Notebookcheck

Asus U5F

Asus U5F
Asus U5F

Asus U5F

Ausstattung / Datenblatt

Asus U5F
Asus U5F
Prozessor
Intel Core Duo T2300 (Intel Core Duo)
Bildschirm
12.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel
Mainboard
Intel 945GM
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
1.4 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 83.4% - Gut
Durchschnitt von 5 Bewertungen (aus 9 Tests)
Preis: 85%, Leistung: 81%, Ausstattung: 82%, Bildschirm: 87% Mobilität: 78%, Gehäuse: 83%, Ergonomie: 86%, Emissionen: 71%

Testberichte für das Asus U5F

Sparsame Begleiter - U5F-2A122P
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Im alltäglichen Umgang fällt das ASUS U5F durchweg positiv auf. Die Standardtastatur erlaubt intuitive Bedienung und überzeugt durch einen eindeutigen Druckpunkt.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Ergonomie gut
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 05.01.2007
Bewertung: Ergonomie: 80%
85% Die Präsentation ist in fünf Minuten da!
Quelle: Facts Deutsch
Im Test waren 15 Notebooks mit Bewertungen von 442 bis 736 von jeweils 800 Punkten. Das U5F besitzt eine schlanke Bauform und ist ein leistungsfähiger Begleiter.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

679 von 800, Leistung sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 05.01.2007
Bewertung: Gesamt: 85% Leistung: 90%
81% Subnotebooks - Asus U5F-2A028H
Quelle: Chip.de Deutsch
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar

(von 100): 81, Preis/Leistung gut, Mobilität 74, Ausstattung 82, Leistung 86, Ergonomie 82, Display 89
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 04.11.2006
Bewertung: Gesamt: 81% Preis: 85% Leistung: 86% Ausstattung: 82% Bildschirm: 89% Mobilität: 74% Ergonomie: 82%
Klein, aber flott
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Erstaunlich schnell für ein Subnotebook bewältigt das U5F den Benchmark-Parcours. Mit 245 Performance-Punkten bei Mobile Mark 2005 steht der Kleine dem großen Bruder A7JC kaum nach. Herkömmliche Office-Anwendungen oder das Erstellen von MP3- oder MPEG-Dateien bereiten also keine Probleme. Chancenlos ist das Subnotebook jedoch, wenn es ums Spielen geht. Quake 4 ist selbst in 640 x 480 Pixeln mit 16,2 Frames pro Sekunde unspielbar langsam. Alle übrigen Spielebenchmarks ergeben ähnlich ernüchternde Ergebnisse. Aber fürs gelegentliche Spielchen ist das U5F ohnehin nicht gemacht. Es soll unterwegs als zuverlässiges Werkzeug dienen und nicht groß zur Last fallen.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Display gut, Leistung gut, Verarbeitung zufriedenstellend, Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 31.10.2006
Bewertung: Leistung: 85% Bildschirm: 85% Mobilität: 85% Gehäuse: 75%
Asus U5F
Quelle: Stiftung Warentest Deutsch
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

