMark 01 / 03;
Diese Karten können nur ältere Spiel noch flüssig darstellen, aktuelle Spiele höchstens mit erheblich reduzierten Details.
Im Vergleich zu den bisher von uns getesteten Notebooks ist die Grafikkartenleistung dieses Notebooks im Schlußfeld einzuordnen. Wir haben die Notebooks MSI Megabook S260 und Nexoc Osiris S607 getestet die ebenfalls Intel Graphics Media Accelerator 900 beinhalten.

Display und Gewicht

Das 12,1 Zoll Widescreen-Display ist ein eher seltenes Format bei Notebooks und wird für kleine leicht portable Notebooks verwendet.
Hier ein paar unserer getesteten Modelle mit dem gleichen Displaygrössenformat:
DTK-Book 12W-223
MSI Megabook S270
MSI Megabook S260

Aussergewöhnlich ist das Gewicht von 1,2 kg des Dell Latitude X1. Kein einziges der 40 bisher getesteten Notebooks ist so leicht. Das bereits oben wegen des gleichen Prozessors genannte Twinhead Stylebook F10D ist das leichteste bisher von uns getestete Notebook mit 1,5 kg.
Berücksichtigen muss man, dass das Subnotebook mit externem DVD-Multiformat-Brenner und Netzteil 2,1 kg wiegt.

Tastatur und USB

Die Enter-Taste ist kleiner als bei normalen Tastatur, aber immerhin am Rand der Tastatur. Die Pfeiltasten sind nicht vom Rest der Tastatur getrennt und klein (ungünstig für Spieler).

Die 2 USB-Anschlüsse links sind knapp bemessen und liegen obendrein sehr nahe übereinander, sodaß sich Stecker behindern könnten. Obendrein werden Linkshänder mit Maus durch Kabel behindert.

Test im Netz

Das Latitude X1 hat die deutsche Fachpresse sehr interessiert und wurde 3x getestet und bewertet:
PC Welt bewertete Preis/Leistung mit der Note 2.8 und die Ergonomie mit Note 1. Als Gesamtwertung gab es die mässige Note 3.
PC Professionell beurteilt die Ausstattung gut und die Ergonomie sehr gut mit einer Gesamtwertung gut.
Netzwelt lobt die gute Verarbeitung des Latitude X1.
Diese Werte kann man hier mit den im deutschsprachigen Raum bestbewerteten Notebooks vergleichen: Gesamtbewertung und Bestenliste

 

Dell Latitude X1

Ausstattung / Datenblatt

Dell Latitude X1Notebook: Dell Latitude X1
Prozessor: Intel Pentium M 733
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 128 MB
Bildschirm: 12.1 Zoll, 16:10, 1280x768 Pixel
Gewicht: 1.1kg
Bewertung: 74.43% - Befriedigend
Durchschnitt von 7 Bewertungen (aus 9 Tests)
Preis: 79%, Leistung: 56%, Ausstattung: 86%, Bildschirm: 68% Mobilität: 82%, Gehäuse: 85%, Ergonomie: 91%, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell Latitude X1

76% Subnotebooks
Quelle: Chip.de Deutsch
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar
andere Bewertungen als in älteren Tests
(von 100): 76, Preis/Leistung befriedigend, Mobilität 82, Ausstattung 81, Leistung 48, Ergonomie 86, Display 64
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 04.11.2006
Bewertung: Gesamt: 76% Preis: 75% Leistung: 48% Ausstattung: 81% Bildschirm: 64% Mobilität: 82% Ergonomie: 86%
75% Trend-Notebooks im Taschenformat
Quelle: Guter Rat! Deutsch
Im Test waren vier 12''-Notebooks mit den Bewertungen 2 x "gut" und 2 x "befriedigend". Auf Leichtigkeit und lange Akkulaufzeit getrimmtes Gerät; sehr leise (kein Lüfter); kein ideales DVD-Abspielgerät (Monitor mittelmäßig, nur ein Mono-Lautsprecher)
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

befriedigend
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.03.2006
Bewertung: Gesamt: 75%
82% Die besten Subnotebooks
Quelle: Chip.de Deutsch
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

