Notebookcheck

AMD stichelt gegen Intel: Tauschaktion des 8086K gegen Threadripper 1950X gestartet, AMD "übernimmt" Führung

AMD stichelt gegen Intel: Tauschaktion des 8086K gegen Threadripper 1950X gestartet, AMD "übernimmt" Führung
AMD stichelt gegen Intel: Tauschaktion des 8086K gegen Threadripper 1950X gestartet, AMD "übernimmt" Führung
Zum 40. Jahrestag seiner X86-Architektur verlost Intel 8.086 Stück der limitierten Ausgabe des Core i7-8086K. AMD macht sich einen Spaß daraus und bietet den ersten 40 Gewinnern im Gegenzug an ihren 8086K gegen einen AMD Threadripper 1950X zu tauschen.

Vor 40 Jahren schuf Intel die wegweisende X86-Architektur, welche nun mit dem Core i7-8086K gefeiert werden soll. Dazu hat der Hersteller kürzlich ein Gewinnspiel gestartet, bei dem 8.086 Stück der CPU verlost werden.

Im ewigen Konkurrenzkampf zwischen Intel und AMD haben Letztere nun zum werbewirksamen Gegenschlag ausgeholt und starten ihrerseits eine Art Gewinnspiel: Die ersten 40 Teilnehmer können ihren 8086K gegen einen Threadripper 1950X eintauschen! Angesichts der Tatsache, dass die Intel-CPU 6 Kerne bei 12 Threads bietet, der Threadripper aber 16 Kerne und 32 Threads also durchaus eine Überlegung wert, zumal die AMD-CPU normalerweise zum doppelten Preis gehandelt wird.

Ab dem 25. Juli soll die Aktion starten und AMD legt verbal noch einen drauf: AMD schätze die Fortschritte, welche Intel in den letzten vier Jahrzehnten erzielt hätte, nun wäre AMD aber „bereit zu übernehmen“. Aus rechtlichen Gründen ist das Gewinnspiel nur für US-amerikanische Teilnehmer gültig.

Quelle(n)

AMD via Gamestar

Bilder: AMD

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > AMD stichelt gegen Intel: Tauschaktion des 8086K gegen Threadripper 1950X gestartet, AMD "übernimmt" Führung
Autor: Christian Hintze, 19.06.2018 (Update: 19.06.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).