Notebookcheck

Asus W5F

Asus Werbetext

Das W5F verpackt seine Funktionen und speziellen Features in einem geschmeidigen und 1.6kg leichten Design. Zusammen mit dem integrierten kabellosen Mausempfänger sind sie mobiler als jemals zuvor.

Asus W5F

Ausstattung / Datenblatt

Asus W5F
Asus W5F
Prozessor
Intel Core Duo T2300 (Intel Core Duo)
Bildschirm
12.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel
Mainboard
Intel 945PM
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
1.6 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 79.17% - Gut
Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 11 Tests)
Preis: 73%, Leistung: 85%, Ausstattung: 77%, Bildschirm: - % Mobilität: 87%, Gehäuse: 85%, Ergonomie: 60%, Emissionen: - %

Testberichte für das Asus W5F

Dornröschens Notebook
Quelle: Digital Living Deutsch
Im Test waren vier Notebooks. Plus: gute Verarbeitung. Minus: Webcam-Probleme.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 05.08.2006
78% Rechenzwerge
Quelle: Connect Deutsch
Im Test waren sieben Notebooks mit den Bewertungen 7 x "gut". Es wurden unter anderem Kriterien wie Handlichkeit, Bedienung sowie Qualität getestet. Das Asus ist vergleichsweise groß und schwer, lässt das Testfeld aber in Sachen Rechenleistung locker hinter sich. Zudem vereint es jede Menge Ausstattung mit mehr als ordentlicher Ausdauer.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

392 von 500
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.06.2006
Bewertung: Gesamt: 78%
94% Filme & MP3s unerkannt runterladen
Quelle: PC Praxis Deutsch
Im Test waren 4 Notebooks mit Bewertungen von 1,3 bis 2,4. Schickes und handliches Notebook mit schwacher 3D-Grafikleistung
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Note 1.6 (gut), Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.06.2006
Bewertung: Gesamt: 94% Preis: 75%
79% ASUS W5F Core Duo Subnotebook
Quelle: Hartware Deutsch
Was bekommt der Käufer also letztendlich mit dem Asus W5F? Zunächst einmal ein Notebook mit schlanken 12-Zoll-Ausmaßen, einem geringen Gewicht und trotzdem enormer CPU-Leistung. Design und Layout kann man als durchaus gelungen ansehen. Auch das Zubehör kann sich sehen lassen. Nun sprechen wir hier aber auch über ein Gerät, welches preislich über 1800 Euro angesiedelt ist. Ein Preis, welcher sich nicht allein durch CPU-Power und ein teures Betriebssystem rechtfertigen kann. In Punkten wie dem nicht fest schließenden Deckel, den zu harten Maustasten oder kleinen Unschönheiten in Verarbeitung und Handhabung leistet sich das W5F Fehler, die sicher nicht weltbewegend sind, in einer solchen Preiskategorie aber nicht unbedingt erwartet werden.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 7.9, Preis/Leistung 5, Leistung 8, Ausstattung 9, Mobilität 9, Ergonomie 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.05.2006
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 50% Leistung: 80% Ausstattung: 90% Mobilität: 90% Ergonomie: 60%
Die neue Generation
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Das W5F von Asus ist das erste Notebook mit der nun bereits dritten Generation der Centrino-Mobiltechnologie. Als solches ist es mit einem Core-Duo-Prozessor ausgestattet. Und auch ansonsten entspricht es wohl sehr genau einem typischen Notebook, wie Intel es sich vorstellt. Plus: Core-Duo-Prozessor eingebaut; Widescreen-Display; Integrierter DVD-Brenner; Zwei Akkus im Lieferumfang; 1,3-Megapixel-Kamera integriert.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.03.2006
90% A 12in ultra-portable powered by Intel's fantastic Core Duo processor
Quelle: PC Plus Deutsch
Say what you want about Intel’s iffy Pentium desktop processors, but with its latest mobile CPU, the awesome Core Duo, there’s simply no denying it: Intel has a killer on its hands. In a full-sized notebook Core Duo packs an impressive dual-core punch. When squeezed into the puny frame of a 12in ultra-portable, however, the combination of portability and massive grunt is faintly ridiculous. AMD’s competing Turion 64 mobile chip doesn’t stand a chance, even with the advantage of 64-bit data addressing extensions. Core Duo is a very fine thing and so, on the whole, is this diminutive Asus laptop. It’s extremely compact for a system packing a full-fat mobile processor. The W5F supports the complete range of Core Duo processors, right up to the T2600 2.16GHz chips.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4.5 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.03.2006
Bewertung: Gesamt: 90%