(von 100): 82, Leistung 64, Mobilität 82, Ausstattung 91, Ergonomie 86, Display 72
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 82% Leistung: 64% Ausstattung: 91% Bildschirm: 72% Mobilität: 82% Ergonomie: 86%
60% Ultraportabel und doch mobil?
Quelle: Tom's Hardware Deutsch
Das Dell Latitude X1 wiegt ohne Netzteil und DVD/CD-Laufwerk nur 1130 g. Dennoch bietet es genügend Platz für eine noch angemessen große Tastatur. Mit seiner Pentium M 733 (1,1 GHz) in der Ultra-Low-Voltage-Ausführung kann das Latitude X1 aber recht gut mit nominell leistungsstärkeren Mobilcomputer seiner Klasse mithalten. Die Akkulaufzeit ist auf Grund der geringen Kapazität des Standardakkus eher bescheiden. Benutzer, die den Laptop längere Zeit im Akkumodus betreiben wollen, sollten besser gleich den Hochleistungsakku mit 4800 mAh zu 80 € mitbestellen.
sehr umfangreicher und voll ausgestatteter Testbericht mit vielen Seiten

3 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 60%
68% Dell Latitude X1
Quelle: PC Go Deutsch
Ein neues Modell in der Business-Reihe von Dell ist das schicke und nur 1152 Gramm leichte X1. Plus: Gewicht; Design. Minus: Akkulaufzeit; wird heiß
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

68 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 68%
80% Dell takes a crack at the ultra-portable market.
Quelle: PC Plus Deutsch
Intel’s Pentium M processor never ceases to amaze. Take the edition found in the new Dell Latitude X1 by way of an example – it’s the 1.1Ghz ultra low-voltage model. It never gets hot, places the tiniest of drains on the battery, and punches well above its weight in performance terms. After using it, you would swear this ultralight laptop is packing a 2Ghz CPU – this could be due to the chip’s 2MB L2 cache. Either way, it offers fantastic performance that belies the specifications.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 80%
Dell Inspiron X1
Quelle: c't Deutsch
Dell verkauft das Latitude X1 ab 1350 Euro, womit es zu den billigsten Subnotebooks zählt. Ein optisches Laufwerk ist nicht eingebaut; zum Lieferumfang gehört ein per USB angeschlossenes Gehäuse samt Kombilaufwerk (CDs brennen, DVDs lesen). Ein DVD-Brenner kostet 105 Euro Aufpreis, auch gibts Festplatten für das externe Gehäuse. 1,2 kg, kein Lüftergeräusch, gute Tastatur, brauchbares Display, preisgünstig, lange Laufzeit mit Zusatzakku, aber wenig Schnittstellen, sehr schlecht erweiterbar, langsam
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.08.2005
Dells leichtestes Notebook im Test
Quelle: Netzwelt Deutsch
In der uns vorliegenden Konfiguration wirkt das Latitude X1 mit 1.838 Euro nicht gerade günstig. Allerdings bleibt hier zu bedenken, dass wir in der ultraportablen Klasse schon Modelle für knapp 2.300, 2.500 und 3.000 Euro testeten. Dank der weitestgehend freien Konfigurierbarkeit beginnt der Einstieg in die Welt der leichten Subnotebooks schon bei vertretbaren 1.252 Euro. Das Bild des Latitude X1 mag nicht das beste sein, das externe optische Laufwerk und spartanische Schnittstellenaufgebot manche stören – dafür liegen die Stärken bei geringem Stromverbrauch, dem extrem niedrigen Gewicht sowie der guten Verarbeitung.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Verarbeitung gut
Testtyp unbekannt, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.07.2005
Bewertung: Gehäuse: 85%
80% Dell Latitude X1
Quelle: PC Welt Deutsch
Arbeitet man den ganzen Tag mit dem Notebook, will man auf jedes Gramm Gewicht, aber nicht auf Ergonomie und Akkulaufzeit verzichten. Dells Latitude X1 punktet in allen drei Bereichen. Extrem leichtes, sparsames und leises Unterwegs-Notebook. Im Vergleich mit den Minirechnern von Lenovo und Toshiba hält das Latitude X1 in Sachen Verarbeitung nicht ganz mit - Dells Rechenzwerg ist dafür aber deutlich günstiger.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Note 3, Preis/Leistung Note 2.8, Ergonomie Note 1
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.07.2005
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 82% Ergonomie: 100%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafikkarten hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem laufen.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.


