Notebookcheck

Samsung Q35-Caderu

Samsung Q35
Samsung Q35

Samsung Q35-Caderu

Ausstattung / Datenblatt

Samsung Q35-Caderu
Samsung Q35-Caderu
Prozessor
Intel Core Duo T2300 (Intel Core Duo)
Bildschirm
12.1 Zoll 16:10, 1280 x 768 Pixel, WXGA
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
1.9 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 81.67% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 4 Tests)
Preis: 90%, Leistung: 87%, Ausstattung: 84%, Bildschirm: 91% Mobilität: 83%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 63%, Emissionen: - %

Testberichte für das Samsung Q35-Caderu

81% Subnotebooks
Quelle: Chip.de Deutsch
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar
andere Bewertungen als im älteren Test
(von 100): 81, Preis/Leistung gut, Mobilität 83, Ausstattung 84, Leistung 81, Ergonomie 59, Display 91
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 04.11.2006
Bewertung: Gesamt: 81% Preis: 85% Leistung: 81% Ausstattung: 84% Bildschirm: 91% Mobilität: 83% Ergonomie: 59%
Kompakt, leicht und aktuell
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Im neuen Q35 kombiniert Samsung einen aktuellen Core-Duo-Prozessor mit einem 12,1-Zoll-Display im Widescreen-Format. Das Ganze steckt in einem 1,9 Kilogramm leichten Gehäuse. Für wen ein solches Notebook die richtige Wahl ist, verraten wir Ihnen hier. Plus: Aktueller Core-Duo-Prozessor; Nur 1,9 Kilogramm schwer; Kompakte Abmessungen; Augenfreundliches Widescreen-Display; Gute Akku-Laufzeiten.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 16.07.2006
79% Für die breite Masse waren Subnotebooks von Samsung bisher ein Traum.
Quelle: Connect Deutsch
Mit dem Q35 Caderu für 1499 Euro rückt die Erfüllung in greifbare Nähe. Viele Muskeln, kein Fett: Samsung packt volle Notebook-Leistung in ein Subnotebook-Gehäuse. Leicht, aber dafür teuer und leistungsschwach - es fällt manchmal schwer, sich für Subnotebooks zu erwärmen. Nicht so beim Samsung Q35 Caderu: Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1499 Euro kostet es zwar immer noch rund 500 Euro mehr als der durchschnittliche Notebook-Käufer ausgeben will, doch für die besonders kleinen Mobilrechner werden gerne auch mal 1000 Euro mehr fällog.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 78.6, Leistung 86, Ausstattung 80, Ergonomie 71, Akkulaufzeit 80
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 04.07.2006
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 86% Ausstattung: 80% Ergonomie: 71%
85% Samsung Q35-T2300
Quelle: Chip.de Deutsch
Preishit mit Schönheitsfehlern: 1400 Euro sind für ein Subnotebook verblüffend günstig. Da überrascht es noch mehr, dass es das Samsung Q35-T2300 sogar auf den zweiten Platz der Top 10 schafft. Tolle Eckdaten zum Schnäppchenpreis. Nur sollte man das Samsung Q35-T2300 pfleglich behandeln.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 85, Preis/Leistung sehr gut, Leistung 93, Ausstattung 87, Mobilität 83, Ergonomie 59
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 25.06.2006
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 95% Leistung: 93% Ausstattung: 87% Mobilität: 83% Ergonomie: 59%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
12.1":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.9 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Samsung: Die Samsung Group ist der größte südkoreanische Mischkonzern. In der Samsung-Gruppe waren 2014 489.000 Menschen beschäftigt, und sie gehört zu den weltweit größten Unternehmen gemessen an Umsatz und Marktstärke. Der Name Samsung bedeutet im Koreanischen "Drei Sterne" und repräsentiert die drei Söhne des Firmengründers. Das Unternehmen wurde 1938 als Lebensmittelladen gegründet. Mit der 1969 gegründeten Tochter Samsung Electronics nahm Samsung die Fertigung elektrotechnischer Artikel in Angriff, wobei man sich frühzeitig auf Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte konzentrierte. Weitere Zweige, in denen der Großkonzern tätig ist, sind Maschinenbau, Automobile (Hyundai), Versicherung, Großhandel, Immobilien und Freizeit. Samsung ist ein international tätiger Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich der Marktanteile und Testberichten. 2015 und 2016 hatte Samsung einen Marktanteil am globalen Smartphone-Markt von etwa 24-25% und war damit klarer Marktführer. Am Laptop-Sektor ist Samsung von 2014-2016 auf Rang 8 des globalen Hersteller-Rankings mit 1.7-2.7%.  2016 schlitterte Samsung wegen explodierender Smartphone-Akkus und einer mißlungenen Rückruf-Aktion in eine Krise.
81.67%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Samsung Startseite

Produktpräsentation für die Samsung Q35 Serie

Testberichte für Samsung Q35-Caderu

Preisvergleich

Geizhals.at

Samsung Q35-Caderu

eVendi.de

Samsung Q35-Caderu

Preistrend.de

Samsung Q35

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Vergleich mobiler Prozessoren.

12.1 Zoll Display

Dieses Displayformat kann man als grosses Subnotebook-Format bezeichnen. Der Vorteil liegt darin, dass das ganze Notebook relativ klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Das kleine Display hat noch den Vorteil relativ wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten etwas anstrengend für die Augen ist. Hohe Auflösungen sind schwer nutzbar. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

1.9 kg

Dieses Gewicht tritt am Häufigsten bei kleinen 11-13 Zoll Sub-Notebooks auf, die damit hervorragend tragbar sind. Bei Notebooks mit grösserem Display ist dieses Gewicht ausgezeichnet.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Samsung

Samsung ist ein international tätiger Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich der Marktanteile und vielen Testberichten. Samsung-Modelle erhielten bisher ausgezeichnete Gesamt-Bewertungen deutsch- und englisch-sprachiger Magazine, auch die Preis-Leistungs-Beurteilungen können sich sehen lassen.

Ähnliche Laptops

Samsung Q35
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Samsung Q35-Cotezaa
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte anderer Hersteller

Toshiba Satellite U200-161
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Benq Joybook S61
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Toshiba Tecra M6
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3020
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Averatec 2460
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3022WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Fujitsu-Siemens Amilo Si1520
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Toshiba Portégé M400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Asus W5F
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3012WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Elonex Sliver
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270
Dell Latitude D430
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7600
Dialogue Flybook VM
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Samsung Q35 Pro T5600 Bamit
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Samsung Q35 Pro T7200 Benson
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Acer TravelMate 6291
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Twinhead Stylebook H12Y
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Twinhead Stylebook H12M
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
LG LW25 BVRG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Asus F9F
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3205
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2350
Wortmann Terra Mobile-Home M 1210
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Toshiba Portégé R400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Packard Bell EasyNote BU45
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Asus W5fe
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
Lenovo / IBM ThinkPad X60T
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Samsung Q35-Caderu
Autor: Stefan Hinum,  1.08.2006 (Update: 15.01.2013)