Ausländische Testberichte

Asus W5F
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Asus W5F is somewhere between being an ultraportable and just "portable". The W5F features a 12.1" widescreen glossy display, built-in optical drive, the Intel Core Duo processor and excellent battery life. It's a well built notebook with a nice design and is moderately priced at around $1,700. The Asus W5F design is very simple, it uses straight edges and clean lines. My model is black and there are no antennas or any other external features sticking out. I don't think it's as stylish or trendy as the Sony and not as business-like as the IBM/Lenovo ThinkPad laptops but rather falls somewhere in between those notebooks. Asus W5F is a definitive best buy for anybody looking for a small, slim, portable, durable and powerful notebook under $2,000!
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Preis/Leistung gut, Leistung sehr gut, Mobilität gut, Verarbeitung solid, Ausstattung mangelhaft, Akkulaufzeit gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.07.2006
Bewertung: Preis: 85% Leistung: 95% Ausstattung: 60% Mobilität: 85% Gehäuse: 85%
Dual Hardcore
Quelle: Stuff Magazine Englisch EN→DE
Elegant, kraftvoll und ein toller Gegenwert fürs Geld.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.07.2006
54% Asus W5F
Quelle: CNet Englisch EN→DE
With ultraportable laptops, manufacturers usually push for smaller and lighter machines, even if doing so requires the sacrifice of some features. But the Asus W5F is one of a new breed of ultraportables (which also includes the Dell XPS M1210 and the Lenovo 3000 V100) that retain a little bit of bulk and weight in exchange for a rich feature set and a larger screen size. The 3.9-pound Asus W5F provides a great range of multimedia features, including a built-in double-layer DVD burner, a 100GB hard drive, and strong, though not amazing, performance. Given its $1,799 price and stingy support policy, however, we have a hard time recommending it over similar models from larger manufacturers.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

5.4 von 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.06.2006
Bewertung: Gesamt: 54%
80% Asus W5F Core Duo Notebook
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
The immediate comment our photographer made when he first saw the Asus W5F was, “is it for girls?” He has a point. The W5F is small, neatly formed and clad in iPod white, enhanced with some rather fetching blue lights. It’s cool, but looks wise it’s a world away from a masculine ThinkPad. However, it would be unwise to dismiss the W5F merely as a style affectation. With a 2GHz Intel Core Duo CPU there’s no doubt that this notebook punches above its fairly modest 1.6Kg weight. This notebook is currently available with Intel Core Duo T2300 and T2400 CPUs but this version featuring the 2GHz T2500 will be available from June. The suggested price will be around £1,399 but actual online prices are likely to be lower.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(von 10): 8, Preis/Leistung 8, Leistung 8, Ausstattung 8
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.05.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 80% Ausstattung: 80%
Asus W5F 12-inch Core Duo Notebook Review
Quelle: PC Perspective Englisch EN→DE
The following is a summary, otherwise click here to head to the complete review. The complete review has MUCH more detail about features and design. Today on PC Perspective we are reviewing the Asus W5F 12" laptop. This review is the first of many more such reviews that will help you make informed purchasing decisions. So without further ado, here comes the Asus W5F. As far as a ultra-portable laptop goes, the Asus W5F has everything and then some -- an integrated camera, a bonus Blue Tooth mouse, and even digital audio output. Sure it does not play games very well, but I challenge you to find a 12.1" laptop that does!
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Leistung schnell, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.04.2006
Bewertung: Leistung: 85% Mobilität: 85%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
12.1":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.6 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
79.17%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Asus Startseite

Übersicht der W5 Serie

Testberichte für das Asus W5F

Preisvergleich

Geizhals.at/

Asus W5F

eVendi.de

Asus W5F

Preistrend.de

Asus W5F

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

12.1 Zoll

Dieses Displayformat kann man als grosses Subnotebook-Format bezeichnen. Der Vorteil liegt darin, dass das ganze Notebook relativ klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Das kleine Display hat noch den Vorteil relativ wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten etwas anstrengend für die Augen ist. Hohe Auflösungen sind schwer nutzbar. Prüfen Sie auch in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

1.6 kg

Es handelt sich um ein relativ leichtes Notebook, das einigermaßen bequem getragen werden kann.

Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Asus

Asus ist ein internationaler Hersteller mittlerer Grösse. Im deutsch- und englischsprachigen Raum werden in jüngerer Zeit sehr viele Notebook-Modelle von Asustec getestet. Allerdings schafften es in diesen Tests bisher relativ wenige Modelle in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung und Preis/Leistungs-Bewertung.

Ähnliche Laptops

Asus U5F
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte anderer Hersteller

Samsung Q35-Caderu
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Samsung Q35
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Toshiba Satellite U200-161
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Samsung Q35-Cotezaa
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Benq Joybook S61
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3020
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Averatec 2460
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3022WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Fujitsu-Siemens Amilo Si1520
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3012WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus Eee PC 1201NL
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270
Elonex Sliver
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270
Asus S121
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom Z520
Zepto Notus A12
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Mobile A A110
Sony Vaio VGN-G21XP
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7500
Dell Latitude D430
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7600
Dialogue Flybook VM
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Samsung Q35 Pro T5600 Bamit
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Samsung Q35 Pro T7200 Benson
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Acer TravelMate 6291
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Twinhead Stylebook H12Y
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Twinhead Stylebook H12M
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Toshiba Portégé R300
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
LG LW25 BVRG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Asus F9F
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3205
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2350
Wortmann Terra Mobile-Home M 1210
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Asus W5F
Autor: Stefan Hinum, 17.06.2006 (Update: 15.01.2013)