733: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


12.1": Es handelt sich um ein relativ häufiges Displayformat für Subnotebooks. Es stellt die durchschnittliche Grösse für Subnotebooks dar. Netbooks dagegen haben noch kleinere Displays. Der Vorteil von Subnotebooks liegt darin, dass das Notebook klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Der kleine Display hat noch den Vorteil wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität weiter verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten etwas anstrengend für die Augen ist. Hohe Auflösungen sind nur bedingt nutzbar.

alle aktuellen 12 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.1 kg: Dieses Subnotebook/Netbook/UMPC, sofern man es als solches überhaupt bezeichnen kann, gehört zu den leichtesten Notebooks überhaupt und kann klarerweise hervorragend getragen werden. Es gibt kaum Sub-Notebooks, aber ein paar Netbooks in dieser extremen Gewichtsklasse. 7-9 Zoll Displays passen in diesen Gewichtsbereich.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Dell ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 16,4 % Marktanteil der weltweit zweitgrößte Hersteller von Personal Computern (HP 18,9 %, Acer 9,9 %, Lenovo 7,5 %). In Deutschland liegt Dell mit einem Marktanteil von 13,2 % derzeit auf Platz drei. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigt etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell vertreibt seine Produkte vorwiegend direkt. Kunden haben die Möglichkeit, per Internet, Fax oder telefonisch zu bestellen. Die Produkte werden erst zusammengestellt, nachdem der Kunde seine Bestellung aufgegeben hat.

alle aktuellen Dell-Testberichte


74.43%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Ähnliche Laptops

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

» Acer TravelMate 3002WTCI
Pentium M 740, 1.4 kg
» Leo Computer Delphin Talos D1200
Core 2 Duo T5600, 2.18 kg
» Smartbook i-2500V
Celeron M 430, 3.1 kg
» Wortmann Terra Aura 1200
Pentium M 740, 1.6 kg
» Panasonic Toughbook CF-T4
Pentium M 753, 1.5 kg
» Samsung Q30 Plus
Pentium M 753, 1 kg
» HP Compaq tc4200
Pentium M 750, 2.1 kg
» HP Compaq nc4200
Pentium M 740, 1.8 kg
» Asus W5
Pentium M 740, 1.8 kg
» Asus W5667AUP
Pentium M 740, 1.6 kg
» Alienware Sentia m3200
Pentium M 760, 1.9 kg
» Acer TravelMate 3000
Pentium M 740, 1.4 kg
» Asus U5A
Pentium M 750, 1.5 kg
» LG LE1600
Pentium M 758, 1.4 kg
» Toshiba Portégé R200
Pentium M 753, 1.3 kg
» MSI Megabook S260
Pentium M 740, 1.8 kg
» LG LW20
Pentium M 760, 1.9 kg
» Lenovo / IBM ThinkPad X41
Pentium M 758, 1.5 kg
» Dell Latitude D410
Pentium M 750, 1.8 kg
» Amoi T30-15
Pentium M 758, 1.8 kg
» Asus W5A
Pentium M 740, 1.8 kg
» Acer TravelMate 3002WTMI
Pentium M 740, 1.4 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Acer Aspire One D260-23797
Atom Z540, 10.1", 1.4 kg
» Asus U43F
Core i5 450M, 14.0", 2.3 kg
» Acer eMachines E525-901G1Mi
Celeron M 900, 15.6", 2.2 kg
» Hi-Grade Notino R5500
Core 2 Duo T6500, 15.4", 3.1 kg
» Sony Vaio VPCW12S1E
Atom N270, 10.1", 1.2 kg
» Asus Eee PC 900A
Atom N270, 8.9", 1 kg
» Asus Eee PC 900
Celeron M 353, 8.9", 1 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Dell Latitude X1
Autor: Stefan Hinum,  8.11.2005 (Update:  6.06.2013)