Notebookcheck

Asus: Erste Notebooks mit Ryzen-3000-Prozessoren in Deutschland verfügbar

Quelle: Asus
Quelle: Asus
Mit dem Asus FX505DY und FX705DY sind die ersten Notebooks mit AMD Ryzen 3000-Prozessoren in Deutschland verfügbar. Die verbauten Prozessoren verfügen hierbei über 4 Kerne und 8 Threads.

Nach der Ankündigung auf der CES im Januar 2019 sind die beiden neuen Asus-Gaming-Notebooks FX505DY und FX705DY jetzt endlich verfügbar. Hierbei handelt es sich um die ersten verfügbaren Notebooks, die mit Ryzen 3000-Chips ausgeliefert werden. So kommen die beiden Notebooks mit dem AMD Ryzen 5 3550H, der über 4 Kerne und 8 Threads verfügt, während der Prozessor mit 2,1 GHz (Boost: 3,7 GHz) getaktet ist. Da der Ryzen 5 3550H im Gegensatz zum 3500U, der ansonsten baugleich ist, über einen TDP von 35 Watt verfügt (3500U: 15 Watt), dürfte er seinen Boost bei angemessener Kühlung auch ausspielen können. Weiterhin verfügt der Chip über eine integrierte Vega 8-GPU. Mit dieser lassen sich anspruchslose Spiele auch durchaus gut spielen. Da es sich bei den Notebooks allerdings um Gaming-Notebooks handelt, erhalten beide Notebooks zusätzlich eine AMD Radeon RX 560X, die leistungstechnisch mit einer Nvidia Geforce GTX 1050 Ti Max-Q vergleichbar ist.

Was den Speicherplatz angeht, kann man bei den Notebooks eine Kombination aus einer bis zu 512 GB großen PCIe-SSD und einer 1 TB HDD auswählen. Leider kommen die neuen Notebooks nicht mit USB Type C bzw. Thunderbolt-Unterstützung auf den Markt. Ansonsten verfügt das Notebooks über 2 USB-Type-A-Ports, einen HDMI-Port, einen LAN-Anschluss, sowie einen Combo-Audioport.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Asus: Erste Notebooks mit Ryzen-3000-Prozessoren in Deutschland verfügbar
Autor: Cornelius Wolff, 14.02.2019 (Update: 14.02.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.