(in Noten): Leistung 2.6, Display 2.4, Ergonomie 2.0, Akkulaufzeit 2.5
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.10.2006
Bewertung: Leistung: 84% Bildschirm: 86% Ergonomie: 90%
79% Asus U5F2A028H
Quelle: Connect Deutsch
Das U5F ist ein Subnotebook mit 12-Zoll-Display und Intel-Grafik. Ist diese Kombination überhaupt zum Spielen geeignet? Modern: Das Asus setzt, wie es sich für einen zukunftssicheren Office-Helfer gehört, auf einen ExpressCard-Slot. Dass einfachere oder ältere Spiele auf ihm recht flüssig laufen, erfreut umso mehr.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 79, Leistung 68.8, Ausstattung 80.8, Ergonomie 92, Akkulaufzeit 74.4
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.10.2006
Bewertung: Gesamt: 79% Leistung: 69% Ausstattung: 81% Ergonomie: 92%
81% Test Asus U5F
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Asus U5F entpuppt sich als schmucker und agiler Begleiter für unterwegs. Ganz klar für diesen Mobilitätsaspekt sprechen folgende Punkte: Geringes Gewicht, robustes und kompaktes Gehäuse, ein helles und spiegelfreies Display das auch im Freien einigermaßen einsetzbar ist und die Ausstattung mit zwei unterschiedlich großen, auswechselbaren Akkus. Etwas getrübt werden könnte das Vergnügen durch eine nicht optimale Schnittstellenanordnung, den eher schlechten Kontrast des Displays sowie in besonders ruhiger Umgebung durch einen ständig laufenden Lüfter.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(in %): 81, Display 86, Leistung 72, Mobilität 75, Verarbeitung 90, Ergonomie 85, Emissionen 71
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.09.2006
Bewertung: Gesamt: 81% Leistung: 72% Bildschirm: 86% Mobilität: 75% Gehäuse: 90% Ergonomie: 85% Emissionen: 71%
Magerstufe
Quelle: Business & IT Deutsch
Mit einem entspiegelten Display und einem integrierten Mikrofon hat das Asus mit dem U5F auch an Geschäftsleute gedacht.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.09.2006
91% Notebooks mit Neidfaktor
Quelle: PC Praxis Deutsch
Ein vor allem für den Einsatz mit Office-Anwendungen sehr gut geeignetes Subnotebook, dem allerdings Grafikperformance fehlt.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Note 1.9
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.09.2006
Bewertung: Gesamt: 91%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
12.1":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.4 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
83.4%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Asus Startseite

Produktseite des Asus U5F

Testberichte für Asus A5F

Preisvergleich

Geizhals.at Asus U5F

Preistrend.de Asus U5F

eVendi.de Asus U5F

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Vergleich mobiler Prozessoren.

12.1 Zoll Display

Dieses Displayformat kann man als grosses Subnotebook-Format bezeichnen. Der Vorteil liegt darin, dass das ganze Notebook relativ klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Das kleine Display hat noch den Vorteil relativ wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten etwas anstrengend für die Augen ist. Hohe Auflösungen sind schwer nutzbar. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

1.4 kg

Dieses Subnotebook gehört zu den Leichtesten überhaupt und kann hervorragend getragen werden.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Asus

Asus ist ein internationaler Hersteller mittlerer Grösse. Im deutsch- und englischsprachigen Raum werden in jüngerer Zeit sehr viele Notebook-Modelle von Asustec getestet. Allerdings schafften es in diesen Tests bisher relativ wenige Modelle in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung und Preis/Leistungs-Bewertung.

Ähnliche Laptops

Asus W5F
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte anderer Hersteller

Benq Joybook S61
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3020
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3022WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Fujitsu-Siemens Amilo Si1520
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3012WTMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer TravelMate 3010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus Eee PC 1201NL
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270
Elonex Sliver
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270
Asus S121
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom Z520
Zepto Notus A12
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Mobile A A110
Sony Vaio VGN-G21XP
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7500
Dell Latitude D430
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo U7600
Fujitsu-Siemens LifeBook Q2010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Dialogue Flybook VM
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Sony Vaio VGN-G11XN
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1500
Sony Vaio VGN-G11VN/T
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1500
Toshiba Portégé R300
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3205
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2350
Toshiba Portégé R400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo U2400
Samsung Q40-Pro
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Lenovo / IBM ThinkPad X60T
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400
Samsung Q40-Pro U1400 Silver
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Panasonic Toughbook CF-W5
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Panasonic Toughbook CF-T5
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Dell Latitude D420
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1300
HP Compaq nc2400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo U1400
Lenovo / IBM ThinkPad X60
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Samsung Q35-Caderu
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300, 1.9 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Asus U5F
Autor: Stefan Hinum (Update: 15.01.2013)