Notebookcheck

Apple iTunes: Neue Version 12.7 entfernt App Store, Books, Klingeltöne

Die neue iTunes-Version für Windows und macOS kommt ohne App Store.
Die neue iTunes-Version für Windows und macOS kommt ohne App Store.
iTunes wurde in den letzten Jahren immer größer, unübersichtlicher und langsamer. Mit der neuen Version 12.7 beginnt Apple eine Abspeckrunde. Nicht nur der App Store wurde komplett entfernt, auch Klingeltöne und E-Books verwaltet man künftig nicht mehr via iTunes.

Nicht nur iPhone 8 und iPhone X, die Apple Watch Series 3 und das Apple TV 4K sind neu, im Zuge des Apple-Launch-Events am vergangenen Dienstag hat der Konzern aus Cupertino auch seine berühmt-berüchtigte Management-Software für Windows und macOS erneuert. Im Gegensatz zu früheren Updates gewinnt die neue Version 12.7 aber nichts dazu, sie verliert jede Menge Features. Für viele dennoch ein Grund zur Freude, denn iTunes war in den letzten Jahren nicht gerade als übersichtliche und schnelle Software bekannt.

Apple beschränkt sich in der neuen Version auf die Verwaltung von Musik, Filmen, TV-Shows und Podcasts. Klingeltöne können mit iOS 11 direkt auf das iPhone gespielt werden, für die Verwaltung von E-Books ist künftig auch in Windows die iBooks-App für iOS zuständig. Die größte Änderung gibt es für den App Store, dieser wurde ebenfalls aus iTunes entfernt, Apps werden künftig nur mehr über die App am iOS-Gerät verwaltet. Internet Radio ist nun ein Teil der Music-Library. Mit der Entfernung des App Stores macht Apple prinzipiell auch den Weg für eine Verfügbarkeit von iTunes im Windows Store frei.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Apple iTunes: Neue Version 12.7 entfernt App Store, Books, Klingeltöne
Autor: Alexander Fagot, 14.09.2017 (Update: 14.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.